zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2003, 12:39   #1
Mimix
 
Registriert seit: 11.07.2002
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erfahrung mit Sand !

Hi zusammen, :-kiss

also mir ist schon seid längerem aufgefallen das wenn man Sand als Bodengrund verwendet man weniger Nitrat drin hat als bei Kies. Beispiel: Mein 60 Becken lief bis vor 5Monaten auf Kies wo ich einen Nitrat Wert von Konstant gut 25mg/l hatte da konnte ich machen was ich wollte ich konnte soviel Wasser wechsel wie ich wollte und so wenig Füttern wie ich wollte. Dann hatte ich mich mal nach langer Überlegung hin überwunden und mein Becken auf Sand umgestellt, also alles komplett raus und ein Neustart halt ebend. Schon nach gut 2Monaten später tauchte das Phänomen auf das ich Früher immer krampfhaft versucht hatte selber mal hin zu bekommen alleine auf ,der Nitrat Wert lag bei 0,00mg/l ich konnte es am Anfang nicht glaube ich habe nochmal Nachgemessen, auch die Wöchentlichen späteren Test zeigten mir immer ein Konstanten Nitrat Wert von 0,00mg/l bis 5mg/l an das verblüffte mich ein wenig wo ich doch so Konsequent immer ein TWW gemacht hatte, den ich dann nach diesen „Super „ Werten eingestellt hatte bis Heute. Um dies nochmal auf den Grund zugehen versuchte ich das mal an ein kleineres Becken ein 12Liter Becken in den ich ein Kampffisch halte. Ich möchte noch erwähnen das ich das 12Liter Becken auf Filterlos laufen habe es ist kein Filter im Becken nur eine Heizung und eine Umwälzpumpe und ein paar Pflanzen das Becken steht am Fenster wo es so genug Licht bekommt. Zuerst versuchte ich es mit Kies Mittelkörnig 5cm dick, schon nach 6 Tagen stieg der Nitrat Wert von 5mg/l auf 50mg/l schlagartig in weiteren 2 Wochen an. Ich konnte soviel Wasser wechseln wie ich wollte nach 3Tagen war er wieder auf 25mg/l, also bei diesen Werten habe ich den Kies Versuch nach 3Wochen abgebrochen weil ich den Fisch diese Werte nicht unbedingt noch länger zutrauen wollte. Nun versuchte ich es mit Sand, alles wurde genau so gemacht wie mit dem Kies auch wieder 5cm dick, gleiches Wasser, Bakterienstarter u.s.w der Fisch wurde auch noch am gleichen Tag eingesetzt. Nach 8Tagen habe ich die 1ste Messung vorgenommen Nitrit 0 ,PH 7,5 und der Nitratwert haute mich aus den Socken 0,00mg/l ich war verblüfft und konnte mir das überhaupt nicht erklären, ich dachte wegen des Fehlenden Filters hätte ich noch eine „höhere“ Wasserbelastung aber genau das Gegenteil war der Fall gewesen.
Also muss es doch an den Sand liegen, was jeden schon bestimmt aufgefallen ist das sich im Kies im Gegensatz zum Sand der ganze Dreck im Kies sammeln kann ,jeder der ein AQ mit Kies schon mal leergeräumt hat weiß von was ich rede. Im Sand können sich solche Dreckablagerungen aber nicht ansammeln oder nur in geringen Mengen und somit fällt ja schon mal ein Punkt weg oder? Aber weil der Sand ja so dicht ist müsste er ja wie ein „Schwamm“ Funktionieren er saugt ganz ganz bisschen Wasser an ,und die Bakterien die Nitrat abbauen finden Optimale Bedingung vor oder?. Weil ich auch in der Zoohandlung arbeite habe ich dort hin meine Versuche ein bisschen erweitert und ich komme immer wieder auf das gleiche Ergebnis, bei einer Normalen Fischbesatzung und einer angemessenen Fütterung bekommt man mit Sand auf jedenfall besser Wasserwerte hin als bei Kies. Auch die Mulmbildung hält sie bei guter Filterung sehr in Grenzen, das die Pflanzen auch nicht schlechter wachsen als bei Kies brauche ich ja nicht zu Erwähnen. Mir ist auch noch eins sehr stark Aufgefallen das sich die Fische wie z.b Schmerlen, Feuerschwänze und vor allem Panzerwelse viel wohler fühlen als bei Kies, sie tollen regelrecht im Sand rum, vor allem hat einer von euch schon mal beobachtet das eine Prachtschmerle den Sand wie ein Staubstaugen durch die Kimmen jagt wenn sie Mulden baut oder Futter sucht ?! :-? . Wirklich, vorne saugt sie Sand an und stößt ihn wie ein Schneeschieber hinten aus den Kiemen raus, eine Riesige Fontäne aus Sand entsteht hinter ihr das sieht wirklich echt komisch aus am Anfang dachte ich sie macht das mit ihren Flossen aber beim 2mal hatte ich mal genauer hingeguckt und konnte es am Anfang garn nicht glauben, auch der Feuerschwanz Siebt den Sand regelrecht durch. Also eins weiß ich ganz genau wenn ich nicht gerade Barsche halte verwende ich kein Kies mehr !!!.

Beckendaten 60cm
Fluval 204 Außenfilter vollgestopt bis oben hin mit Siporax. :roll:
Mittelmäßige Bepflanzung
1Membranpumpe
Temperatur 25-26C°
12Samler
1Prachtschmerle noch klein !
1Feuerschwanz noch klein !
1Wels
1 Garnele

Pflegearbeiten in der Woche.
Vitaminzufuhr übers Wasser mit Vit von Dupla.
Ab und zu Düngung.
Wasserwertkontrolle

PH 7,5
GH 6
Nitrit 0 mg/l
Nitrat 5mg/l

12Liter Becken

Temperatur 26-28C°
Umwälzpumpe
Mittelmäßige Bepflanzung
1 Kampffisch
Ph 7,5
GH 6-8
Nitrit 0
Nitrat 0

Pflegearbeiten in der Woche.
Vitaminzufuhr übers Wasser mit Vit von Dupla.
Ab und zu Düngung.
Wasserwertkontrolle
TWW von 30%

Gruß Ronny

Ps: Hat einer von euch die gleichen Erfahrungen oder sogar schlechtere mit Sand gemacht?.
Mimix ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.03.2003, 16:24   #2
Rolf K.
 
Registriert seit: 26.10.2001
Ort: im Internet
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Erfahrung mit Sand !

Zitat:
Zitat von Mimix
... also mir ist schon seid längerem aufgefallen das wenn man Sand als Bodengrund verwendet man weniger Nitrat drin hat als bei Kies. Beispiel: Mein 60 Becken lief bis vor 5Monaten auf Kies wo ich einen Nitrat Wert von Konstant gut 25mg/l hatte da konnte ich machen was ich wollte ...
Hi Mimix,

was ist denn gegen einen Nitratwert von 25mg/l einzuwenden ?
Manche Aquarianer sind froh, dass sie diesen Dünger in ihrem Becken haben.

Gruß Rolf
Rolf K. ist offline  
Alt 15.03.2003, 13:52   #3
Mimix
 
Registriert seit: 11.07.2002
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi zusammen,

gegen einen Nitratwert von 25mg/l ist nichts einzuwenden ! :wink:
Ist doch noch im Grünen Bereich.

Gruß Ronny
Mimix ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.03.2003   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sand und/oder Kies im AQ, geht Sand von Draußen? Annalaura Archiv 2003 2 08.08.2003 11:06
Sand oder nicht Sand, das ist hier die Frage... lusitano Archiv 2003 12 08.01.2003 16:19
Erfahrung mit (Quarz-)Sand? Thorsten1987de Archiv 2002 13 07.09.2002 17:06
Neuer Grund für neues Becken (Sand auf Kies oder Sand pur)? Thomas P. Archiv 2002 5 21.02.2002 23:43
Nerv, schon wieder Sand/Knauf Sand Körnung 0,1-0,5 mm Philipp Archiv 2002 4 10.01.2002 03:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13 Uhr.