zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.03.2003, 08:53   #1
Lecker3000
 
Registriert seit: 19.03.2003
Ort: Duisburg
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Oskars verletzen sich gegenseitig!!!

Hallo
Ich habe ein Problem mit meinen Oskars. Diese Beißen sich pausenlos und fügen sich Verletzungen zu. Was kann ich tun, damit dieses Gezänk ein Ende nimmt. Soll ich mir vielleicht einen dritten Oskar anschaffen, damit dass Revierverhalten unterdrückt wird. Ich habe ein 700 Liter Becken. Bitte dringend um Ratschläge.
Mit freundlichen Grüßen Christian :-?
Lecker3000 ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.03.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.03.2003, 08:57   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,

nee, noch einen anzuschaffen würde das Problem noch verstärken. Offensichtlich hast du zwei Männchen erwischt.
Die einzige Möglichkeit, die du hast ist trennen, sonst übernehmen die Fische das früher oder später für dich und sie sind gründlich.

Also: Tausch eins deiner Oskarmännchen gegen ein Weibchen ein oder gib es so ab bzw. setz es ins Ausweichbecken, sonst beißen sie sich früher oder später tot. Bis dahin solltest du die Temperatur auf 23°C herabsetzen und das Becken so einrichten, daß kein Tier von keinem Standort mehr als 1/3 des Beckens überblicken kann.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 25.03.2003, 13:49   #3
Lecker3000
 
Registriert seit: 19.03.2003
Ort: Duisburg
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tobias
Ich verstehe, dass nicht. Als ich mir die Tiere vor einigen Monaten angeschafft habe, schwammen diese mit anderen Oskars im selben Becken. Und dass friedlich. Dieses Becken beim Händler war auch noch kleiner als meins, obwohl die Fische damals auch schon eine gute Größe hatten. Kann es einfach nur sein, da ich die beiden wieder neu ins Becken gesetzt habe, dass sie untereinander erst mal eine gewisse Rangordnung schaffen wollen. Was sich aber nach einer gewissen Zeit legt?
Gruß Christian
Lecker3000 ist offline  
Alt 25.03.2003, 13:56   #4
Rebecca Devaux
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Ich habe auch zwei Oskar, die wohl zwei Männchen oder zwei Weibchen sind.

Allerdings belaufen sich die Aggressionen auf Kämpfe hin und wieder, die nie so weit gehen, dass ein Tier ernsthaft verletzt würde.

Gruss Rebei
 
Alt 25.03.2003, 14:05   #5
AlexG
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 689
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ...

Hi leckker3000
wie gehts dem jardini ?

Hatte auch ne zwit lang 2 oskars zusammen aufwachsen lassen , bis dann der eine den anderen aus dem becken geschmissen hat , mußt vorsichtig sein , Trenn halt mal das Becken .
AlexG ist offline  
Alt 25.03.2003, 15:16   #6
Lecker3000
 
Registriert seit: 19.03.2003
Ort: Duisburg
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alex
Habe einen Käufer für den Jardini gefunden. Er schwimmt jetzt in einen 2000 Liter Becken. Ich hätte diesen zwar gerne behalten, doch mir blieb wirklich nicht anderes übrig als diesen wegzugeben, zumal dieser sich in seinem neuen Becken wohler fühlt. Vielleicht schaffe ich mir später mal einen Silbernen Arowana an. Dieser soll verträglicher zu anderen Fischen sein. Der Silberne Arowana wird noch größer im Vergleich zu seinen Verwandten. Bei diesem Tier ist wirklich einen riesen Becken angebracht. Jetzt versuche ich erst mal mein Oskar-Problem in den Griff zu bekommen. Ich hoffe du wirst später länger Freude an deinem Jardini haben.
Gruß Christian
Lecker3000 ist offline  
Alt 25.03.2003, 16:16   #7
AlexG
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 689
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ....

Hi Christian ,
naja hoffe auch das ich das so hinbekomme , denk schon , dass die vergesellschafftung mit Tigerbarschen klappt . hab auch schon viele becken so gesehen .

Wegen dem silber Arowana , du musst immer nen groesseren arowana als die Oskars ins Becken tun !!! Bei mir wars schon 2mal so , dass die Oskars die silbernen dann jagen , da stresst sie natuerlich sehr ! Und nicht nur "groesser" sonder min. 10cm groesser !!!

Was ist sonst in diesem 2000L becken ???
AlexG ist offline  
Alt 25.03.2003, 16:33   #8
Herrhecht
 
Registriert seit: 09.09.2001
Ort: Würzburg
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Wie schon gesagt, sind meist zwei Männchen im halbstarkenalter ziemlich brutal zu ihren Artgenossen. Mit 6 cm beginnen die Männchen sich meist gegenseitig zu unterdrücken.
Deshalb gilt bei Südamerikanern ja eigentlich auch :
Immer eine Gruppe ins Becken zusetzen. So wachsen sie gemeinsam auf und Agressionen halten sich in Grenzen. Ein harmonierendes Paar kann man umzusetzen und hoffen das sie sich weiterhin verstehen.
Wenn sie sich zerbeissen ist das natürlich ungünstig und wirst sie trennen müssen.
Ich habe ein sehr soziales Oskar Weibchen ca 20 cm was ich dir überlassen könnte ,wenn Du willst. Infos kannst du ja erfragen.

Gruss
Herrhecht ist offline  
Alt 25.03.2003, 22:26   #9
Lecker3000
 
Registriert seit: 19.03.2003
Ort: Duisburg
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Ich werde erst einmal Ruhe bewaren und die beiden weiter beobachten. Wenn wirklich alle Stricke reißen sollten würde ich ja gerne auf dass Angebot zurückkommen. Doch Leider ist die Entfernung von Duisburg nach Würzburg zu lang. Ich wüsste nicht wie ich so einen Fisch unbeschadet zu mir bringen sollte. Trotzdem Danke für dass Angebot.
Gruß Christian
Lecker3000 ist offline  
Alt 26.03.2003, 09:05   #10
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,

les ich da richtig? du hältst tatsächlich Großcichliden ohne Ausweichbecken? Du siehst, das ist sehr riskant.

Die Tiere sind bei dir aggressiv geworden, weil sie sich wohl fühlen und in geringerer Dichte leben, als beim Händler. Durch die hohe Dichte wird ein Schalter im Verhalten ungelegt, quasi auf "Notsituation", die Aggression wird zurückgefahren, die Tiere können in größeren Ansammlungen leben, teilweise bildet sich sogar Schwarmverhalten aus. Im Aquarium bei dir wird dann der Schalter wieder zurückgelegt und die Tiere bilden wieder das Revierverhalten aus. Pech für die Tiere, wenn du nicht vorsorgst.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.03.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Paarung? Gegenseitig gefressen? Plötzlich Tod? Bilder! :o( Pollox Archiv 2004 17 13.04.2004 00:28
Prachtschmerlen verletzen Pflanzen!!!! M.kaiser Archiv 2003 20 13.09.2003 02:12
Fadenfische jagen sich gegenseitig! BravoSX Archiv 2002 6 24.12.2002 22:06
Oskars verhalten sich komisch !?!?!? AlexG Archiv 2002 4 16.10.2002 19:59
Meine Fische sterben und bringen sich gegenseitig um hubert Archiv 2001 206 06.09.2001 08:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.