zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.06.2003, 23:33   #1
Cemetery
 
Registriert seit: 19.08.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Sorry! Nochmal ne Frage zu CO2.

Hallo!

Hir mal die wichtigsten Daten:

200L AQ
ca. 70-80% bepflanzt
PH: 7
KH: 8
GH: 14
CO2: 26 mg/l (laut Dennerle Berechnung)

Ich habe 2 Filter. Einen der normal mit Filtermaterialien bestückt ist und einen der nur mit Torf bestückt ist. Beide Filter nutzen per Y-Schlauchverbinder den selben Auslass.
Ohne Torf wäre mein PH-Wert bei 7,4, GH und KH wären auch höher

Ich musste nach langer Zeit feststellen, dass der CO2-Gehalt und die Wasserwerte nur durch den Torf zustande kommen und nicht durch CO2-Anlage und Torf zusammen.

Ich hatte mal verplant, Torf zu holen (Torf Boy,der hält so ca. ne Woche im AQ). War also nur noch die CO2-Falsch dran. Der PH-Wert ist auf 7,4 gestiegen. Die CO2-Anlage hat es aber nicht geschaft die Wasserwerte zu senken bzw. mehr CO2 ins Wasser zu bringen.
Dann war meine CO2-Flasche leer und nur noch der Torf im Filter. Die Wasserwerte sind trotzdem gleich geblieben. Es ist also wassertechnisch nicht aufgefallen das kein zusätzliches CO2 mehr in´s Wasser gegeben wird.

Der CO2-Gehalt ist zwar momentan O.K. aber dazu brauche ich halt meine CO2-Anlage nicht, die ist praktisch überflüssig.

Ich habe den CO2-Gehalt noch nie gemessen, immer nur berechnet und Tabellen benutzt. Also momentan ca. 26 mg/l + - xx mg/l jenach Tabelle mit und ohne angeschlossene CO2-Anlage!!!

Ist das normal?

Das Thema hängt euch sicher schon zu Hals raus aber die Suche hat nüschts gebracht.

Danke!
Cemetery ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.06.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.06.2003, 00:13   #2
Steven
 
Registriert seit: 15.03.2003
Ort: Hannover
Beiträge: 177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Da Du mit Torf den pH senkst kannst Du die Tabelle zur Berechnung des CO2-Gehaltes nicht verwenden!

Die Tabellen gelten nur, wenn die pH nicht künstlich durch Huminsäuren gesenkt werden.

Der tatsächliche CO2-Gehalt liegt also einiges niedriger.
Steven ist offline  
Alt 24.06.2003, 08:58   #3
seven
 
Registriert seit: 03.09.2002
Ort: Franken
Beiträge: 831
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

wem dem so ist und ich den CO2-Wert nicht mehr errechnen kann sobald andere Faktoren wie Torf, Wurzeln und Laub darauf Einfluss nehmen, wie kann man den Wert dann berechnen? Möchte ja eine Überversorgung und damit Gefahr für Fische vermeiden.
seven ist offline  
Alt 24.06.2003, 10:09   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Sven,

Suchwort zu diesem Thema heisst: "Blindwert"

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.06.2003, 10:40   #5
OCTANITROCUBAN
 
Registriert seit: 04.06.2002
Ort: Biberach / Riß
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Steven
Da Du mit Torf den pH senkst kannst Du die Tabelle zur Berechnung des CO2-Gehaltes nicht verwenden!

Die Tabellen gelten nur, wenn die pH nicht künstlich durch Huminsäuren gesenkt werden.

Arrrrrrgggg, nein :x :x :x !!!

Das Massenwirkungsgesetz ist und bleibt ein Naturgesetz,
das können auch die zahlreichen Falschaussagen
diesbezüglich nicht ändern


Gruß
Mark
OCTANITROCUBAN ist offline  
Alt 24.06.2003, 10:54   #6
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Mark,

erläuterst Du Deinen Ausbruch bitte?

Inwieweit ist obige Aussage falsch? Daß das MWG ein fundamentales Gesetz darstellt, ist schon klar, aber was hilft das dem armen Cementery, wenn er nicht weiß, welche Komponente der c(H+) aus dem Torf und welche aus H2CO3 sind? :-?
Ralf L. ist offline  
Alt 24.06.2003, 11:15   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

da der Marc offline ist:

Wenn die Säuren im Torf stärker als CO2/H2CO3 sind, dann knacken sie erst mal die Karbonate und setzen CO2 frei, welches dann von den Pflanzen verbraucht wird oder an der Wasseroberfläche entweicht. Effekt ist der, dass die KH abgesenkt wurde und dabei die sauermachende Wirkung des Torfs aufgebraucht wurde. Man kann das Spiel wieder von vorne anfangen und CO2 aus pH und (niedrigerer) KH berechnen.

Die Säuren im Torf, die schwächer als CO2 sind, wirken sich auf die pH-Mesung nicht messbar aus. Also kann man auch für diesen Teil der Säuren die Berechnung aus pH und CO2 verwenden.

Wer sicher gehen will, belüftet die Wasserprobe 5 Minuten lang, misst KH und berechnet dann den pH auf Basis von CO2 = 0,6 mg/l.

Dann berechnet er die Differenz vom gemessen pH-Wert und berechneten pH-Wert und schlägt diese dann bei beim gemessenen pH-Wert einer unbelüfteten Wasserprobe wieder drauf an macht ann die Berechnung von CO2 aus KH und pH.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.06.2003, 11:42   #8
OCTANITROCUBAN
 
Registriert seit: 04.06.2002
Ort: Biberach / Riß
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf,

sorry für den "Ausbruch", aber das hatten wir letztens erst
und es hat mich halt etwas aufgeregt. Ist nichts persönliches,
geht eher gegen die Buchautoren, die gegenseitig teils
Mißverständliches voneinander Abschreiben.

Zitat:
Zitat von Ralf L.

Inwieweit ist obige Aussage falsch? Daß das MWG ein fundamentales Gesetz darstellt, ist schon klar, aber was hilft das dem armen Cementery, wenn er nicht weiß, welche Komponente der c(H+) aus dem Torf und welche aus H2CO3 sind? :-?
Protonen sind Protonen, woher ist zunächst mal gleich.
Sehr schwache Säuren liefern ihrer Gleichgewichtskonstanten
entsprechend wenig Protonen, der Einfluß auf das CO2 - HCO3 -
Gleichgewicht und der Einfluß auf den pH ist irrelevant und nicht bestimmbar.
Alles andere stärker saure greift ins GG ein und ist dann bei der
Berechnung
übers MWG in Form einer veränderten H+ - Ionenkonzentration mit drin, beeinflusst also letztlich [CO2].

Ergo : die Berechnungstools gelten.
Dem Tropftest mit Blindwertkorrektur würde ich eher vertrauen.


Siehe auch

http://www.zierfisch-forum.de/forum/...asc&highlight=

Gruß
Mark
OCTANITROCUBAN ist offline  
Alt 24.06.2003, 12:14   #9
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Mark,

Deine Argumentation ist zwar korrekt aber auch irreführend. Wenn Du sagst, die Berechnungen stimmen, dann mußt Du dazu sagen, daß Du nicht Olafs Formeln meinst. Denn dann stimmt es nicht!

Nur beim Heranziehen eines Blindwertes kannst Du den Einfluß der Protonen aus dem Torf mit einbeziehen, da kein Aquarianer zu Hause a. die genaue Konzentration aus dem Torf bestimmen kann (zumindest nicht in Osmosewasser) und b. kaum einer die korrekten pk's zur Hand hat.

Schließlich stellst Du selber korrekt den Einfluß stärkerer Säuren auf die [H+] fest. Diesen Einfluß gilt es festzustellen, egal, ob mit Tropftest oder pH-Meter. Und genau das muß auch sehr sauber kommuniziert werden. :wink:

P.S.: Der "Ausbruch" stellt für mich kein Problem dar, habe mich nach 3 Wochen Abstinenz nur etwas darüber gewundert.

@Roland: Vollkommen korrekt. Aber letzlich sagt mir das auch wieder nur: Mit Torf darf ich den Dennerle-Tabellen nicht über den Weg trauen, sondern muß mir die Mühe machen, den Blindwert zu bestimmen.
Ralf L. ist offline  
Alt 24.06.2003, 13:15   #10
Cemetery
 
Registriert seit: 19.08.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Recht vielen dank für die viele Info!!!
Das mit dem Blindwert kannte ich z.B. nicht. Mir war zwar klar, das sich der CO2-Gehalt nicht nur aus PH und KH zusammensetzt und andere Faktoren den Wert beeinflussen können aber so richtig befasst habe ich mich mit dem Thema dann doch nicht. :-?

DANKE, ihr habt mir wirklich weitergeholfen.

Tschüssikowski
Thorsten
Cemetery ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.06.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nochmal ne Nitrit-Frage! Jerry2412 Archiv 2004 5 01.02.2004 21:19
Nochmal Corydoras Frage Halicon Archiv 2004 1 01.02.2004 09:21
Nochmal eine Frage zu A. borelli Tino_Muster Archiv 2004 1 17.01.2004 13:14
Nochmal Frage zu CO² und Nachtabschaltung Bruder Tom Archiv 2002 19 21.09.2002 09:23
Nochmal: Frage zu Schnecken Fabian87 Archiv 2002 4 21.04.2002 18:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:12 Uhr.