zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.03.2003, 20:22   #1
samson02
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: Krefeld
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard richtig belüften

hallo zusammen,
ich hätte da mal eine frage,und zwar:
ich habe ein juwel-aq mit innenfilter und habe den auslauf der filteranlage in richtung oberfläche ausgerichtet,damit das wasser ein wenig wellenbewegung bekommt.
nun meine frage:ist es besser den auslauf so steil nach oben zu richten damit das wasser plättschert um dann besser den sauerstoff auf zu nehmen oder reicht es,wenn sich die oberfläche ein wenig bewegt?
wie sieht's eigentlich mit diesen sprudelsteinen aus? nützen die was,oder haben die den selben effeckt wie der auslauf der filteranlage?
vielen dank im vorraus
samson02 ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.03.2003, 21:08   #2
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Markus,

grundsätzlich sind gerade solche Fragen von Becken zu Becken sehr verschieden. Bei dem einen reicht eine kaum wahrnehmbare Oberflächenbewegung, beim anderen ist selbst das Plätschern vom Filter nicht mehr ausreichend. Das hängt vor allem von der Besatzdichte und der damit verbundenen Futtermenge, der Bepflanzung und der Menge der Pflegemaßnahmen ab.

Bei einer guten Bepflanzung, einem moderaten Besatz und regelmäßigen Wasserwechseln sollte eigentlich eine leichte Oberflächenbewegung vollkommen ausreichend sein. Zeigen die Fische jedoch eine erhöhte Atemfrequenz, so empfiehlt es sich, entweder das Wasser mehr plätschern zu lassen, oder zusätzlich zu belüften. Dabei kann bereits schon ein Diffusor absolut ausreichen.
Bei akuten Sauerstoffproblemen reicht dann irgendwann auf jeden Fall die Oberflächenbewegung nicht mehr aus und spätestens dann empfiehlt es sich, mit einer Membranpumpe und Ausströmerstein zu arbeiten.
Meiner Meinung nach, sollte allerdings das Becken so eingestellt werden, dass keine zusätzliche Belüftung notwendig wird, da dabei immer auch CO2 ausgetrieben wird und die damit verbundenen pH-Wert Schwankungen besser vermieden werden sollten.

Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 08.03.2003, 12:29   #3
samson02
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: Krefeld
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo marion,
erst mal schönen dank für deine rasche antwort.
könntes du mir bitte genauer erklären,was ein diffusor eigentlich ist.mein bruder meinte,die würden viel strom verbrauchen.
samson02 ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.03.2003   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bio Co2 - Nachts Belüften ?!? slowdive Archiv 2003 4 05.03.2003 09:56
Muß ich zusätzlich belüften??? Mathias62 Archiv 2002 4 28.12.2002 16:23
Belüften - Warum? Nepomuk Archiv 2002 11 07.12.2002 10:02
belüften des Wassers JamesBond007 Archiv 2002 3 18.06.2002 19:22
Wasserflohzucht ... belüften? Dunkelzahn Archiv 2002 8 19.05.2002 14:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:10 Uhr.