zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.02.2003, 21:30   #1
matopla
 
Registriert seit: 23.12.2002
Ort: Unterallgäu
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ELOS Produkte

Hallo,

wo gibt´s ELOS Produkte (am besten Versandhandel), was kosten diese dort, und wer hat schon Erfahrungen mit ELOS gemacht, positiv oder auch negativ, Futter oder auch Bodengrund und sonstiges?????? :-? :-? :-? :-?

Bitte helft mir! :-kiss

mfg

Thomas
matopla ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.02.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.02.2003, 05:42   #2
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Thomas,

hier die email-Adresse des Elos-Generalvertriebes für Deutschland.
Frag hier doch mal nach Händler-Adressen in Deiner Gegend an.
Das Händlernetz scheint aber recht dünn zu sein...

eusteralis@aol.com

Gruß,
Dirk
 
Alt 28.02.2003, 07:56   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich kenne einige Leute, die ELOS-Produkte anwenden und sehr überzeugt von der Sache sind.

Ich halte viel von dem, was die Aquaristik-Zubehörindustrie vertreibt, für unnötig und deswegen allgemein überteuert. Beispiel: ich habe etwa 8 Jahre lang in mehreren Aquarien mit verschiedenen Bodengrundtechniken herumexperimentiert, von Torfplatten über Laterit bis hin zum 3-Stufen-Bodengrund mit Heizkabel. Alle diese Bodengründe funktionierten eine Weile seht gut, teilweise zu gut, wenn ich an die vergeilenden Stengelpflanzen denke. Nach spätestens zwei Jahren kam dann allerdings der Flash, den Bodengrund auswechseln zu müssen. Je nach Art war das mit 60 kg unbrauchbarem Kies, Stunden des Kieswaschens oder einfach nur einem total zugeflusten Aquarium verbunden.
Die Folgen waren immer teuer und arbeitsaufwändig.

Heute verwende ich Sand aus dem Baumarkt, der kostet ein Zehntel vom billigsten Aqurienboden und hat noch andere Vorteile: ich brauche nicht düngen (zumindest nach einem Jahr nicht!), Das Pflanzenwachstum ist gleichmäßig, da die vorhandenen Mineralien nicht auf einen Schlag abgegeben werden und die Fische fühlen sich wohler, deutlich wohler, obwohl ich das nicht bei allen erklären kann.

Ähnlich ist es bei Lampen, Dünger und Futter, wenn die Rahmenbedingungen in einem Aquarium stimmen, das heißt: ausreichend lange Standzeit des Beckens, richtig dimensionierte Filter und Umwälzung, ausreichende Lichtstärke, bringt ein Umstieg vom billigen zum teuren Produkt möglicherweise eine Verbesserung, aber mehr als marginal wird sie kaum sein.

Der einzige Unterschied ist das Futter: auch hier ist das Billigste das Beste: nämlich frisch getümpeltes Lebendfutter.

Ich denke, daß die ELOS-Strategie genauso zum Ziel führt wie die von Dennerle, Dupla, eheim oder jedem anderen Vollausstatter. Elos liegt in einem sehr hochpreisigen Segment, das immer mit einer gewissen Exklusivität verbunden ist (diesen Rang machen sie Dupla streitig) und das fordert natürlich.

Ob sie diese Forderungen erfüllen können, weiß ich nicht, da ich wegen der hohen Preise und einer anders ausgerichteten Aquarienphilospohie bisher kein ELOS-Produkt ausprobiert habe. Einige meiner Bekannten schwören darauf, einer von ihnen führt seine -zugegeben- außerordentlichen Zuchterfolge bei Wildfangskalaren auf das Elos-Trockenfutter zurück.

Ich werds bei Gelegenheit ausprobieren, zur Zeit steht ein anderes Produkt bei mir herum.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 28.02.2003, 21:53   #4
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tobias,
Zitat:
Heute verwende ich Sand aus dem Baumarkt, der kostet ein Zehntel vom billigsten Aqurienboden
Welchen Sand denn und aus welchen Baumarkt?
Gruß Aquario
 
Alt 28.02.2003, 21:58   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Aquario,

gewaschenen Flußsand ohne Zusätze aus einer einkörnigen Sieblinie. Beim Baustoffhandel Wieland für 2 Euro pro 25 kg als Sandkastensand zu bekommen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.02.2003   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ELOS sv.C Knowbodie Archiv 2004 0 11.05.2004 22:07
ELOS sixs Archiv 2004 21 01.03.2004 14:39
Wer kennt ELOS ??? braut-g Archiv 2004 17 06.01.2004 17:13
kugelfischfutter von elos??? Martin Hi. Archiv 2002 0 15.08.2002 00:01
Kennt jemand ELOS??? Sunny Archiv 2002 4 02.05.2002 18:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.