zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.02.2003, 16:42   #1
M.kaiser
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Roter Fleck in der Seite vom Ramirezi!

Was kann das sein?Mein goldener Ramirezi hat seit gestern in der Flanke einen roten Fleck!Es ist aber im Körperinneren!Ich weiss nicht was es ist da er auch überhaupt keine Anzeichen einer Krankheit macht firsst, macht mit seinen Mädels rum usw. wie gesagt es ist aber erst seit gestern da. Bitte helft mir!
M.kaiser ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.02.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.02.2003, 17:09   #2
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marco,

wie meinst Du das "im Körperinneren"?
Wie lautet denn der restliche Besatz? Hast Du möglicherweise mehrere Ramis in einem Becken? Bei mir hatten die sich auch schon so verdroschen, daß ein Bock blutunterlaufene Stellen davontrug.
In einem solchen Falle müssen die Tiere sofort getrennt werden.

Ansonsten käme ein tiefliegenderer bakterieller Herd in Betracht, der weniger gutes erwarten lassen würde...

Gruß,
Dirk
 
Alt 27.02.2003, 17:52   #3
M.kaiser
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nun ja mit Körperinnerem meine ich eben nicht auf der Oberfläche des Fisches also die Schuppen.Es ist unter den Fischschuppen.Aber es sieht aus als wäre es ein kleiner Blutfleck im inneren des Fisches. Aber wenn es ein Bakterieller Infeckt wäre würde man den doch nicht von heute auf morgen sehen oder?Der Fleck hat ca. die Größe eines halben Stecknadelkopfes :cry: .Weiss nicht was dir mein weiterer Besatz bringen soll, da ich eigentlich eine Bisswunde ausschließe. Die einzigen Fische mit denen er sich gezofft haben könnte wären eben die anderen Ramis oder Macmasteris(obwohl ich sie so gut wie ausschließe die tragen ihre Revierkämpfe bei mir mit Flossenaufstellen und Drohungen aus).Ich hoffe nicht das es ein bakterieller Infeckt ist :cry: !Natürlich hat man auch keine Digicam parat wenn man sie braucht aber morgen könnte ich mal ein Foto posten.

Aber ob man den Fleck sieht wird das andere Problem sein :-?
M.kaiser ist offline  
Alt 27.02.2003, 18:36   #4
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marco,

Zitat:
Die einzigen Fische mit denen er sich gezofft haben könnte wären eben die anderen Ramis oder Macmasteris(obwohl ich sie so gut wie ausschließe die tragen ihre Revierkämpfe bei mir mit Flossenaufstellen und Drohungen aus).
oha! Deine Tiere entstammen anderen Zuchtlinien, als die meinen :roll:
Ich hatte mal 1 Rami-Pärchen zu einem weiteren in ein 250l-Becken gesetzt. Am nächsten Tag wies das neue Männchen eben genau auch so eine blutunterlaufene Stelle an der Seite auf. Diese Verletzung ging eindeutig auf das Konto von innerartlichen Streitigkeiten und die Verletzung (Bluterguß) heilte nach Trennung der Paare sehr schnel wieder ab.

Diese 2 Pärchen schenkte ich nach einigen Monaten einem Hobbyzüchter, der nach wiederum einigen Wochen die beiden Pärchen wieder zusammensetzte.

Am nächsten Tag war eines der Männchen an "Flossenaufstellen" verstorben

Ein anderer Bekannter von mir hält eine Rami-Witwe mit Mac-Nachwuchs in einem Becken, da gibts auch ziemlich Zoff.
Du scheinst mir da schon sehr friedliche Zwergbuntbarsche erwischt zu haben- Glück gehabt...


Gruß,
Dirk
 
Alt 27.02.2003, 20:33   #5
M.kaiser
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Naja die hocken da jetzt schon 3 Monate zusammen in einem 240 Liter Becken und klar kommt es mal zu kleineren Streitereien.Bisse hab ich bis jetzt jedoch noch nicht sehen können.Es läuft immer nach dem Schema ab wenn du in mein Revier kommst jag ich dich lieber wieder in deins :-kiss .Ja lieben tun sie sich nicht aber für 2 Pärchen ist wohl doch genug platz vorhanden und Verstecke gibt es auch gnügend.Ich kann mir nicht vorstellen das es ein Biss ist.Ausserdem ist es das Dominantere Männchen das eigentlich wenn überhaupt das etwas kleinere jagt.Ichg beobachte mal die Sache heute abend damit ich eine Bisswunde ausschließen kann.
Ich melde mich morgen wieder gute n8
M.kaiser ist offline  
Alt 28.02.2003, 12:41   #6
marion
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Graz/Österreich
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marco,

ich denke, diese roten Stellen sind bei dieser Zuchtform ganz normal. Und zwar insbesondere während der Balz.

Zumindest ist das bei meinen so, ich kann diese Stellen nicht nur beim Männchen, sondern auch bei meinem Weibchen entdecken, immer kurz bevor dann auch der Bauch knallrot wird und danach geht´s munter an´s Ablaichen.

Liebe Grüße
Marion
marion ist offline  
Alt 01.03.2003, 14:12   #7
M.kaiser
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Da muss ich Marion wohl recht geben!Seit gestern ist von dem roten Fleck nichts mehr zu sehen 8) .Das ist ja schonmal sehr erfreulich und abgelaicht haben sie auch noch, nur schade das sie in einem Gesselschaftsbecken sitzen.Die Neons waren schneller als ich :cry: .Aber wenigstens ist er nicht Krank .
M.kaiser ist offline  
Alt 01.03.2003, 14:29   #8
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marion,

Gratulation!!! Wäre nicht darauf gekommen, daß es evtl. einem Halter von südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarschen entgangen sein könnte, daß diese teilweise rot gefärbte Bereiche aufweisen :roll:
Ich krieg mich nicht mehr...sorry :lol:

Gruß,
Dirk

PS:
Meine SBBs hatten auf dann "Rote Flecken", wenn sie nicht ablaichten. Das Ablaichen hatte sich bei denen durch "Rauchfärbung" des Unterbauches beim Weibchen angekündigt.
 
Alt 01.03.2003, 14:39   #9
M.kaiser
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nene nicht der rote Bauch des Weibchens wenn es trächtig ist!!!.Das sie diese Färbung an den Tag legen ist mir schon klar Dirk.Es war beim Männchen ein roter Fleck in der Seite der einem Bluterguß ähnelte. .
M.kaiser ist offline  
Alt 01.03.2003, 15:19   #10
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marco,

dan würde ich aber mal behaupten, daß ein solcher Fleck nichts mit dem Ablaichen zu tun hatte...

Gruß,
Dirk
 
Sponsor Mitteilung 01.03.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schwarzer fleck im kies Samira11 Archiv 2003 1 17.08.2003 12:55
otos / roter fleck am bauch silvi-p Archiv 2003 8 14.08.2003 14:11
pinkfarbener fleck Angelika S. Archiv 2003 13 27.01.2003 16:41
Weißer Fleck auf der Stirn simbari Archiv 2002 26 27.12.2002 11:28
Roter Neon liegt auf der Seite am Boden, schwimmt aber noch noplan Archiv 2002 3 05.07.2002 11:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:12 Uhr.