zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2002, 13:59   #1
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen !
Vor 2 Tagen habe ich in mein 112 ltr. Becken 2 Smaragd-Panzerwelse (Brochis splendens) eingesetzt.
Schon nachdem ich die beiden eingesetzt habe ist mir aufgefallen, dass der eine immer am Boden rumwuselt, wie ich es von PW gewohnt bin, und der andere kaum zu sehen ist.

Ich habe gedacht, vielleicht ist der noch irgendwie scheu und das wird sich dann wohl geben.

Aber heute morgen musste ich feststellen, dass der eine Wels an der Wasseroberfläche zwischen den Schwimmpflanzen schwamm. Hatte gedacht er wäre tot und wollte ihn rausholen. Als ich ihn berührt hatte bewegte er sich und schwamm ganz langsam fort.

Kurz darauf trieb er wieder nach oben. Es scheint als hätte er keine Kraft mehr !
Gegen die Strömung des Filters kommt er gar nicht erst an ! Ich könnte ihn mit den Fingern fangen !

Was soll ich nun tun ? Ich dachte ich frage erst mal hier im Forum.
Habe aber jetzt immer das komische Gefühl, dass der Fisch sich da rumquält !

Woran kann das liegen, dass er sich so verhält ? Hat er vielleicht was abbekommen, wo der Händler ihn mit dem Kescher rausgefischt hat ?

Bitte um Antwort !

_________________
Gruss Markus
********************
moin - ich bin SeeGaul
irgendwer hat mein (liebes) seepferdchen gestohlen und das macht mich sehr sehr sauer
der feige dieb soll sich bei mir mit meinem pferdchen melden oder...
Click the image to open in full size.
...oder - naja ... blutwurst
********************

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: SeeGaul am 2002-02-28 14:08 ]</font>
boeller ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.02.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.02.2002, 16:04   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Markus,

mmh, schwieriger Fall.

Also ich will erstmal auf das eine Tiere eingehen. Wenn das Tier sich von Dir in Höhe der Wasseroberflächen berühren läßt, ist definitiv mit dem Tier was nicht in Ordnung. Was es nun ist, ist schwierig, das kann von Schwimmblasenstörung, über Orientierungsproblem bis hin zu inneren bakteriellen Infektionen reichen, die Organe und Nervensystem angreifen. Machen kannst Du da IMO wenig.

Versuche bitte mal das Verhalten, das Aussehen des Tieres, die Augen usw. genauer zu beschreiben.


Allgemein kommt es bei Brochis durchaus vor, daß sie rückwärts schwimmend nahe der Wasseroberfläche nach Nahrung suchen, vor allem bei becken mit dichten Schwimmpflanzen. Die sind recht gierig in der Futteraufnahme.


Brochis splendens ist noch stärker als die Corydoras Arten ein Rudeltier. Sie brauchen Kontakt zu Tieren gleicher Art für Raumorientierung, Nahrungssuche und allgemeines Wohlbefinden. Ich kann das deswege beurteilen, da ich 10 Stück dieser Art halte, und sie machen auch nach mehr einem Jahr wirklich alles zusammen, viel stärker als alle Corydoras, die ich bisher gepflegt habe.

Insofern sind 2 Tiere eine wirklich unglückliche Wahl.


Die Brochis werden ausgewachsen zwischen 7-9 cm, sind sehr aktiv, etwas schreckhaft, sehr gute Fresser. Insgesamt würde ich sie für ein 112 l Becken nie empfehlen.

Ich weiß, das wird Dir jetzt kein Stück weiterhelfen, aber zum Tier brauchen wir mehr Infos, obwohl ich da nach der Kurzbeschreibung eher schwarz sehe, und das Gruppenverhalten ist stärker ausgeprägt.
 
Alt 28.02.2002, 16:12   #3
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
ich kann Dir im Moment nicht mehr zum Tier sagen, da ich auf der Arbeit bin.

Mir ist noch aufgefallen, das die Artmung meiner Meinung nach sehr langsam ist !
Ich habe da wenig Hoffnung. Wollte es aber nicht gleich heute morgen töten.
Oder wie macht man das im Allgemeinen. Lässt man so ein Tier so sterben oder gibt man ihm den "Knadenschuss" ?

Was das Rudelverhalten angeht :
Ich weiss, das die PW's Rudeltiere sind und das 2 Stück natürlich kein Rudel ist. Aber ich wollte nicht gleich 10 Stück kaufen, da ich von einer anderen Sorte noch welche dabeitun wollte, die nicht so gross werden.

Der Händler meinte, dass es egal sei, welche Art von PW's man zusammen tut. Ersagte :"Die sprechen alle die gleiche Sprache" (!)

Was meinst du, welche PW's ich mir kaufen könnte ? Wie gesagt, sie sollten nicht so gross werden !
boeller ist offline  
Alt 28.02.2002, 16:22   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

boeller schrieb am 2002-02-28 10:12 :
Hallo Markus,

> Mir ist noch aufgefallen, das die Artmung
> meiner Meinung nach sehr langsam ist !

Puh, das ist hart, wahrscheinlich hat er dauerhafte Atemnot und hängt deswegen da oben um Luft schlucken zu können.


> Ich habe da wenig Hoffnung.

Sieht schlecht aus.


> Oder wie macht man das im Allgemeinen.
> Lässt man so ein Tier so sterben oder gibt
> man ihm den "Knadenschuss" ?

Was das Töten angeht, das muß überlegt sein. Schau ihn Dir heute abend noch mal genauer an. ich werde da wohl nicht im Forum (Termine), daher folgendes:

a) ist die Atmung flach und ruckartig, als ob die Atmung, stolpert, würde ich ihn sofort töten. Das wird dann nichts mehr.

b) Ist die Atmung flach, ruhig, aber gleichmäßig (kurzer Holpern alle paar Minuten kommt immer vor), dann würde ich ihn am Leben lassen und noch einen bis maximal zwei tage weiter beobachten.

c) Bei Hautläsionen in dem Zustand wird er sich vermutlich nicht mehr fangen.

Aber aus der Ferne ist das verdammt schwer zu beurteilen.

Panzerwelse tötet man nicht so einfach mit Genickschnitt, die sind stark gepanzert.

Setze eine gesättigte Kochsalzlösung in einem Becherglas an und stelle dies in Tiefkühlfach. bei -15 bis -18 ° gefriert die Lösung nicht und Du kannst das Tier darin töten. Ist die zweitschonendste Möglichkeit.


> Der Händler meinte, dass es egal sei,
> welche Art von PW's man zusammen tut.
> Ersagte :"Die sprechen alle die gleiche
> Sprache" (!)

Das sind, ehrlich, Idioten. Manchmal könnte ich ....


> Was meinst du, welche PW's ich mir kaufen
> könnte ? Wie gesagt, sie sollten nicht so
> gross werden !

Wenn die Wasserwerte es zulassen, maximal mittelhartes Wasser, wäre Corydoras panda für Dich eine empfehlenswerte Art.
 
Alt 28.02.2002, 16:30   #5
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank !
Meine Wasserwerte sind :
Ich habe sehr weiches Wasser !

GH=2
KH=4
oder umgekehrt ich weiss es gerade nicht so genau auswendig

PH=6,5 - 7
NO2=0

Nochmal zu dem Wels :
Ich glaube nicht, dass er do oben an der Oberfläche nach Luft schnappt!
Denn er hängt eher seitlich geneigt und nicht mit dem Maul nach oben.

Als ich ihn mal angestuppt hatte, trudelte er etwas nach unten. Es machte den Anschein, dass er versucht sich irgendwo festzuhalten.
An einem Blatt hielt er dann inne.

Ich glaube ich muss ihn doch erlösen !
Aber vielleicht hat sich das ja heute Abend von alleine erledigt !

Wie soll ich denn dann weiter vorgehen ?
Ist da vielleicht eine Krankheit im Becken ?
Müssen da Medikamente rein ? (nur ungern)

Was ist mit dem einzelnen, der jetzt noch übrig ist ?
Muss der raus, andere Artgenossen dabei oder ist es dem egal, wenn ich ihm einige (wieviele ?) von den von die genannten Welsen dabei setzte ?

boeller ist offline  
Alt 28.02.2002, 16:37   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

boeller schrieb am 2002-02-28 10:30 :
Markus,

> Ich habe sehr weiches Wasser !

Sehr schön.

> Als ich ihn mal angestuppt hatte, trudelte
> er etwas nach unten. Es machte den >
Anschein, dass er versucht sich irgendwo
> festzuhalten. An einem Blatt hielt er dann
> inne.

Das sind allses schlechte Zeichen.


> Ist da vielleicht eine Krankheit im
> Becken ?

Schwer zu sagen, ich glaube nicht.

> Müssen da Medikamente rein ? (nur ungern)

Nein, mache nur etwas mehr Wasserwechsel in den kommenden Wochen.

Trotzdem würde ich das Becken erst mal vier 4 Wochen unter Quarantäne stellen, d.h. keine Besatzveränderungen vornehmen, und danach erst weiter schauen.


> Was ist mit dem einzelnen, der jetzt noch
> übrig ist ?

Also, beobachte ihn auch mal. Alleine lebende Panzerwelse gibt es immer wieder, Kommt er mit der Situation zurecht, also wird nicht schreckhaft, versteckt sich, zeigt aktives Nahrungssuchverhalten, kannst Du drüber nachdenke, ihn im Becken zu lassen.

Ist zwar nicht optimal. Sobald das Tier irgendwie Verhaltensauffälligkeiten zeigt, würde ich ein anderes Heim suchen. Ich würde auch konkret drüber nachdenken, dem Händler echt die Hölle heiß zu machen.

Corydoras panda z.B. - 112 l becken. 8 Stück.

Frage: Sandboden wäre sehr von Vorteil, Feiner abgerundeter Kies ist ein Kompromiß, größerer und vor allem scharfkantiger Kies -> Finger weg von Panzerwelsen.
 
Alt 28.02.2002, 16:42   #7
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dem Händler werde ich bestimmt meine Meinung sagen. Der ist hier um die Ecke und ich werde in der Mittagspause dahin gehen und den Fisch "reklamieren". Vielleicht zeigt der ja Verständnis und "tauscht mir den Fisch um" ! :wink:

In meinem Aquarium habe ich weissen Aquarienkies.

Muss ich wirklich 8 Stück nehmen !
Ich habe auch noch 2 Antennenwelse im Becken ,3 Guppys und 8 Neons !

_________________
Gruss Markus

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: boeller am 2002-02-28 11:07 ]</font>
boeller ist offline  
Alt 28.02.2002, 19:34   #8
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
ich war in der Mittagspause mal zu Hause :
Das war's ! Der Wels ist im Himmel !

Daraufhin habe ich beim Händler angerufen und ihm die Sache erzählt.
Der war auch ganz korrekt und sagte ich sollte mal mit 'ner Wasserprobe vorbaukommen.

Also war ich gerade dort und siehe da : Wasser in Ordnung und so bekam ich eine Gutschrift über 1 Wels für den Preis, den ich bezahlt habe !

Fand ich in Ordnung !

Ich fragte dann, ob ich bei den einen Wels, den ich nun noch habe auch andere PW beisetzen könne. Er sagte das wäre kein Problem.

Was meinst du ?
boeller ist offline  
Alt 28.02.2002, 19:36   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Markus,

ich würde einige Wochen warten.
 
Alt 28.02.2002, 19:41   #10
boeller
 
Registriert seit: 28.12.2001
Ort: 57250 Netphen
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ich bin immer noch der Meinung, das der Fisch einen körperlichen Schaden hatte.

Der war von anfang an nicht fit ! Glaube nicht, das es eine Krankheit war !
Vielleicht hat der wirklich mit dem Kescher einen mitbekommen als er gefangen wurde !

Also sollte ich Deiner Meinung nach noch warten und beobachten was der andere Wels macht !

Was meinst du denn zu meinem Vorschlag, dass ich anstelle von einem Weiteren Smaragd-PW lieber eine andere Art nehme, die nicht so gross werden ?
boeller ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.02.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der anfang vom ende, oder der psychoterror geht weiter... niggel Archiv 2004 45 24.05.2004 19:09
Smaragd oder Purpurprachtbarsch ? CASE84 Archiv 2004 5 22.04.2004 11:47
Wie merkt Ihr, dass die CO2-Flasche zu Ende geht? nopfi1 Archiv 2004 5 10.03.2004 22:49
DIe Suche geht nicht und geht doch! *grmfl* Gast4 Archiv 2002 5 21.10.2002 16:46
Verl. panzerwels WICHTIG ! geht um leben oder tod ! Julia R Archiv 2001 14 01.07.2001 19:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.