zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.06.2003, 23:48   #1
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard So in Ordnung?

Ein freundliches Hallo in die Runde

Ich bin absolut neu in der Aquaristik, lese schon so ca. 2 Wochen in euren absolut super Forum, und hätte gerne gewußt, ob die nachfolgenden Angaben ok sind, und ich bin mir total unsicher bezüglich Bepflanzung.
Muss noch dazu sagen, habe ausser dem Aquarium (fertig aufgestellt), Thermometer und Regelheizer noch nichts.

Folgendermaßen habe ich mir das vorgestellt, Kritik und Verbesserungsvorschläge sind willkommen

1.) Aquarium (LxTxH) 100x40x50

2.) Wasserwerte - Leitungswasser(3x getestet) lt JBL-Tröpfchentest
GH=16
KH=13
ph=7,5 - 8,0
JBL-Testkoffer wird natürlich demnächst gekauft.

3.) 2 cm Bodendünger und 5 cm Sand (beige)

4.) Beleuchtung (je 30 Watt)
1x Dennerle Trocal - de Luxe, Amazon Day
1x Dennerle Trocal - de Luxe, Special Plant

5.) 1x Stabheizer Jäger (100 Watt), für 100 - 150 Liter - Becken wird auf 22°C aufgeheizt

6.) Eheim Professional 2222
Für Aquarien (Liter): 150
Filtervolumen in Liter: 2,30
Pumpenleistung in Liter/h: 500
Umwälzleistung in Liter/h: 350
Förderhöhe in Meter: 1,3
Leistungsaufnahme in Watt: 8

7.) Fische nach der Einfahrphase

5 Männchen und 10 Weibchen von den Glühköpfchen (Sawbwa resplendens) vom Inle-See - Burma, wird angeblich 4,5 cm groß.

Über diesen Fisch habe ich im Buch "Einzigartige Aquarienwelt, Süßwasserfische naturnah erleben" , Autor Ulrich Schliewen, gelesen.

Er schreibt folgendes über diesen Fisch (Kurzfassung)
Kalkreiches, alkalisches Wasser, Temperatur 21 - max. 24°C
und eben 5 Männchen und 10 Weibchen in einem Aquarium von 80x35x40

weiters schreibt er, und da wären wir bei der Bepflanzung, wo mir total der Plan fehlt:

8.) Ein locker mit Vallisnerien und Javamoos bepflanztes Becken

heißt dass nur ein paar Stück und sonst nichts? :roll:

oder kann ich 70% mit Pflanzen ausstatten , wenn ja, welche würdet ihr mir empfehlen und wieviele je Pflanzenart?

Danke für das Lesen meines doch langen Beitrages und danke im voraus für eure Ratschläge, Tipps und Tricks, Kritik und Verbesserungsvorschläge, tobt euch bitte aus

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.06.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.06.2003, 06:10   #2
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Tina!

Willkommen im Forum! :-kiss

Klingt soweit alles gut und richtig, nur würde ich, wenn die Zimmertemp. auch im Winter nicht unter 18°C sinkt bei Sawbwa resplendens auf den Einsatz der Heizung komplett verzichten.

Die Beleuchtungswärme reicht.

LG

Thomas
 
Alt 05.06.2003, 07:25   #3
burschi
 
Registriert seit: 20.02.2003
Ort: Schwabmünchen
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tina,

folgende Ratschläge kann ich Dir geben:

Zu
3.) 2 cm Bodendünger und 5 cm Sand (beige)

denn Bodendünger würde ich mir sparen und stattdessen nur 7- 8 cm Sand nehmen. Auch von Flüssigdüngern in der Einfahrphase würde ich Abstand nehmen und erst Düngen wenn es die Pflanzen anzeigen. Sonst freuen sich die Algen.

Zu
6.) Eheim Professional 2222

Eheim Filter finde ich auch gut. Nur Du hast 200l Becken? Dann würde ich eine Größe größer nehmen (2224). Der reicht bis 250l und lässt sich, wenn er Anfangs zu viel Power hat bequem drosseln.

Zu
8.) Ein locker mit Vallisnerien und Javamoos bepflanztes Becken

besonders in der Einfahrphase empfehlen sich Schnellwachsende Stengelpflanzen. Mindestens 70- 80% der Bodenflache bepflanzen um den Algen Paroli zu bieten.
Gucks Du hier:
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ic.php?t=17131

Gruß,
Ulrike
burschi ist offline  
Alt 05.06.2003, 10:15   #4
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: So in Ordnung?

Hallo Tina

Zitat:
Zitat von Tina100
1.) Aquarium (LxTxH) 100x40x50
Oki

Zitat:
2.) Wasserwerte - Leitungswasser(3x getestet) lt JBL-Tröpfchentest
GH=16
KH=13
ph=7,5 - 8,0
JBL-Testkoffer wird natürlich demnächst gekauft.
Wird sich im AQ noch etwas verändern.

Zitat:
3.) 2 cm Bodendünger und 5 cm Sand (beige)
Ich würde den Sand etwas höher machen. Den Bodendünger brauchst Du unter Umständen nicht, aber ich finde, er schadet auch nicht.

Zitat:
4.) Beleuchtung (je 30 Watt)
1x Dennerle Trocal - de Luxe, Amazon Day
1x Dennerle Trocal - de Luxe, Special Plant
Oki

Zitat:
5.) 1x Stabheizer Jäger (100 Watt), für 100 - 150 Liter - Becken wird auf 22°C aufgeheizt
Oki

Zitat:
6.) Eheim Professional 2222
Für Aquarien (Liter): 150
Filtervolumen in Liter: 2,30
Pumpenleistung in Liter/h: 500
Umwälzleistung in Liter/h: 350
Förderhöhe in Meter: 1,3
Leistungsaufnahme in Watt: 8
Wenn Du kannst und möchtest, würde ich gleich auf einen Mattenfilter umsteigen.

Zitat:
7.) Fische nach der Einfahrphase
5 Männchen und 10 Weibchen von den Glühköpfchen (Sawbwa resplendens) vom Inle-See - Burma, wird angeblich 4,5 cm groß.
Sehr schön :-)

Zitat:
8.) Ein locker mit Vallisnerien und Javamoos bepflanztes Becken
Es sind defintiv keine großartigen Schwimmer. Du kannst also auch dicht bepflanzen und mehr schnellwachsende Pflanzen nehmen, was das Risiko einer Veralgung gerade am Anfang sehr mindert.

Zitat:
oder kann ich 70% mit Pflanzen ausstatten , wenn ja, welche würdet ihr mir empfehlen und wieviele je Pflanzenart?
Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und 70% sind afaik völlig ok :-)

Ich würde einige Rotala, Trugkölbchen, Ludwigien und Hornkraut nehmen. Hygrophilia eignen sich ebenfalls bestens.
Als Bodendecker kannst Du kleine Anubien AUF den Sand setzen, oder auch flache Cryptos oder Echinodoren (tenellus etc.) nehmen.
Daniel Glau ist offline  
Alt 05.06.2003, 22:13   #5
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Vielen Dank für eure schnelle Antwort und Bemühungen.

@ Thomas

Ok - habe daran nicht gedacht, dass die Beleuchtung auch Wärme abgibt, danke, werde die Heizung zwar montieren aber nicht einschalten, und die Temperatur im Auge behalten.

@ Ulrike und Daniel

Werde es mit einer ca 0,5 cm Bodendüngung und 7 cm Sand einrichten. Und erst dann wieder düngen, wenn kein Pflanzenwuchs mehr feststellbar.

Bezüglich, welcher Filter es werden soll, bin ich noch beim Überlegen, aber da ich es nicht so eilig habe, werde ich weiter im Forum lesen

@ Daniel

Habe deinen Beitrag über den Tropfentest heute gelesen, werde deine Empfehlungen in die Tat umsetzten, und nicht alles von JBL kaufen.

Und Danke für die vielen Pflanzenvorschläge, habe jetzt mal das Aussehen und den Bereich wo sie hingehören gelesen und ich werde fast alle in mein Becken pflanzen

Wie geschrieben, vielen Dank an euch alle :-kiss
und ich denke mir, werde sicher noch einige oder eher viele Fragen haben

Bis dahin ....

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 08.06.2003, 09:40   #6
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Einen wunderschönen guten Morgen !

Habe wieder einmal einige Fragen - diesmal zu den Fischen (sawbwa resplendens) - Glühköpfchen/Nacktlaube

Im Buch steht, dass dieser Fisch gerne Lebend- und Gefrierfutter mag, habe ich auch so auf div. Internetseiten gelesen, und weiters steht im Buch (Artemia-Nauplien, Cyclops) und intensive Fütterung.

1. Frage:

Was bedeutet intensive Fütterung? Sind 2x/Tag, soviel wie in 2 min. gefressen wird, nicht genug?

2. Frage:

Nur diese beiden Lebendfutterarten, oder kann ich alles ansetzten was so springt, schwimmt, etc ?

3. Frage:

Weiß jemand ein gutes Buch - gute Bücher über diese Fischart, wo alles drinnen steht und das auch seine Richtigkeit hat ?


LG von Tina

Editiert um 9:06 Uhr

Noch eine Frage, wie befestigt man die Anubias barteri var. nana auf Sand?

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 08.06.2003, 12:26   #7
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Tina!

Über persönliche Erfahrungen verfüge ich bei Nacktlauben nicht, kann nur mit Literatur weiterhelfen:

Zitat:
Zitat von Tina100
Im Buch steht, dass dieser Fisch gerne Lebend- und Gefrierfutter mag, habe ich auch so auf div. Internetseiten gelesen, und weiters steht im Buch (Artemia-Nauplien, Cyclops) und intensive Fütterung.

1. Frage:

Was bedeutet intensive Fütterung? Sind 2x/Tag, soviel wie in 2 min. gefressen wird, nicht genug?
Der Meyer schreibt, das die Nacktlaube sehr gefräßig ist und alles bis zur Größe einer Sumatrabarbe verschlingt. Deshalb empfiehlt sich die Fütterung mit großen Fischfleischstücken, Regenwürmern etc. (von Warmblüterfleisch sei abgeraten). Bekommt er diese nahrung nicht, vergeht er sich an den Pflanzen, deshalb ist Zufütterung von Feinfrosterbsen, Spinat und Haferflocken wichtig.



Zitat:
Zitat von Tina100
3. Frage:

Weiß jemand ein gutes Buch - gute Bücher über diese Fischart, wo alles drinnen steht und das auch seine Richtigkeit hat ?
Hier kann das "Lexikon Süsswasser Aquarienfische" von Rolf Meyer empfehlen.


Zitat:
Zitat von Tina100
Noch eine Frage, wie befestigt man die Anubias barteri var. nana auf Sand?

LG von Tina
Gar nicht, eine Anubia wird auf Wurzeln oder Steine mit Angelsehne etc. aufgebunden.

Thomas
 
Alt 08.06.2003, 12:30   #8
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich halte mich aus den Fragen zu den Nachtlauben raus und nehme nur Stellung zu den Anubias.

Die Anubias kannst Du ruhig mit den Wurzeln in den Sand setzen.
Wichtig ist eigentlich, dass das Rhizom, das ist dieser Bleistiftdicke waagerechte Trieb aus dem die Blätter wachsen, oberhalb des Sandes liegt.

Gut geht das Ganze, wenn mann das Rhizom erst mit in den Sand drückt und anschliessend die Pflanze wieder ein Stück nach oben zieht.
So sind dann auch die Wurzeln einigermassen nach unten ausgerichtet.
 
Alt 08.06.2003, 19:33   #9
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure Antworten

Werde mir das Buch auf jeden Fall kaufen, obwohl ich, nachdem ich das gelesen habe, wohl eher andere Fische nehmen werde, da dieser Fisch wohl für einen Anfänger wie mich, nicht gerade einfach zu pflegen sein wird.

Werde die Anubias so auf den Sand setzen.

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 08.06.2003, 23:05   #10
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
zu den Nacktlauben, die ich selbst pflege sei gesagt:

Sie fressen alles, was man Ihnen vorgibt, egal ob Frostfutter, Trockenfutter, Pellets, Lebensfutter (sehr gerne) und auch Spinat.

Das sie direkt an Pflanzen gehen ist mir bisher nicht aufgefallen.

Für meinen Begriff ist die Nacktlaube iS. Futter so anspruchslos wie kaum ein anderer Fisch.
Daniel Glau ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatz so in Ordnung? Sbgmike Archiv 2004 1 24.02.2004 09:02
Fischbesatz so in Ordnung? Fighti Archiv 2004 9 18.02.2004 00:52
Besatz so in Ordnung? Katinka Archiv 2004 8 06.02.2004 15:20
ist das in ordnung schueddi Archiv 2003 89 31.05.2003 03:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:04 Uhr.