zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2003, 14:58   #1
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Selbstbau Plexiglas AQ

Hallo,
Ich wollte mir für meinen baldigen Lebendfutteransatz ein Plexiglas (Acrylglas) AQ basteln.
Einige werden sich fragen, wieso so nen Aufwand? Ganz einfach: Ne Plasteflasche oder nen Gals find ich nich grad so optimal (zwecks Moina entnehmen und außerdem siehts nich so doll aus).
Außerdem hab ich Plexiglas zur genüge.
Also wie kann ich Plexiglas fügen, so dass es auch dicht ist. Silikon soll ja nich so gut gehn. Wie siehts dann aus mit Acryl oder gar Heißkleber?
Ne Alternative wäre ja auch ne Kombi aus Kleben und Aluschienen.
Also wenn wer ne Erfahrung mit Plixglasverarbeitung gemacht hat, kann mir gerne mal bescheid geben.

MfG
Diddy
Diddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.05.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.05.2003, 15:15   #2
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Soweit ich weiß, gibts für Plexiglas einen speziellen Kleber!

Die verarbeitung soll aber ziemlich Aufwändig sein.
Wolfgang ist offline  
Alt 27.05.2003, 19:51   #3
tino02
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

warum verschweißt Du die Platten nicht einfach miteinander (Lötkolben)
Funktioniert bestens und so viel Liter haben Deine Behälter dann auch nicht oder?

Gruss Tino
tino02 ist offline  
Alt 27.05.2003, 20:07   #4
Andi_15
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: Ratingen
Beiträge: 54
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
für Plastik und Plexiglas gibt es einen speziellen Kleber der die beiden zu verbindenden stellen leicht zersetzt damit die beiden Teile dannn ineinander lauefn. Das ist ungefähr wie schweißen!
Mfg
Andi
Andi_15 ist offline  
Alt 27.05.2003, 20:39   #5
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Das mit dem Lötkolben is an sich keine schlechte Idee. Nur abgesehen davon, dass der Lötkolben danach aussieht wie Sau, funzt das auch? Ich meine, brennt das Acryl nich einfach weg, bzw. entstehen da nich Löcher?
Hast du's selber schon mal probiert? Wenn ja, was hab ich da zu beachten?

MfG
Diddy
Diddy ist offline  
Alt 27.05.2003, 21:00   #6
tino02
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

ja hatte ich schon gemacht !
Kommt drauf an wieviel watt er hat Dementsprechend schnell drüber ziehen dann entstehen auch keine Löcher!

Auf jedenfall solltest Du sehr gut lüften es stinkt tierisch oder gleich auf dem Balkon verlegen die Aktion.

Gruss Tino
tino02 ist offline  
Alt 28.05.2003, 11:03   #7
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Danke für die Tips.
Bin auf die Idee gekommen Acryl zu verwenden. Das Zeug heist ja auch Acrylglas und da müsste doch entsprechender Acryl-Fugendicht auch sehr gut halten, oder bin ich jetzt auf'm Holzweg?
Diddy ist offline  
Alt 28.05.2003, 19:29   #8
-Sven-
 
Registriert seit: 11.11.2001
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Hypancistrus> Öh, Vergiftung durch Austreiben des Klebers? Ist ja was ganz was Neues. Acryl wird als Dicht/Fugenmasse verwendet. Hauptsächlich daher, weil es überstreichbar ist. Und im Gegensatz zu Silikon wassempfindlich (während der Verarbeitung). Möglicherweise gibt es, ähnlich wie bei Silikon, fungizide Versionen. Aber an sich ist Acryl nix Dramatisches.

Diddy> Acryl hält nicht auf Acrylglas oder sonstwo richtig. Es soll nur bei minimaler Beanspruchung verwendet werden, da es eher als Dichtmasse und weniger als Kleber ausgelegt ist.

Btw... ich hab irgendwo in Erinnerung, daß einer dieser Glasersatzkunststoffe Dauerkontakt mit Wasser nicht vertrug. Hab bloß vergessen, was es nun genau war. Frag doch einfach mal bei nem Glaser an, was ein paar Scheiben kosten. Arg groß wird's ja wahrscheinlich nicht werden. Ich hab vor Jahren mal ein 20x35x15 Becken aus altem Fensterglas geklebt. Wurde allerdings nur sporadisch verwendet.

Cu
Sven
-Sven- ist offline  
Alt 29.05.2003, 10:30   #9
(Oo=00=oO)
 
Registriert seit: 25.05.2003
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Selbstbau Plexiglas AQ

Zitat:
Zitat von Diddy
Hallo,
...Außerdem hab ich Plexiglas zur genüge...
Diddy
Da könnte man nicht zufällig ein paar Quadratmeter günstig erwerben ?

Ich wollte mir nämlich ein 350*70*70 selber bauen, aber die Glaspreise...

Also an deiner Stelle würde ich für ein kleines Becken zum Glaser gehen und fragen was für kleine Scheiben er dir günstig gibt.

Das billigste wäre allerdings einfach so ein kleines becken zu kaufen.

Wenn du dir unbedingt eines selber basteln willst, dann nimm den Spezialkleber, das ist wie Löten. Extrem dünn aber gleichmäßig an den Klebestellen auftragen, zusammenpressen und fixieren.
Innen solltest du dann die geklebten Stellen mit Küchensilikon überziehen, damit keine Reste des Lösemittels in´s Wasser dringen können.

Vom schweißen rate ich ab, ich hab das ab und an in einer Oldtimerwerkstatt gemacht, erstens wird das Glas trübe zweitens ist es extrem schwierig bei so langen Nähten überall eine kraftschlüssige und dichte Verbindung herzustellen. Silikon müßtest du dan in jedem Falle zusätzlich verwenden.

Ich hab mir allerdings sagen lassen, daß sich bei den Plastikaquarien an der Innenseite immer Kalk niederschlagen würde, welcher sich nicht mehr entfernen lasse, ohne das Plastik zu zerkratzen. Deswegen würden die großen Plastikaquarien mit einem Einsatz aus Glas versehen oder gleich komplett als Verbund Glas-Plastik-Glas gebaut.

In meinem Fall überlege ich, ob ich mir nicht einen Rahmen schweißen soll, dann bräuchte ich nur für die Frontscheibe eine 350*70*12 mm Scheibe...
(Oo=00=oO) ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.05.2003   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plexiglas? Catweazle Archiv 2004 10 01.06.2004 22:52
Abdeckscheibe aus Plexiglas??? big Archiv 2004 4 05.01.2004 07:09
plexiglas/acrylglas teppichflicker Archiv 2003 1 14.10.2003 23:16
Filterbecken aus Plexiglas Gabor Archiv 2002 8 05.12.2002 19:06
Plexiglas-Aquarium Doc_EV Archiv 2002 4 07.06.2002 23:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:00 Uhr.