zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.01.2002, 16:47   #1
MikeG
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Österreich
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Forum !

Ich beabsichtige den Ankauf einer Truppe Cory`s für mein 500er-Becken.
Nun habe ich folgende Arten näher ins Auge gefasst:
C. Melanistius
C. Arcuatus
C. Panda
C. Metae

Diese Auswahl erfolgte eigentlich nur nach optischen Kriterien in Abhängigkeit der von meinem Aquariumladen "lieferbaren" Arten - C. Metae sind dabei meine Favoriten.

Nun zu meinen Fragen:
Welche dieser Arten kann ich (mit welchem Aufwand) nachzüchten ?
Passen "meine" Rahmenbedingungen:
Becken: 500 l brutto
Bodengrund: Sand
Bepflanzung: dicht, fast alles schnellwachsende Arten
Beleuchtung: 5 x 58 W LSL
Filter: externer Mattenfilter, ca 300 l/h Umwälzung
Wasserwerte: Temp 25 Grad, KH ~ 3, PH ~ 6,8, No2 nn, No3 max 5 mg/l.
Besatz: 6 Kakadu-BB, 20 Sichelsalmler, ~ 40 Amanogarnelen, 1 L 191, 2 Schmetterlings-BB.


Zusatzfrage:
In einem anderen Becken halte ich Gruppe Corys, bei deren Artenbestimmung ich mir schwer tue.
Vielleicht fällt es euch leichter, ein Bildchen dieser Art hab ich hier abgelegt:

http://www.geocities.com/bravorix/Co.../corydoras.htm

Danke im voraus für eure Antworten

MfG
Michael GASSER



MikeG ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.01.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.01.2002, 16:53   #2
MikeG
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Österreich
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ups..... falsche Rubrik.
Tut mir leid - war doch eine lange Nacht ....

Könnte das ein Admin bitte zu den Fischen verschieben - danke.

MfG
Michael GASSER
MikeG ist offline  
Alt 01.01.2002, 22:28   #3
Magic_Mario
 
Registriert seit: 11.12.2001
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Mike!

Zitat:

Zusatzfrage:
In einem anderen Becken halte ich Gruppe Corys, bei deren Artenbestimmung ich mir schwer tue.
Vielleicht fällt es euch leichter, ein Bildchen dieser Art hab ich hier abgelegt:
Es handelt sich um einen C.pinheiroi von Dinkelmeyer 1995.
Herkunft Brasilien / Rio Madeira,
Rio Jaciparana
Max. Größe 5.7 cm
Wasser: pH:6.0 - 8.0 GH: 2.0 - 25.0
Wassertemp.: 22 - 26°C

Sollte das Foto von deinem Tier sein dann gratuliere ich dir, denn es handelt sich um ein extrem schönes Exemplar.

Zu den Zuchtbedingungen melde ich mich ein bißchen später nochmal (Zeitmangel).

mfg, Mario
Magic_Mario ist offline  
Alt 01.01.2002, 23:04   #4
Fisseler
Standard

Hallo Michael
Also, Corydoras-Welse lassen sich eingentlich leicht züchten, wenn es sich nicht um Importe handelt, sondern um Nachzuchten.
Dazu füttert man die Welse gut an, am besten mit Lebendfutter, dadurch bildet sich bei dem Weibchen ein deutlicher Laichansatz. Das ablaichen löst man durch eine Temperaturabsenkung um etwa 5°C beim Wasserwechsel aus, aber nur für etwa 1-2 Tage. Wenn`s nich klappt nach ein paar Tagen nochmal versuchen aber nur wenn das Weibchen einen deutlichen Laichansatz zeigt( von oben sieht es deutlich dicker am Bauch aus).
Das AQ sollte gut mit Wurzel und Höhlen ausgestattet sein um einen guten Laichplatz zu bieten. Du solltest auch mehr Männchen als Weibchen haben.

Bis denn
Hartmut
Fisseler ist offline  
Alt 02.01.2002, 00:54   #5
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Michael

jaja, der Versuch eine unbekannte cory-Art zu bestimmen...
Um die Verwirrung zu vergrössern, seien Dir noch zwei andere Bildchen gegönnt:

http://www.pvas.com/photos/sodalis.jpg
http://www.pvas.com/photos/reticulatus.jpg

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 02.01.2002, 01:32   #6
Magic_Mario
 
Registriert seit: 11.12.2001
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Mike!

Zitat:
MikeG schrieb am 2002-01-01 10:47 :
Hallo Forum !

Ich beabsichtige den Ankauf einer Truppe Cory`s für mein 500er-Becken.
Nun habe ich folgende Arten näher ins Auge gefasst:
C. Melanistius
C. Arcuatus
C. Panda
C. Metae

Diese Auswahl erfolgte eigentlich nur nach optischen Kriterien in Abhängigkeit der von meinem Aquariumladen "lieferbaren" Arten - C. Metae sind dabei meine Favoriten.

Nun zu meinen Fragen:
Welche dieser Arten kann ich (mit welchem Aufwand) nachzüchten ?
Passen "meine" Rahmenbedingungen:
Becken: 500 l brutto
Bodengrund: Sand
Bepflanzung: dicht, fast alles schnellwachsende Arten
Beleuchtung: 5 x 58 W LSL
Filter: externer Mattenfilter, ca 300 l/h Umwälzung
Wasserwerte: Temp 25 Grad, KH ~ 3, PH ~ 6,8, No2 nn, No3 max 5 mg/l.
Besatz: 6 Kakadu-BB, 20 Sichelsalmler, ~ 40 Amanogarnelen, 1 L 191, 2 Schmetterlings-BB.
Zur Züchtung:
Gleich vorweg es wurden alle deiner aufgezählten Corydoras Arten schon erfolgreich nachgezüchtet.
Man kann jetzt nicht pauschal sagen welche Art am leichtesten zu züchten ist, denn es gehört meistens viel Gedult und arbeit dazu.
Natürlich kommt es bei Idealbedingungen auch oft zu Zufallszuchten, ist aber nicht die Regel.
Zuerst ist es wichtig gesunde Corydoras mit indakten Barteln zu haben. Für die Zucht empfiehlt sich ein Verhältnis von 1 Weibchen zu 3 Männchen.
Optimal wären mind. 2W und 6M.
Jungtiere eignen sich natürlich nicht zur Nachzucht, es sollten schon ausgewachsene Corydoras sein.
Dannach ist füttern angesagt, vorzugsweise Lebendfutter, kann auch mit Gefrierfutter im Wechsel gegeben werden. Mit Tabs alleine wirst du nicht viel Erfolg haben.
Wenn sich die Fische wohl fühlen wirst du nach einiger Zeit bei den Weibchen ein Laichausschlag erkennen können.
Nun solltest du mit wöchentlichen 80% TWW beginnen und zwar mit ca. 5°C kälterem Wasser als Beckentemperatur. Nach jedem TWW den Heizstab abgeschaltet lassen und nach ca. 12h wieder einschalten damit das Wasser nicht sofort wieder Normaltemnp. erreicht.
Wenn alles funktioniert hat laichen die Weibchen oft 1-2 Tage nach dem TWW.
Wenn nicht werden die Wasserwechsel wöchentlich wiederholt.
Nicht aufgeben ich habe dieses Prozedere selbst schon über 2 Monate lang durchgezogen und dann erst Erfolg gehabt.
Sollten sie endlich gelaicht haben währe es günstig den Laich in ein eigens Becken oder in eine Schale zu übersiedeln und weiter zubehandeln.

Du siehst schon es ist doch nicht ganz so einfach wie man oft hört.
Du hast auch sicher schon festgestellt, dass Corydoras züchten in einem großen Becken wie deines, mit viel Arbeit verbunden ist.
Geigneter wären hier kleine Becken mit wenig Bewuchs un Sandboden denn da ist der Laich leichter aufbindbar.

mfg, Mario.
Magic_Mario ist offline  
Alt 02.01.2002, 03:33   #7
MikeG
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Österreich
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute !

Bedanke mich für die eure Antworten :smile:

@ Mario
>Es handelt sich um einen C.pinheiroi von >Dinkelmeyer 1995.

Bist du dir sicher ?
Bei "meinen" Corys setzt sich die Körpermusterung im wesentlichen auch auf der Heckflosse fort. Im Aquarienatlas Foto Index hat der dort abgebildete C. pinheiroi aber ausgeprägte Senkrechtstreifen an der Heckflosse....

@ Roland
>jaja, der Versuch eine unbekannte cory-Art >zu bestimmen...
>Um die Verwirrung zu vergrössern, seien Dir >noch zwei andere Bildchen gegönnt:
>http://www.pvas.com/photos/sodalis.jpg
>http://www.pvas.com/photos/reticulatus.jpg

Den reticulatus kann ich imo ausschließen, die Rückenflosse hat auf "deinem" Foto einen ausgeprägten schwarzen Fleck. Meine Corys haben den nicht..

Der sodalis schaut imo genau so aus wie meine Art.... grübel, grübel.

MfG
Michael GASSER

MikeG ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.01.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Corydoras und Sand - Welche Körnungsgröße ?? Captain Nemo Archiv 2004 3 02.02.2004 07:57
Welche Corydoras zu Südamis? S'chn T'gai Nepahytozerus Archiv 2003 6 04.12.2003 19:52
Corydoras -welche Art?- Dämu Archiv 2002 14 11.12.2002 18:21
Corydoras napoensis, welche Temp.? Dirk O. Archiv 2002 12 08.03.2002 16:53
Welche C-Nummer hat Corydoras kanai? Lorenz Ringeisen Archiv 2002 5 03.02.2002 17:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.