zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2003, 10:56   #1
Faery78
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: München
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppie-Nachwuchs

Hallo.

Ich hätte mal eine wichtige Frage: und zwar hatte ich bis vor kurzem nur ein Guppy-Männchen. Ein Freund von mir hat mir dann zwei Weibchen geschenkt, die natürlich jetzt Nachwuchs bekommen haben.

Was macht man mit dem Nachwuchs??? Hat vielleicht jemand (Umgebung München) Interesse daran als Lebendfutter? Ich habe leider nur ein 50-Liter-Aquarium und keine Fische drin, die Guppy-Babies fressen... Das heißt, ich muss mir demnächst - und möglichst bevor sie groß genug werden, um sich auch noch weiter zu vermehren - was einfallen lassen. Ich habe schon so "hilfreiche" Tips wie z. B. zum Klo runterspülen bekommen - allerdings finde ich das ziemlich barbarisch, wenn ich ehrlich bin und das kommt für mich auch definitiv nicht in Frage.

Würde mich sehr über ernstgemeinte Tipps freuen! Oder wenn jemand Interesse an den "Kleinen" als Lebendfutter hat - ich gebe sie auch gerne (gegen Abholung) kostenlos ab! Zur Zeit sind es ca. 15 bis 20 so Wutzerln...

Bitte Antworten nur über meine E-Mail-Adresse: faery@gmx.ch
Danke...
Viele liebe Grüsse, Faery.
Faery78 ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.03.2003, 11:19   #2
Uli C
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Rees
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Als Lebendfutter verschwenden ist aber auch nicht gerade die feine Art. Wie wär´s mit einem größeren Becken. Wenn man schon Männlein und Weiblein zusammentut und dann auch noch Babies bekommt (wie war das mit der Vermehrung?) sollte man sie auch versorgen können.
Uli C ist offline  
Alt 01.03.2003, 11:55   #3
Faery78
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: München
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uli C!

Danke für Deine schnelle Antwort.
Ja, ich habe auch schon an ein größeres Becken gedacht - allerdings ist das ja im Endeffekt auch keine Lösung meines Problems. Da ja auch die - jetzt vielleicht noch nicht geschlechtsreifen - Guppybabies sich irgendwann weiter fortpflanzen werden, und es ja dann weiter mehr werden. Da bringt mir doch dann auch ein größeres Becken im Endeffekt nix, weil es da ja dann irgendwann auch zuviel werden...

Lebendfutter könnte ich eigentlich noch eher verantworten als alles andere, da das ein "natürlicher Vorgang" wäre, da es ja nunmal Fischarten gibt, die nur Lebendfutter fressen - so ist es ja in der "freien Wildbahn" (wenn man das so sagen kann) eigentlich auch...

Und wie gesagt, ein größeres Becken wäre eigentlich jetzt nicht die direkte Lösung meines Problems, sondern lediglich eine zeitliche Beseitigung eben dieses.

Viele liebe Grüsse,
Faery.
Faery78 ist offline  
Alt 01.03.2003, 17:08   #4
Uli C
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Rees
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Faery, du musst natürlich selbst wissen, was du mit deinen Guppybabies machst. Für mich käme das was du vorhast, nicht in Frage. Ich würde versuchen, die Babies bei Freunden und Bekannten unterzubringen, bevor ich sie umbringe. bin eben ein absoluter Tierfreund!
Uli C ist offline  
Alt 01.03.2003, 18:36   #5
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Faery

Frag mal bei den örtlichen Händler nach, wenn man höflich ist und sowieso regelmäßiger Stammkunde ist, hat man gute Chancen. Zwar wirste wohl für die Guppys nichts bekommen, im besten Fall vielleicht Futer o.ä., aber das wäre wohl egal .

Andere Möglichkeit, Anzeigen aufgeben, oder Zettel beim Supermarkt o.ä. aushängen, oder hier im Subforum Biete einen Thread aufmachen.

Du kannst auch bei den Aquarienvereinen in der Umgebung nachfragen, meistens haben die regelmäßig Fischbörsen.

Als Lebendfutter finde ich persönlich in Ordnung, ist eines der besten Futterarten welche es halt gibt. Wohl genau deshalb ist die Vermehrungsrate gerade bei Guppys so hoch :wink: Ich hab auch regelmäßig Jungfische, die den gefrässigen Mäulern der anderern Beckeninsassen nicht entwischen konnten.

Beste Grüße

Dany :-kiss

Edit: Schau auch gleich mal in den andreren Thread von Dir rein
Daniela Lorck ist offline  
Alt 01.03.2003, 18:52   #6
anderl
 
Registriert seit: 20.01.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Faery,

hab auch noch nen kleinen Tip für Dich, schau mal in die Aquaristik-Abteilung von nem Großhandel (z.B. Dehner) und sprich einfach ein paar Leute an, die auf der Suche nach Fischen sind. Die sind dann meistens recht dankbar, wenn sie ein paar Fische für umsonst bekommen, vorrausgesetzt sie gefallen. Dann kannst Du sie auch gleich beraten, welche Pflegebedingungen die Fische benötigen und sie guten Gewissens abgeben. Mußt halt aufpassen, daß dich kein Händler dabei erwischt, obwohl das denen meist egal ist.
Eine andere Möglichkeit wäre ein neues Aquarium und dann die Kleinen nach Geschlecht trennen, so bekommst Du die Population allmählich in Griff und darfst Deine Zöglinge weiterhin behalten.

Dir und Deinen Kleinen viel Glück,

Anderl
anderl ist offline  
Alt 01.03.2003, 21:16   #7
Atlantik
 
Registriert seit: 17.08.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Ich hätte auch noch ne Lösung :P
Neues größeres Aquarium und dann da noch zusätzlich liebe Freßfeinde mit unterbringen - hab ich auch so gemacht und wenn ich mal den ein oder anderen Jungfisch großziehen will hab ich mein kleines 25 l Becken.

Ich persönlich finde es natürlich auch irgendwie schade wenn die kleinen aufgefressen werden (sind ja schließlich süß), aber andererseits ist es wirklich ein natürlicher Vorgang, der ihnen in freier Wildbahn auch passieren kann.
Außerdem finde ich es wahnsinnig interessant den "Räubern" unter den Fischen beim Fangen des Lebendfutters zuzusehen.

Gruß, Ann Katrin!
Atlantik ist offline  
Alt 02.03.2003, 09:08   #8
Faery78
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: München
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Danke für eure vielen Tipps!!

@ Atlantik:

Was meinst Du mit "lieben Freßfeinden"? Was für Fische eignen sich denn da? Wie Du siehst - ich kenn mich leider fast überhaupt nicht aus...

An ein neues Becken und dann entweder Geschlechtertrennung oder Freßfeinde in eins der Becken setzen habe ich auch schon gedacht. Zumindest dies ja dann eine langfristige Lösung des Problems wäre. Andererseits werde ich wohl damit warten müssen, da ich im Juni ein Kind bekomme und von daher dann einfach erstmal wohl nicht die Zeit für zwei Becken habe - befürchte ich zumindest... Aber mal sehen, vielleicht noch vorher, so dass sich dann alles "eingespielt" hat im zweiten Becken, wenn unser Zwerg kommt.

Viele liebe Grüsse und nochmal Danke an alle!
Faery.
Faery78 ist offline  
Alt 02.03.2003, 11:55   #9
Atlantik
 
Registriert seit: 17.08.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Also mit "lieben Freßfeinden" meinte ich eigentlich nur, daß ich meine Freßfeinde nett find und gern mag, weil sie für mich eine sinnvolle Aufgabe erfüllen und wenn ich es wünsche meine Fischpopulation in Grenzen halten.

Ich habe z.B. Guppys und Platys und als Freßfeinde Trauermantelsalmler.
Das hat mir hier mal jemand im Forum empfohlen und mitlerweile liebe ich diese Fische sogar sehr. Finde sie sehen sehr schön aus und zeigen auch ein interessantes Verhalten. Sind irgendwie so ein bißchen Piranha-ähnlich (also was ihre Freßlust angeht ).

Aber zwecks Deines AQ würd ich lieber nochmal nachfragen was sich für ein Freßfeind eignet, weil ich auch keine Fachfrau bin!

Wünsch Dir alles Gute - jetzt vor allem für Dich und Dein Kind - und natürlich auch für die Aquaristik!
Atlantik ist offline  
Alt 02.03.2003, 23:24   #10
Marvin
 
Registriert seit: 13.02.2002
Ort: Hannover
Beiträge: 54
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Meine Skalare sind immer hoch erfreut wenn meine Guppys Nachwuchs bekommen. Ich habe mir nur aus diesem Grund Guppies schenken lassen. Ein Kumpel hatte das gleiche Problem wie du und hat mir Guppies angeboten. Da ich sowieso schon darüber nachgedacht hatte mir Lebendfutterspender anzuschaffen, dafür aber kein Geld ausgeben wollte, kam mir das ganz recht.

Auf jeden Fall sind meine Skalare mit den Guppies sehr zufrieden

Allerdings müsste dein neues Becken für die Pflege von Skalaren etwas größer ausfallen. Mehr dazu in der Suche.

Viel Glück mit Deinem Nachwuchs. Ich meine jetzt aber dein hoffentlich gesundes Kind und nicht die Guppies :wink:

MfG

Marvin
Marvin ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.03.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppie Babys schennie Archiv 2004 2 07.01.2004 19:35
Guppie-Nachwuchs! Was nun?? Becken noch sehr neu Jan K. Archiv 2002 4 28.12.2002 18:31
Guppie - welcher Feindfisch ? Dunkelzahn Archiv 2002 15 27.06.2002 22:18
Guppie-schwanz Flash_Fish Archiv 2002 10 11.06.2002 20:46
Guppie krank??? oha Archiv 2002 6 11.02.2002 05:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:38 Uhr.