zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2003, 22:30   #1
flubbber
 
Registriert seit: 04.05.2002
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ammoniak-Vergiftung !!

Hallo,

bei mir hat sich etwas zugetragen, wobei ich nicht weiter weis!

Hab mein 200 Liter Becken( 3 Diskuse, Beifische) wegen dem neueinrichten eines 450 Liter Becken in den Keller verfrachtet.
Die Beifische sind in einem seperaten Becken untergebracht.
Durch den Umzug ging es meinem Problemkind, einem Royal Blue, deutlich besser. Das Trübe Auge wurde klarer, sodaß man wieder einen roten Rand am Auge feststellen konnte. Auch die Dunkelfärbung wurde besser.
Dann habe ich nochmal drei Diskuse gekauft und zu den anderen gesetzt, um mit allen Diskusen eine "Kur" zu machen.
Hab zuerst Hexa-Ex(da kleine Löcher sich bemerkbar gemacht haben) dann Flubenol genommen.
Allen Fischen ging es von der Optischen Seite her gut. Sie fraßen gut nur die neuen kannten keine Enchys.
Hab jeden 3-4 Tag 50% Wasserwechsel gemacht.
Werte waren immer gut. Zuletzt wollte ich eine Wärmekur machen, aber dazu kam es nicht mehr.

Jetzt zum Megagau :-?

Ich merkte ein einschmelzen der Flossen, als wenn es Flossenfäule ist. Dann am Nächsten Tag standen der Royal und ein neuer Marlboro sehr schlecht in der Ecke. Der eine wieder total Dunkel und der rote mit klemmenden Flossen.
Den anderen ging es sichtlich besser als den Beiden.
Bei einer Bemerkung zu meiner Frau löste sich alles eigentlich auf.
Sie berichtete mir, daß sie nach dem letzten Wasserwechsel am morgen bemerkt hat, daß der Eheim-Filter nicht angesteckt war. Sie hat den Netzstecker in die Dose getan
Muß ihn wohl nach dem Füttern am Abend vergessen haben.

Hab mir sofort einen Ammoniak-Test geholt und eine Vergiftung diesbezüglich festgestellt. 75% Wasserwechsel , Kohlefilter eingesetzt und nochmal den Außenfilter durchgewaschen.
Aqua-Clear mit reingetan.
Bei all dem Streß ist mir noch das PH-Meßgerät draufgegangen.
Also Nitrit und Nitrat sind im grünen Bereich.
Vorher hatte ich immer einen PH-Wert von ca 6,8.
Könnte ein Vorteil gewesen sein, glaube ich.

Was kann ich noch machen, damit es den Fischen wieder besser geht, oder sind sie nicht mehr zu retten :-?
Kann man so eine Vergiftung, wenn es eine ist, ganz kurieren?

Bitte um eure Hilfe

MfG Wolfi
flubbber ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.01.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.01.2003, 23:07   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Da kann man nur eins machen: Belüften, damit möglichst viel Sauerstoff zur Umwandlung in NO3 zur Verfügung steht.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 21.01.2003, 08:16   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Zitat:
Zitat von Roland Bauer
Da kann man nur eins machen: Belüften, damit möglichst viel Sauerstoff zur Umwandlung in NO3 zur Verfügung steht.
.....und weiter fleissig Wasser wechsel
Gast ist offline  
Alt 21.01.2003, 08:35   #4
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Haha, super story- gähn...
 
Alt 21.01.2003, 12:30   #5
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Wolfi,

habe mal diesen threat durchgelesen http://www.zierfisch-forum.de/forum/...hlight=#147828 und bin etwas ins grübeln gekommen. Leider hast Du Dich dort nicht mehr rückgemeldet, wie es weiterging...

Ich will jetzt nicht so tun, als ob ich Ahnung von Diskushaltung hätte, aber was Du hier so berichtest, läßt mir die Nackenhaare zu Berge stehen!

Zitat:
Dann habe ich nochmal drei Diskuse gekauft und zu den anderen gesetzt, um mit allen Diskusen eine "Kur" zu machen.
Das war wohl nix! Den Tip, Dir in dieser Situation nochmal 3 Tiere anzuschaffen, hast Du doch bestimmt nicht hier aus dem Forum, oder?!
Machst Du mit allen angeschafften Tieren "Kuren" ? :-?
Den Tip hast Du bestimmt auch nicht aus diesem Forum, oder?!

Zitat:
Hab zuerst Hexa-Ex(da kleine Löcher sich bemerkbar gemacht haben)
Wenn es kleine, symmetrisch Angeordnete Öffnungen sin, dann liegst Du mit Hexa-Ex ziemlich daneben. Wenn es sich wirklich um Lochkrankheit handelt auch! Warum wurden die Tiere hernach noch mit Flubenol traktiert?

Zitat:
Allen Fischen ging es von der Optischen Seite her gut.
Warum wolltest Du dann den augescheinlich gesunden Tieren (wenn sie es denn wirklich waren...) auch noch eine Temp.-Kur verpassen?

Zitat:
Hab mir sofort einen Ammoniak-Test geholt und eine Vergiftung diesbezüglich festgestellt.
Bei dem ganzen Mist, wird Dir der pH-Wert so abgerauscht sein, daß es sich eher um rel. unschädl. Ammonium (NH4+) gehandelt haben dürfte! Von einer Ammoniak-Vergiftung kann keine Rede sein, sonst hätten die anderen Tiere auch Symptome zeigen müssen!
Einen schönen Nitritpeak wirds dann aber evtl. dann noch gegeben haben!
Die Flosseinschmelzung könnte u.U. ein Indiz auf eine sehr hohe Keimdichte sein...

Zitat:
Bitte um eure Hilfe
Da es mir den Anschein macht, daß Deine AQ und die Tiere eine Art Experimentierkasten sind, habe ich dazu absolut keine Lust mehr.
Mögen andere das anders beurteilen und mögen einige mich jetzt fragen: "Warum antwortest Du dann- das ist doch nicht konstruktiv?!"
Ist mir wurscht. Evtl. brauchst Du mal die eine, oder andere klare "Ansage"!


Gruß,
Dirk
 
Alt 21.01.2003, 19:16   #6
flubbber
 
Registriert seit: 04.05.2002
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
also erstmal zu dem Thread, da wurden sachen dann diskutiert, welche ich nicht mehr auf mein Problem bezogen habe. Sicher war es auch falsch, dort die Leute, die mir geholfen haben,nicht auf dem laufenden zu halten, Es ist aber keine sonderliche Besserung festzustellen gewesen.

Was den Kauf der neuen Tiere angeht, ging mein Gedanke in die Richtung, sollte durch neue Fische eine Krankheit oder schon eine bestehende ausbrechen, behandle ich die lieber in einem 200 Liter Becken als in einem mit 450 Liter! Sollte doch einleuchten, oder?

Was die "Kur" bertifft, liest du mal am besten ein Buch über Diskushaltung, dort ist zumindest in meinem was von Frühjahrskur und Herbstkuhr gestanden.

Was die Löcher betrifft, sind diese nicht symetrisch oder so angeordnet.
Hexa-Ex ist gegen Hexamita (Lochkrankheit)

Eine Wärmekur wird bei Flaggelatenbefall durchgeführt, da diese die Temp nicht mitmachen.
Da einer der Fische einen gläsrigen Kot abgelassen hat und sonnst keine anderen Fische oder Pflanzen im Becken sind bekommst du bei dieser Behandlung weniger Probleme.

Wegen dem Ammoniak/Ammonium, der Test hat angesprochen, und das lässt mich die Sache nicht einfach ignorieren.

Hättest du jetzt nicht solche dummen Bemerkungen abgelassen, hätte ich deinem Text doch tatsächlich was abgewinnen können, von dem bisschen, was dann noch übrig bleibt.
Ich hoffe du machst mal keine Fehler, wenn es denn welche waren von mir.
Natürlich experimentiere ich mit den Fischen, was sonst :-?
Will welche rausbekommen, die ich dann zu solchen wie dich schicke und Nackenhaare fressen :P

SCHLAUERLE :P :P :P

MfG
flubbber ist offline  
Alt 21.01.2003, 19:43   #7
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo flubber,

Zitat:
Was die "Kur" bertifft, liest du mal am besten ein Buch über Diskushaltung, dort ist zumindest in meinem was von Frühjahrskur und Herbstkuhr gestanden.
Hm, ich glaube es müssten bisher so min. 8 Bücher zum Thema Diskus sein, die ich gelesen habe. Wenn ich Untergassers Bücher zum Thema Erkrankungen von Cichliden mit rein nehme sinds gleich 2 mehr. Und dann noch einige Diskus-Jahrbücher.
Im Übrigen hatte ich von diesen Büchern schon einige geleseb BEVOR ich mir meine ersten Heckel zulegte. (Diese brauchten keine Abfolge von "Kuren"...)

Von "Frühjahrs-" und "Herbstkuren" ist mir nichts bekannt. Schon möglich, daß ich derartigen Blödsinn einfach überlese

Fische ohne spezifische Symptome und möglichst präzise Diagnose einer medikamentösen Behandlung zu unterziehen, halte ich für indiskutabel. Ein solches Vorgehen muß man ganz einfach als "Experimentierfreudigkeit" bezeichnen!

Zitat:
Hexa-Ex ist gegen Hexamita (Lochkrankheit)
Ja, das steht da so zumindest auf der Packung. Bin ja mal gespannt, ob die betroffenen Tiere damit kuriert bleiben...
Wohl eher nicht!

Zitat:
Eine Wärmekur wird bei Flaggelatenbefall durchgeführt, da diese die Temp nicht mitmachen.
Da einer der Fische einen gläsrigen Kot abgelassen hat und sonnst keine anderen Fische oder Pflanzen im Becken sind bekommst du bei dieser Behandlung weniger Probleme.
Da würde mich doch jetzt mal glatt interessieren, ob Du dabei wirklich auf Temperaturen gegangen bist, bei denen Flagellaten schlapp machen!

Zitat:
SCHLAUERLE :P :P :P
Du kriegst das bestimmt alles ganz toll alleine in den Griff- da bin ich mir sicher! :roll:


Gruß,
Dirk
 
Alt 21.01.2003, 20:48   #8
flubbber
 
Registriert seit: 04.05.2002
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Warum schreibst du daß du eigentlich keine Ahnung von Diskus hast, und dann trotzdem Heckel hattest?
Ich hab auch erst Bücher über die Fische gelesen, bevor ich se mir gekauft hab.

Wärmekur: Jeden Tag um ein Grad erhöhen, bis 34 Grad erreicht sind, dann 12 Tage diese Temp halten, dann wieder zurück.
So habe ich es auf jeden Fall gelesen oder gesagt bekommen.

Dies hab ich übrigens noch nicht durchgeführt.

Ich glaube darum sind wir hier im Forum, damit wir was lernen und etwaige Fehler beseitigen können.

Wenn ich natürlich so schlau wäre wie du, dann hätte ich bestimmte fehler nicht gemacht.

Ich lasse mich ja gerne über Fehler belehren, doch dann bitte sachlich und nicht auf so eine Weise wie du es hier versuchst.
Wenn du wen zum anpinkeln suchst, geh in den Wald oder ins Gebüsch:
Ich habe keine Lust, mich mit dir zu streiten!
Wenn du Helfen kannst, gerne, aber nicht so!

Bis denne
flubbber ist offline  
Alt 21.01.2003, 21:02   #9
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Wolfi

Sorry, hab zwar von Diskusen wenig Ahnung, aber eines kann ich Dir mit Sicherheit sagen, Hexa-Ex hilft mit Sicherheit nicht gegen die Lochkrankheit. Außerdem ist das weniger eine Krankheit, sondern wahrscheinlich eher ein Mangel bzw. eine Unausgewogenheit zwischen Calcium, Magnesium und VitaminD.

Gab übrigens erst in den letzten Monaten ein riesen Thread darüber hier im Forum, bemüh einfach mal die Suchefunktion damit.

Ansonsten kann ich mich nur Dirk anschließen.

Ich drücke nur die Daumen, daß die Diskuse diese "Kuren" überstehen.

Gruß

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 22.01.2003, 07:59   #10
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Warum schreibst du daß du eigentlich keine Ahnung von Diskus hast, und dann trotzdem Heckel hattest?
Ich hatte nicht Heckel, sondern ich habe sie. Allerdings noch nicht lange. Zu Ahnung gehört Erfahrung- und die habe ich bzgl. Diskus wenig.
 
Sponsor Mitteilung 22.01.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ammonium/Ammoniak - Nitrit - Nitrat Jens Pallmer Archiv 2002 6 26.11.2002 15:36
Fragen zur bekämpfung von Ammoniak Conzy Archiv 2002 4 04.09.2002 23:57
Tetra Ammoniak Test Wolferl Archiv 2001 3 29.08.2001 16:23
Ammoniak-Vergiftung Oliver Archiv 2001 2 15.06.2001 20:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:17 Uhr.