zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2002, 23:30   #1
Olli G.
 
Registriert seit: 30.12.2001
Ort: Beckingen
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,
Ich wollte mal hören warum ich jede Woche einen Wasserwechsel machen soll.
Ich habe jetzt seit 2Wochen kein Wasser gewechselt, und habe optimale Werte. Die Wasserwerte von unserem Brauchwasser sind nämlich nicht so überragend (No3:25-50 mg/l).
Jetzt wollt ich wissen warum Wasserwechseln?

Danke
Olli G. ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.03.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.03.2002, 23:52   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi olli,
der ww dient dazu, schädliche substanzen aus dem wasser zu entfernen.
im prinzip kannst du ein becken ohne ww betreiben, wenn es in einem stabilen, sich selbst regulierendem zustand ist.
d.h. aber auch, dass du keine größeren eingriffe tätigen darfst. einmal zuviel futter oder ein neuer fisch kann genügen, den zustand der selbstregulierung zu kippen.
um die katastrophalen folgen zu vermeiden, solltest du so ein becken unter ständiger kontrolle (bezüglich der wasserwerte) halten
selbst geringer überbesatz ist tabu.

ww ist meiner meinung nach eine vereinfachung der aquaristik (lynchanträge bitte am eingang abgeben :smile: )
 
Alt 07.03.2002, 00:06   #3
JörgN
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Olli,

Øle hat bereits einen Versuch hierzu laufen.
Anbei der passende Thread.

http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...orum=1&start=0

Ansonsten ist charlies statement nix hinzuzufügen :smile:
JörgN ist offline  
Alt 07.03.2002, 00:09   #4
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Olli,

wie sieht es mit dem Phosphat in Deinem Becken aus?

@Charlie: Wo gibt es die Antragsformulare? :grin:



_________________
Viele Grüße

Ralf

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ralf L. am 2002-03-06 18:11 ]</font>
Ralf L. ist offline  
Alt 07.03.2002, 00:13   #5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi ralf,
antragsformulare bitte bei herrn koslowski, unserem hausmeister, erfragen. danke.
 
Alt 07.03.2002, 00:37   #6
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Aquarien sind viel stärker besetzt als Gewässer in der Natur, dort können schädliche Substanzen viel leichter abgebaut werden.
Ich bezweifle aber das du die optimal WW hast.
Ich wechsel 1/3 Wasser wöchentlich in allen Becken von mir und die letzte Krankheit ist schon ewig her.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 07.03.2002, 00:53   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

lorenzo,
haben wir mal wieder die schäfermentalität am leib? alles über einen kamm scheren?

das optimale aq würde ohne ww funktionieren. die komponenten (alle!!!) müssen optimal aufeinender abgestimmt sein, und...
man darf keine fehler machen :smile:
 
Alt 07.03.2002, 00:57   #8
Lorenz Ringeisen
 
Registriert seit: 03.09.2001
Beiträge: 2.238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Charlie,
und es muss entsprechend groß sein, und fast keine Fische dürften drin schwimmen.

Wenn man mal überlegt, gibts ja natura auch WW, Wasser verdunstet und fällt als Regen wieder ab.
Lorenz Ringeisen ist offline  
Alt 07.03.2002, 00:58   #9
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ach, lorenzo, kleiner zusatz:
ein natürliches gewässer hat auch nicht einen filter pro m³ .
sollte man auch mal drüber nachdenken.
 
Alt 07.03.2002, 01:35   #10
Holger W
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo ihr Lieben.

Ich hätte einfach ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht regelmäßig WW machen würde.

Warum? Na wegen dem Argument mit dem Lüften in der Wohnung. Da ist ja auch alles "Optimal" und trotzdem lassen wir ab und an doch mal frische Luft in die Bude.

Übrigens gab es schon öfters diese Diskussion. Gebt mal Wasserwechsel in der Suchfunktion ein, da wirst du mit Beiträgen zugeschüttet.

Viele Grüße
Holger
 
Sponsor Mitteilung 07.03.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wieviel liter wasserwechseln? zaphod Archiv 2003 0 26.11.2003 20:16
zuviel Wasserwechseln? kabbi Archiv 2002 9 06.11.2002 14:16
2 x pro Jahr Wasserwechseln? Edith K. Archiv 2002 30 03.02.2002 00:19
wie oft wasserwechseln in einem kleinen becken ohne filter knuffel Archiv 2001 2 07.11.2001 22:26
Durchlauf bei automatischen Wasserwechseln andy-blackjack Archiv 2001 1 18.10.2001 00:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.