zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2003, 20:05   #1
Butterbossi
 
Registriert seit: 01.08.2002
Ort: Rostock
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard rüsselbarbe tot!

hallo
ich habe in meinem 110l becken aufgrund falscher informationen des händlers drei siamesische rüsselbarben. heute nun liegt eine tot auf dem grund. sie war die stärkste größte und kräftigste von den dreien.

ww:

ph: 7,2
kh: 3-6
gh: 10-16
no3/no2: 0

woran kann das liegen? sie war ungefähr ein halbes jahr im aquarium. kann es an mangelnder strömung liegen? ich habe noch ein kampffisch männchen und ein weibchen und 9 neons und einen wels, aber an denen kanns eigentlich nicht liegen. die strömung habe ich wegen der kampffische nicht. die barben haben sich aber auch soweit ich das beurteilen kann bisher pudelwohl gefühlt, bis auf gestern da war die die große ein wenig ruhiger. achja ich habe noch eine krabbe im becken aber die tote barbe zeigt keine spuren von einem angriff der krabbe.

vielen dank für eure hilfe

Marco
Butterbossi ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.02.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.02.2003, 20:13   #2
Butterbossi
 
Registriert seit: 01.08.2002
Ort: Rostock
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich habe noch vergessen zu sagen das gerade meine neons kränkeln! Kann es damit zusammenhängen? Habe mal irgendwo gelesen, das diese krankheit nicht immer nur bei den neons dann bleibt!?

Marco
Butterbossi ist offline  
Alt 28.02.2003, 20:28   #3
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
ich habe noch vergessen zu sagen das gerade meine neons kränkeln! Kann es damit zusammenhängen? Habe mal irgendwo gelesen, das diese krankheit nicht immer nur bei den neons dann bleibt!?
Was bedeutet kränkeln, woran leiden die den genau?

Und behandelst Du schon mit irgendeinem Medikament?

Zitat:
ph: 7,2
kh: 3-6
gh: 10-16
no3/no2: 0
Mit was für einem Test sind die Wasserwerte gemessen?


Insgesamt ist es schwierig zu sagen, weshalb die Rüsselbarbe gestorben sind, Möglichkeiten gibt es da einige. Da wäre zum einen die kranken Neons und zum anderen der dauernde stress durch das viel zu kleine Aquarium. denn Rüsselbarben haben in einem 112l Aquarium definitiv nichts zu suchen, die werden gut 12-15cm lang. da es aber auch noch unter Umständen weitere Möglichkeiten gibt, und wir Dir so vielleicht bei den restlichen Fischen helfen können, wären weitere Infos nicht schlecht.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 01.03.2003, 11:02   #4
Butterbossi
 
Registriert seit: 01.08.2002
Ort: Rostock
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also bei den neons bin ich mir noch nicht ganz sicher. einige sind ein wenig blasser als andere (die rote farbe ist blasser) und einer hatte einen weißen punkt, den hab ich dann rausgenommen.

den wassertest habe ich mir dem tetra test 5in1 gemacht.

die barben sind ja noch nicht ausgewachsen und daher glaube ich das es mit der beckengröße noch gehen müsste. sie sind ungefähr 7cm lang.

Marco
Butterbossi ist offline  
Alt 01.03.2003, 20:51   #5
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
den wassertest habe ich mir dem tetra test 5in1 gemacht.
Leider sind Teststäbchen, Ratestäbchen, mit den jetztigen Werten können wir also nicht viel Anfangen. Bitte besorg Dir möglichst schnell Tröpfchentest (nitrit am besten von JBL, ist genauer). deshalb kann ich Dir jetzt auch nicht genau sagen, ob es vielleicht am Nitrit liegt oder an der zu hohen Härte für die Neons.

Der pH jedenfalls sollte auf unter 7. am besten so um die 6,5

Zu der Rüsselbarbe, meine drei sind innerhalb eines Jahres von anfänglichen ca. 4cm auf stolze 12cm gewachsen. Du siehst, daß geht ziemlich schnell. Und die sind ziemlich schwimmfreudig, Du solltest Dich also möglichst schnell nach einem größeren becken umschauen.

In der nächstn zeit würde ich auf jeden fall vermehrt wasser wechseln, am besten jeden 2.Tag 30%. Dazu würde ich möglichst auf Frost- oder Lebendfutter umsteigen, am besten noch zusätztlich vitaminisiert. Vielleicht hilft es, Du stärkst damit auf jeden Fall die natürlichen Abwehrkräfte Deiner Fische.

Beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.03.2003   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
siam. Rüsselbarbe WPK? Comediant Archiv 2004 0 07.04.2004 17:05
Pilzbefall bei Rüsselbarbe!!! peti1 Archiv 2003 2 10.12.2003 22:37
siam. rüsselbarbe Sudi.K. Archiv 2003 2 10.01.2003 12:22
Siamesische Rüsselbarbe Wolfgang Archiv 2002 14 11.06.2002 23:10
Schönflössige Rüsselbarbe oder Siam. Rüsselbarbe Mourice Archiv 2002 5 12.03.2002 17:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.