zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.02.2002, 08:59   #1
Horst S.
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: D-52074 Aachen
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

... aber ich hab' einfach getan, konnte nicht widerstehen.
Seit Sohnemann mich Hals über Kopf mit AQ konfrontiert hat, suche ich ja selbst ein etwas größeres Becken, und heute... der Glücksgriff! Über die Zeitung beim ersten Mal Gucken: 4 Jahre altes komplettes 200-l-Juwel mit Eheim-Aussen-Riesenpott, Schrank, alles wie neu, voll eingerichtet, bepflanzt mit Besatz (2 Skalare, 3 Welse, grosse und kleine Schmerle) für 170 EU - ich konnte nicht nein sagen und freu mich wahnsinnig!

Morgen besorge ich ein Fahrzeug und paar Helfer.
Hab schon Suche gemacht und will das wie folgt durchziehen:
Skalare große Schmerle mit 'nem Topf rausheben und mit AQ-Wasser in Kübel setzen. Soviel Altwasser mitnehmen, wie möglich. 1/3 Wasser und die anderen Fische drin lassen, den grossen Stein, unter dem der dicke Wels sitzt, rausnehmen und dann auf einer 10-mm-Filzmatte im Auto langsam fahren. Nachher die grossen mit dem Altwasser wieder reinsetzen und alles wieder so herrichten, wie es war.
Werd' mir auch aufschreiben, wie gefüttert wurde und WW-Intervalle, und das dann möglichst ohne Änderung so weiter handhaben.

Müsste doch so gehen? Schreibt mir bitte, wenn ich da was falsch plane - ich will keinen Fehler machen. Morgen um 3 geht's los, ich werd' vorher hier nochmal lesen.
Bin mir unsicher, wieviel Wasser zum Transport drin bleiben kann, wegen dem Gewicht. Möchte nicht, dass es während dem tragen auseinander bricht!

Drückt mir bitte die Daumen, dass nix schief geht!

Liebe Grüße, Horst
Horst S. ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.02.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.02.2002, 09:10   #2
Sven S.
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: 85356 Freising
Beiträge: 933
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Horst,
Glückwunsch zum Schnäppchen :smile:
Ich würde aber das Becken komplett leerräumen, die Gefahr, daß es mit Kies und Wasser bricht ist sehr gross. D.H.:
-Soviel Wasser wie möglich mitnehmen.
-Alle Fische abfangen, in mehrere Behältnisse , möglichst irgendwie verdunkelt und temp.isoliert transportieren
-Kies komplett ausräumen und mitnehmen
-Fische nach Transport in eine grosse Wanne (Neue Mörtelwanne oder dunkle Waschwanne etc.)
-Filter möglichst lange laufen lassen, nach Transport sofort an das Fischbehältniss anschliessen.
-Kies wieder ins Becken , nur die oberste schicht waschen.
-Einrichten, wie gewohnt :smile:
-nach dem Einrichten warten bis das Wasser wieder klar ist. Wenn die Wanne gross genug ist, haltens die Fische leicht 1 Tag in der Wanne aus.
-natürlich Nitrit im Auge behalten, aber is ja klar :smile:
Auf diese Art hab ich mein 160l Becken während meiner Studienzeit 2mal umgezogen, ohne Probleme.
Viel Erfolg
Sven

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sven S. am 2002-02-02 03:14 ]</font>
Sven S. ist offline  
Alt 02.02.2002, 09:12   #3
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Horst S. schrieb am 2002-02-02 02:59 :

Horst,

Glückwunsch :smile:

> Skalare große Schmerle mit 'nem Topf
> rausheben und mit AQ-Wasser in Kübel
> setzen. Soviel Altwasser mitnehmen, wie
> möglich.

Gut, sollten 2/3 des Wassers sein, ich denke das Angebot stammt aus dem Aachener Raum :smile:

Filter sollte im Wasser nicht länger als 1 Stunde unterwegs sein, wenn länger dann Wasser aus dem Filter und feucht transportieren. Ideal wäre ein kurzer Transport und den Filter sofort wieder als erstes in Betrieb nehmen an einem Eimer.


> 1/3 Wasser und die anderen Fische drin
> lassen, den grossen Stein, unter dem der
> dicke Wels sitzt, rausnehmen und dann auf
> einer 10-mm-Filzmatte im Auto langsam
> fahren.

Soweit so gut, aber ...

das Becken dürfte dann

a) noch zu schwer sein

und b) die Gefahr eines Bruches der Bodenscheibe besteht dann.

Alternative:

das Becken bis auf 3 cm Wasserstand über Boden leeren, in den Wagen trnasportieren, dann auf 8-10 cm den Wasserstand auffüllen mit Altwasser aus dem Becken und vorsichtig fahren. Ist der Tarnsport kurz, etwa 1/4 Stunde, kannst Du den 3 cm Wasserstand lassen.

Am Zielort alles umgekehrt, Wasser wieder absenken und dann in Eure Wohnung tragen.

Anschließend wieder auffüllen, dabei kann ein Wasserwechsel von bis zu 20 % nicht schaden. Becken aufheizen, währenddessen Transporteimer mit den Fischen nahe einer Heizung stellen und abdecken.Die Tiere nicht sofort ins Becken geben, Es wird selbst bei 18° Außentemp abkühlen, d.h. beim Transport die Autoheizung auf voll stellen.


> Nachher die grossen mit dem Altwasser
> wieder reinsetzen und alles wieder so
> herrichten, wie es war.

O.k.


> Werd' mir auch aufschreiben, wie gefüttert
> wurde und WW-Intervalle, und das dann
> möglichst ohne Änderung so weiter
> handhaben.

Nicht notwenig, Stelle das Becken schnell auf die höheren WW-Intervalle um, evtl. stufenweise, die Fütterung in den ersten beiden Tagen moderat, am ersten Tag also morgen nichts, am zweiten wenig und schauen, ob sie fressen, ab dem 3. Tag wieder normal.

> Bin mir unsicher, wieviel Wasser zum
> Transport drin bleiben kann, wegen dem
> Gewicht. Möchte nicht, dass es während dem
> tragen auseinander bricht!

s.o. Du musst bedenke, 6 cm Kies und 1/3 Wasser wären immer noch etwa 70-80 kg Gewicht auf der Bodenscheibe, wäre mir zuviel. Wenn Du eine Holztrage hast, wird es gehen, so blank würde ich das mit 1/3 Wasser nicht riskieren.


> Drückt mir bitte die Daumen, dass nix
> schief geht!

Klar doch.
 
Alt 02.02.2002, 09:15   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nachtrag,

Du schriebst Juwel Becken. Die dürften 6 mm Glas haben, dann solltest Du auf jeden Fall eine Trage haben, 8 mm Glas wären besser, dann geht das mit dem Absenken des Wassers (selber vor einigen Wochen gemacht), bei Juwel weiß ich das nicht aus dem Kopf.

Duie Alternative von Sven geht auch, dann ist aber der Filter entscheidend, der darf auf keinen Fall länger als eine Stunde mit Wasser leer stehen.
 
Alt 02.02.2002, 10:12   #5
Øle!
 
Registriert seit: 07.10.2001
Ort: Bremen, Deutschland
Beiträge: 419
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf!

:wink:

Gruß
Øle!
Øle! ist offline  
Alt 02.02.2002, 11:30   #6
Marcus
 
Registriert seit: 27.06.2001
Beiträge: 200
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Horst,

wuerd mir gar nicht soviel Sorgen um das Wasser machen. Da sind eh nicht soviele Bakterien drin. Hauptsahce ist, dass der Filter inkl. original Filtermaterial mitkommt. Ausserdem ist der Bodengrund wichtig. Wenn die beiden Sachen gewaehrleistet sind, kannst Du das Wasser im Prinzip vergessen. Musst nur gucken, dass Du die Fische langsam umgewoehnst, wenn Dein Wasser andere Werte aufweist, als das, in dem sie jetzt sind.
Kies wuerd ich aber auch aus dem Aquarium nehmen und in Eimer packen, das ist sonst zu gefaehrlich. Der Kies muss nur feucht bleiben, aber das wird er schon. Benutz mal die Suche Funktion des Forums hier. Ich kann mich an einen Beitrag von Joachim Mundt erinnern, indem er diese Umzugssache nochmal etwas ausfuehrlicher beschrieben hat. Lohnt sich, sich das nochmal anzugucken.

Gruss,
Marcus
Marcus ist offline  
Alt 02.02.2002, 14:06   #7
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
noch ein tipp zum bodengrund mitnehmen,brauchst ne große wanne,da sämtlichen bodengrund rein, achte darauf das viel wasser in der wanne ist, sonst sterben die bakterien!
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 02.02.2002, 17:17   #8
Horst S.
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: D-52074 Aachen
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, ich danke Euch allen für die Tips.

Die Fische kommen in Eimer mit Decken drum.
Werd' mir aus einer dicken Spanplatte und Dachlatten 'ne Trage bauen. Dann müsste das mit dem Kies eigentlich gehen, wenn ich das Wasser so weit wie möglich ablasse und das AQ vom Schrank auf die Trage schiebe. Sonst müsste ich ja alle Pflanzen rausreissen; das haben die bestimmt nicht so gern. Im Auto kommen dann wieder paar cm drauf. Die Fahrt dauert nur 15-20 min.

Nochmal Danke für die Unterstützung mitten in der Nacht! :wink:
Grüße, Horst


<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Horst S. am 2002-02-02 11:19 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Horst S. am 2002-02-02 11:20 ]</font>
Horst S. ist offline  
Alt 04.02.2002, 13:35   #9
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Horst,

was Du vorhast, habe ich im letzten Monat 3x gemacht, es hat jedes Mal gut funktioniert. Wie ich mit mit den Becken umgezogen bin, habe ich bereits in einem anderen Beitrag gepostet => lies Dir 'mal meine Antwort in folgendem Thread durch:
http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...c=9501&forum=1

Anmerkung: Ich würde Sand als Bodengrund nehme

Gruss
Gast ist offline  
Alt 04.02.2002, 20:36   #10
Horst S.
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: D-52074 Aachen
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rainer,

hast vielleicht schon mitbekommen, dass auch bei mir alles gut geklappt hat.

> Anmerkung: Ich würde Sand als Bodengrund nehmen.

Daran hab' ich auch schon gedacht wegen den Welsen. Ich will aber noch warten. Hab kein gutes GEfühl, jetzt nach dem Umzug direkt so eine gravierende Veränderung vorzunehmen, zmal ich kein Becken habe, wo ich die Tiere vorübergehen umsetzen konnte. Und jetzt gleich nochmal Stunden in Eimern mit Einfangstress könnte dann doch zuviel sein.

Am liebsten würde ich den Sand Stück für Stück aufschütten und dabei den Kies allmählich entfernen. Spricht denn etwas dagegen, Sand auf den vorhandenen Kies aufzuschütten? (Hm, am Ende mein Wurm/Egel im Boden...?)

Gruss Horst

PS: Möchte mich hier auch nochmal bei allen bedanken, die mich so nett unterstützen! Was täte ich ohne Eure wertvolle Hilfe, ganz ehrlich!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Horst S. am 2002-02-04 14:45 ]</font>
Horst S. ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.02.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
auch wenn ich nerve...hmf nachträglich einbauen....hilfe amazona Archiv 2003 35 14.12.2003 15:05
Ok, ich stelle mich auch vor Parkwächterin Archiv 2003 1 13.07.2003 22:18
Stell ich mich auch mal vor :) Gromit Archiv 2003 2 21.01.2003 18:42
Will ich mich auch mal vorstellen MAIK13 Archiv 2001 0 06.07.2001 02:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:18 Uhr.