zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.04.2003, 19:10   #1
Catwoman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zierfischbörse

Hallo

Gibt es sowas wie Regeln für Zierfischbörsen?? Manchmal glaub ich nciht, auch wenn diese von einen Verein veranstaltet werden.

In einigen Becken gab´s Verstecke für die Fische, es war nicht zu voll im Glas und z.T. Sichtschutz zum nächsten Becken.

Allerdings gab´s auch absolute Negativbeispiele:
- ca. 15 adulte Ancistrus in einem ca. 6l Becken ohne jede Deckung, der ganze Haufen stapelte sich in einer Ecke
- Becken mit 2-3 Fischarten ebenfalls ohne Deckung und es erinnerte eher an Sardinendose

An einem Stand (ich erwarb grad nen paar Garnelen) war dann ne junge Familie neben mir (Vater, Mutter und ca. 7jähriger Junge) und betrachteten die Anci´s die es an diesem Stand gab und stellte fest das die noch zu jung waren um Männlein von Weiblein unterscheiden zu können. Ich konnts mir nicht verkneifen und sagte das die sich als Päarchen sehr schnell wie Karnickel vermehren (können)

Familie (die Mama): ist doch schön dann hat der Junge was zu gucken
Me: :-? Aber für ein 60Becken sind die eher ungeignet
Máma: wir haben ein 60l Becken und der da drüben hat gesagt da könne man ruhig 4 Ancistrus drin halten
Me: :evil: die werden über 10cm gross, das geht nicht
Mama: Bei uns sind die nicht so gross geworden, die waren nur 6 bis 7 cm. Dann sind die gestorben genauso wie die Buntbarsche
Wahrscheinlich war was mit den Wasser.
Wir haben jetzt noch 20 neons.

Ich hab lieber nicht gefragt, was für Barsche die hatten.

Und leider stand an den einen Becken was mit sind Schneckenfresser (keine Ahnugn mehr ob damit nen Fisch oder die Ringelhandgarnelen gemeint waren). Da hat der Junge den Papa drauf aufmerksam gemacht. Ich möcht lieber nicht wissen, was die sich schliesslich gekauft haben.

Ich dachte bis jetzt, das es auf Börsen ne Aufsicht gibt, die sich drum kümmern das das alles ordentlich zu geht udn in Vereinen man nen Nachweis über vernünftige Haltung seine Tierchen geben muss, wovon man bei der Aussage 4 Ancis auf 60 l schon in Ordnung gehn, nicht ausgehen kann.

Gruss Kerstin
 
Sponsor Mitteilung 27.04.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.04.2003, 22:50   #2
Rebecca Devaux
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Kerstin

Das mit den Börsen...... zweischneidiges Schwert.

Natürlich kann man nicht für vier Stunden 200l und 300l Becken anschleppen füllen und dann die Fische in adäquater Umgebung präsentieren.

Von einem Zoohändler weiss ich, dass er niemals so viel Ichtyho und andere Medikamente verkauft, wie während der Zeit, die nach den Börsen in der Umgebung ist.

Also ist klar, dass Fische dort so in Stress geraten, dass sie erkranken. Zum anderen werden an Börsen Fische verkauft, die nicht dahin gehören. Fünflibergrosse (Helvetismus: Anmerkung vom Autor infolge Aufmerksammachung seitens Roland Bauers .-) Fünfliber ist ein in der Schweiz übliches Zahlungsmittel, beträgt 5 Franken und hat einen Durchmesser von ca 3cm). Diskus usw sind von mir aus gesehen tabu. Ebenso unterernährte Prachtschmerlen oder überhaupt Prachtschmerlen.

Die Idee von Börsen ist sicher gut. Die Ausführung mangelhaft bzw schwierig.

Meist steht die Börsenaufsicht in irgendwelcher Beziehung zu all denjenigen, die ausstellen und verkaufen. Da wird leider oft das eine oder andere Auge zu gedrückt. Ich war nicht sehr lange in einem Verein, aber diese Mechanismen merkt man rasch heraus.

Eine unabhängige Börsenaufsicht ist meiner Meinung nach etwas erstrebenswertes. Sobald es "Kollegen" sind, wird nicht mehr so kontrolliert, wie es gemacht werden soll.

Ich kaufe auf Börsen keinen Fisch. Höchstens Frostfutter oder Dekomaterial, oft hat es auch schöne Mutterpflanzen aus privaten Becken.

Gruss Rebei
 
Alt 27.04.2003, 23:46   #3
Reinwald
 
Registriert seit: 26.07.2001
Ort: 30952 Ronnenberg
Beiträge: 1.020
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rebei ,

sowas ähnliches wie Kerstin oder du habe ich auch schon beobachtet . Mißstand dem Börsenwart gemeldet , das war´s .
Zitat:
Eine unabhängige Börsenaufsicht ist meiner Meinung nach etwas erstrebenswertes.
volle Zustimmung !
Kann man sowas erreichen oder anregen ? Kann hier evtl. der VDA tätig werden ?
Reinwald ist offline  
Alt 28.04.2003, 06:21   #4
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Reinwald,

der veranstaltende Aquarienverein und Amtsvet sind zuständig. Die sollten eigentlich ausreichend unabhängig sein.

Ich sehe ein generelles Problem bei der Sache: Sobald man selber Geld verdienen kann, fällt bei zahlreichen Aquarianern ein Schalter um. Die Leute, die vor 10 Minuten noch Händler kritisieren, die auf Betteln der Kunden 3 Ancistrus für 80 cm oder Rote Neon für 12 °dGH verkaufen, verramschen ihre eigenen Fische auf Börsen so wie sie verlangt werden, ohne nach Beckengröße, Vergesellschaftung oder Wasserwerten überhaupt zu fragen. Die Hauptsache, der Umsatz stimmt....

Ich habe eine Weile Jugendbörsenwart im Aquarienverein gemacht und festgestellt, wenn der "große" Börsenwart sagt, das sei okay, kann ich mit allen möglichen Papieren (u.a. Tierschutzgesetz, Diplom, Börsenordnung) winken, ich hab nix zu sagen, insbesondere weil man sich kennt und hilft.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 28.04.2003, 07:38   #5
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hai @ll!

War zwar noch nie auf einer Börse, aber mein vorgefertigtes Bild davon kommt durch diesen Thread ganz schön in's Wanken :roll:.

Zitat:
Zitat von Rebei
Die Idee von Börsen ist sicher gut. Die Ausführung mangelhaft bzw schwierig.

Meist steht die Börsenaufsicht in irgendwelcher Beziehung zu all denjenigen, die ausstellen und verkaufen. Da wird leider oft das eine oder andere Auge zu gedrückt.
Sowas würde ich als "Vereinsklüngelei" bezeichnen, dabei sollten doch auch (oder gerade) auf Börsen die Tiere und _nicht_ der Kommerz im Vordergrund stehen!

Gruß, HP
 
Alt 28.04.2003, 08:04   #6
Reinwald
 
Registriert seit: 26.07.2001
Ort: 30952 Ronnenberg
Beiträge: 1.020
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tobias ,
Zitat:
kann ich mit allen möglichen Papieren (u.a. Tierschutzgesetz, Diplom, Börsenordnung) winken, ich hab nix zu sagen, insbesondere weil man sich kennt und hilft.
genauso geht es mir !
Und von Amtsvet keine Spur , nie gesehen !!!
Reinwald ist offline  
Alt 28.04.2003, 08:44   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Zierfischbörse

Na,

da kann ich noch mehr.

Letzten Oktober auf einer Börse hier bei uns im Raum:

Zitat:
Zitat von Catwoman
- ca. 15 adulte Ancistrus in einem ca. 6l Becken ohne jede Deckung, der ganze Haufen stapelte sich in einer Ecke
- Becken mit 2-3 Fischarten ebenfalls ohne Deckung und es erinnerte eher an Sardinendose
Ca. 150 Panzwelse, Albinos und sterbais in einem 45 l Becken. Die Tiere waren um so 2 cm groß. Ohne Deckng ohne alles.

Noch fragen ?
 
Alt 28.04.2003, 09:43   #8
arielle
 
Registriert seit: 10.10.2002
Ort: fulda
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zierfischbörse

Hallo zusammen,

unser Aquarienverein in Fulda veranstaltet gar keine Zierfischbörse, weil (nach Aussage des Leiters) die Auflagen so hoch sind, daß man sie fast gar nicht erfüllen kann.
Aus Angst vor schlechter Presse lassen sie es halt ganz sein.

Egal welcher Beweggrund auch immer dahinter steckt, ist diese Einstellung sicher lobenswert.

Ich habe auch vor einigen Wochen einen großen Wels in diesen Verein vermittelt und ihn jetzt nochmal besucht und ich muß sagen, mein Eindruck war wirklich überwältigend.
Dem Tier geht es supergut und ich kann mir keinen besseren Platz für ihn vorstellen, als in diesem Verein.

Wollt ich nur mal angebracht haben.

ciao, arielle
arielle ist offline  
Alt 28.04.2003, 10:04   #9
Reinwald
 
Registriert seit: 26.07.2001
Ort: 30952 Ronnenberg
Beiträge: 1.020
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Tobias ,
Zitat:
der veranstaltende Aquarienverein und Amtsvet sind zuständig. Die sollten eigentlich ausreichend unabhängig sein.
leider sind in meinem Fall die meisten Aussteller Mitglied im veranstaltenden AQV .
Da die Börse die einzige Einnahmequelle ist (der geringe Mitgliederbeitrag ist nur der VDA-Beitrag) , wird da auch nichts geschehen .
Da ist also nichts mit Unabhängigkeit .
Wenn ich aber diese haarsträubenden Sachen von Ralf oder Kerstin lese , so schlimm ist es bei mir nicht , aber 2cmCorys leider auch , nur nicht so gebündelt .
Wenn ich es mal schaffen sollte , hab ich schon länger vor , werde ich mal ein 4Augen-Gespräch mit dem Börsenwart führen . Vielleicht nutzt es was .
Reinwald ist offline  
Alt 28.04.2003, 10:37   #10
Catwoman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Na

auf solchen Börsen gibt es nun mal schwarze Schafe, dann welche die es (sehr) gut meinen mit Ihren Fischen und die meisten die irgendwo in der Mitte liegen.
Wobei am schlimmsten sind die Börsenanbieter Touristen -> 4 Börsen in einem Monat und immer mit allen Fischen die man so abgeben will. Ergebnis: z.b. Kakadus deren Farbe nicht mehr erkennbar ist und anscheinend keine Flossen haben und sogar Fangverletzungen aufweisen.

Ich weiss von einigen Verkäufern das die nachfragen wo man die Fische überhaupt reinsetzen will und dann schon abraten. Andere sagen es einem nur nach Nachfrage und andere brummen nur "geht schon".

Also wie im "normalen" Handel, nur etwas geballter. Und auf einigen Börsen gehts ja ziemlich lebhaft zu. Aber ich find das ist trotzdem keine Entschuldigung.

Vor allem wenn Kinder daher kommen (und wenn noch die Eltern daneben stehn eigentlich erst recht) sollte man schon nachfragen. Denn im Normalfall haben die doch das Standard 60er Becken im Kinderzimmer oder so stehn. Und suchen schöne bunte Fische damit man was zum gucken hat

Oder so Sachen: Ich will 10 Stk von den Roten da. Da hört man doch schon den absoluten Laien.

Und wo findet man eigentlich den Börsenwart? Der trägt doch kein Schild um den Hals!
Wo findet man eigentlich die Paragraphen wo die Bestimmungen für die Börsen stehn??

Komischerweise funktioniert das für Kleintierschauen doch auch ziemlich gut. Die Karnickel u.a. sind nie in reinen Drahtkäfigen, da ist zumindest immer Stroh wo sie sich verstecken können!! Es sei denn man ist ne Kuh auf der Grünen Woche *die armen Viecher*
 
Sponsor Mitteilung 28.04.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zierfischbörse am 18. u.19.10.03 in Gütersloh Daniela Lorck Archiv 2003 0 12.10.2003 11:21
Zierfischbörse in NRW HERZOG12 Archiv 2003 4 11.10.2003 07:45
Zierfischbörse in Magdeburg Henry Wollentin Archiv 2003 1 24.01.2003 23:13
Zierfischbörse Grinsekatze Archiv 2002 3 19.02.2002 17:57
Zierfischbörse Pepper Archiv 2001 2 08.06.2001 23:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:15 Uhr.