zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2003, 14:16   #1
Empire
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 268
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Pflanze löst sich auf. (Bild)

Hallo Leute,

habe ein Problem mit dieser Pflanze. Die Blätter lösen sich auf. Und das innerhalb weniger Stunden.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

Mein AQ hat 300 Liter. Wechsle regelmässig jede Woche 30-35% Wasser. Das AQ läuft jetzt seit einem halben Jahr. Hatte bisher keine Probleme.

Meine Wasserwerte:

pH: 6,7
Karbonathärte KH: 4 °dH
Gesamthärte GH: 7 °dH
Nitrit NO2: 0 mg/l bzw. n.n.
Nitrat NO3: 0 mg/l bzw. n.n.
Phosphat PO4: 0,5 mg/l
Leitfähigkeit: 450 µS

Was kann ich tun? Ich habe echt keine Ahnung von was das kommt. Am Anfang dachte ich das seien die Antennenwelse, da war nur ein Blatt so "komisch". Dieses eine Blatt entfernte ich dann. Als ich dann nur 4 Stunden später wieder in AQ schaute waren es 10 Blätter die sich auflösten!
Empire ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.06.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.06.2003, 14:23   #2
cryptorchid
 
Registriert seit: 30.07.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi!

das ist ne echinodorus 'red flame' oder aehnlich nehme ich an.

hast du sie zufaellig in letzter zeit umgesetzt oder aehnliches.

nachdem meine vor einer woche umziehen muste, scheinen sich jetzt auch alle alten blaetter aufzuloesen, dafuer kommen aber auch schon wieder kleine neue, die prima aussehen.

ich denke, die pflanze reagiert sensibel auf anderungen in der umgebung. hast du in die richtung was gemacht?
cryptorchid ist offline  
Alt 15.06.2003, 14:30   #3
Empire
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 268
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cryptorchid
hi!
nachdem meine vor einer woche umziehen muste, scheinen sich jetzt auch alle alten blaetter aufzuloesen, dafuer kommen aber auch schon wieder kleine neue, die prima aussehen.

ich denke, die pflanze reagiert sensibel auf anderungen in der umgebung. hast du in die richtung was gemacht?
Hallo,

hmm... ja stimmt hab sie mal umgesetzt. Das ist aber jetzt schon wieder ein Monat her. Naja, ich werd die Blätter die sich auflösen mal abzwicken und dann hoff ich das die neuen besser werden.

Soll ich mal einen Dünger zu den Wurzeln geben? Hab da so Art Pillen von Denerle.
Empire ist offline  
Alt 15.06.2003, 16:05   #4
cryptorchid
 
Registriert seit: 30.07.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

das mit dem duenger kannst du machen - musst du aber nicht. ich wuerde einfach mal abwarten. ich denke, die echinodorus wird schon bald neue blaetter rausschieben.
cryptorchid ist offline  
Alt 20.06.2003, 22:57   #5
constructor
 
Registriert seit: 29.05.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ^habe de auch

Hallo

Ich habe diese Pflanze selber auch und habe sie auch mal umgesetzt. Dann warf sie irgendwann auch mit einem Mal alle Blätter ab.

Ist normal!!

Gruß
Martin S.
constructor ist offline  
Alt 20.06.2003, 22:59   #6
constructor
 
Registriert seit: 29.05.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Übrigens

Hallo nochmal

Es ist eine Echinodorus ´´Red Rubin´´.

Gruß
Martin S.
constructor ist offline  
Alt 21.06.2003, 01:09   #7
Morpheus
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: Kuppenheim
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Empire

Hast du vielleicht Antennenwelse oder andere pflanzenfressende Welse in deinem Becken???

MfG Nils
Morpheus ist offline  
Alt 21.06.2003, 01:24   #8
kuco
 
Registriert seit: 23.03.2003
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Pflanze löst sich auf. (Bild)

Zitat:
Zitat von Empire
habe ein Problem mit dieser Pflanze. Die Blätter lösen sich auf...
Hallo ;-)

Bei Schwertpflanzen (Echinodorus sp.) sollte man nach dem Umsetzen einen Wurzelschnitt von 1/4 des Grobwurzelanteiles durchführen und aus der Blattrosette einige, am besten die 2-3 ältesten Blätter entfernen (mit einem scharfen Messer den Blattstiel sauber abtrennen).
Grund dieser Massnahme: durch den Wurzelschnitt wird das Wurzelwachstum angeregt; durch das Entfernen der äussersten Blätter verhindert man - bedingt durch den Verlust des Feinwurzelanteiles beim Umsetzen - eine Unterversorgung des restlichen Blattwerkes.
Wenn mans nicht macht wirft die Schwertpflanze selber bis zu 2/3 der Blätter ab - reiner Selbstschutz, um nicht zu "verhungern", bis wieder genügend Feinwurzeln (mikroskopisch klein!) nachgewachsen sind.
Mach das am besten gleich immer, wenn Du Dir eine neue Schwertpflanze zulegst.

Ah - für die Skelettierung der abgestorbenen Blätter - wie auf Deinem Bild - sind sicher die Antennenwelse verantwortlich. Die stehen auf junge, zarte (und abgestorbene) Echinodorus-Blätter, is so.
Zitat:
Karbonathärte KH: 4 °dH
Gesamthärte GH: 7 °dH
Nitrit NO2: 0 mg/l bzw. n.n.
Nitrat NO3: 0 mg/l bzw. n.n.
Phosphat PO4: 0,5 mg/l
Leitfähigkeit: 450 µS
Die Wasserwerte sind 1A
Ph-Wert und Temperatur wären interessanter gewesen als Leitwert und Phosphatgehalt.
Auf die Verwendung von Wurzeldüngern würde ich auf keinen Fall verzichten - mit sera florenette hab ich super Erfahrungen gemacht, und zwar direkt verabreicht pro Pflanze, nicht pro Liter Wasser wies beschrieben steht.

Grüsse
kuco
kuco ist offline  
Alt 21.06.2003, 11:45   #9
Rebecca Devaux
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo

Wenn ich mir die Pflanze so ansehe, dann hab ich den Eindruck, dass sie sehr flach wächst (die Blätter liegen mehr oder weniger am Boden).

Der Grund dazu liegt in der Regel in zu wenig Licht.

Gerade rote Pflanzen benötigen oft mehr Licht. Um mehr Licht aufzufangen, stellt die Pflanze die Blätter senkrecht zur Lichtquelle, demnach also flach auf den Boden.

So wie die Pflanzenblätter aussehen sieht es angefressen aus.. Schreib mal deinen Besatz hier her.

Gruss Rebei
 
Alt 21.06.2003, 12:23   #10
Empire
 
Registriert seit: 28.03.2003
Beiträge: 268
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Pflanze löst sich auf. (Bild)

Zitat:
Zitat von kuco

Bei Schwertpflanzen (Echinodorus sp.) sollte man nach dem Umsetzen einen Wurzelschnitt von 1/4 des Grobwurzelanteiles durchführen und aus der Blattrosette einige, am besten die 2-3 ältesten Blätter entfernen (mit einem scharfen Messer den Blattstiel sauber abtrennen).
Grund dieser Massnahme: durch den Wurzelschnitt wird das Wurzelwachstum angeregt; durch das Entfernen der äussersten Blätter verhindert man - bedingt durch den Verlust des Feinwurzelanteiles beim Umsetzen - eine Unterversorgung des restlichen Blattwerkes.
Wenn mans nicht macht wirft die Schwertpflanze selber bis zu 2/3 der Blätter ab - reiner Selbstschutz, um nicht zu "verhungern", bis wieder genügend Feinwurzeln (mikroskopisch klein!) nachgewachsen sind.
Mach das am besten gleich immer, wenn Du Dir eine neue Schwertpflanze zulegst.

Ah - für die Skelettierung der abgestorbenen Blätter - wie auf Deinem Bild - sind sicher die Antennenwelse verantwortlich. Die stehen auf junge, zarte (und abgestorbene) Echinodorus-Blätter, is so.
Zitat:
Karbonathärte KH: 4 °dH
Gesamthärte GH: 7 °dH
Nitrit NO2: 0 mg/l bzw. n.n.
Nitrat NO3: 0 mg/l bzw. n.n.
Phosphat PO4: 0,5 mg/l
Leitfähigkeit: 450 µS
Die Wasserwerte sind 1A
Ph-Wert und Temperatur wären interessanter gewesen als Leitwert und Phosphatgehalt.
Auf die Verwendung von Wurzeldüngern würde ich auf keinen Fall verzichten - mit sera florenette hab ich super Erfahrungen gemacht, und zwar direkt verabreicht pro Pflanze, nicht pro Liter Wasser wies beschrieben steht.

Grüsse
kuco
Hallo,

habe den pH Wert e hingeschrieben. pH = 6,7

Habe die Pflanze jetzt auch noch extra gedüngt. Mal sehen ob sie wieder wird. Zur Zeit hat sie fast keine Blätter mehr.
Habe übrigens die Wurzeln beim umsetzen abgeschnitten, wäre auch gar nicht anders gegangen weil diese so lang waren.

@Rebei
Kann sein das die Pflanze zu wenig Licht hat. Habe 2x 38 Watt Leuchtstoffröhren drin.
Allerdings ist sie vorher sehr schön und schnell gewachsen.

@Morpheus
Ja, habe Antennenwelse drin. Allerdings glaub ich kaum das die diese Pflanze zerfressen. Weil ich so gut wie nie Antennenwelse auf der Pflanze sehe. Ausserdem waren die Blätter der Pflanze bis jetzt immer "schön".
Empire ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.06.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanze löst sich auf (Bilder) Rebecca Archiv 2003 7 31.12.2003 01:04
Wie schnell löst sich CO2 ? Blubberlutsch Archiv 2003 3 27.07.2003 12:03
Teichlebermoos löst sich auf Iris Archiv 2002 3 15.09.2002 09:54
Aponogenton löst sich auf limette Archiv 2002 2 11.09.2002 17:51
Co² löst sich nicht Robert.b Archiv 2002 8 11.06.2002 10:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:53 Uhr.