zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.05.2003, 14:10   #1
Volker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unterschiedliche Ansichten zu TDS

Hallo zusammen,

mittlerweile kenne ich verschiedene Meinungen zu TDS. Die eine Fraktion behauptet, dass TDS nützlich sind. Die andere Fraktion führt an, dass sich TDS wie die Ratten vermehren. Ich frage mich nun, wenn sich TDS wirklich so stark vermehren, was machen dann all die Aquarianer ohne KuFis und Schmerlen? Ist es dann nicht sinnvoll, grpße TDS aus dem Becken zu fischen bevor sie sterben und das Wasser verpesten? Und wohin dann mit den Schnecken? Hat jemand schon die Erfahrung gemacht mit verpestetem Wasser durch gestorbene TDS?

Danke für Eure Antworten.

Gruss
Volker
 
Sponsor Mitteilung 06.05.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.05.2003, 14:23   #2
Christels
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Schnürpflingen / ULM
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Sauschnecken,nixige

gruezi Volker,
also ich halt gar nix von TDS,ausser als Motorisierung...
Ich sammel sie immer ab, trotzdem vermehren sie sich wie blöd, und wenn ich sie dann schon meinen Kufis zum essen geb, dann nur zertrümmert(nicht das eine abhaut).
Nützlich find ich sie gar nicht, sie leben doch eigentlich nur im Boden, fressen dort Wurzeln an, oder wenn sie mal rauskommen ,dann nur um Blätter und nicht Algen auf diesen oder an der Scheibe abzuschaben.Also für was?sollte man sie haben?Hab noch nirgends
Ein Argument dafür gehört...Ja Apfelschnecken, die fressen fleissig
Algen von Scheiben und Blättern, aber so???
Probiers halt mal aus, spätestens nach 8 Wochen wirst du sie verfluchen
Grüsse Christelz
Christels ist offline  
Alt 06.05.2003, 14:38   #3
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Sauschnecken,nixige

Hallo Christelz,
Zitat:
Nützlich find ich sie gar nicht, sie leben doch eigentlich nur im Boden, fressen dort Wurzeln an,
echt, ist ja ganz was Neues! Meine TDS machen das nicht, was hast den du für ne Art.

Zitat:
oder wenn sie mal rauskommen ,dann nur um Blätter und nicht Algen auf diesen oder an der Scheibe abzuschaben.
Misteriös, misteriös, meine TDS machen sowas auch nicht.

Zitat:
Also für was?sollte man sie haben?Hab noch nirgends
Ein Argument dafür gehört...
Ich schon Viele. Nur hab ich noch nie soche Dinge von Turmdeckelschnecken gehört, wie du sie hier zum Besten gibst.

Zitat:
Ja Apfelschnecken, die fressen fleissig
Algen von Scheiben und Blättern, aber so???
und je nach Art auch ganze Pflanzen, gell.

Zitat:
Probiers halt mal aus, spätestens nach 8 Wochen wirst du sie verfluchen
Komisch, ich hab meine schon seit Jahren und käme niemals auf die Idee sie zu verfluchen.

Gruß Werner
 
Alt 06.05.2003, 14:54   #4
seshi
 
Registriert seit: 15.03.2003
Ort: 72, nähe tübingen
Beiträge: 238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Sauschnecken,nixige

hallo zusammen

Zitat:
Zitat von WernerK
Ich schon Viele. Nur hab ich noch nie soche Dinge von Turmdeckelschnecken gehört, wie du sie hier zum Besten gibst.
dito.

Zitat:
Zitat von WernerK
Komisch, ich hab meine schon seit Jahren und käme niemals auf die Idee sie zu verfluchen.
dito.

ich habe bisher noch kein argument gegen tds gelesen oder gehört bis jetzt. nach neusten erkenntnissen solls ja leute geben, bei denen sich die population bis unter die wasseroberfläche vermehrt und denn wie die heuschrecken alle pflanzen wegfrisst... :roll:
seshi ist offline  
Alt 06.05.2003, 15:05   #5
Catwoman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo

Da kann ich Werner udn Seshi nur beipflichten. Und das ich ne ganze Menge TDS habe stell ich immer nur fest, wenn ich nachts ins dunkle AQ schaue und sehe was da so alles aus den Boden kommt. Pflanzen fressen meine TDS nicht, beschädigte Wurzeln hab ich auch noch nicht feststellen können!!

Leider fressen die TDS kaum bzw. gar keine Algen, aber was solls. Die meisten Algen stören mich nicht.

TDS sind die Regenwürmer des AQ, aber auch über die Landwirbellose herrscht ja nunmal geteilte Meinung! :P Ich weiss ja das Regenwürmer äußerts nützlich sind, nur anfassen du ich sie auch nur sehr ungern (und dann nur wenn sie schön mit Erde beklebt sind :lol: )

Und wer ne Schneckenplage (im AQ) hat, der sollte sich mal nen paar Faktoren in seinem AQ genauer anschauen!!

Seit einiger Zeit hab ich z.B. nen regelrechten Posthornschneckenmangel!! Und das nur weil ich die Ernährung meiner Fische umgestellt habe!!

Gruss Kerstin, die ihre Schnecken äußerts interessant und nützlich findet von den 5 Arten die ich habe.
 
Alt 06.05.2003, 15:16   #6
Schubidu
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: bei München
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

für einen Sandbodengrund finde ich TDS unerlässlich, denn sie lockern ihn auf, fressen Angegammeltes.....

Komischerweise hab ich das Gefühl, daß es bei den TDS, im Gegensatz zu den anderen Schnecken NICHT durch viel Futter zu einer Bevölkerungsexplosion kommt. Ich fütter sehr sparsam,und habe in meinem 80er-Becken hab fast keine QBS oder Posthörnchen, dafür vieeele TDS, was mich wiederum nicht stört, denn im Forum wird immer wieder nach TDS gefragt.

Fazit: Ich mag meine TDS (drum verfluche ich sie auch nicht) :wink:

Viele Grüsse
Tina
Schubidu ist offline  
Alt 06.05.2003, 15:29   #7
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

Zitat:
Ist es dann nicht sinnvoll, grpße TDS aus dem Becken zu fischen bevor sie sterben und das Wasser verpesten?
Hoffentlich eine rethorische Frage: Nimmst Du große Fische raus, um sie umzubringen, wenn sie alt sind? Damit sie nicht unbemerkt sterben und das Wasser verpesten?

Meine größten TDS sind etwa vielleicht 2 cm groß, da muss es schon zu einem Massensterben kommen, damit die Kadaver das Wasser verpesten.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an: TDS fressen bei mir keine lebenden Pflanzenteile. Im Gegensatz zu den Posthornschnecken z.B., die auch gerne mal an den Schwimmpfanzen nagen, was bei deren Wachstum aber auch nicht wirklich schlimm ist.

Ansonsten: Subjektiv muss man Schnecken oder speziell TDS ja nicht mögen, trotzdem kann man TDS objektiv betrachtet wohl kaum als Schädlinge hinstellen, abgesehen davon, dass sie in seltenen Fällen mal als Zwischenwirt für Parasiten auftreten können.

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Alt 06.05.2003, 15:39   #8
Volker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Heiko,

Zitat:
Hoffentlich eine rethorische Frage: Nimmst Du große Fische raus, um sie umzubringen, wenn sie alt sind? Damit sie nicht unbemerkt sterben und das Wasser verpesten?
Natürlich möchte und werde ich sie nicht umbringen. Ich habe nur Sorge, dass sie unbemerkt im Boden sterben und dort vergammeln. Falls es zu viele werden, was momentan noch nicht der Fall ist, werde ich sie anbieten.


Gruß
Volker
 
Alt 06.05.2003, 16:05   #9
Doris W.
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

.... kein Aquarium ohne mindestens 3-4 Arten von Schnecken. Punkt.

Ich habe in jedem Becken Posthornschnecken, Blasenschnecken, Malaiische Turmdeckelschnecken und Noppen-Turmdeckelschnecken. Angefressene Pflanzen gibt es nicht - oder sagen wir mal, außer im Amanogarnelenbecken - genauso wenig wie mysteriöse Massenvermehrungen oder Massensterben. Die Tiere fressen allen möglichen Aufwuchs, besetzen hie und da eine Futtertablette oder Gurkenscheibe, fressen sonst auch so ziemlich alles, was im Aquarium als "Abfall" anfällt (z.B. abgestorbene Blätter oder übriggebliebenes Futter), graben den Bodengrund um und sind meiner Meinung nach auch sehr schöne und interessante Tiere. Wieso das Thema Schnecken immer wieder zu kollektiven Hilferufen führt und fast schon zum Glaubenskrieg ausartet ist mir ein Rätsel. Ich frage mich viel eher, wieso so viele Aquarianer derart "fischorientiert" sind (sind die etwa nützlich? ) und jeder Wirbellose wenn, dann meist nur "Nebenbesatz" im Aquarium ist. Garnelen sollen gegen Algenplagen helfen und Schnecken am besten gar nicht sichtbar sein, damit der AQ-Besitzer keine grauen Haare bekommt... Nunja, sind jedenfalls immer wieder ein interessantes Thema, diese Schnecken.
Doris W. ist offline  
Alt 08.05.2003, 14:21   #10
Nina
 
Registriert seit: 05.01.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 1.253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Auch ich habe überhaupt nichts gegen (meine) Tds !
Sie sind sehr nützlich und Massensterben- vermehrung gab es auch noch nie!

Also, ich glaube wir sind uns alle einig, oder?
Nina ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.05.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum unterschiedliche Wasserwerte? Chiyo Archiv 2004 9 31.05.2004 10:43
Wasserwechsel....unterschiedliche Meinungen ?!?! mATriX2305 Archiv 2003 6 05.05.2003 11:04
unterschiedliche Zuchtformen vergesellschaften KoRny Riegel Archiv 2003 13 14.03.2003 19:53
unterschiedliche Bartellänge bei Corys? Annette Archiv 2002 4 17.12.2002 13:18
pH-Tropfentest, unterschiedliche Ergebnisse Dirk O. Archiv 2002 4 02.09.2002 18:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.