zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.06.2003, 19:54   #1
Arlene
 
Registriert seit: 28.02.2003
Ort: Hattingen
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Färbung...

Hi,

Ich werde nächste Woche ein Experiment wagen , wollte euch aber noch ein bischen aufklären und fragen . Also ich habe vor 4 Löffel getrockneten Sand mit amerikanischen Triopseiern in Tintenwasser zu erbrüten und ihre Panzer blau zu färben . Nun meine Fragen:

1.Wie groß muss das Behältniss sein ? (Habe 15l , 1,5l)

2.Ist die Tinte giftig?

3.Überleben es die Triops?

4.Wieviel ml Tinte muss ich auf einen Liter Wasser "träufeln"?

Danke!!!!!!
Arlene ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.06.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.06.2003, 20:36   #2
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Arlene,

ich würde ersteinmal einen Selbstversuch machen.
Du benötigst etwa 1-2 Liter Blaue Tinte oder Lebensmittelfarbe, die du oral pur oder mit Nahrung vermischt einnimmst. Auf andere Farbsoffe wie Betacarotin musst du streng verzichten.
Danach ist deine Haut schön blau. Jetzt musst du dir nurnoch die Haare weiß färben und dir zwei Antennen auf den Kopf kleben, dann kannst du nächsten Karneval als Andorianerin gehen.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 11.06.2003, 20:38   #3
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...... in 3 Tagen ist Vollmond

Thomas
 
Alt 11.06.2003, 20:39   #4
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Das Färben von Triopseiern funktioniert nur mit einer speziellen Pigmentmischung.

Du müsstest auf geriebenen Lapislazuli (ein Halbedelstein) zurückgreifen.
Dieses Pigment sollte dann mit Königswasser verdünnt werden, ansonsten löst sich das Ganze nicht vernünftig auf.

Bei der eigentlichen Färbung ist darauf zu achten, das die Eier nicht gequetscht werden.

Nach etwa 72 Stunden sollte das Königswasser durch Filterkohle entfernt werden.

Zurück bleiben die blau eingefärbten Eier, die dann ganz normal ausgebrütet werden.

Ich bevorzuge dafür ein 230 Liter AQ.
Durch das Lapislazuli-Pigment schwellen die Eier mächtig an, eine kleine Beckengrösse ist deswegen nicht sehr vorteilhaft.
 
Alt 11.06.2003, 21:24   #5
Arlene
 
Registriert seit: 28.02.2003
Ort: Hattingen
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich meine nicht die Färbung der Eier sondern der Triops (Ihrem Panzer)....
Arlene ist offline  
Alt 11.06.2003, 21:35   #6
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

....... als ich neulich mit meiner Frau mal 'n bißchen heftiger zugange war .......
 
Alt 11.06.2003, 21:54   #7
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

wo sollte die Färbung denn wohl herkommen.....?
Sie setzt sich fort über die Eischalen.

So ein Urzeitkrebs (Triops) nimmt nun mal die Farbe der Eier an.
Ich kann es doch auch nicht ändern.

Bei Taschenkrebsen ist das anders, sie nehmen die Farbe des umgebenden Wassers an.

Wird hier allerdings durch Menschenhand eingegriffen, kann sich die Färbung auch schon mal verändern.
Manche werden Rot manche Blau.....
 
Alt 12.06.2003, 10:13   #8
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Martin,
ich muss Dir heftigst widersprechen,das Königswasser kriegst Du nicht mit A-Kohle weg sondern nur mit aufgschlämmter Filterhilfe.
Aber eine schöne blaue Färbung bekommt man doch auch mit CuSO4 hin,Vorteil dieser Methode ist,dass man noch tiefblaue Kristalle züchten kann auf denen dann die Eier rumklettern können
oder man betrachtet sie durch ein Kobaltglas.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 12.06.2003, 10:25   #9
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Jou,

das ist doch das "Kolumbus-Ei" -

- Arlene möge doch blau-transparente Folie über die Frontscheibe kleben und alle Triops sehen so aus wie gewünscht. Ich hab auch mal gesehen, dass es Sonnenbrillen mit einer blauen Tönung gibt. Wär' ja auch eine Alternative...

Allerdings fürchte ich, dass die nächste Anfrage sein wird, ob Nagel-Lack auf den Triops-Panzern haften bleiben wird und ob das darin enthaltene Lösungsmittel den Krebslein auch nichts ausmacht....

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 12.06.2003, 10:51   #10
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Wenn Rotfärbung gewünscht ist kann man es auch tomatenmässig machen,vor das Becken hinsitzen und so lange dreckige Witze erzählen bis sie knallrot werden.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.06.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blutsalmler Färbung Mourice Archiv 2003 0 25.11.2003 15:05
Färbung Maronibuntbarsch snakeguy Archiv 2003 3 22.10.2003 11:29
Färbung bei Marmorkrebsen Mantis Archiv 2003 13 04.09.2003 13:13
Färbung Tassilo Archiv 2002 2 24.06.2002 16:24
Guppy Färbung Sadine Archiv 2002 5 05.04.2002 19:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:33 Uhr.