zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.06.2003, 17:21   #1
alci99
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Sachsen
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Yellow mit Brut im Maul?

Hallo Ihr!!
Habe 2 ca. zweijährige Yellow Maulbrüter im Becken, die immer einen munteren Eindruck machten. In den letzten Tagen befürchtete ich fast, daß ich 2 Männchen habe, soll ja mehr davon geben, da einer ( hellere Flossen) in den letzten Tagen ständig gejagt wurde. Gestern morgen beim Füttern wollte der mit den helleren Flossen zwar fressen , aber hat sich schnell wieder verkrümelt. Keine Zeit für genaue Beobachtung. Abends stellte ich fest, daß er sich immer mehr versteckt und ein dickes Maul hat bzw. unter dem Maul richtig dick ist. Sieht alles etwas komisch aus, man gewinnt auch den Eindruck, daß die Kiemen weiter abstehen. Doch kein Männchen? Ich denke, die doch " Sie " hat Eier im Maul ?
Und nun ? Ich finde wenige hilfreiche Tipps im Netz. Frißt die gar nichts? Oder brauch man besonders kleines Futter? Wie lange hat sie das Maul voll? Da gibts unterschiedlichste Aussagen, zwischen 15 und 28 Tagen. Nur 28 Tage ohne Futter? Ist es normal, daß sie sich versteckt ? Möglichkeiten hat sie reichlich, da Becken derzeit dichter bewachsen ist, als mir noch gefällt, Steinaufbauten, und Höhlen gibts auch.
Ich hoffe, hier gibt es Yellow- Fans, die meine Fragen beantworten können, der Vorbesitzer hatte noch nie Nachwuchs.
Viele Grüße
Andrea
alci99 ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.06.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.06.2003, 18:23   #2
Torsten
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Bornheim
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nachwuchs

Hallo Andrea,

freu Dich. Du wirst warscheinlich bald Mami,Fischmami. Die Yellow-Weiber verstecken sich während der Brutphase. Ist ganz normal. Fressen tun sie in der Zeit auch nicht. Manche schaffen es mit der Zeit ein paar Flocken über die Eier zu schlürfen. Die, die das nicht können, verschlucken auch mal ein paar Eier/Larven.
Wenn Du ein Zuchtbecken hast und den Nachwuchs großziehen willst, setz sie um, wenn sie die Eier ungefähr 2 Wochen im Maul hat. Falls sie beim Umsetzen spucken sollte, hast dann warscheinlich schon kleine Larven.
Tragen wird sie sie ca 3-4 Wochen. Wenn der Kehlsack sich dunkel färbt, kannst von ausgehen, das es Larven sind.
Das Zuchtbecken würd ich auch mit ein paar Lochsteinen ausstatten, damit sich die Kleine verstecken kann. Ansonsten abwarten und der Dinge harren, die da kommen.

Viel Glück.
Torsten ist offline  
Alt 18.06.2003, 18:52   #3
koenigstigerchen6
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: bei Gemünden am Main
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo andrea

kann ich nur bestätigen.
glückwunsch zur " schwangerschaft" :wink: und viel glück das alles gut geht. bei meinen ist es auch bald wieder so weit. freu...

gruß brina :-kiss
koenigstigerchen6 ist offline  
Alt 18.06.2003, 21:41   #4
wissefux
 
Registriert seit: 06.05.2003
Ort: Kelkheim
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo !

sieht ganz nach schwangerschaft aus !
kann klappen, muß aber nicht !
hatte auch ne schwangere yellow, die aber doch ihre eier verloren oder gefressen hat :cry:
kann wohl beim ersten mal passieren, wenn die damen noch unerfahren sind.
vielleicht sind die kleinen auch gleich verspeist worden, ohne dass ich sie je gesehen habe :cry: :cry: :cry:

für spezialisierte malawi hilfe kann ich dir noch zwei foren empfehlen, wenn das hier gestattet ist :

www.malawisee.com
www.africanfish.com
wissefux ist offline  
Alt 19.06.2003, 18:46   #5
alci99
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Sachsen
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Aufzuchtbecken?

Hallo, danke erst mal für die Antworten. Mir tut Mama nur leid! Welche Anforderungen werden an ein Aufzuchtbecken gestellt?
Viele Grüße
Andrea
alci99 ist offline  
Alt 19.06.2003, 18:51   #6
Torsten
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Bornheim
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
um die Kleinen aufzuziehen bis zu einer Größe wo sie von den Alten nicht mehr gefressen werden, reicht ein 60cm Becken. Eingerichtet mit Sand/feinem Kies, Lochsteinen, damit sich die Mama auch mal verstecken kann. Pflanzen rein, Pumpe, Heizung.

In der Strömung bilden sich bei mir Algen, wo die Kleinen schon fleißig dran picken.
Regelmäßiger WW ist oberstes Gebot.
Torsten ist offline  
Alt 20.06.2003, 19:34   #7
hilflos
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
da hier Malawie-Experten sind, hab ich auch gleich mal eine Frage.

Habe ein 54l Becken als Aufzuchtbecken aufgestellt. Da sind jetzt Ahlis und rote Kaiser drin.
Thorsten hat geschrieben, daß so ein Becken reicht, um sie so groß zu bekommen, daß sie nicht mehr gefressen werden.
Wie lange bleiben sie denn dann im Aufzuchtbecken? Und ab welcher Größe werden sie nicht mehr gefressen?
hilflos ist offline  
Alt 22.06.2003, 17:45   #8
alci99
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Sachsen
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nochmal Yellow-Spezis gesucht!

Hallo Ihr,
Mama werden ist nicht leicht. Yellow hat immer noch das Maul dick. es ist nun noch nicht mal eine Woche her. So langsam macht sie mir Sorgen. Wird wieder vom Männchen gejagt, hat ausgefranste Flossen und ist nur mit verstecken beschäftigt, egal in welcher Körperlage. Ist das noch normal?
Eine hilflose Andrea.
alci99 ist offline  
Alt 22.06.2003, 19:08   #9
Torsten
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Bornheim
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andrea,

kannst Du das Weibchen umsetzen?
Wenn nicht, sind ausreichend Versteckmöglichkeiten vorhanden (Lochgestein). Evt hilft es kleine Höhlen zu bauen, wo das Männchen nicht reinkommt.

Sind mehrere Yellow-Weibchen im Becken? Wie groß ist das Becken? Was schwimmt sonst noch an anderen Fischen drin?
Torsten ist offline  
Alt 23.06.2003, 09:38   #10
alci99
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Sachsen
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Daten

Hallo Torsten,
meine Wasserwerte:
ph: 7,5 ( Tropfentest )
GH:14 ( Streifentest)
KH 4,4 ( Streifentest )
NO2: 0 ( JBL )
NO3: 0-1 ( JBL)
Becken: 80x40x50
Gut bepflanzt, eine Amazonas wuchert ganz schön, daher gute Verstecke, Höhlen und Steinaufbauten und ne Wurzel.
Besatz: 2 ausgewachsene Yellows, 2 Jungtiere, ca. 4 cm,
2 Maronibuntbarsche ca. 5 cm, 3 Antennenwelse, seit gestern noch ein Gast, der ein Yellow sein sollte, aber wohl nicht ist, Form ähnlich, Unterschiede aber beim Maul und Farbe eher in Orange gehend.
Viele Grüße
Andrea
alci99 ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.06.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
A. nijnessi Brut????? sternchen1 Archiv 2004 7 23.03.2004 09:44
KZBB nehmen die brut ins maul? Crispy Archiv 2003 5 10.09.2003 17:53
Amano-Garnelen Brut ottflo Archiv 2003 7 17.03.2003 16:55
Nochmal: Atennenwels-Brut Hilfe! Skkwiddly Archiv 2002 2 21.10.2002 05:29
Spritzsalmler-Brut Dudy Archiv 2002 3 26.04.2002 20:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:10 Uhr.