zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.03.2003, 11:57   #11
Koralle kalle
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Nettetal
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mir ist jedes Mittel recht das es meinen Fischen wieder gut geht :cry: das die wie früher durch das becken toben und keine Angst mehr zeigen. Ich warte besser bis Montag ab und werde ausser TWW und Filterkohle nix anwenden. Mal sehn was passiert. Noch-mehr Medikamente möchte ich eigentlich nicht verwenden.
Trotzdem vielen vielen dank für eure schnellen Antworten. Ohne euch und eure Tips wäre es meinen fischen nie so gut gegangen wie vor ca 4 tagen. Hoffe das sich alles wieder legt und meine Fische wieder die alten werden.
Hätte ich doch nieeeemals dieses Medikament verwendet.
MFG Koralle Kalle :-kiss
Koralle kalle ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.03.2003   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.03.2003, 12:09   #12
Hannibal
 
Registriert seit: 17.02.2003
Ort: Wohratal (nähe Marburg)
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Majo
Dürfte für Welse allerdings recht problematisch sein und ist auch nicht notwendig, ein zu setzen!
Malachitgrünoxalat reicht vollkommen, um den Erreger ab zu töten
sorry, aber das hab ich ganz anders in Erinnerung. Welse vertragen
grad kein Malachitgrün (werd's aber noch mal nachschlagen) !
Zudem ist das Zeugs nicht einfach zu kriegen, ganz zu schweigen
von der Dosierung, ich hab keine Apothekerwaage und müsste es
daher nach der Färbung des Wassers abschätzen... da seh ich
einen Vorteil bei der (zugegeben teueren) Fertigmischung.

Übrigens hab ich mein Antennenwelsweibchen sehr erfolgreich mit
Exit geheilt, sie hat danach sogar schon Eier gelegt ...

Ach Kalle: Bevor Du irgend ein Mittel einsetzt solltest Du schon
sicher sein, dass die Fische auch Krank sind....
und (glaub das stand schon weiter oben):
Die Aktivkohle filtert die Medikamente wieder aus dem Wasser
raus und muß beim Einsatz eines Medikaments aus dem Filter
rausgenommen werden (sonst kannste Dir das Geld sparen !)
und erst nach erfolgreicher Behandlung wieder eingesetzt werden,
um die Medikamentenreste zu entfernen ...
Hannibal ist offline  
Alt 08.03.2003, 14:02   #13
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

Esha Exit enthält von allen Ichthyo-Mitteln die geringste Konzentration an MGO, ist daher auch oft nicht ausreichend wirksam.
Zudem sind noch antiseptika und bakteriostatika enthalten, die man gegen Ichthyo absolut nicht braucht (Marion meinte wohl Esha 2000, das enthält Kupfer)

Es wird kein Problem sein, MGO in der Apotheke abwiegen bzw. eione Stammlösung mit 6g/l ansetzen zu lassen und davon 1 ml/ 100 L Wasser zu geben.

Kupfer hat übrigens die Eigenschaft, schnell in Form von unlöslichen Carbonaten auszufwellen und ist so nicht mehr in Reichweite der Aktivkohle. Da es sich insbesondere am Boden ansammelt, sind vorallem Welse und andere bodenorientierte Arten gefährdet, da sie stärker in Kontakt stehen und durch die Art der Nahrungsaufnahme mehr Kupfer aufnehmen als andere Fische.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 08.03.2003, 14:02   #14
Rebecca Devaux
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Kalle..

Ich versteh dich eigentlich nicht. Von mir aus gesehen wurde schon längst geschrieben, was es ist.

Dass es sich um Ichthyo handelt ist mit 99.9% Wahrscheinlichkeit sicher! Akzeptier doch auch, was dir hier die Fachleute raten. Ansonsten brauchst du ja nicht um Hilfe zu fragen.

Sumatrabarben zeigen anscheinend noch schnell mal Ichthyo. Mit Malachitgrün würde ich nicht gerade handeln. Wie hoch ist die Beckentemperatur? Nur wenn andere Möglichkeiten auszuschliessen sind, ist ein Medikament sinnvoll.

Gruss Rebei
 
Alt 08.03.2003, 16:39   #15
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Auch hier wieder die Empfehlung:

- Costapur rein

- Kohle raus

- Behandlungsempfehlungen von meiner Webseite befolgen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 08.03.2003, 18:29   #16
Koralle kalle
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Nettetal
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Die beckentemperatur liegt bei 25-26 °C
Ich war bis eben arbeiten und konnte daher nicht mehr antworten. Als ich grade ins becken sah sahen meine fische auch schon etwas besser aus. Sie freuten sich das ich nach hause gekommen bin und sie gefüttert habe. Alle stürzten sich gierig auf das Futter. Sogar mein kleinster der aller wahrscheinlichkeit nach Ichthyo hat. Bei einem anderen Fisch fiel mir auf das eine Seitenflosse zerfleddert aussah als hätte sie jemand angebissen. Und ich sehe auf meinem Bodengrund und an Pflanzen so kleine dünne fäden in Rosa-Braun Weiß und schwarz. Ich denke jamal nicht das es würmer sind. Handelt es sich dabei um Kot ? Vorher fiel mir es eigentlich nicht auf. Beim zerdrücken würde es direkt matsch. Ich glaube das es sich um Kot in verschiedenen farben handelt. Was kann es sonst sein ? Wie erkenne ich würmer ? Welche farbe haben diese ? Falls ihr irgendwelche Fotos oder ähnliches habet mailt sie mir bitte. In Sachen Krankheit stehe ich auf level 0.
Wäre nett wenn ihr mir Raten könnt was ich tun kann.
MFG Koralle Kalle
Koralle kalle ist offline  
Alt 08.03.2003, 18:49   #17
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Kalle,

oder sieht das bei dir eher so aus:

Click the image to open in full size.

???

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 08.03.2003, 18:54   #18
Koralle kalle
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Nettetal
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

genau so sieht es aus. Nur die Flossen sind befallen und die färbung ist sehr schwach mit einem leichten Grünweiss schimmer.
Was ist das ?
Ich mach mir totale sorgen weil ich nicht weiss was es ist. Habe gelesen das ich die Temperatur auf 30 ° C erhöhen soll da die Ichthyo das nicht mag. Soll ich es denn tun wenn es sich um Ichtyo handelt ?
MFG Koralle
Koralle kalle ist offline  
Alt 08.03.2003, 19:03   #19
Koralle kalle
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Nettetal
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Auf einer Homepage habe ich gelesen das bei Ichthyo auch die Kiemen schneller arbeiten. Stimmt das ? Einige Fische haben eine sehr hecktische Kiemenbewegung. Das fiel mir aber schon seit ca 5-6 Tagen auf. Dachte mir auch nichts weiter dabei weil es den jungs gut ging. Ausserdem fiel mir jetzt auf das meine Barben öfter mal Kopfüber schwimmen (kopf unten) Ich weiss das dieses verhalten normal ist bei den Barben aber jedoch nur Nachts.
Koralle kalle ist offline  
Alt 08.03.2003, 19:38   #20
Koralle kalle
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Nettetal
Beiträge: 312
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe mich weiter befasst mit Fischkrankheiten und habe 2 folgende Krankheiten die auf mein Aquarium zutreffen.

1:
Bakterienkrankheiten:

--- Bauchwassersucht

Die infektiöse Bauchwassersucht äußert sich als zunehmende Auftreibung des Bauches und Schuppensträube. Die starke Auftreibung führt zu schaukelnden Schwimmbewegungen bis zur vollständigen Bewegungslosigkeit.

Behandlung: Eine sehr gute Hälterung und abwechslungsreiche Fütterung. Erkrankte Fische sind zu entfernen bzw. abzutöten.

Das bemerkte ich da meine Barben Tagsüber schwimmen als würden sie schlafen (kopf nach unten)

--- Flossenfäule

Durch Bakterien hervorgerufene Entzündung der Haut, vor allen Dingen der Flossen. Ohne äußerlich erkennbare Veranlassung lösen sich die Flossen, besonders häufig wird die Schwanzflosse betroffen. Es kann auch eine erbliche Ursache haben, wie sie bei schwarzen Farbspielarten lebendgebärender Zahnkarpfen in Erscheinung treten können.

Behandlung: Ein verschwinden der Erreger wird begünstigt wenn die im Artenblatt angegebenen Wasserwerte beachtet werden. Dauerbäder mit Acriflavin 1 g auf 120 l Wasser.

Flossen fäule wird es doch hoffentlich nicht sein oder ?
Da ein Fisch eine zerfranste Seitenflosse hat. Kann aber auch beim Käbbeln passiert sein oder ?
Koralle kalle ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.03.2003   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe Fische sterben!!! jdeixi Archiv 2003 7 22.12.2003 12:54
HILFE! Oodinium oder Ichthyo??? Bonaqa Archiv 2003 1 20.12.2003 18:52
Hilfe,Fische sterben Filow Archiv 2003 3 16.07.2003 08:17
Hilfe S.O.S Fische sterben Sternschnuppe1234 Archiv 2002 29 30.11.2002 09:41
Fische sterben!!! - HILFE!!!!! Archiv 2001 9 08.07.2001 17:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:51 Uhr.