zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2003, 22:41   #1
Jinidog
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 211
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Blutige Flossenansätze?

Hallo,

ich beobachte heute an meiner Mosaikfadenfischin rote Flossenansätze auf beiden Seiten.
Auch ein Kupfersalmlerweibchen zeigt plötzlich auf der rechten Seite ein deutliches Rot am Anfang der Flossen.
Wäre das nur bei einem Fisch auf einer Seite, so würde mich das nicht weiter beunruhigen.
Aber das ist schon ein ungewöhnlicher Zufall.

Gibt es eine Krankheit mit solchen Sympthomen?
Ansonsten verhalten sich die Fische so gesund wie immer und sehen auch entsprechend aus.

Björn
Jinidog ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.07.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.07.2003, 23:19   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi ,

sind deine "betonwasserwerte" für die fische geeignet?
ich kenne mich mit denen nicht aus, vermute aber mal, dein wasser ist etwas (viel) zu hart für die tierchen.
das fördert ihr immunsystem natürlich nicht besonders.
kannst du mal im fischeforum abklären, welches die optimalen wasserwerte für deine fische wären und dich dann nochmal hier melden?
 
Alt 24.07.2003, 23:49   #3
Jinidog
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 211
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

für die Mosaikfadenfischin sind die Werte in Ordnung.
Die Kupfersalmler laichen schon seit einem Jahr ständig und sind äußerst vital, auch wenn das Wasser ein wenig zu hart ist.

Aber das hilft mir jetzt überhaupt nicht.
Am Besatz kann ich erstmal nichts ändern, auch wenn ich das schon eine Weile gerne will.
(die Mosaikfadenfischin muss wegen der Beckengröße raus, aber das ist nicht so einfach; sie sollte bald eine Bleibe im Botanischen Garten finden. und wer würde schön ein paar Kupfersalmler nehmen, die sich sowieso ihrem Lebensende nähern, da die nur zwei Jahre alt werden?)
Und krank kann ich die Fische ja nicht weggeben.

Ich habe mir gestern zwei zusätzliche marmorierte Panzerwelse im Zoogeschäft meines Vertrauens gekauft.
Davon war heute morgen einer tot, ohne erkennbare Krankheitsanzeichen.
(bzw. er war schon verpilzt und nicht mehr im besten Zustand)
Der andere neue Panzerwels ist völlig gesund. (was der tote gestern aber auch war, zumindest äußerlich)
Ich meine, soetwas kann passieren, aber evtl. habe ich mir einen neuen Keim ins Becken geholt.

Wasserwechsel ist schon gemacht.
Morgen kann ich wahrscheinlich die ersten Mückenlarven verfüttern, denen ich schon seit über einer Woche beim Wachsen zu sehe.

Ich möchte wirklich nur wissen, welche Krankheiten solche Symptome erzeugen können.
Ich lese hier sehr viel mit, alle anderen gut gemeinten Tipps habe ich schon aufgeschnappt und setzte sie nach besten Möglichkeiten ein.

Björn
Jinidog ist offline  
Alt 25.07.2003, 00:00   #4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,

also zu den fafis kann ich dir sagen, dass sie zu geschwüren und dergleichen neigen, wird bei denen "gern genommen".
aber was du da beschreibst, habe ich auch schon an anderen fischen beobachtet, inkl. panzerwelse
welche flossenansätze betrifft es genau? bauch?
 
Alt 25.07.2003, 07:42   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi.

> für die Mosaikfadenfischin sind die Werte in Ordnung.

Sind sie nicht, erhbelich zu hart.


> Die Kupfersalmler laichen schon seit einem Jahr ständig und sind
> äußerst vital, auch wenn das Wasser ein wenig zu hart ist.

Auch für die Hasemania, die sind aber hart im Nehmen.

Woher sind die Fische ?

Wie lange bei Dir ?

Bestzänderungen sonstiger Art ?

Genauere Beckenbeschreibung inkl. Pflege, Fütterung, Gesamtbesatz, Bepflanzung, Filterung und.


> Ich habe mir gestern zwei zusätzliche marmorierte Panzerwelse
> im Zoogeschäft meines Vertrauens gekauft.
> Davon war heute morgen einer tot, ohne erkennbare
> Krankheitsanzeichen.

So was solltest Du grundsätzlich im Fale undifferenzierter "Krankheitsbilder" unterlassen - immer.

> Ich meine, soetwas kann passieren, aber evtl. habe ich mir einen
> neuen Keim ins Becken geholt.

Nein, kann nicht passieren. Fehletr von Dir bei der Auswahl, Fehler vom Händler beim Rausfangen, hätte Dir die Fische icht geben dürfen.

Heisst "habe ich mir einen Erreger" reingeschleppt, daß die Symptome erst nach dem Einsatz der PW auftraten ?

Du hast Dir grundsätzlich, das ist immer so, neue bakterielle Erregerstämme ins Becken mit dem Zukauf, das ist immer so, das war immer so und das wird ohne lange Quarantäne auch immer so bleiben - ist bei gesunden Tieren auch keinerei Problem.


> Ich möchte wirklich nur wissen, welche Krankheiten solche
> Symptome erzeugen können.

Das ist keine Krankheit in dem Sinne. Die Beschreibung ist zu unspezfifisch, da hilft nur ein Abstrich. In aller Regel sind es bakterielle Entzündungen.
 
Alt 25.07.2003, 10:22   #6
Jinidog
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 211
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Woher sind die Fische ?
Das Zoogeschäft bezieht von einem (Privat)Züchter aus Hamburg.

Wie lange bei Dir ?
Jetzt ziemlich genau ein Jahr

Bestzänderungen sonstiger Art ?
Bis auf die Panzerwelse seit einem Jahr nicht.

Genauere Beckenbeschreibung inkl. Pflege, Fütterung, Gesamtbesatz, Bepflanzung, Filterung und.

Pflege ist ein weiter Begriff. Bei der Fütterung belasse ich es derzeit bei Flockenfutter und getrockneten Wasserflöhen.
Mal eine Futtertablette für die Welse von JBL, getrocknetes Eigelb oder zermahlene Haferflocken.
Gemüse gibt's manchmal, wird aber nur mässig angenommen.
Aber bald sollte es recht regelmäßig lebende schwarze Mückenlarven aus der Regentonne geben.
Die Bepflanzung ist sehr stark, kamen mit einem Bodengrundwechsel hinzu.
Die Nitrit-Werte waren schon am Tag nach dem Wechsel bei 0.
Filterung über einen EHEIM 2008 Innenfilter.

Besatz: 1x Mosaikfadenfischin, 3xKupfersalmler, 4x Marmorpanzerwels, 1xAntennenwels


Bild: http://www.amoretta.de/becken2.jpg

> >Ich habe mir gestern zwei zusätzliche marmorierte Panzerwelse
> im Zoogeschäft meines Vertrauens gekauft.
>> Davon war heute morgen einer tot, ohne erkennbare
> Krankheitsanzeichen.

>So was solltest Du grundsätzlich im Fale undifferenzierter "Krankheitsbilder" unterlassen - immer.

Das verstehe ich nicht.
Im Zoogeschäft waren die Fische natürlich absolut gesund (äußerlich), wie immer.

> Ich meine, soetwas kann passieren, aber evtl. habe ich mir einen
> neuen Keim ins Becken geholt.

>Nein, kann nicht passieren. Fehletr von Dir bei der Auswahl, Fehler vom Händler beim Rausfangen, hätte Dir die Fische icht geben dürfen.

Das versteh' ich noch weniger.


Entschuldigt, die stark röten Stellen waren nur und ausschließlich an den Bauchflossen.
Betonung auf waren.
Jetzt sind sie nämlich wieder weg.

Björn
Jinidog ist offline  
Alt 25.07.2003, 14:20   #7
CASE84
 
Registriert seit: 29.05.2003
Ort: Alzey
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

äh mal so zu den harten Wassserwerten, hast du deine Steine im Becken schon mal auf Kalk untersucht? Und was ist denn bitte das Teil links hinten, welches aussieht wie eine Mistgabel aus Metall?

Carsten
CASE84 ist offline  
Alt 25.07.2003, 14:46   #8
Jinidog
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 211
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Weißt du, dass ist Berliner Leitungswasser.
Die Werte sind sogar besser, als das Wasser, was aus der Leitung kommt.

Das ist keine Mistgabel!
Das ist sehr sehr sehr heiß gebrannte Keramik.
(löst sich bestimmt nichts)
Habe ich geschenkt bekommen, soll mit dem Kristall oben drin irgendwelche tolle Engergien im Raum erzeugen. :-? :lol:
(die war so toll, dass die Glassplatte eines Tisches, die der Kugel leider zu Nahe kam zersplittert ist)

Zumindest hat das Ding eine gewisse Ästhetik und den besten Platz in meinem Zimmer bekommen, das Aquarium.
(das ist gebrannter Ton; also ziemlich ungefährlich)
Jinidog ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.07.2003   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blutige Stellen/Geschwür an Panzerwels Steff Archiv 2003 13 14.05.2003 12:52
Blutige Schnauze - Parasit ? Andreas W. Archiv 2002 1 03.08.2002 11:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:08 Uhr.