zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2003, 22:14   #1
braut-g
 
Registriert seit: 15.02.2003
Ort: Baden-Württemberg/73430 Aalen
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ferrdrakon und Algenwachstum???

Wachsen die Algen besser wen ich Ferrdrakon anwende?
:-? Überdosierung dann Algen?? :-?

Oder birgt er Algenwachstum vor???? :-?

Vielen Dank
Alex :-kiss
braut-g ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.03.2003, 22:31   #2
Daniel S
 
Registriert seit: 21.07.2002
Ort: 147xx Brandenburg
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alex

ja, das ist so. Algen sind ja auch nur Pflanzen. Die Algen wachsen verstärkt, wenn man überdünkt hat.

Gruß
Daniel
Daniel S ist offline  
Alt 06.03.2003, 05:45   #3
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Daniel!

Zitat:
Zitat von Daniel S
Algen sind ja auch nur Pflanzen.
Einspruch, Euer Ehren!

Algen werden heute _nicht mehr_ zu den Pflanzen gezählt. Vielmehr gehören sie in das Reich der Protisten ("Protista"). Pflanzen sind im Reich der "Plantae" zusammengefaßt.

Zitat:
"Algen werden heute nicht mehr zu den Pflanzen gerechnet, sondern gehören in das Reich der Protisten. Dies sind eukaryontische Einzeller oder Mehrzeller ohne Wurzel, Stengel und Blaetter. Es koennen aehnliche Organe ausgebildet werden. Euykarionten sind Organismen, welche einen echten Zellkern haben. Ihre DNS (Erbsubstanz) liegt nicht frei in der Zelle, sondern ist geschützt in einem Zellkern untergebracht."

Quelle: http://www.aquarium.ch/algen_bericht.htm

Gruß, HP
 
Alt 06.03.2003, 06:35   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Alex,

Algen und Pflanzen (so, wie Du die Unterscheidung verstehst) konkurrieren beide um die Nährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium. Weil Pflanzen aber etwas komplizierter "aufgebaut" sind, brauchen sie in der Regel noch ein paar Stoffe mehr, um richtig gut wachsen zu können.

Blöder Vergleich: Wenn Du Dich nur von Milchreis ernähren müsstest, würdest Du irgendwann auch appetitlos werden, und nicht mehr so doll essen.

Deshalb unterstützt ein Dünger wie Ferrdrakon (Mineralien, Spurenelemente) die Pflanzen in ihrer Ernährung so, dass sie wieder so "fit" sind, dass sie auch wieder mit Genuss an den "Milchreis" drangehen. Und das hat zur Folge, dass die Algen im Becken nicht mehr soviel "Milchreis abbekommen" und nicht mehr so gut wachsen.

Ein "guter" Dünger unterstützt somit die Pflanzen. Am Anfang einer Düngung kann es natürlich noch ein paar Vorteile für die Algen geben, aber in der regel stabilisiert sich dann das System zugunsten der Pflanzen und die Algen haben das nachsehen.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 06.03.2003, 08:04   #5
braut-g
 
Registriert seit: 15.02.2003
Ort: Baden-Württemberg/73430 Aalen
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Vielen Dank

Hallo
Ihr alle habt mir sehr geholfen !!!

Ich werde den Dünger jetzt Kaufen denn so wie der in allen Foren geliebt wird muss der echt super cool sein für meine Unterwasserweld! :wink: :wink:

Kleine Frage noch zum Abschluss:

Düngt ihr Täglich oder Wöchentlich?? Ferrdrakon?? :-?




Danke !
Alex :-kiss
braut-g ist offline  
Alt 06.03.2003, 08:28   #6
slowdive
 
Registriert seit: 19.10.2001
Ort: gießen
Beiträge: 423
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

also ich dünge wochentlich 20 ml Ferrdrakon.
Aber das richtet sich ja auch nach Anzahl der Pflanzen, Wachstum etc. Besser gering dosiert anfangen und dann steigern. Der Doc himself gibt dazu ja auch infos auf seiner Site..

Grüße,

slowdive
slowdive ist offline  
Alt 06.03.2003, 11:49   #7
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Vielen Dank

Hallo Alex!

Zitat:
Zitat von braut-g
Düngt ihr Täglich oder Wöchentlich?? Ferrdrakon?? :-?
Ich bevorzuge die Tagesdüngung, da man auf diese Art u. Weise m.E. den Pflanzen eine gleichmäßige Fe-Versorgung bieten kann.
Bei wöchentlicher Düngung gibt's IMHO am Tage der Düngegabe einen Fe-Peak, und die Konzentration nimmt danach kontinuierlich ab.

Gruß, HP
 
Alt 06.03.2003, 12:23   #8
slowdive
 
Registriert seit: 19.10.2001
Ort: gießen
Beiträge: 423
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

da gebe ich HP recht, tägliche Düngung ist sicherlich optimaler.
Düngst du mit Daydrakon oder Ferrdrakon, Hp?
Wieviel?

Grüße,

slowdive
slowdive ist offline  
Alt 06.03.2003, 15:39   #9
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Slowdive!

Zitat:
Zitat von slowdive
Düngst du mit Daydrakon oder Ferrdrakon, Hp?
Wieviel?
Ich dünge mit Ferrdrakon u. Ferrdrakon K (anteilig).
Zwei Drittel der vom Doc empfohlenen Dosis. Also ca. 6,6 ml/100 l Wasser pro Woche, aufgeteilt auf 7 Düngegaben.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 06.03.2003   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redfield Ratio (C-P-N) und Algenwachstum naked lunch Archiv 2003 28 11.08.2003 16:58
Anubias-Fleckenbekämpfung und Algenwachstum Jhonny1984 Archiv 2002 4 28.12.2002 16:56
Beschleunigt hohe filterleistung algenwachstum? Johann Archiv 2002 14 19.12.2002 11:16
Algenwachstum Johann Archiv 2002 2 10.12.2002 09:26
Mysteriöses Algenwachstum / Algenlieblingsbecken. Artbond Archiv 2002 6 30.10.2002 16:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:30 Uhr.