zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2002, 00:13   #1
Christopher
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 55XXX bei Mainz
Beiträge: 959
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich habe in meinen Becken verschiedene Arten von Cryptocorynen und auch Echinodorus.

Vor einiger Zeit, als ich noch nicht gedüngt habe, wuchesn die Echinodorus fast gar nicht und sie bekamen gelbe und durchlöcherte Blätter. Die Cryptocorynen wuchsen eigentlich zufriedenstellend.

Seitdem ich mit Ferrdrakon dünge, wachsen die Cryptocorynen sehr gut, aber die Echinodorus immernoch fast gar nicht.

Dabei heißt es doch, dass Crypt. so emfpindlich seien (z. B. beim umsetzen) und die Echin. so robust.

Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht?

Ich habe die Crypt. auch schon mehrfach umgesetzt, aber nie haben sie auch nur ein Blatt abgeschmießen!

Würde mich mal interessieren. Vielleicht bekommt den Crypt. auch unser ziemlich hartes Wasser gut? Und den Echin. eher weniger?
Christopher ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.01.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.01.2002, 00:28   #2
Silke P.
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Greußen
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christopher,
was düngst Du? Nur Flüssigdünger? Gibst Du CO2 zu?

Echinodorus mögen einen recht fetten Bodengrund. Versuchs mal mit Bodendüngetabletten, die Du direkt an die Wurzeln der Pflanze drückst. Alternativ sollen auch Futtertabletten gehen, hab ich selbst aber nie ausprobiert.
Silke P. ist offline  
Alt 19.01.2002, 00:42   #3
Christopher
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 55XXX bei Mainz
Beiträge: 959
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ja, das ist Flüssgdünger. Ansonsten mache ich nichts. Kein C02, keine Bodenplatte etc.

Mich wundert's nur, dass dann die doch so empfindlichen Cryptocorynen wachsen...

Ich habe C. wendtii und die andere Cryptocorynen-Art kenne ich nicht. Sie ist braun und ähnelt der C. wendtii.

An Echinodorus habe ich E. bleheri, E. quadricostatus und E. osiris "Rose"
Christopher ist offline  
Alt 19.01.2002, 01:06   #4
Silke P.
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Greußen
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christopher,
das kann an sehr verschiedenen Dingen liegen.
Am Licht, Cryptos kommen mit sehr viel weniger aus, am CO2-Gehalt des Wassers....

Die einzelnen Pflanzenarten benötigen unterschiedlich viele Nährstoffe. Für die eine reicht es, der anderen ist es zu wenig.
Es gibt Nährstoffe, die hauptsächlich über die Wurzeln aufgenommen werden, andere werden hauptsächlich direkt über die Blattoberflächen aufgenommen.
Möglich, daß die Echis einen größeren Anteil über die Wurzeln aufnehmen.

Jede Art hat hinsichtlich der Wuchsparameter ihre eigenen Optimumsbereiche. Die eine wächst, die andere nicht.

Wenn Nährstoffmangel vorliegt, hilft oft schon eine Flüssigdüngung. da dies bei Dir in sachen Echinodorus gar nichts gebracht hat, vermute ich, daß die Ursache eher nicht in der Düngung zu suchen ist.


Silke P. ist offline  
Alt 21.01.2002, 15:56   #5
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christopher,

versuche es mal mit Cryptodünger von Tetra. Laß Dich nicht vom Namen irritieren, ist ein Bodengrunddünger in Tablettenform. Ich pflege auch die "Rose". Die bekommt von mir alle 4 Wochen eine viertel Tablette an die Wurzel gedrückt. Zusätzlich gebe ich aber auch CO2 ins Wasser. Wenn Du nicht zu viele Pflanzen hast, sollte aber die Tabletet alleine schon reichen.
Ralf L. ist offline  
Alt 22.01.2002, 20:55   #6
Belga
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gelbe Flecken weisst eigentlich auf einen Eisenmangel hin. Benutzt du Vollduenger oder nur Eisenduenger? Manchmal hilft es auch, wenn man die Pflanzen einfach ein bisschen in die Hoehe zieht, dass sich die WUrzeln ein wenig lockern. Aber nur ganz leicht ziehen, nicht rausreissen! :wink:

Gruessle Belga
 
Sponsor Mitteilung 22.01.2002   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vallisnerien & Cryptocorynen Julia Rüdle Archiv 2002 4 01.12.2002 22:41
Vallisnerien vs. Cryptocorynen Holger W Archiv 2002 15 14.10.2002 11:15
Temperatursenkung bei Cryptocorynen Stefan_K Archiv 2002 15 19.07.2002 13:47
Vallisnerien und Cryptocorynen-> geht ned?? Dudy Archiv 2002 2 23.05.2002 23:08
Vermehrung von Echinodorus osiris & Echinodorus cordifol Marc Danner Archiv 2002 5 01.05.2002 16:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:05 Uhr.