zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.02.2003, 21:07   #1
The_Supersonic
 
Registriert seit: 10.09.2002
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neue Leuchtstoffröhren gegen Rotalgen ?

Hi Leute,

erstmal meine Technische Ausstattung:
- 115L Aquarium ( mp Aquarium-Komplett-Set 115 cm )
- mitgelieferte unbekannte Leuchtstoffröhren ( 2x 18Watt )
ACHTUNG: schon über 8 Monate im Einsatz !
- 6-7cm hohe Schicht Quarzsand ( 0.4 - 0.8 mm Körnung )
- EHEIM Außenfilter Prof. II - 2026.010 ( max. Gedrosselt )
- Untere Füllung: EHFIMECH ( Best. Nr. 2x 2507051 je 1Liter )
- Zwischen Unteren und Oberen: (Blaue) Filtermatte ( 2616260 )
- Obere Füllung: EHFISUBSTRAT ( 2x 2509051 je 1Liter )
- Auf die Obere Füllung: Filtervlies ( 2616265 )
- Jäger Aquarium-Regel-Heizer N12350 ( Typ: TRSH 100Watt auf 25C° gestellt )
- Simples Thermometer um die Temperatur zu überprüfen.

nun mein Fischbestand:
- 1x Zwergbuntbarsch ( ca. 7cm lang, Geschlecht von MIR nicht ermittelbar )
- 5x Baby-Zwergbuntbarsche ( jeweils kleiner als 1cm )
- 5 Neos ( ca. 3 cm lang, nur männchen )
- 2 Rote Platies ( 1.) 5cm 2.) 3cm, nur weibchen )
- 2 Welse ( ca. 5-6 cm lang, Art & Geschlecht unbekannt, wahrscheinlich: Antennenwelse )
- 1 Wabenschilderwels ( ca. 10-12cm lang )

INFO: Ich hatte wesentlich mehr Fische besonders mehr Neos aber während der Brutzeit der Babies hat die Mutter/der Vater alle meine Fische angegriffen und über nacht sind immer welche verschwunden, wahrscheinlich ermordert. Zudem hat meine Mutter in meiner abwesenheit einen der Elternteile in ein NICHT EINGEFAHRENES AQ umgesetzt, als ich eine Woche später wieder kahm war dieser bereits an den zu hohen Nitrit Werten gestorben.

Was den Wabenschilderwelz angeht so wurde ich schon davon in Kenntnis gesetzt das dieses AQ für diesen viel zu klein sei bzw. nicht gerade die Optimale Wahl, ich wurde im AQ-Handel falsch beraten und suche in meiner Bekanntschaft nun einen geeigneten Platz für ihn.

die derzeitigen Wasserwerte:
Karbonhärte (KH) = 11-12° dH ( tetratest | Tropfentest )
Gesamthärte (GH) = Unbekannt ( besorge mir morgen nen Test )
Nitrit (NO²) = unter 0.1mg/l ( Sera Nitrit Tropfentest )
Nitrat (NO³) = unter 0.1mg/l ( Sera Nitrat Tropfentest )
pH Wert (pH) = um die 7 ( Ist ein Steifentest aus dem C-Unterricht )
Kohlenstoffdioxid (CO²) = unter 2mg/l

Test's die ich mir bald Anlege: Tropfentest zum messen von: Eisengehalt, Gesamthärte, pH-Wert, CO²-Wert, Phosphat. ( Am besten wird wohl sein ich kauf mir so nen Testkoffer, welchen würdet ihr empfehlen ? )

derzeitige Pflege:
- jedes Wochenende am gleichen Tag ( Samstag ) 33% Wasserwechsel.
- Kot auf dem Boden entfernen, rumschwimende Blätter rausnehmen.
- Seitdem Algenbefall, kein Dünger.

- - - - - - Message - - - - -
Das Aquarium leidet derzeit unter einem "leichten" befall von Pinselalgen aus der Gattung der Rotalgen. Werde das aber nochmal "Seperat" zu diesem Thread ins Pflanzenforum stellen.

Folgende Frage:
- Welche Leuchtstoffröhren würdet ihr mir empfehlen ? 2 von der gleichen Sorte oder sogar 2 unterschiedliche ?
- Gibt es Leuchtstoffröhren die sich extrem negativ auf das Wachstum von Pinselalgen (Gattung: Rotalgen) auswirken, da ich extreme Probleme hab die Pinselalgen los zu bekommen.
- Welches Test-Kofferset würdet ihr mir am besten empfehlen ? Für alle "wichtigen" Tests !
- Ist meine Beschreibung ausführlich genug oder hab ich was wichtiges vergessen ?
- Was würdet ihr mir als zusätzliche Ausstattung für mein AQ empfehlen wenn ich bis zu 200Euro Geldmittel zur Verfügung hätte ? ( AUSSER Fische )

Für den hoffentlich nicht eintretenden "NOTFALL":
- Mit welchem Mittel kann ich rückstandslos ein gesamtes mit Rotalgen konterminiertes Aquarium säubern ( natürlich solange ich die Fische umgesiedelt hab ) ?
- Kann ich mit dem Mittel auch Quarsand säubern, reicht dann wenn ich diesen in der Flüssigkeit "bade" ?
- Ist es unbedingt notwendig den gesamten Pflanzenbestand wegzuschmeissen um eine mögliche kontermination auszuschliessen oder kann man die Algen auch von Pflanzen restlos abbekommen ? Wenn ja, wie ?

- Sind Rotalgen eigentlich giftig für meine Lieblinge ?
- Was sind Rotalgen eigentlich, winzige parasieten ? Einzeller ?
- Fressen irgendwelche Fische Rotalgen/Pinselalgen ?
The_Supersonic ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.02.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.02.2003, 06:31   #2
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hai!

Ich empfehle Dir zum Thema Algen erstmal die Lektüre folgender Seiten:

http://www.aquarium.ch/magazin/Algenbericht.htm (besonders empfehlenswert!)

http://www.aquarium-web.de/Algen/algen.html

http://www.aquaristikcorner.de/index1.htm (unter "Algenprobleme")

http://www.aquaristik-hilfe.de/system01.htm

http://www.dennerle.de/algen/algen_inhaltsseite.htm

http://members.telering.at/anton.gabriel/dungalg.htm

Was mir in Deinem, sonst sehr schön ausführlichen Bericht fehlt, ist der Pflanzenbesatz, und eine Beschreibung des Zustands der Pflanzen (Wüchsigkeit).
AQ-Pflanzen stehen in natürlicher Konkurrenz zu den Algen. Aus diesem Grunde ist es vorranging, das Pflanzenwachstum zu optimieren.
Bei der Beleuchtung wirste sicherlich noch viele Tipps bekommen, ich kann Dir nur mitteilen, daß ich mit einer Kombi aus Triton u. PowerGlo sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
Pinselalgen gehören IMHO (neben den Bartalgen) so ziemlich zum Hartnäckigsten was Algen betrifft. Sind nur recht mühsam wieder loszuwerden. Ich habe mittlerweile 5 Becken in Betrieb, und nur im 112er _hatte_ ich diesen hartnäckigen Pinselalgenbefall. Hatte, weil ich dieses Becken erst letzte Woche auf Sandboden umgestellt habe, und dabei wurden sämtliche, mit Pinselalgen befallene Pflanzenblätter u. Deko, rigoros entfernt.
Nach meinen Erfahrungen begünstigt ein hoher Phosphatwert eindeutig das Pinselalgenwachstum. Ich hatte vorher in besagtem Becken stets einen PO4-Gehalt von ~ 1,0 mg/l. Optimal wären 0,02 - 0,25 mg/l. Hoffe, dies nun im Griff zu haben.

Somit wäre es schon interessant, den PO4-Gehalt Deines Aquarienwassers zu bestimmen.
Würde Dir ein Testset von JBL empfehlen.

Gruß, HP
 
Alt 19.02.2003, 10:48   #3
The_Supersonic
 
Registriert seit: 10.09.2002
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Antworten die ich gefunden hab auf den HPs:
- Welche Leuchtstoffröhren würdet ihr mir empfehlen ? 2 von der gleichen Sorte oder sogar 2 unterschiedliche ?
- Gibt es Leuchtstoffröhren die sich extrem negativ auf das Wachstum von Pinselalgen (Gattung: Rotalgen) auswirken, da ich extreme Probleme hab die Pinselalgen los zu bekommen.

Antwort:
Leuchtstoffröhren mit wenig Blauanteil, gegen Rotalgen/Pinselalgen helfen besonders Leuchtstoffröhren mit einem Rotton. Leider wird eine Kombination mit dieser Art vorgeschlagen aber nicht welche ich als zweite nehmen sollte.

Nachtrag: Pflanzenbestand:
- 3x Wasserpest ( nehmen ca 20-25% Der AQ Fläche ein )
- 4x unterschiedliche Pflanzen, namen "leider" nicht mehr bekannt, insgesamt ist aber "nur" eine fläche von 40-50% des AQ bepflanzt.

Nachtrag: Zustand des Wachstums, ect.:
- Die Pflazen wachsen, ausser Wasserpest, gar nicht, bzw kaum in die höhe, sie bilden aber gelegentlich neue Blätter.
- Die kleineren Pflanzen sehen "gesund" aus, ihre Grüne Farbe ist zwar nicht vollkommen satt wie ich es von anderen AQs kenne aber da fehlt wirklich nicht viel.
- Die Wasserpest, wächst ununterbrochen, man könnte ihr schon dabei zuschauen, ich schneide wenn Sie zu lang wird eine hälfte ab und Pfanze sie wieder ein.
- Die größte meiner Pflanzen siet aber ziemlich mitgenommen aus, von der Farbe her scheinen ein paar blätter hellbraun zu sein, und alle sind am Rand extrem wellig. ( weis nicht ob das an der Art liegt ).

Nachtrag: Befall der Pflanzen:
- Ist stetig im Rücklauf, seitdem mehr als die hälfte meiner Fische gestorben sind und ich wirklich "nichts" an meinem AQ mache wachsen die Pinselalgen nicht mehr, man könnte meinen Sie geht sogar zurück!

Nachtrag: Ausrüstung, Eingriffe:
- Lindenholzausströmer
- Luftpumpe ( Elite 799 )

- Lasse diese immer Nachts über laufen, Tags über schaltet er sich automatisch ab.

Für den hoffentlich nicht eintretenden "NOTFALL":
- Mit welchem Mittel kann ich rückstandslos ein gesamtes mit Rotalgen konterminiertes Aquarium säubern ( natürlich solange ich die Fische umgesiedelt hab ) ?

6%-iger Wasserstoffperoxidlösung

- Kann ich mit dem Mittel auch Quarsand säubern, reicht dann wenn ich diesen in der Flüssigkeit "bade" ?
- Ist es unbedingt notwendig den gesamten Pflanzenbestand wegzuschmeissen um eine mögliche kontermination auszuschliessen oder kann man die Algen auch von Pflanzen restlos abbekommen ? Wenn ja, wie ?
The_Supersonic ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.02.2003   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Leuchtstoffröhren schon nach halben Jahr? Farbe? blubberbläschen Archiv 2003 3 05.09.2003 15:50
Neue Fische: Wunsch gegen Möglichkeit?? Smaragd Archiv 2002 5 19.06.2002 22:43
HQL gegen Leuchtstoffröhren Justus Archiv 2001 3 29.12.2001 06:35
Rotalgen Feyiama Archiv 2001 2 02.08.2001 19:26
Zeolith gegen Rotalgen - funktioniert doch Amano Archiv 2001 8 19.07.2001 02:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:10 Uhr.