zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2003, 19:21   #1
Shari
 
Registriert seit: 25.01.2003
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe trotz Dunkelkur wieder Blaualgen

Hall Ihr
Ich bin am verzweifeln habe gerade eine Dunkelkur hinter mir (6 Tage) und nach nur drei Tagen tauchten die ersten Blaualgen wieder auf!
Kann es daran liegen, dass ich morgens uns abends ca. 20 Minuten Licht hatte um die BabyBrilliantsalmler zu füttern?
Ich kann mir nicht denken das es an zuviel Futter liegt ich füttere für 6 Sterbai, % Smarags, 2 Hexenwelse, 2 Schmerlen, 1 Zwergzierbindenschilderwels und 9 Otos am Tag 2 Futtertabletten und 2 Welsdrops, Die 12-15 Brillis und 11 Pygmäus bekommen 2 mal täglich eine Fingerspitze Trockenfutter.
Hat noch jemand Ideen? Hilft Gerstenstroh? Wo würde man so etwas bekommen? Erfahrungen mit diesem Kaliumzeug? Habe nun wieder seit 3 Tagen Licht aus und meine Valisnerien sind gar nicht begeistert. :cry:
Vielen Dank für Antworten
Grüße Kerstin
Shari ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.03.2003, 15:51   #2
Shari
 
Registriert seit: 25.01.2003
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
keiner mit Erfahrungen hinsichtlich einer Dunkelkur? Habe heute die zweite Woche hinter mir und werde wohl oder übel wieder Licht machen müssen! Meine Vallisnerien haben zu 50 % das zeitliche gesegnet auch er Sumatrafarn scheint sich aufzulösen.
Keine weiteren Ideen? Hat irgendjemand ERfahrungen mit Algenmaster.
Eigentlich möchte ich keine chemsche Keule einsetzen, aber Blaualgen sind eben kein optisches Problem, sondern ab einer gewissen Konzentration hoch toxisch.
Grüße Kerstin
Shari ist offline  
Alt 19.03.2003, 16:33   #3
Klaus Dreymann
 
Registriert seit: 18.03.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 485
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shari
Hallo,
keiner mit Erfahrungen hinsichtlich einer Dunkelkur?
Grüße Kerstin
Doch, ich.

Bei mir kamen die auch nach der ersten Dunkelkur wieder. Aber nach der dritten nicht mehr.
Also - Geduld!

Gruß Klaus.
Klaus Dreymann ist offline  
Alt 19.03.2003, 17:07   #4
Shari
 
Registriert seit: 25.01.2003
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Klaus
danke das Du Dich erbarmt hast! :-kiss
In welchen Abständen hast Du die Dunkelkuren gemacht? HAst Du häufigere Wasserwechsel gemacht? Oder die regelmäßigen. Ich hatte den Eindruck, das nachdem ich einen Wasserwechsel wegen krankheit ausgelassen hatte, nach dem TWW die Blaualgen geradezu geboomt haben.
Grüße Kerstin
Shari ist offline  
Alt 19.03.2003, 17:14   #5
doerk
 
Registriert seit: 10.03.2003
Ort: NRW Bielefeld
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi
also ich habe auch gerade ne dunkelkur hinter mir muß allerdings sagen das bis jetzt habe seit dienstag wieder licht keine algen zu sehen sind
mfg
doerk
doerk ist offline  
Alt 19.03.2003, 17:35   #6
Klaus Dreymann
 
Registriert seit: 18.03.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 485
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shari
Hi Klaus
danke das Du Dich erbarmt hast! :-kiss
In welchen Abständen hast Du die Dunkelkuren gemacht? HAst Du häufigere Wasserwechsel gemacht? Oder die regelmäßigen. Ich hatte den Eindruck, das nachdem ich einen Wasserwechsel wegen krankheit ausgelassen hatte, nach dem TWW die Blaualgen geradezu geboomt haben.
Grüße Kerstin
Also ich habe übrigens nur das Aquariumlicht ausgelassen - die anderen Aquarien in der Nähe (die ohne Blaualgen) hatten weiterhin ihr Licht, sodass das Blaualgenaquarium durchaus noch diffuses Licht von der Umgebung abgekriegt hat. Man muss es also - glaube ich - nicht völlig abdunkeln!
Die Abstände waren....hm....nachdenk...........nach ca. 4 Wochen kamen die Blaualgen wieder und dann habe ich's noch ca. zwei Wochen lang nicht wahrhaben wollen
Dann aber!
Wasserwechsel habe ich eher weniger als sonst gemacht!

Gruß Klaus.
P.S.
Nur Mut, das wird schon! :roll:
Klaus Dreymann ist offline  
Alt 29.03.2003, 20:28   #7
Shari
 
Registriert seit: 25.01.2003
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Frust hoch zehn
auch nach der zweiten Woche Dunkelkur (1 Woche dunkel, 3 Tage Licht, 1 Woche dunkel) kommen die ersten Nester Blaualgen in der "Entengrütze". Nehme nun die Entengrütze raus!
Hat noch jemand Ideen? Erfahrungen z.B: mit Gerstenstroh?
Grüße Kerstin
Shari ist offline  
Alt 30.03.2003, 07:23   #8
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kerstin!

Hier mal ein Blaualgenrezept vom Anton Gabriel:

"Blaualgeneliminierung im Süßwasser

Sie sind lästig und vermehren sich rasch. Sie überziehen Alles mit einer dunkelgrünbläulichen Schicht. Sie richen schlecht. Oft tauchen sie immer wieder auf ... die sogenannten Blaualgen ... die eigentlich Bakterien sind. Die häßlichsten, unangenehmsten, schlechtest riechendsten und am leichtesten entfernbaren Algen .

Nach einer Neueinrichtung eines Aquariums treten sie besonders gerne auf - aber auch nach langer Zeit können sie plötzlich gute Ausbreitungsbedingungen vorfinden und ihre meist explosionsartige Vermehrung beginnen. Neben der bläulichen Farbe läßt sich diese Art auch durch ihren schlechten Geruch erkennen.

Während Grünalgen in gewissem Ausmaß in jedem Aquarium vorhanden sind, da sie praktisch idente Ansprüche wie höhere Wasserpflanzen stellen; und sog. Bart-oder Büschelalgen insbesondere auch mit Überdüngung (Eisen) vermehrt werden können und ihre Elimination recht langwierig ist, können sog. Blaualgen gezielt und ohne Chemie innerhalb weniger Tage beseitigt werden. Bisher hatte ich in den etlichen Jahren vier mal Blaualgen zu bekämpfen und jedesmal funktionierte folgende Vorgangsweise hundertprozentig:

1.) Alle sichtbaren Algen nach Möglichkeit entfernen, da sie kaum am Untergrund haften ist das gut möglich.

2.) Aquariumwasser so viel als möglich wechseln (90 Prozent) und Filter reinigen.

3.) Keinerlei Düngung über etwa 2 Wochen (außer CO2).

4.) Keinerlei Fütterung über 3 Tage, danach 1 Woche wenig füttern.

5.) Aquariumbeleuchtung abdrehen über 4 Tage (Fische sollen höchstens gerade noch sichtbar sein), ist es zu hell, zusätzlich Scheiben mit Papier abdecken.

6.) Am dritten Tag nocheinmal Wasser zu 90 Prozent wechseln.

7.) Das Wechselwasser muß nitrat- und phosphatarm sein.

8.) Ob die Algen komplett weg sind riecht man ziemlich deutlich, eventuell einen Tag Verdunkelung verlängern

9.) Nitrit kontrollieren (eventuell durch Wasserwechsel reduzieren).
"

( Quelle: http://members.telering.at/anton.gabriel/homepage.htm )

Ich sehe die Blaualgenproblematik mittlerweile so:

- Eine Dunkelkur kann helfen, muß aber nicht.
- Über ca. 5-6 Wochen strikt _kein_ TWW kann helfen, muß aber nicht.
- Häufigere TWW können helfen, muß aber nicht.
- Eine zusätzliche Belüftung (mittels Membranpumpe u. Ausströmer-Stein) soll zumindest unterstützend wirken, da Blaualgen keinen Sauerstoff mögen.

Du siehst, die Problematik bei Blaualgen ist die, daß sie wirklich zuweilen recht schwer zu bekämpfen sind.
Ich habe sie bis jetzt nur ein einziges mal erleben "dürfen", hatte sie aber durch "Stochern", Absaugen, tägliche TWW u. starke Belüftung innerhalb nur einer Woche restlos besiegt.

Gruß, HP
 
Alt 30.03.2003, 08:32   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

HP,

> - Eine Dunkelkur kann helfen, muß aber nicht.
> - Über ca. 5-6 Wochen strikt _kein_ TWW kann helfen, muß aber
> nicht.
> - Häufigere TWW können helfen, muß aber nicht.
> - Eine zusätzliche Belüftung (mittels Membranpumpe u.
> Ausströmer-Stein) soll zumindest unterstützend wirken, da
> Blaualgen keinen Sauerstoff mögen.

Das "muß aber nicht" beschreibt genau ganz genau das Dilemma mit den BA.

Ich habe auch mehrfach mit verschiedenen Methoden probiert, bei meinem Stamm zu Hause hilft Wasserwechsel weglassen.

Bei einem Stamm in einem Vereinsaquarium half nur 10 Tage Licht aus und Becken abdunkeln, es war aber zu kurz, minimalste Restherde reichten und sie kamen wieder, daher derzeit seit nun 8 Tagen wieder Licht aus und Becken abgekelbt. Gefüttert werden die Tiere derzeit nur ganz wenig.

Allerdings ist sichtbar, daß die BA nach etwa 4-5 Tagen auf den Lichteintzg reagieren und dann deutlich beginnen zu kollabieren. Es scheint also schon zu wirken, nur Geduld muß man haben.
 
Alt 30.03.2003, 08:38   #10
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen, Ralf!

Zitat:
Zitat von Ralf Rombach
> - Eine Dunkelkur kann helfen, muß aber nicht.
> - Über ca. 5-6 Wochen strikt _kein_ TWW kann helfen, muß aber
> nicht.
> - Häufigere TWW können helfen, muß aber nicht.
> - Eine zusätzliche Belüftung (mittels Membranpumpe u.
> Ausströmer-Stein) soll zumindest unterstützend wirken, da
> Blaualgen keinen Sauerstoff mögen.

Das "muß aber nicht" beschreibt genau ganz genau das Dilemma mit den BA.
Aus diesem Grunde habe ich den besagten Zusatz ja auch eingefügt.
Ich denke mittlerweile, das Erfolgsrezept gegen Cyanos gibt's einfach nicht. Man sollte eben mehrere Methoden ausprobieren, evtl. auch in Kombination, und wie Du sehr richtig anmerkst, vor Allem 'ne Menge Geduld aufbringen.

Nach meinen eigenen Erfahrungen halte ich bei der BA-Bekämpfung allerdings "stochern", absaugen und Sauerstoffzufuhr für recht wichtig.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 30.03.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blaualgen trotz guter WW? Diddy Archiv 2003 0 22.09.2003 17:21
Blaualgen, wie wird man sie wieder los? Corytante Archiv 2003 7 06.06.2003 17:57
Blaualgen Dunkelkur Shari Archiv 2003 1 10.03.2003 17:13
Blaualgen weg ohne Dunkelkur?? Schneeball Archiv 2002 34 06.10.2002 19:03
Fragen zur Dunkelkur bei Blaualgen KlausB Archiv 2002 28 28.08.2002 06:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:43 Uhr.