zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.01.2003, 15:09   #1
Alex_
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Unterhaching bei München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bandwürmer??

Hallo,
hat jemand eine Ahnung wie man Bandwurmeier aus einem AQ bekommt?
Es ist doch so, das Mediks nur die Bandwürmer an sich abtöten aber den Eier nichts anhaben kann. Aber was macht man dann?
In den Fischen würden sich doch jedes mal aufs neue Würmer ansiedeln und dann wieder und wieder Mediks in die Fische reinpumpen??
Ist das der einzige Weg diese Plagegeister loszuwerden(oder auch nicht )oder gibts da auch noch andere möglichkeiten?
Rein aus Interesse.
Freundliche Grüsse
Alex
Alex_ ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.01.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.01.2003, 15:21   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi aleks,

bandwürmer benötigen für ihre entwicklung einen/mehrere zwischenwirte.
sind diese nicht vorhanden, ist der entwicklungskreislauf unterbrochen.

welche deiner fische waren denn befallen?
 
Alt 23.01.2003, 15:37   #3
Alex_
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Unterhaching bei München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Charlie,
bis jetzt noch keiner aber ich habe eine Pflanze bekommen und bei mir eingesetzt. Nach dem diese Pflanze drin war hat sich der Verkäufer bei mir nochmals gemeldet und hat gesagt," ich habe dir noch vergessen zu sagen, meine Fische haben Bandwürmer"????
tja???
die Begeisterung war ziemlich groß bei mir.
Er hatte auch einen Fisch mal untersuchen lassen, nachdem er tot war und da war ich dann schon ganz schön platt.
Bei mir habe ich jetzt nur am Fressverhalten der Fische eine Veränderung feststellen können. Der Hunger ist grösser als vorher.

Ich bin richtig verärgert, war so froh, daß ich endlich alle Probleme aus meinem Becken raus bekommen habe und jetzt sowas.

Das ist echt sch.....
Ich bin mir nicht sicher aber am Hunger der Fuschis kann man es schon fast ablesen und deshalb wollte ich mich jetzt mal Informieren.
Von dem Typen habe ich dann auch schon DRONCIT kostelos dazu bekommen nachdem ich Ihm die Bude eigerannt habe.

Grüsse
Alex
Alex_ ist offline  
Alt 23.01.2003, 15:52   #4
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Alex,

um welche Fische handelt es sich bei dir?
Gedanken über Bandwürmer solltest/brauchst du dir erst machen, wenn deine Fische welche auskacken, anders wirst du kaum feststellen können ob du welche hast oder nicht.
Pflanzen allein übertragen im allgemeinen übrigens keine Bandwürmer.
Wann hast du die Pflanze übernommen?


Gruß
Michael
Michael Stache ist offline  
Alt 23.01.2003, 16:00   #5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi alex (tschuldige, habe deinen namen vorhin falsch geschrieben)

bandwurmlarven sind nicht fähig, sich aktiv einen endwirt zu suchen.
sie sind auf zwischenwirte angewiesen.
das heißt, sie brauchen z.b.hüpferlinge o.ä., die wiederum vom nächsten wirt gefressen werden, um ihren entwicklungskrislauf zu vollziehen.

das einzige, was passieren könnte, ist, dass deine tiere als irrwirt fungieren. ist aber eher unwahrscheinlich und hätte auch nicht zur folge, dass sie mehr fressen und trotzdem abmagern, sondern sie würden mit atemproblemen bis zum ableben reagieren.

die überlebensdauer der larven ohne wirt ist nicht besonders lang.

fütter in der nächsten zeit kein lebenfutter, dann löst sich dein problem von alleine.

welche würmer und wo hat denn der verkäufer die bandwürmer gefunden? und bei welchen fischen? fehldiagnose ausgeschlossen?
 
Alt 23.01.2003, 16:26   #6
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

*Parasitlolgie-Buch rauskram, blätterblätterblätter*

Also: Der Lebenszyklus aller Bandwürmer setzt zwingend einen Wirtswechsel voraus. Im Endwirt lebt das oder die adulten Tiere im Darm und produzieren große Mengen von Eiern, die mit dem Kot ausgeschieden werden. Einzelne davon (Größenordnung 1 von 1 Million, geschätzt) werden von Zwischenwirten aufgenommen, in denen sie sich entwickeln können.
Wenn das der Fall ist, sitzen sie meist in oder an der Leber und anderen stark durchbluteten Organen und bilden dabei eine Cyste aus. Das ist das, was die älteren unter Euch vielleicht noch als Finne kennen.

Diese Finne muß von einem Endwirt gefressen werden, dann entwickelt sich wieder ein adulter Wurm, der (da zwittrig) sehr schnell Eier absetzen kann.

Alle Bandwürmer sind sehr spezifisch, insbesondere was den Zwischenwirt angeht. Bei vielen ist es so, daß nur eine einzelne Art in Frage kommt. Meist sind die Zwischenwirte bei Fischbandwürmern Arthropoden oder Mollusken, aber bei den bekannten Aquarienschnecken ist mir nicht geläufig, daß sie als Zwischenwirt für Bandwürmer fungieren.

Eine Übertragung von Bandwurmeiern via Pflanze oder eine Übertragung Fisch -> Fisch ist kaum möglich.

Übrigens gibt es auch in Deutschland weit verbreitete Fischbandwürmer, bei denen allerdings einige Meeresfische Zwischenwirt und Seehunde bzw. Delfine Endwirte sind.Da die menschliche Physiologie ähnlich ist, kann der Mensch hier als Fehlwirt fungieren und tatsächlich: jedes Jahr gibt es einige hundert bis tausend Menschen, die an einem bis zu 12 m langen Fischbandwurm leiden. Übrigens steigt die Infektionsrate rapide an, da es ja zur Zeit in Mode ist, seine Gesundheit mit Sushi zu gefährden.

Für die Fische besteht also keine Gefahr. Daß dir der Verkäufer unter der Hand Droncit vermat hat, ist ja ganz nett, das Zeug ist nämlich schandhaft teuer, aber war völlig unnötig.

SChöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 23.01.2003, 17:07   #7
Alex_
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Unterhaching bei München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hihi nochmal,
es ging mir darum, ob Bandwurmeier mit an den Pflanzen dran sein konnten, die dann die Fische beim stöbern hätten mit aufnehmen können.
Ich habe 7 kleine Diskus und der enorme Hunger macht mir schon etwas sorgen.
Danke an alle für die ausführilche Hilfe

Freundliche Grüsse
Alex
Alex_ ist offline  
Alt 23.01.2003, 20:54   #8
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Tobias,


Zitat:
...
Alle Bandwürmer sind sehr spezifisch, insbesondere was den Zwischenwirt angeht. Bei vielen ist es so, daß nur eine einzelne Art in Frage kommt. Meist sind die Zwischenwirte bei Fischbandwürmern Arthropoden oder Mollusken, aber bei den bekannten Aquarienschnecken ist mir nicht geläufig, daß sie als Zwischenwirt für Bandwürmer fungieren.

Eine Übertragung von Bandwurmeiern via Pflanze
Schmeisst man eine Pflanze allerdings zusammen mit Wasser(-tropfen) aus der Ursprungsumgebung und eventuell Cyclops (gilt ja wohl als Zwischenwirt) in sein Becken, ist es schon möglich!?


Zitat:
oder eine Übertragung Fisch -> Fisch ist kaum möglich.
Was ist diesbezüglich mit der Übertragung durch gefressene Ausscheidungen von Bandwurmteilen oder ganzen Bandwürmern?


Zitat:
Für die Fische besteht also keine Gefahr. Daß dir der Verkäufer unter der Hand Droncit vermat hat, ist ja ganz nett, das Zeug ist nämlich schandhaft teuer, aber war völlig unnötig.
Grundsätzlich setze ich bei meinen Fischlis eigentlich gar keine Medikamente (mehr) ein, dann sterben "lieber" mal welche.
In den letzten sieben Jahren (Zeit meiner Diskushaltung), musste ich allerdings zweimal gegen eindeutig diagnostizierte Bandwürmer behandeln. Ich habe sie mir (die Zwischenwirte) entweder beim Tümpeln im Goldfischteich reingeholt oder die Tiere hatten sie von Anfang an. Durch die Behandlung mit Droncit (Wirkstoff Praziquantel) ließen die betroffenen Diskus (es waren nicht alle) Bandwürmer nur so regnen.
Du schriebst weiter oben etwas von sehr spezifischen Bandwürmern, bei anderen Fischen in diesen Becken konnte ich niemals welche finden bzw. beobachten!?


Viele Grüße
sendet
Michael
Michael Stache ist offline  
Alt 23.01.2003, 21:00   #9
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Alex,

Zitat:
es ging mir darum, ob Bandwurmeier mit an den Pflanzen dran sein konnten, die dann die Fische beim stöbern hätten mit aufnehmen können.
siehe oben.
Unter gewissen üblen Umständen ist das bestimmt möglich, dauert dann aber auch seine Zeit, deshalb nochmal die Frage, wann ist die Pflanze in dein Becken eingezogen?


Zitat:
Ich habe 7 kleine Diskus und der enorme Hunger macht mir schon etwas sorgen.
Wie klein sind die Tiere?
Junge im Wachstum befindliche Diskus sind ware Fressmaschinen, die zum guten Abwachsen mehrmals täglich möglichst abwechslungsreich gefüttert werden müssen!
Über ihre Gier würde ich mir kein Sorgen machen.


Viele Grüße
sendet
Michael
Michael Stache ist offline  
Alt 23.01.2003, 21:04   #10
Michael Stache
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-27721 Ritterhude bei Bremen
Beiträge: 1.545
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Tobias,

ich nochmal.
Noch eine Frage die mir bisher noch niemand befriedigend beantworten konnte.
Wie lange überlebt eine Finne in einem Zwischenwirt?
Angenommen ich fange in einem fischbewohntem Tümpel Lebendfutter welches mit Bandwurmlarven belastet ist, könnte ich dieses irgendwann verfüttern oder sterben die Krebschen vor den Finnen?

Viele Grüße
sendet
Michael
Michael Stache ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.01.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:11 Uhr.