zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2003, 18:28   #1
Eva Pointner
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bitte bitte Hilfe, bin absolut ratlos!

Hallo Leute!
2 tote Fische an einem Tag geben mir jetzt den Rest. Ein hiniger Fisch
noch und ich lass das wieder bleiben.
Inzwischen sind mir schon 5 Panzerwelse an ungeklärter Ursache gestorben. Der Letzte Fall war absolut furchtbar weil ich das arme Viech nochmal für einen Tag retten konnte indem ich es aus dem Becken genommen habe, in Wasser von der Oberfläche des Aquariums. Nach 5 Stunden gings ihm auf einmal wieder gut. Ich gab ihn nach einem Wasserwechsel von 20L wieder ins Becken zurück. Heute früh war er leider trotzdem tot.
Nun komme ich von der Uni heim und habe hier einen toten Molly.
Meine Werte:
NO3 - 0
NO2 - 0
GH - 14°
KH - 10°
pH - 7,6
Mein restlicher Besatz: 3 Marmorfadenfische, einer männlich, 2 weiblich,
1 black Molly männlich,
2 Antennenwelse
8 Keilfleckbärbeln
1 Panzerwels mit schwarzer Rückenflosse
Mein Aquarium ist bestückt mit:
Aquariumkies und Sand Mischung
1 großen Wurzel
ein paar schnellwachsende Pflanzen
ein Aquarienkitsch Schiffswrack
ein Aquarienkitsch Skelett
Meine Pumpe schafft 200L/h, mein Aquarium fasst ca 60L und das Wasser hat 25°C und
wurde bisher gewechselt alle 2 Wochen 10L.
Bevor ich meinen wiederauferstandenen Wels wiedereingesetzt habe, habe
ich 20L gewechselt weil die GH auf 20° war, und habe 3 Steine entfernt
die mir meine Mutter aus Gran Canaria mitgebracht hat. Der Wels hat noch
einen Tag verbracht, scheinbar gesund, heute früh war er tot. Der 5te
Tote seiner Art, und vor ca 1 Woche ist das zweite Molly Weibchen
verstorben.
Wenn irgendjemand einen Verdacht hat, oder auch nur irgendeinen Schimmer
was da falsch rennen könnte, bitte bitte HILFE!
Grüße, Eva ICQ 19141683 :-?
Eva Pointner ist offline  
Alt 06.03.2003, 19:06   #2
Marrttin
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.005
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,

tut mir leid. Deine Wasserwerte sind ja soweit in Ordnung, aber es gibt ja noch ein paar Wasserwerte die man eigentlich nicht bzw. nur selten misst, und vielleicht kam das ja auch durch die Leitung, ich hoffe du lässt das wasser immer ein bis zwei minuten laufen, bevor du es ins becken lässt.

Folgende Sofortmaßnahmen kannst Du ergreifen:

Sofort 50% Wasserwechsel, morgen früh nochmal, vorher eine Wasserprobe entnehmen, mit der Du zu einem Händler Deines Vertrauens gehst und die anderen WW messen lässt: phosphat, ammonium und eisen.
Marrttin ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.03.2003   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.03.2003, 19:17   #3
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
ich tipp mal schwer darauf, dass es an den Steinen gelegen hat
Wie schon von Martin empfohlen, sollte ein radikaler Wasserwechsel helfen.
 
Alt 06.03.2003, 20:08   #4
Tiffi
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Osnabrück
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,

ich denke, in dem kleinen Becken (habe auch so eins) sind alle zwei Wochen 10l Wasser wechseln wohl zu wenig.
Besser wäre es, wenn du einmal die Woche 10l wechselst, da so ein kleines AQ ökologisch sehr instabil ist.
Ausserdem den Filter auf geringster Leistung laufen lassen und erst reinigen, wenn nur noch deutlich weniger Wasser durchfließt, damit die Bakterien im Filter das Wasser gut "bearbeiten"können.

Ansonsten hoffe ich, dass du ausreichend Pflanzen für Sauerstoff drin hast und das Becken schon länger läuft. Aber das nehme ich jetzt erst mal an. :wink:
Tiffi ist offline  
Alt 06.03.2003, 20:53   #5
Felixus
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: 55127 Mainz
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,
tut mir leid um deine Fischies :cry: .

Frage:

Zitat:
ein Aquarienkitsch Schiffswrack
ein Aquarienkitsch Skelett
Warum hast du diesen Kitsch noch im Becken???
Erstens ist es vollkommen unnatürlich (okay, iss Geschmachssache, ich weiß :roll: ),
aber wenn das Zeug aus Kunststoff ist, sind diese Sachen nicht ganz ungefährlich.
Wir hatten hier schon Fälle von kunststoffummantelten Kies, dessen Ummantelung sich aufzulösen begann. Das ganze hat dann ein "unerklärliches" Fischesterben ausgelöst.
Ich möchte nicht behaupten, dass diese zwei Teile für dein Problem verantwortlich sind (Tipp: Lass das Wasser auch auf Kupfer testen :wink: ), aber ich würde das Kunstzeug schnellstens aus dem Becken nehmen. :wink:
Felixus ist offline  
Alt 06.03.2003, 20:59   #6
Gassner Stefan
 
Registriert seit: 12.11.2002
Ort: Großaitingen
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Eva,

ich würde in der Woche sogar 20-30 Liter Wasser wechseln... Was hast Du denn für Panzerwelse??? Viele Welse vertragen nur extrem weiches Wasser..... GH20 ist aber mit Sicherheit zu hoch!!!

Leider muss ich Dir auch sagen, dass die Marmorfadenfische zu groß für Dein Becken sind. Das mit den Antennenwelsen ist auch schon an der Schmerzgrenze.

Gruß
Stefan
Gassner Stefan ist offline  
Alt 06.03.2003, 21:12   #7
Eva Pointner
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi hi!
Zum Filter etc: das Aquarium wurde über 2 Wochen eingefahren, ist gut bepflanzt, hat keine Algen und den Filter habe ich seit Anfang Jänner nicht angerührt.

Den Kitsch hab ich da drinnen weil mir das Schiffswrack eigentlich ganz gut gefällt. Habe Beides von einer Freundin zum Geburtstag bekommen. Deshalb möchte ich es auch ungern herausnehmen.

Ich wusste auch nicht dass die Fadenfische so groß werden. Die haben im Moment kompakte 5 cm und ich habe mich beim Besatz auf einen Freund verlassen der mir gesagt hat dass er sich gut auskennt. Das glaub ich inzwischen nicht mehr.

Auf Kupfer habe ich das Wasser schon getestet, das kann ich weder im Aquariumwasser selber noch im lauwarmen Leitungswasser nachweisen.

Danke für eure Hilfe fürs erste! Hoffe dass wirklich die Steine schuld waren!
Falls euch noch was anderes einfällt, immer nur raus damit!
Eva Pointner ist offline  
Alt 06.03.2003, 21:23   #8
Marrttin
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.005
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

nur 2 Wochen eingefahren, das hört sich dann mehr nach einem Nitritpeak an, obwohl Du schreibst, daß kein Nitrit vorhanden ist.

Womit testest Du die Wasserwerte?
Marrttin ist offline  
Alt 06.03.2003, 21:40   #9
Felixus
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: 55127 Mainz
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,

Zitat:
Ich wusste auch nicht dass die Fadenfische so groß werden. Die haben im Moment kompakte 5 cm und ich habe mich beim Besatz auf einen Freund verlassen der mir gesagt hat dass er sich gut auskennt. Das glaub ich inzwischen nicht mehr.
Nur so nebenbei...........die werden bis zu 15cm groß zum Teil auch größer, vorausgesetzt sie haben den Platz um sich auszuwachsen.
Die Kantenlänge für ein Becken mit Fafis sollte mind. 120-150cm Kantenlänge betragen. Zudem sind es revierbildende Fische, die recht agressiv werden können (vor allem, wenn sie nicht genug Platz haben).
Dein Freund scheint sich wirklich nicht gut auszukennen :roll: .

Ich drück' die Daumen, dass jetzt kein Fisch mehr stirbt :wink: .

Und mache ordentlich Wasserwechsel - du hast das Becken nicht lange genug einfahren lassen (such mal hier im Forum unter dem Stichwort "Nitritpeak". Du erhältst dann reichlich Lesestoff.
Felixus ist offline  
Alt 06.03.2003, 21:55   #10
Eva Pointner
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Aye!
Das Aquarium war schon seit Anfang Dezember oder noch Länger in Betrieb. Anfang Jänner hab ich dann den letzten WW gemacht und den Filter ein wenig ausgespült (seitdem nicht mehr). Deshalb sagte ich 2 Wochen.
Ich habe bereits 3 Tests gemacht mit eSHa Aqua Quick. Bei allen drei war Nitrit 0 und Nitrat auf 10 oder weniger.

Die Panzerwelse waren von verschiedenen Arten, hat mir nämlcih auch niemand gesagt dass die von derselben Art sein sollte. Das waren 1 Albino, 1 Metall, 2 gefleckte die von der Form wie die Metallwelse aussehen und der der noch lebt ist ein wenig breiter und ist schwarz gefleckt und hat eine schwarze Rückenflosse.
Eva Pointner ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einzelheiten Bitte Bitte Hilfe Guppimann Archiv 2004 2 06.02.2004 20:49
Bitte um Besatzvorschlag (Anfänger, bitte nich´hauen!) Lattenjupp Archiv 2004 31 25.01.2004 16:53
Absolut ratlos: Schimmel (Foto) Wonni Archiv 2003 17 11.11.2003 18:05
Hilfe bitte bitte lesen ich hae ein großes B........ Konstantin Archiv 2001 7 21.11.2001 23:25
Bitte Bitte hilft mir Guppy mänchen......................... Shery Archiv 2001 1 29.10.2001 19:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:31 Uhr.