zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2002, 16:22   #1
guido66de
 
Registriert seit: 29.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 141
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

die Notwendigkeit eines reinen Welsbeckens nimmt immer größere Formen an (wo stelle ich es bloß hin :grin:
Meine bisherigen Überlegungen sehen folgendermaßen aus:
Becken ca 1,0m bis 1,20m lang, Tiefe 60cm bis 70 cm, Höhe 40 cm - also eine Sonderanferigung.
Innenfilter als abgetrennter Kammerinnefilter.
Feiner Kies, viele Wurzeln und Bepflanzung mit div. Anubias, Valnesien und Javafarn.

Beleuchtung ???? Hat jemand eine Idee von welcher Firma man eine Abdeckung in den o.g. Maßen bekömmen könnte (Bioplast fände ich optimal).

Gruß Guido
guido66de ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.01.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.01.2002, 18:29   #2
Martin K.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Guido,
ich stehe vor demselben Problem.

1,30 x 0,70 m.

Habe nirgends was entdeckt.

Werde den Selbstbau angehen.
Gruß
Martin
 
Alt 25.01.2002, 05:08   #3
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Guido,
nehm mal an, dass Dir dieser thread bekannt ist?
http://www.aquarienforum.de/forum/sh...&threadid=2779
 
Alt 25.01.2002, 17:06   #4
guido66de
 
Registriert seit: 29.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 141
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Walter,

kannte ich noch nicht - Danke !

Leider habe ich nicht das größte vertrauen in meine eigenen handwerklichen Fähigkeiten und am Platz mangelt es leider auch.

Gruß Guido
guido66de ist offline  
Alt 25.01.2002, 17:48   #5
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Guido,
Zitat:
Leider habe ich nicht das größte vertrauen in meine eigenen handwerklichen Fähigkeiten
also ich bin handwerklich auch eher unbegabt, der Selbstbau einer Abdeckung ist aber nicht sehr schwierig. Die benötigten Holzbretter kann man sich in jedem Baumarkt zuschneiden lassen, dort bekommt man auch die nötigen Leuchten. Das ganze noch zusammenschrauben und mit Holzleim oder Bootslack gut versiegeln, fertig.

Zitat:
und am Platz mangelt es leider auch.
verstehe ich jetzt nicht, am Platz fürs Aquarium oder fürs zusammenbauen der Abdeckung?

Im übrigen würde ich eine Aquariengröße von 130 cm Länge empfehlen, die Leuchten sind deutlich güstiger.

Gruß Werner
 
Alt 25.01.2002, 18:18   #6
guido66de
 
Registriert seit: 29.08.2001
Ort: Köln
Beiträge: 141
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Walter,

eher am Platz für den Zusammenbau, werde dann wohl warten müßen, bis das Wetter besser ist und dann auf dem Balkon handwerkeln.
Nimmst du "normal" Lichtsysteme aus dem Baumarkt. Ich dachte es müßten spezielle, feuchtigkeitsgeschützte Systeme sein ?

Gruß Guido
guido66de ist offline  
Alt 25.01.2002, 18:40   #7
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Guido,
Zitat:
Hallo Walter,
bin zwar nicht Walter :wink:

Zitat:
Nimmst du "normal" Lichtsysteme aus dem Baumarkt. Ich dachte es müßten spezielle, feuchtigkeitsgeschützte Systeme sein ?
Im Baumarkt gibt es auch Leuchtbalken für Naßräume, die Abdeckung entferne ich allerdings immer. Kosten im Sonderangebot meist so um die 20 DM (in € hab ich noch keine gekauft :wink. Die passenen von der Länge gut auf ein 130er Becken, die Kleineren sind deutlich teurer.
Gruß Werner
 
Alt 25.01.2002, 19:07   #8
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

also, ähem, ich benutze auch dies 1,22 m langen günstigen Leuchtstoffröhren-Komplettangebote aus dem Baumarkt, sogar die ganz einfachen, nicht wasserdichten. Die kosten so 10-12 DM (weiß auch noch nicht den Euro-Preis). Sie sind bei einem Becken seit dem 14.12. im Einsatz, bisher ohne Probleme, trotz reichlich Kondenswasser.
Das muß natürlich jeder selber wissen, ob er das wagt, ist natürlich immer mehr Risiko, als spezielle Feuchtraumlampen. Ich habe allerdings genau diese Leuchtröhren schon seit Jahren im Pferde-Offenstall im Einsatz, wo es auch feucht ist und sie teilweise sogar im Regen hängen, es gab nie Probleme. Im Gegensatz zu den extra für draußen geeigneten Halogenstrahlern *grmpf*

Zu der Länge Lampen und Becken:
Da diese 1,22 m Leuchten einfach die günstigsten sind, weil Standardmaß, habe ich bei meinem 1 m Becken die Abdeckeung einfach etwas länger gemacht. Jetzt wird der Filter neben dem Becken eben auch beleuchtet, stört aber nicht. Ist aber Geschmachssache, der Preisunterschied war aber bei uns enorm, kürzere Leuchten kosteten das 5fache!

Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 25.01.2002, 19:20   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Amy,
Zitat:
also, ähem, ich benutze auch dies 1,22 m langen günstigen Leuchtstoffröhren-Komplettangebote aus dem Baumarkt, sogar die ganz einfachen, nicht wasserdichten.
psst, nicht weitersagen, die nehm ich auch :wink:. Wollte ich nur nicht als Empfehlung nennen, nicht das mich dann jemand schimpft :wink:.

Ansonsten vollste Zustimmung.

Zitat:
Da diese 1,22 m Leuchten einfach die günstigsten sind, weil Standardmaß, habe ich bei meinem 1 m Becken die Abdeckeung einfach etwas länger gemacht. Jetzt wird der Filter neben dem Becken eben auch beleuchtet, stört aber nicht. Ist aber Geschmachssache, der Preisunterschied war aber bei uns enorm, kürzere Leuchten kosteten das 5fache!
Dazu hab ich auch noch einen Tipp, wenn der Unterschrank ausreichend groß ist oder ebenfalls selbst gebaut wird, kann man (frau auch :wink das ganze mit einer Art Verkleidung tarnen. Sieht super toll aus und man kann sämtliche Technik dahinter verstecken.
Gruß Werner
 
Alt 25.01.2002, 19:42   #10
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
WernerK schrieb am 2002-01-25 13:20 :
psst, nicht weitersagen, die nehm ich auch :wink:. Wollte ich nur nicht als Empfehlung nennen, nicht das mich dann jemand schimpft :wink:.
:grin: :grin: :grin:

Zitat:
Dazu hab ich auch noch einen Tipp, wenn der Unterschrank ausreichend groß ist oder ebenfalls selbst gebaut wird, kann man (frau auch :wink das ganze mit einer Art Verkleidung tarnen. Sieht super toll aus und man kann sämtliche Technik dahinter verstecken.
Geht bei mir nicht, weil sich der Sims, auf dem das Becken steht, zuspitzt. Der ist dann nur noch so breit wie der Filter. Wäre er genauso breit geblieben, hätte ich eh ein längeres Becken hingestellt :grin: Zu groß kanns ja fast nie sein :wink:

Sonst ist das sicher ne ideale Lösung.
Ich täume ja immer noch vom 3m Becken, in die Wand eingelassen...

Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.01.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welsbecken ??? Koralle kalle Archiv 2004 2 08.02.2004 15:07
Welsbecken-Pflanzen Gast2 Archiv 2003 7 30.04.2003 12:10
Besatzvorschläge für ein Welsbecken 80 Liter Suesse86 Archiv 2002 11 18.08.2002 14:33
Welsbecken - geht da was? Dunkelzahn Archiv 2002 4 20.05.2002 13:34
Pflanzen für Welsbecken Grinsekatze Archiv 2002 4 20.01.2002 21:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:44 Uhr.