zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2003, 23:39   #1
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard PH-Schwankung mal anders...

Hallo zusammen.

Ich habe mal ein Problem anders herum.

Also - hier mein Leidensweg....

Ich hatte seit 2 jahren einen PH von 6,7-6,9.
Mein Ausgangswasser hat immer ca. 6,3-6,5 (VE-Wasser mit
Leitungswasser verschnitten).
Ich habe nichts geändert und trotzdem stieg der PH innerhalb
5 Tagen auf 7,5. Ein TWW (PH 6,3) von 50% brachte nur kurzen und mässigen Erfolg (PH7,1, nächster Tag wieder 7,4).
CO2 läuft und löst sich auch gut im Flipper. Blasenzahl ist wie immer. (ca. 30 pro Min.)

Ich habe mal alle WW gemessen.

PH 7,5 lt. PH-Regler-Selbstbau (7,4 mit PHEP, 7,5 mit Tropfentest), Leitwert 250, NO2: 0, NO3: 10, PO4: 0,05, Temp 25,5, KH 3,5

Sonst nichts Auffälliges, auch kein toter Fisch.

Was in aller Welt kann das sein??????????
Wer hat eine Erklärung und was kann ich tun.

Gruss und schönen Abend noch.

Alfons
weiglal ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.05.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.05.2003, 19:56   #2
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hat denn keiner eine Idee?
Das Problem besteht immer noch.
Ich habe versucht, den PC mit Torf wieder zu drücken, was sonst immer gut gelang. Diesmal aber keine grosse Wirkung und auch nicht von langer Dauer.

Allen Fischen geht es soweit gut aber mein Skalar frisst nicht ganz so wie vorher und ist etwas scheuer geworden. Er scheint sich also nicht ganz wohl zu fühlen.

Gruss
Alfons
weiglal ist offline  
Alt 07.05.2003, 22:16   #3
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alfons,

momentan kann ich auch nur vermuten, daher stelle ich mal einfach noch ein paar Fragen, wenns Recht ist. :wink:

Am Filter wurde auch nichts verändert, oder?

Saugst Du Mulm ab?

Wie sieht die Bepflanzung aus und vor allem gab es bei den Pflanzen einen Wachstumsschub? Wie siehts mit Algen aus?

Was hast Du für einen Bodengrund drin? Hast Du dadrunter noch eine Nährbodenschicht?

So, ich denke mit den entsprechenden Infos kann man dann schon wesentlich mehr anfangen, wobei Schwankungen von +/- 0,5 relativ normale tageszeitliche Schwankungen sein können und erst mal nicht weiter beunruhigen sollten. Hast Du denn auch mal Deine pH-Elektrode neu kalibriert? Vielleicht liegts ja auch einfach nur dadran.

Wie gesagt, momentan kann ich nur vermuten, aber am Meisten habe ich die Pflanzen im Verdacht.

Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 07.05.2003, 22:25   #4
hermann17
 
Registriert seit: 26.09.2001
Ort: in der Nordsee
Beiträge: 718
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo Alfons,

worüber ich gerade stolperte:
Zitat:
PH 7,5 lt. PH-Regler-Selbstbau
Regler? Also geregelte CO2-Einleitung oder wie?

Lt. den von Dir geposteten Wasserwerten (PH 7,5, KH 3,5) tendiert der CO2-Gehalt doch stark gegen null :-?

gruß hermann
hermann17 ist offline  
Alt 08.05.2003, 10:30   #5
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also - am Filter habe ich nichts verändert. Durchfluss und Wassereinlauf wie immer. Letzte Reinigung vor 3 Monaten.
(ca. 60% gedrosselter Eheim 2028)

Mulm sauge ich sehr selten ab, da er gut ist und auch nicht überhand nimmt.

ca. 70% befplanzt mit Anubias, Wasserkelch, Ludwigia, Cabomba, Tigerlotus und Schwimmfplanzen (Muschelblumen).
Wachstum ist wie immer sehr gut.

Düngung sparsam alle 3 Wochen (E15+V30 abwechselnd, S7)

Licht wie immer 2*30W (ca. 1 Jahr alt) und 1*15W (4 Mon. Alt)

Als Bodengrund habe ich unten Dennerle Deponit und darauf ca. 6-8 cm Flusskies mit 2-3 mm Körnung.
Das Aq steht seit 2 Jahren so.

Gruss
Alfons
weiglal ist offline  
Alt 08.05.2003, 10:34   #6
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hermann.


Ja, da hast du wohl nicht ganz unrecht.
Ich weiss nur nicht warum?? :-? :-?

Ich habe auch die CO2-Anlage in Verdacht.
Der PH stieg nach einem Flaschenwechsel so an.
(Dennerle 500g Einwegflasche).

Da wird doch hoffentlich nicht nur Luft drin sein - oder?
Aber Luft würde sich nicht so gut im Wasser lösen.
Die Blasen lösen sich aber sehr gut auf im Flipper, so wie immer halt :-?

Die Strömung am Filtereinlauf ist auch ungefähr gleich wie immer.

Gruss
Alfons
weiglal ist offline  
Alt 08.05.2003, 12:35   #7
hermann17
 
Registriert seit: 26.09.2001
Ort: in der Nordsee
Beiträge: 718
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo Alfons,

da drängt sich imo doch der Verdacht auf, das irgendwas an der Flasche nicht stimmt.

Wahrscheinlich braucht man ja eh hin & wieder eine neue, schlecht wird das Zeug doch auch nicht, also ginge ich hin und kaufte mir zu Testzwecken eine Neue. Würde dabei aber auf eine andere Chargennummer achten. (fantasiere jetzt mal, ich kenne die Teile nicht aus eigener Anschauung. Aber normal wird nun mal in Chargen produziert und das auch irgendwo auf der Ware gekennzeichnet. Kennt man z.B. von Tapetenrollen)

Vielleicht liegt da des Rätsels Lösung, wenn nicht, haste halt noch eine Flasche auf Vorrat.

Alternativ könntest du natürlich auch erst die eingeleitete CO2 - Menge erhöhen und mal sehen, was passiert. Wenn der ph-Wert dann nicht mal ein bisschen fallen mag, muss bei Dennerle wohl irgend was daneben gegangen sein...ist aber auch nur Vermutung.

Alles unter der Vorraussetzung, das ansonsten echt nix verändert wurde, auch nicht z.B. in Sachen Beleuchtung, so das jetzt die Pflanzen wilden CO2 - Hunger entwickelt haben, oder neues schnellwüchsiges eingesetzt wurde. Oder so... :roll:

gruß hermann
hermann17 ist offline  
Alt 08.05.2003, 12:52   #8
weiglal
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: Münster / Lech
Beiträge: 137
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hermann.

Erstmal danke.

Ich habe noch eine Ersatzflasche. Ich fürchte nur dass sie aus der gleichen Charge stammt da ich sie zusammen mit der verdächtigen gekauft habe.

Gruss
Alfons

Ich werde mal testen.
weiglal ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.05.2003   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppynachwuchs-mal anders einengelweint Archiv 2004 2 28.03.2004 21:21
pH Wert Schwankung - CO2 stabilsierend? Nico W. Archiv 2004 6 05.03.2004 10:23
Dringend: PH Wert Schwankung....!!!! johho Archiv 2003 5 05.03.2003 08:05
Muß nochmal dumm fragen : TWW und PH wert schwankung Lord _Kugel Archiv 2002 2 08.12.2002 11:52
KH - mal anders getestet... Roland Bauer Archiv 2001 8 15.06.2001 05:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:34 Uhr.