zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2003, 10:46   #1
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Celebes Sonnenstrahl Fische - Zucht ?

Hi !

Ich hab seit ein paar Wohen Celebes Sonnenstrahl Fische in meinem AQ, nachdem ich bei einem Bekannten gesehen habe, dass diese, wie ich dachte, Brackwasserfische auch seh gut in Süsswasser leben können...

Hat einer Informationen zur Zucht diese Tiere ?? Würde mich über jede Information freuen...

bye

Falk
Scheiti ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.04.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.04.2003, 21:54   #2
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

*hochschieb*

Kann mir den keiner was sagen ? Oder jemanden nennen der Zuchterfahrungen hat ?

Och schade, das sind so schöne Fische...
Scheiti ist offline  
Alt 28.04.2003, 21:57   #3
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

brackwasser und morgensonne.
 
Alt 29.04.2003, 00:29   #4
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

aeh wie... Brackwasser und Morgensonne ?

Sonst is nix mit Zucht ?

Kannst du dich vielleicht "etwas" ausführlicher ausdrücken ?

Will dich nicht nerven.. aber.. damit kann ich nicht sonderlich viel anfangen...

Das mit dem Brackwasser kann nicht stimmen, weil die ja zum Laichen in die Süsswasserflüsse ziehen... oder ?
Scheiti ist offline  
Alt 29.04.2003, 06:08   #5
shai
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Graz/Österreich
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Also Salzzugabe und Brackwasser sowie die Angaben aus dem Mergus sind ziemlicher Quatsch.
Wenn du mal im Internet rumsuchst wirst du von "Weichwasser" bis "Brackwasser" so ziemlich alles zu der Haltung von Celebes Sonennstrahlfischen finden.
Es gibt KEINE verifizierten Angaben zum Ursprungsbiotop außer dass ein spezielles Ionenspektrum dort in den Bächen vorherrscht das nicht mit normaler Kochsalzzugabe hergestellt werden kann.

Du mußt einfach schaun wie sich deine Fische am wohlsten fühlen.
Bei mir gibts Probleme mit niedriger Härte (unter KH 4) und Salzzugabe oder nicht scheint ihnen egal zu sein.
Wenn schon Salzzugabe dann keinesfalls auf Konzentrationen wie in Brackwasserbecken üblich raufgehen.

Bei mir schwimmen sie in mittelhartem Wasser (KH 7) bei cirka 25 Grad OHNE Salzzugabe und laichen jeden Morgen in den Pflanzen.

Sie sind allerdings sehr starke Laichräuber. Fressen alles von frisch abgelegtem Laich bis hin zu Jungfischen kleiner als 2 cm.
Hab dennoch bis jetzt 4 Stück durchgebracht

Sind anfangs sehr klein und können mit Staub- oder Flüssigfutter hochgezogen werden. Wachsen sehr langsam.

Ach ja: diese Fische lieben Frischwasser. Regelmässiger Wassserwechsel (30-50% die Woche) und sie werden es dir mit Farbenpracht und allmorgendlichem Ablaichen danken.
Sind außerdem sehr sauerstoffbedürftig und brauchen viel freien Schwimmraum (ich halte sie in 180 Liter und find das eigentlich zu klein zum ausschwimmen) aber auch dichten Pflanzenbewuchs als Rückzugsgebiet.

Erfolgreiche Zucht mit nur einem Becken nicht möglich wenn du mich fragst (eben weil Laichräuber).
Am besten klappts wohl wenn du alle paar Tage die Eier absammelst bzw Pflanzen in denen abgelaicht wurde in ein anderes Becken umsetzt und dort aufs Schlüpfen wartest.
Ach ja: Es kann immer nur eine Generation von Jungfischen großgezogen werden da sobald die Kleinen groß genug sind, diese auch auf Eier und kleinere Jungfische regelrecht abfahren.

Frostfutter (noch besser Lebendfutter) und generell sehr abwechslungsreiche Ernährung sind sowieso klar.
Absolute Lieblingsspeise: weisse Mückenlarven da kocht das Wasser und sie fressen dir im wahrsten Sinne des Wortes aus der Hand.

Total coole und sehr schöne Fische (vor allem das Ablaichen am Morgen ist eine wahre Augenweide - Männchen werden ganz dunkel am Körper und die Flossen bzw. der blaue Längsstreifen fangen regelrecht zu leuchten an) von denen man leider bis jetzt viel zu wenig über die artgerechte Haltung weiß

mfg und viel Erfolg bei der Zucht

Ronald
shai ist offline  
Alt 29.04.2003, 08:43   #6
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi falk,

ich dachte, du könntest mal nach den beiden begriffen im zusammenhang mit diesen fischen nachforschen :wink:

ronald hat dir jetzt ja die wichtigsten dinge zur zucht gesagt.
da ich die zucht dieser fische auch nur nach dem hören/sagen kenne, solltest du es mal so probieren.

ich würde es aber in einem seperaten zuchtbecken machen, und die eltern nach dem laichvorgang aus dem becken nehmen.

und natürlich würde ich :wink: es mit leichtem brackwasser versuchen (so um sg 1,002-3), also wirklich ganz wenig seesalz, sonst wird es nichts mit den pflanzen.

kannst es ja erstmal so versuchen, wie ronald es beschrieben hat und wenn es dann nicht klappt, etwas aufsalzen.

berichte mal, wenns was wird.
 
Alt 29.04.2003, 10:08   #7
shai
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Graz/Österreich
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal!

ergänzend nochmal einige Anmerkungen:

Bei welchen Wasserwerten hältst du die Sonnenstrahlfische überhaupt?
Wie groß ist das Becken?
Welchen Beibesatz oder hast du sie in einem Artenbecken?
Wieviele hast du? (Sind Schwarmfische) und wie ist das M zu W Verhältnis?

und ich würde von einem Umsetzen der Elterntiere nach dem Laichvorgang unbedingt abraten. Die Fische sind extrem schreckhaft und ich würde ihnen keine ständige Umsetzerei zumuten wollen. Wenn du ihnen als Laichsubstrat Najas oder Javamoos zur Verfügung stellst werden sie es gerne benutzen und dieses kann ganz leicht und mit minimalem Stress für die Fische gegen neues Laichsubstrat ausgetaucht werden. Zwei Becken brauchst du sowieso.

Ach ja: der Mergus gibt net umsonst Schwierigkeitsgrad 2-3 an für die Tiere ... sinn teilweise net grad einfach. Auch aufgrund der Tatsache dass man mit den Fischen rumexperimentieren muß weil es einfach keine zuverlässigen Angaben über Wasserwerte usw. gibt

mfg
Ronald
shai ist offline  
Alt 29.04.2003, 10:33   #8
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also kurze Info über mich und meine Aquarien.

Die Sonnenstrahfische, 9 Stück an der Zahl, 3 Männchen, 6 Weibchen, schwimmen in einem 200 Liter Becken und wohnen dort zusammen mit 4 Roten Mangrovenkrabben und 8 weiteren Augenflecksalmlern (Rasbora Dorsiocellata, kennt fast ehh keiner, sind sehr schöne Tiere) sowie 2 Nedelwelsen und 2 Antennenwelse und 2 Süsswasserflundern.

Das Becken hat ca. 35 cm Wasserstand, mit einer Hälfte Wurzeln teilweise emersen Pflanzen, die andere Hälfte freier Schwimmraum bis dicht bewachsen.

Ich habe diese Balzverhalten schon oft sehen können, in meiner Javamoos Ecke gehts nicht nur zum Morgen rund Teilweise "gräbt" das Männchen auch Augenflecksalmler an..

Bisher konnte ich keine Eier feststellen oder ich war zu langsam

Wasserwerte:

GH: 14
KH:12
PH: 7,0
23-25°C
Nitrit: 0
Nitrat 10-0 (die Efeututen ziehen das immer allmählig raus aus dem Wasser)

Wasserwechsel alle 7-10 Tage 50%

1 Fluval Innenfilter
1 Eheim Aussenfilter

Beleuchtung: 2x 30 Watt T8

Es ist komisch, dass über diese Fische leider so wenig und vor allem so widersprüchliche Sachen im Inet zu finden sind...

Deswegen frag ich hier, ich war da echt ratlos..

Hast du sonst noch einen Tip für mich ?

Das Männchen steht jetzt auch grade wieder im Moos und spreizt seine Flossen.. ist echt superschön anzusehen

bye

Falk
Scheiti ist offline  
Alt 29.04.2003, 17:16   #9
shai
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Graz/Österreich
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal!

tja leider gibts halt zuwenige Leute die sie pflegen bzw. aufgrund der nicht gerade klaren Artzuordnung werden sie meist in den Büchern nur nebenbei oder gar nicht erwähnt (wenn dann in Büchern über Blauaugen oder Regenbogenfische, meist aber auch dort nicht).

Die Eier werden vom Weibchen regelrecht ins Laichsubstrat "reingedrückt", weiß nicht wie ich das besser formulieren sollte. Sind sehr klein (<1mm) und anfangs vollkommen durchsichtig.
Am besten lässt du deine Fische einfach eine Zeit lang ins Moos reinlaichen und nimmst es dann auf gut Glück nach ein paar Tagen oder einer Woche oder so raus und tauschst quasi das Moos gegen frisches aus.

Sind dann normalerweise sicher ein paar Eier dringeblieben und die Weibchen produzieren pro Tag sowieso nur 1 bis 2 Eier .... dafür sind die Fische Dauerlaicher und laichen normalerweise den Großteil des Jahres.

Im Ausschlüpfbecken siehst du dann ziemlich bald kleine schwimmende Augen die du dann hochpäppeln kannst.
Staubfutter, Flüssignahrung ... das kleinste Zeug das du halt auftreiben kannst ... sind total mini die Fischis.
Sobald übrigens die Minifische groß genug sind um selbst wieder Jagd auf kleinen Frischfisch zu machen tun sie das auch ... solltest also dann abwarten und erst nachher wieder mit Laichsubstrat tauschen beginnen wenn du deinen Nachwuchs wieder mit den Eltern vergesellschaftet hast.

Das Ganze kann übrigens erst ab einer Länge von cirka 1,5 cm geschehen ... sonst gibts leider Tote oder gefressene Jungfische ... Laichräuber halt ... ist mein Richtwert, ab der Größe lassen zumindest meine großen Sonnenstrahls (ein wenig über 7cm) die kleinen in Ruhe .... dauert cirka 3 Monate bis die Kleinen so groß sind ....

Falls du übrigens keine Eier finden solltest. Es kann sein dass deine Sonnenstrahlfische noch zu jung sind. Die Männchen werden vor den Weibchen geschlechtsreif und balzen schon mal wie wild drauflos.
Aber probier einfach mal das Moos auszutauschen und lass es mal 2 Wochen in einem fischfreien Becken ohne Räuber um alle vorhandenen Eier sicher schlüpfen zu lassen. Die Jungen sind übrigens direkt unter der Oberfläche anzutreffen und man sieht anfangs wirklich nur die Augen - also schau genau

Viel Erfolg und meld dich evtl nochmal mit einem kleinen Erfahrungsbericht wenns geklappt hat. Würd mich auch interessieren, und andere evtl. auch.

mfg
Ronald
shai ist offline  
Alt 29.04.2003, 19:44   #10
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi !

Vielen vielen Dank erstmal !

Das sind genau die Infos die ich benötigte :]

Meine Weibchen sind noch kleiner als die Männchen.. jetzt kapier ichs warum da keine Eier sind :]

Vielen Dank nochmal, eine so kompetente Auskunft habe ich selten erhalten !

bye

Falk
Scheiti ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.04.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Celebes Sonnenstrahlfisch Tinchen13 Archiv 2004 0 05.03.2004 19:19
Celebes Halbschnäbler cami Archiv 2003 6 25.06.2003 18:56
Celebes Sonnenstrahl und Gabelschwanz Regenbogen Nachwuchs Scheiti Archiv 2003 2 08.06.2003 08:03
Celebes Sonnenstrahlfisch Chris Archiv 2001 1 19.10.2001 05:49
Zucht - Aber welche Fische??? Suesse86 Archiv 2001 6 31.08.2001 12:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:01 Uhr.