zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.03.2003, 18:11   #1
HOSS
 
Registriert seit: 28.08.2002
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Weisspünktchen - Wann Behandlung abschliessen ?

Hallo !

Meine Guppys haben die Weisspünktchenkrankheit.
In meinem anderen Becken hab ich diese Krankheit vor 3 Wochen bereits erfolgreich mit Fauna mor nach Anleitung behandelt.
Keine Fische starben.
In meinem kleineren Becken (60 Liter)zeigt sich nach dem 7.Tag kein Erfolg. Ich gehe davon aus, dass auch nach Abgeschlossener behandlung (8.Tag) keine Besserung in Sicht ist.
Was ist zu tun ??? Behandlung neu beginnen ??
Nichts machen ??
Oder anderes Präperat verwenden.
Ich habe noch Aqua Furan hier und auch Dr. LAng gegen Flossenfäule,Pilzkrankheiten, Entzündungen, offene Wunden und Pünktchenkrankheit.

Becken: 60 Liter
Besatz: Ein Blauer Antennenwels, mehrere Guppys
Temp: 26 Grad

Mit freundlichem Gruß

Olli
HOSS ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.03.2003, 18:48   #2
Oliver Alex
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Olli!

Ich habe keine Ahnung, was in diesem Faune mor drin ist. Was Du für ein Medikament brauchst ist Malachitgrün.

Lies bitte mal die homepage von:

http://www.tobias-moeser.de/aquaristik.php
http://www.rhusmann.de/aqua/salz.htm

Diese Seiten sind extrem gut. Wenn Du nach aufmerksamen Studium dieser Seiten nicht weiter kommst, dann melde Dich nochmal.

So habe ich´s gemacht:

Ich habe selbst beide Behandlungen kombiniert und hatte damit Erfolg. Allerdings muß man die Malachitgründosierung dem AQ anpassen, d.h. wenn das Wasser sich schnell wieder entfärbt, dann muß man öfters nachdosieren. (Ich habe jeden Tag 6 mg / 100 Liter Wasser gebraucht, bis ich die Seuche los hatte. Aber das ist ja bei jedem Becken anders - gell Dirk :wink: )

Gruß Oli
Oliver Alex ist offline  
Alt 10.03.2003, 19:47   #3
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Und lass bitte das Aqua-Furan weg. Das ist sowas ähnliches wie Antibiotikum und hat im AQ nichts zu suchen bzw wird noch dazu höchstwarscheinlich gar nicht helfen...

Kann auch nur die Seiten von Tobias M. empfehlen. Auch ich habé es so losgebracht.

Gruss
Alfons
weiglal ist offline  
Alt 11.03.2003, 09:40   #4
HOSS
 
Registriert seit: 28.08.2002
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok, Aqua Furan hab ich bis jetzt ja auch nicht benutzt.
Ich hab mir nur kurz nach dem AQ Kauf so eine kleine Fischapotheke zugelegt, für alle Fälle.....

mit der Temperatur geh ich im Moment hoch, und Diskussalz hab igeb ich auch zu.
Leitwert hab ich von 290 auf 450 gesteigert innerhalb 12 Stunden.

Danke für die bisherigen Antworten.

Mit dem Leitwert will ich bis ca. 600 gehn.
Meinem Antennenwels macht das doch hoffentlich nix, oder ????
HOSS ist offline  
Alt 11.03.2003, 10:06   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hoss,

versuchs mal mit der Behandlungsempfehlung auf meiner Webseite. Die funktioniert, sowohl mit dem Reinstoff (Apotheke) als auch mit Sera Costapur.
Über die meisten anderen Medikamente kann ich nicht viel sagen, ebensowenig über das Diskussalz. Auch die Salzbehandlung nach Renate Husmann kann ich nicht empfehlen, da ich sie nicht ausprobiert habe.

Ichthyo ist ein Erreger, der bei Einzelbefall nicht wirklich schadet, aber in Massen deine Fische umbringt. Herrscht eine Epidemie, vermehrt sich Ichthyo exponentiell , je früher man eingreift, desto besser.
Hier ist Malachitgrünoxalat das Mittel der Wahl, da es für die Fische (meist) schonender wirkt als ein mehrtägiges Bad in stark salzhaltigem Wasser.
Jeder Tag, an dem du noch weiter zauderst, wird deine Fische mehr schwächen!

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 11.03.2003, 23:45   #6
HOSS
 
Registriert seit: 28.08.2002
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

1. Ich habe ja Fauna mor benutzt, allerdings den fehler gemacht, den Filter weiterlaufen zu lassen. Ein Absterben der Bakterien nahm ich in kauf, bei überwachung des Nitritwertes (JBL)
2. Fauna mor enthält 2,5mg Tetramethylthionnchlorid; 1,0 mgTetramethyl-4,4-diamino-triphenyl-carbinol, 0,5mg Hexamethyl-pararosanilinchlorid und 0,3,mg Acriflavinchlorid und ist von Aquarium Münster.
3. Die Salzzugabe hatte ich sowieso vor wegen meinen Guppys
4. Hab heute meinen Filter entfernt und starte eine neue Behandlung mit Fauna mor, da sie in meinem Quarantänebecken geholfen hat.
5. Ein Guppy Weibchen sieht nicht gut aus... warte noc h 20 Stunden ab, ansonsten erlöse ich es....

GHruß
HOSS
HOSS ist offline  
Alt 12.03.2003, 00:30   #7
Oliver Alex
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hoss!

Ich würde mir Sera Costa Pur besorgen, da ist nur Malachitgrün drin - das einzige, was Du an Medis gegen Ichthyo brauchst. Alles andere schadet nur - ehrlich - es kann sein, daß Dein Guppy Weibchen von den Medis so geschwächt ist - ich würde sie auf keinen Fall vor einert Woche erlösen.

Und bitte nicht den Filter ausstellen - zu wenig Sauerstoff - zu viel Nitrit. Die Filterbakterien haben sich in letzter Zeit angewöhnt, das Malachit zu verspeisen, so daß ihnen das nicht mehr so Probleme macht. Allerdings mußt Du dann öfters MGO nachdosieren.

Fazit: Weg mit Fauna dingensbumens und her mit MGO (Malachitgrünoxalat) und davon jeden Tag 6 mg/ 100 Liter Wasser rein und zwar solange, bis alle Fische mindestens 5 Tage frei sind.

Gruß Oli
Oliver Alex ist offline  
Alt 12.03.2003, 20:22   #8
HOSS
 
Registriert seit: 28.08.2002
Beiträge: 304
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Also Danke nochmal für die Antworten.
Ich habe auch eine Erklärung für mein Problem oben.
Die Antwort kam prompt von AQ M*nster (Hersteller Fauna irgendwas)
Ich hatte (auf Empfehlng) den Filter weiterlaufen lassen, damit eben kein Nitrit ansteigt etc.
Die Filterbakterien können aber das Medikament fast vollständig abbauen und sterben nicht dabei.
Folge: Keine Wirkung vom Medikament.
Lösung: Gestern neue Behandlung angefangen, ohne Filter (der läuft im Eimer weiter und kommt am 3. Behandliungstag wieder rein).
jetzt am 2. Tag habe ich auch ohne Filter Nitrit 0,0 (JB* Test).
*freu*
Dem Weibchen geht es zumindest augenscheinlich besser. Es schwimmt fast normal...... Das wird wieder. Die Weisspünktchen hat es noch, jedoch kein anderer Fisch mehr. (jedenfalls hab ich keinen gesehen. Becken ist dicht bewachsen).
Mein neues Problem (ist aber kein wirkliches) Ich hab ca. 60 Junge bekommen seit Sonntag, alle in dem Becken, alle fit. kann die jatzt ja leider nicht in mein Aufzuchtbecken setzen ..... naja, später dannn eben.

Aber das nächste mal kauf ich mir malochitirgendwas in der Apotheke und behandele nach euren Angaben.
Produkte von Ser* find ich net so toll (siehe Wassertest, da legt man für den Koffer 10 Euro drauf und bekommt was anständiges von J*L, meine Meinung)

Also, ich denke ihr habt mir gehilft ) , und eure Tips kommen beim nächsten mal zum Einsatz (hoffentlich dauert das noch).
Gruß

HOSS (Olli)
HOSS ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.03.2003   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann sind Schnecken gut ab wann zuviel??? NoobStefan Archiv 2004 5 27.02.2004 19:15
Behandlung von Erlkenzapfen matopla Archiv 2003 2 01.01.2003 22:14
Weisspünktchen-Krankheit Marcus B. Archiv 2002 3 07.05.2002 20:18
Wann geht die Wurzel endlich unter und wann hört sie auf zu Iris Archiv 2002 11 08.02.2002 03:15
Weisspünktchen-Krankheit im Meerwasserbecken ? Jörg S Archiv 2001 2 22.07.2001 17:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:31 Uhr.