zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.02.2002, 03:46   #1
JoyW
 
Registriert seit: 28.10.2001
Ort: München
Beiträge: 337
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich stand heute mal wieder vor den Schaubecken eines Zoogeschäfts und da gingen mir so einige Dinge durch den Kopf,...

In zwei jeweils ca. 50 Liter großen Becken saßen jeweils eine ca. 10-12 cm große Prachtschmerle. Ohne Artgenossen in einem Miniaquarium.

Es standen an beiden Becken keine Preise für die Schmerlen dran also nehme ich an, dass der Händler sie vielleicht nur als kleine "Attraktion" hält. Naja, und das stößt mir ein wenig bitter auf.

Da sind nun diese Schwarmtiere in einem viel zu kleinen Becken und werden dort ihr Leben fristen.

Das größte Aquarium das ich momentan besitze fasst 300 Liter bei 1,2 Metern Länge. Somit könnte ich den Schmerlen auch keine guten Bedingungen geben - aber immerhin bessere als die im Händlerbecken ...

Andererseits, wenn ich nun wirklich aus Mitleid die beiden großen Schmerlen und zur Schwarmbildung noch ein paar kleinere kaufe, dann lacht sich doch der Händler ins Fäustchen, ... ich will ehrlich gesagt nicht, dass so ein Händler daran noch was verdient. Allerdings sollte das auch nicht auf Kosten der Fische gehen.

Das Ganze gibts ja nicht nur bei Fischen, ist ja bei Rennmäusen, Kaninchen etc. relativ dasselbe.

Man kann einfach nicht jedes Tier dem es schlecht geht kaufen, ausserdem sind meine Bedingungen ja auch nicht ideal.

Was meint ihr denn generell zu dem Thema?

Schönen Gruß,
Katja
********************
moin - ich bin SeeGaul
irgendwer hat mein (liebes) seepferdchen gestohlen und das macht mich sehr sehr sauer
der feige dieb soll sich bei mir mit meinem pferdchen melden oder...
Click the image to open in full size.
...oder - naja ... blutwurst
********************

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: SeeGaul am 2002-02-28 14:26 ]</font>
JoyW ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.02.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.02.2002, 04:06   #2
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Katja,
was für ein Händler war es denn, ich meine, was für ein Gefühl hattest Du da?
Könnte es sein, daß sie ihm vielleicht von jemandem zurückgebracht wurden und deshalb kein Preis?
So aus der Ferne kann ich das nicht beurteilen, vielleicht fragst Du ihn mal.
Allgemein würde ich mich beim Fischkauf aus Mitleid zurückhalten, es werden dann bloß noch mehr Fische nachbestellt.
Ich muß mich auch immer zurückhalten.
Gruß Katharina
kuki ist offline  
Alt 27.02.2002, 04:42   #3
JoyW
 
Registriert seit: 28.10.2001
Ort: München
Beiträge: 337
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Also ich hab von dem Laden einen äußerst positiven Eindruck. Die Becken und der ganze Laden ist sauber und ordentlich. Becken in denen irgendwelche Krankheiten grassieren werden markiert und aus diesen Becken werden keine Fische mehr verkauft.

Die Preise sind im Vergleich ziemlich hoch.

Allerdings hält er zum Beispiel ca. 10 junge Feuerschwänze (labeo bicolor oder so) zusammen in einem Becken. (ich habe nachgefragt, die stammen tatsächlich aus einer NACHZUCHT!)

Ansonsten,.. durchweg positiv.

Die kleinen Prachtschmerlen die er hatte waren auch immer in Schwärmen zusammen.

Naja, also das mit dem Zurückbringen könnte schon sein, aber warum trennt er sie? er hätte noch ein paar große Becken mit verschiedenen Wasserwerten, da wäre sicher was passendes dabei,..

Schönen Gruß,
Katja

JoyW ist offline  
Alt 27.02.2002, 05:01   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

a) wenn Du das Becken nicht zu voll hast,

b) die Tiere gesund sind

c) dann kaufen.

Wenn Du aber noch kleinen hinzusetzen möchtest, auf jeden Fall und dringend rate ich Dir Quarantäne an.
 
Alt 27.02.2002, 05:16   #5
Rolf K.
 
Registriert seit: 26.10.2001
Ort: im Internet
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi JoyW,
10 junge Feuerschwänze, Nachzucht und seriös ?

Das wundert mich jetzt aber.

Gruß Rolf
Rolf K. ist offline  
Alt 27.02.2002, 05:17   #6
Horst S.
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: D-52074 Aachen
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielleicht war es wirklich ein guter Zoohändler und er hat Tiere in Quarantäne, vieleicht um genauer zu beobachten... das wäre ja dann super. Man müsste grad heraus fragen "was ist mit denen, warum sind sie einzeln".
Andererseits, wenn sie vernachlässigt würden, aus Mitleid kaufen - da muß ich an Ralfs Satz in Smalltalk denken - wie schnell macht man sich zum Mülleimer von Profitgeiern... Das ist mir auch etwas in die Knochen gefahren! Je mehr Tiere aus Mitleid gekauft werden, ganze Tierheime bereit gestellt werden, umso mehr betreibt der Händler sein Geschäft. Für ihn ist das verkaufte Ware, nichts lieber, wie wenn sie weggeschmissen wird, um sie neu zu kaufen - hart formuliert. Ich habe mit einem über dieses Thema gesprochen, er hat das mehr oder weniger wortwörtlich gesagt.

Man befindet sich dann wirklich in einer Zwickmühle und muß für sich selbst entscheiden, was einem wichtiger ist, das Tun des Händlers zu boykottieren odereinem Tier zwar nicht die besten, aber doch bessere Lebensbedingungen zu bieten.

Was ist denn zB, wenn man so handelt, als hätte man einen Menschen, womöglich gleichwertigen Alters vor sich vergleichbaren Bedingungen, wie sie das Tier augenblicklich hat. Dann schlägt die Waage schon wieder bedenklich Richtung pro Kauf aus, oder auch nicht... hm

Ich denke das muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich hätte bei meinem Gebrauchtkauf auch sagen können, nee, die und die Fische mußt Du behalten, sonst kauf' ich's nicht. Wäre einfacher gegangen und auch unwesentlich teurer gewesen. aber ich hab's nun mal gemacht, dachte mir, tust Du halt gleich ein gutes Werk an den Tieren, gibst sie in gute Hände, hast dann auch Dein AQ. Nunja, anders gelaufen, aber es tut mir auch nicht leid. Ok, war ja auch kein Händler, aber was weiß ich, wer das war :???:

Ich würde die Fische vielleicht auch nehmen, solange es sich halbwegs mit meinem AQ verträgt und sie es nicht nur minimal besser haben, aus reiner Menschlichkeit gegenüber den Tieren. Das darf zB nicht heissen, dass ich in mein über- oder unpassend besetztes Becken noch die Problemkinder des Händlers
hinzupferche.

Grüße,
Horst

Horst S. ist offline  
Alt 27.02.2002, 16:21   #7
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,Katja u. ihr anderen Tierfreunde
...tja,das ist (d)eine schwere Entscheidung.
Ich bin da ähnlich "veranlagt" u. kann es daher nur zu gut nachvollziehen.
Wir hatten 14 Jahre (u.A.!) einen Kater,den wir aus dem Urlaub aus Tunesien mitbrachten.Es war auch eine "Entscheidung aus dem Bauch heraus",da dieses Kerlchen ein Krüppel war,d.h. er hatte nur einen Stummelschwanz u. sollte im meer landen.Er war nun wirklich weder gesund noch einen "schönheit",aber wir sind zum Tierarzt,haben uns eine Schlafpille für den Flieger besorgt u. eine "zertifikat"(grins),daß das Tier gesund ist u. ausgeführt werden darf...
naja,kaum in Deutschland angekommen haben wir Wochen beim Arzt gehangen u. einiges an Geld(u.Nerven)gelassen.Der Kater war meht tod als lebendig wenn man die Ärzte hörte u. sollte bei jeder kleinsten Krankheit zukünftig eigentlich keine Chance haben....
nun ja,er wurde gut 13 Jahre alt,leider (nur),aber diese hatte er wenigstens u. er war der schönste Kater(für unss :smile
Zu dieser Zeit,das muß ich noch kurz anfügen,arbeitete ich nebenbei oft im Wpt.Tierheim,wo es "genug" Tiere gab,die ich hätte mitnehmen können,aber nein :wir brachten uns den "häßliche,halbtoten" aus dem Urlaub mit!
Was meinst du,wie oft wir gehört haben,daß wir doch "'ne Macke hätten",aber so wars.
Und ich würde es immer wieder so handhaben,wenn ich meine,daß es nur einem Tier besser gehen kann u. es mir gut möglich ist es (noch zusätzlich) bei uns aufzunehmen u. zu pflegen,dann würde ich es tun.Aber ich würde deshalb nie eine Art "Privatzoo" für gut heißen,denn man muß und sollte allen Tieren gerecht werden können u. die Möglichkeiten,die man hat nicht falsch oder überschätzen.
Deshalb kann ich anderen dahingehend auch keinen guten Rat geben,nur soviel:du wirst nie allen Tieren(u. Menschen) ,denen es nicht so gut geht,helfen können.Dazu sind wir alle nicht in der Lage.Ich denke,du wirst die für dich ("richtige")Entscheidung treffen!lg
Ute Steude ist offline  
Alt 27.02.2002, 18:24   #8
fröschlein
 
Registriert seit: 20.01.2002
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 504
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!!

spekulieren ist gut... aber frag ihn doch einfach mal geradeheraus danach, mehr als antworten kann er ja nicht.
fröschlein ist offline  
Alt 27.02.2002, 19:07   #9
Tiana
 
Registriert seit: 12.09.2001
Ort: 78609 Tuningen (Baden Württemberg)
Beiträge: 261
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Katja,
ich kann Dich gut verstehen, denn mir geht es oft genauso.
Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon vor Aquarien gestanden habe und um ein Haar mit eins zwei drei Fischen mehr nach Hause gekommen wäre.
Da gab es mal einen blinden Ancistrus bei einem Händler, der arme Fisch hatte einen PH-Sturz hinter sich. Oder einen kleinen Diskus, der mit gut einem Jahr immer noch 5 cm gross/klein war. Oder drei wunderschöne Südamerikanische Barsche (leider weiss ich den Namen nicht), die seit gut einem Jahr beim Händler in einem sterilen Becken leben und die keiner kaufen will... Diese Liste lässt sich beliebig erweitern.
An die Fische im Zoohandel, die meiner Meinung nach in viel zu kleinen Becken und unter völlig falschen Bedingungen gehalten werden, möchte ich gar nicht denken.

Aber auch ich habe einsehen müssen, dass ich nicht alle Tiere retten kann.

Ob Fische, Vögel, Mäuse, Hamster etc. mein Verstand hat meist viel zu tun, um mein Herz von solchen 'Mitleidskäufen' abzuhalten.
Ich bemühe mich nun vielmehr darum, in Geschäften wo der Misstand der Fehlhaltung besonders ins Auge tritt, einen grossen Bogen zu machen.
Ein Laden hier bei uns in der Gegend hält vor allem die Kleintiere erbärmlich. Obwohl ich keine grosse Chance sehe, dem ein Ende zu setzen, habe ich mir vor ein paar Tagen die Nummer des örtlichen Tierschutzvereines rausgesucht. Mal sehen, ob der da nicht eingreifen kann.

Frag doch besagten Händler bei Dir mal, wieso er die Fische so hält. Kostet ja nix. :smile:

Grüsslis
Tiana
Tiana ist offline  
Alt 27.02.2002, 19:39   #10
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ich will meine Empfehlung für den Kauf noch mal kurz erläutern.

1. Prachtschmerlen gehören zunehmend zu meinen absoluten Favoriten und das aus mehreren Gründen. Lebenserwartung, Größe, und vor allem Sozialverhalten. Nicole zweiter Nachzuchterfolg zeigt vermutlioch auch, daß wir einiges über die Fortpflanzungssttrategie über den Haufen werfen müssen/können/dürfen ? :wink: Das ist auch wissenschaftliches Neuland.

Wir sind (mit family) erst kürzlich bis nach Marburg gefahren, um 4 acht cm große Prachtschmerlen zu erwerben zu unserer 5. vereinsamten. Ich weiß, worauf ich mich da langfristig einlasse. :wink:


Der Mitleidskauf ist nur dann gerechtfertigt, wenn

a) man Interesse an einer langfristigen Haltung hat,

b) man ausreichend Beckenkapazität aktuell und evtl. in 5-10 Jahren hat oder einrichten kann (oder man dann weiß, wohin man die Tiere gibt),

c) wenn man die Tiere im Becken halbwegs artgerecht pflegen kann und will,

d) wenn man bereit ist, zu den zweien in Kürze oder auch etwas längerer Zeit weitere Artgenossen hinzuzusetzen.

Dies schien mir bei Joy aus dem Bauch heraus erst mal gegeben.

Alles andere sollte auf jeden Fall zur negativen Kaufentscheidung führen, insbesondere sollte man derzeit auf den Erwerb dieser 3-4 cm Hunger-PS verzichten, das gibt nichts mehr.
 
Sponsor Mitteilung 27.02.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewährleistung beim Fischkauf? Ronin Archiv 2003 0 10.12.2003 00:29
Vorsicht beim Fischkauf!!! U-Boot Archiv 2002 16 17.12.2002 19:35
Tipp für Fischkauf in Berlin? pirschki Archiv 2002 0 17.09.2002 18:02
Tipp für Fischkauf in Berlin? pirschki Archiv 2002 16 17.09.2002 13:12
Fischkauf beim sterilen Grosshändler?? yvonne Archiv 2001 2 19.06.2001 23:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:49 Uhr.