zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.01.2003, 09:47   #1
johho
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bodenheim/Mainz
Beiträge: 720
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wieviele Pflanzen??

Ich habe ein 200L Becken..

Es ist momentan eher zurückhaltent bepfanzt.. Früher (vor der Neueinrichtung) hatte ich eher einen Dschungel im Aquarium, hatte aber das Gefühl, das das den Fischen nicht so gefallen hat, da ich schon immer eher große Fische wie Skalare, Fadenfische oder jetzt DIskus habe, und die hatten dan kaum noch Platz zum Schwimmen...


Nun meine Frage:

Wieviele Pflanzen braucht ein Aquarium, um gut zu funktionieren? Ab wann stört es die Fische?
Kann man das so pauschal sagen z.b. alle 3 cm eine Pflanze oder wie könnte man das angehen?

Gruß
jojo
johho ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.01.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.01.2003, 10:01   #2
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Wieviele Pflanzen??

Moin!

Zitat:
Zitat von johho
Wieviele Pflanzen braucht ein Aquarium, um gut zu funktionieren? Ab wann stört es die Fische?
Kann man das so pauschal sagen z.b. alle 3 cm eine Pflanze oder wie könnte man das angehen?
Im Prinzip sollte für normale Gesellschaftsbecken (bei Malawi- und Tanganjika sieht's natürlich anders aus) gelten, daß ca. 75 % der Grundfläche bepflanzt sein sollten.
Klingt auf den ersten Blick (in Bezug auf den übrig bleibenden Schwimmraum) zwar viel, ist es aber nicht unbedingt, da zur bepflanzten Grundfläche ja auch kleinwüchsige Arten zählen, die keinerlei Schwimmraum in den oberen Wasserschichten wegnehmen.

BTW, wegen Diskus in 200 l wird's hier wahrscheinlich noch Kritik hageln, aber da halte ich mich raus ;-).

Gruß, HP
 
Alt 02.01.2003, 10:14   #3
johho
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bodenheim/Mainz
Beiträge: 720
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke!

Wegen den Diskuss gabs im anderen Threat schon genug Kritik
johho ist offline  
Alt 02.01.2003, 10:34   #4
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Johannes,

Zitat:
Wegen den Diskuss gabs im anderen Threat schon genug Kritik
in "dem anderen threat" hattest Du von den Skalaren noch gar nichts erzählt
Kannst Du Dir nicht evtl. ein größeres Becken zulegen?


Gruß,
Dirk
 
Alt 02.01.2003, 10:37   #5
johho
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bodenheim/Mainz
Beiträge: 720
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich hab keine Skalare mehr...
Ich hab nur die Fische die ich "im anderen Threat" beschrieben habe..

Früher hatte ich Skalare und Fadenfische.. Da wars noch "Dschungel"
als dann irgendwann nach Jahren nur noch der eine Fadenfisch übrig war, hab ich dann vor ca 1,5 Monaten das Becken neu eingerichtet und die beschriebenen Fische dazugekauft...

Dann hab ich geschwankt zwischen Skalaren und Diskus, hab mich dann für die Diskus entschieden... war wohl falsch die Entscheidung...
johho ist offline  
Alt 02.01.2003, 16:37   #6
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Johannes!

Zitat:
Zitat von johho
Dann hab ich geschwankt zwischen Skalaren und Diskus, hab mich dann für die Diskus entschieden... war wohl falsch die Entscheidung...
Ich würde beide Fischarten (Skalare und Diskus) nicht unbedingt in 200 Liter halten wollen. Bedenke doch auch mal ihre möglichen Endgrößen- bzw. höhen. Da bleibt bei einem 50 cm hohen Becken, welches nach Abzug von Bodengrundhöhe vielleicht nur noch 40 cm freie Wassersäule hat, adulten Skalaren oder Diskus nicht mehr viel Platz nach unten und oben.

Gruß, HP
 
Alt 02.01.2003, 21:50   #7
Gerd Kassebeer
 
Registriert seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Wieviele Pflanzen??

Hallo Johannes!

>>>>>>>>Wieviele Pflanzen braucht ein Aquarium, um gut zu funktionieren? Ab wann stört es die Fische?
Kann man das so pauschal sagen z.b. alle 3 cm eine Pflanze oder wie könnte man das angehen?<<<<<<

Wenn es einen vernünftigen Filter hat, braucht ein Aquarium natürlich keine Pflanzen.
Sauerstoff kriegt man auch per Belüftung ins Wasser, eine Matrix für die bakterielle Besiedlung kann als Filter betrieben werden, die eventuell notwendige Strukturierung läßt sich mit Holz , Keramik oder Kunststoff machen.
Es gibt eine Reihe von pflanzenfressenden Cichlidenarten, die keine Pflanzen dulden. Hier muß man verzichten.
Will man dagegen ein Becken filterlos betreiben, so empfiehlt sich ein möglichst dichte Bepflanzung.
Der Beitrag einer Bepflanzung zur Selbstreinigung eines Aquariums ist beträchtlich, sowohl bei der Mineralisation als auch durch die Aufnahme von Nährsalzen. Bei fehlender Bepflanzung muß intensivere Wasserpflege betrieben werden!
Ansonsten ist die Dichte und Art der Bepflanzung eine Geschmacksfrage!

Gruß Gerd
Gerd Kassebeer ist offline  
Alt 02.01.2003, 22:00   #8
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Wieviele Pflanzen??

Hallo Gerd!

Zitat:
Zitat von Gerd Kassebeer
Will man dagegen ein Becken filterlos betreiben, so empfiehlt sich ein möglichst dichte Bepflanzung.
Nicht daß der Johannes das jetzt so auffaßt, daß _nur_ in filterlosen Becken ein dichter, schöner Pflanzenwuchs anzuraten ist.
Es gibt da auch noch herrliche, filterbetriebene Hollandbecken, Arten- und Gesellschaftsaquarien .
Nur so als kleiner Hinweis an Johannes ;-).


Im Großen u. Ganzen aber natürlich auch eine reine Geschmackssache. Ich könnte gar nicht ohne Pflanzen .

Gruß, HP
 
Alt 02.01.2003, 23:08   #9
Gerd Kassebeer
 
Registriert seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Wieviele Pflanzen??

Hallo HP!

>>>>>Nicht daß der Johannes das jetzt so auffaßt, daß _nur_ in filterlosen Becken ein dichter, schöner Pflanzenwuchs anzuraten ist.
Es gibt da auch noch herrliche, filterbetriebene Hollandbecken, Arten- und Gesellschaftsaquarien .
Nur so als kleiner Hinweis an Johannes ;-).
Im Großen u. Ganzen aber natürlich auch eine reine Geschmackssache. Ich könnte gar nicht ohne Pflanzen .<<<<<

Ich auch nicht, denn ich bin leidenschaftlicher Liebhaber von Wasserpflanzen und pflege etwa 40 Arten!

Mit meinem Beitrag wollte ich eigentlich nur mal ein wenig provozieren, weil es Leute gibt, die meinen, eine Bepflanzung des Aquariums mit Pflanzen sei notwendig. Aber niemand ließ sich provozieren ! Schade!

Gruß an alle Wasserpflanzenfreunde!

Gerd
Gerd Kassebeer ist offline  
Alt 02.01.2003, 23:59   #10
johho
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bodenheim/Mainz
Beiträge: 720
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke @all!

Ich habe auch gerne Pflanzen, nur so einen undurchdringlichen Dschungel wie früher wollte ich halt nicht mehr haben...

Waren hauptsächlich diese schnellwachsenden Arten, die 1 meter und länger werden. Nicht Wasserpest, sondern eine art mit kleinen rundlichen Blättern....

Leider ist seit der Neueinrichtung das Wachstum eher stagniert... habe mir jetzt diesen Dünger bei Drakk bestellt.
Meine Pflanzen mussten leider unter den Schnecken schwer leiden, die haben überall kleine löcher hineingefressen, ich hoffe, sie erholen sich....
Im Bodengrund ist noch alter Düngeboden von Sera... Floradepot heisst der glaub ich.. Ist aber schon ne Weile drin, also denke ich er ist nicht mer sehr ergiebig....

CO2 Düngung hab ich auch, wenn jetzt die Wasserwerte (mein Nitrat war etwas hoch) jetzt noch stimmen (bin da gerade dabei(siehe anderer Threat im Technik Forum)) dann hoffe ich das das wieder losgeht mit dem wilden Wachsen...

Ich habe momentan eine große, uralte Anubis... ein paar kleine Echinodorus irgendwas mit großen Blättern, 2 Töpchen Echinodorus Tennelus (die hab ich mir extra bestellt weil mir die schon immer gut gefallen hat), ein großes Stück "Rasen" mit einer Art die ich net weiss wie sie heisst, ein paar Valisnerie Spiralis... und wieder diese schnellwachsenden (noch Ableger von früher)... UND eine sehr große, die Weiss ich aber auch nicht wie sie heisst, hat längliche dunkelgrüne Blätter mit schwarzen Punkten unten drunter. Sieht fast aus wie Laich oder so, war aber schon dran als ich sie gekauft habe, und ist auf ALLEN Blättern in regelmäßigne abständen... weiss jemand was ich meine?

Reicht diese Bepfanzung?


NACHTRAG:

Ich hatte früher 2 Skalare, die hab ich gekauft da waren sie nicht mal 5 Markstück gross! Als dann der erste gestorben ist, waren sie etwa 15-20 Zentimeter groß (in der Höhe), also echt riesig...
Der 2. ist dann etwa 1 Jahr später gestorben, der war echt riesig, ich hab wirklich sehr große Hände, Handschuhgröße 11 und aufwärts, und der war größer als meine Hand!
Hat sich aber scheinbar auch in meinem 200l Becken wohlgefühlt...

Wenns ja net so teuer wäre hätt ich längst ein größeres..... *träum*
johho ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.01.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviele Pflanzen bei 70l? FischeAl Archiv 2004 6 21.05.2004 07:11
Düngen, Wasserwechsel und wieviele Pflanzen? HAI-FISCH Archiv 2003 9 17.11.2003 15:20
Wieviele Pflanzen neo111 Archiv 2003 2 22.09.2003 19:53
Wieviele Pflanzen? Neonie Archiv 2002 4 09.05.2002 13:25
AQ neueinrichtung wieviele Pflanzen ? lupo Archiv 2001 8 08.06.2001 02:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:49 Uhr.