zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2003, 12:00   #1
mm dog factory
 
Registriert seit: 23.07.2003
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Warum sind L-Welse so teuer?????????

Hallo

in letzter Zeit beschäftige ich mcih öfters mal mit l Welsen und mir ist aufgefallen, dass die meisten relativ teuer sind. Woran liegt das?


mfg 8) 8) 8)
mm dog factory ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.07.2003, 12:12   #2
Krabbenmann
 
Registriert seit: 28.07.2003
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi erstmal...

ja da habe ich mich auch schon aufgeregt wo die doch so schön sind

das liegt wohl daran das die meisten arten in gefangenschaft sehr schwer bis gar nicht nachzuzüchten sind und da die nachfrage gross ist sind die halt recht teuer ....und ist die nachfrage grösser als das angebot steigt bekanntlich der preis

Zudem viele der L-welsarten wildfänge aus südamerika und der ganze aufwand (transportkosten, einfuhrzölle etc. ) schlägt sich natürlich auf den preis beim endverbraucher nieder ...schade aber ist nunmal so..

am besten versuch mal über aquarienvereine oder private züchter an die tierchen zu kommen ...deutlich preiswerter und meistens sind die tiere dann auch in gutem zustand...


gruss Manuel
Krabbenmann ist offline  
Alt 29.07.2003, 12:19   #3
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

teuer ist relativ, ich finde eher, das die meisten Fische viel zu billig sind.
Bei den L-Welsen kommt es auch sehr darauf an welche Art man will, gefragte und seltene Arten sind halt teurer als graue Mäuse.

Gruß Werner
 
Alt 29.07.2003, 14:22   #4
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Da kann ich Werner nur zustimmen.

Einige Arten werden oft viel zu billig angeboten, die Folge ist, daß solche Arten dann auch vom unerfahrenen gehalten werden und im Extremfall einfach weggeworfen werden, wenn sie zu groß werden.

Oft betreiben die Händler aber auch Abzocke, aber das ist normal, wenn bestimmte Artikel einfach gefragt sind *oder mode erscheinungen sind* (siehe L46): den will jeder haben, er ist ein Futterspezialist und bei vielen würde er verhungern (hier könnte der Preis nicht hoch genug sein, meine Meinung)

Wer undbedingt Hypancistrus will, und wem der L46 zu teuer ist, der könnte auch auf andere Preisgünstigere Hypancistrus Arten zurückgreiffen, die auch sehr schön sind.
Wolfgang ist offline  
Alt 29.07.2003, 15:04   #5
amazona
 
Registriert seit: 15.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.218
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard kann euch nur recht geben....

ihr lieben, habe gestern in einer zoohandlung in köln auch so ein wunderschönes tier gesehen. er war so 7 cm gross, gut genährt, braun und hatte die herrlichsten weissen linien, die man sich vorstellen kann.

kostete 36 euronen.

ich habe ihn aber nicht genommen, eben weil ich der meinung bin, dass ich mit der pflege eines so seltenen tieres als anfängerin überfordert wäre.

ich könnte es nicht verantworten, wenn er dann einginge. nicht wegen des geldes, sondern eben wegen des tieres. dann soll ihn lieber jemand bekommen, der ihn mit kenntnis pflegt.

aber auf längere sicht möchte ich schon diese tiere pflegen. habe mir aber vorgenommen, mich zunächst intensiv mit ihnen zu beschäftigen und alles zu lesen, was mir unter die finger kommt.

werde dann entscheiden, ob das war für mich ist.

ich finds geradezu gut, wenn die tiere teuer sind. dann ist die hemmschwelle größer, sie mal eben als schönes dekorationsstück zu kaufen.

gruss heidi
amazona ist offline  
Alt 29.07.2003, 16:15   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Wolfgang,

> Oft betreiben die Händler aber auch Abzocke, aber das ist normal,
> wenn bestimmte Artikel einfach gefragt sind *oder mode
> erscheinungen sind* (siehe L46): den will jeder haben, er ist ein Futterspezialist und bei vielen würde er verhungern (hier könnte der Preis nicht hoch genug sein, meine Meinung)

Zu

1) Nein, tun die Händler nicht - die Abzocke, gerade L 46 ist auch gnadenlos teuer im Großhandel, machen dieses Jahr wieder einen Preissprung nach oben. Und - egal wie man es wertet, sie werden zunehmend seltener auch im Großhandel.

2) Futterspezialist - korrekt, soweit.

3) Das gerade dieser Fisch nicht in jedermanns Hand gehört und daher immer noch zu billig ist - d'accord.
 
Alt 29.07.2003, 17:02   #7
Rebecca Devaux
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi...

Es herrscht auch ein arger Kampf um Fanggebiete und Fangstationen. Diese müssen ja zT fast militärisch geschützt werden.

Weiss ja nicht, wie viele Tiere umkommen, weil irgendwelche Kriege zwischen Fangstationen ausbrechen.

Gruss Rebei
 
Alt 29.07.2003, 17:10   #8
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
da würde es sogar lohnen mit dem Sparen anzufangen um nach Weihnachten Schweizer-NZ vom L46 zu kaufen

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 29.07.2003, 17:44   #9
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hmm,
was ist daran so teuer?
Wenn ein Wels mal so 40 Euro kostet, bekommt ihn der Händler um 13 - 20 Euro vom Großhändler, der wiederum um vielleicht 5 - 7 Euro vom Importeur, muß Veterinär usw. zahlen, ...
Der Fänger kriegt dann einen kleinen einstelligen Euro ($) Betrag für ein Tier, dass er mühsam einzeln fangen muß.
Wir regen uns über die Qualität bzw. den Gesundheitszustand der Fische auf, wollen auf "Qualität" achten. Das muß man eben zahlen.
Früher wurden die Tiere in einer Transportbox zu Unzahlen zusammengepfercht, mit den entsprechenden Ausfällen, ...
Heutzutage eben nicht mehr (hoffentlich meistens ), größere Tiere werden sogar einzeln transportiert, das hat natürlich seinen Preis, ...
Die Fänger und Exporteure erkennen halt inzwischen oft auch den Wert eines einzelnen Tieres und verschleudern sie nicht mehr als Massenware.
Dass kleine Salmler ala Roter Neon, die zu hunderten in einer Transportbox geliefert werden können und natürlich auch viel leichter gefangen werden können, viel billiger sind, ist ja wohl klar.
Bei den Welsen sind halt leicht zu fangende Arten (z.B. Baryancistrus - Flachwasser) viel billiger zu bekommen, als schwieriger zu fangende Arten ala Zebrawels.
Und kleine Tiere billiger als große, wegen des Transportes, logisch ...
Diskus sind z.B. doch oft noch viel teurer als Welse, ich finde den Preis der meisten Welse bei weitem nicht übertrieben.
Wenn einem 20 - 100 oder mehr Euro für einen Fisch zu teuer sind, muß man sich halt andere Arten kaufen, Schönheit hängt nicht unbedingt mit dem Preis zusammen

BTW: Ich hätt auch gerne einen Ferrari, aber ...
Warum sind die nur so teuer?
 
Alt 29.07.2003, 17:47   #10
Galgo
 
Registriert seit: 27.07.2002
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 26 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hi,

ich denke das es in erster Linie an der Beliebtheit liegt. Meine Lieblingsfische, die Bachschmerlen sind ebenfalls sehr selten im Handel (den L46 sehe ich z.B. "dauernd") und schwierig zu vermehren sind sie auch.

@ Ralf
Zitat:
1) Nein, tun die Händler nicht - die Abzocke, gerade L 46 ist auch gnadenlos teuer im Großhandel, machen dieses Jahr wieder einen Preissprung nach oben. Und - egal wie man es wertet, sie werden zunehmend seltener auch im Großhandel.
Ich könnte mir vorstellen, das auch die Großhändler wissen was begehrt ist und ihre Preise auch danach ausrichten. Es käme jetzt darauf an, was der Großhändler selbst für diese Fische zahlt. Aber da kenne ich mich eigentlich zu wenig aus, um wirklich ernsthaft mitreden zu können... :wink:
EDIT: ok, das hat sich während meines Schreibens geklärt...

Ein Beispiel: Ich habe vor über einem Jahr eine Bachschmerlenart im Handel entdeckt, die bis heute (nach meinem Kenntnisstand) wissenschaftlich nicht beschrieben ist, und die auch noch nicht lange bekannt ist. Zur Zeit wird sie Schistura sp. aff. balteata/paucifasciata genannt. Sie tauchte in einigen Aquarienzeitschrift unter "Neuimporte" auf. Die Fische (zwischen 5 und 8 cm) hatten gerade mal einen Stückpreis von 6,90 Euro. Das finde ich ziemlich Preiswert. Wie wenig beliebt sie waren kann man etwas daran sehen, das ich, nachdem ich sie entdeckt hatte noch ca. 3 Wochen warten mußte bis ich sie kaufen konnte (für mich waren sie damals trotzdem noch zu teuer) und es ist zum Glück keine einzige verkauft worden. So konnte ich in zwei Etappen alle aufkaufen.

Für eine andere Schistura-Art (gleicher größe) habe ich dieses Jahr 5,90 Euro pro Stück bezahlt. Beide Arten sind mit sicherheit weitaus seltener im Handel als so mancher, viel teurere L-Wels.

Ob die Fische allerdings beim Großhändler häufiger sind und dort "versauern" weil wenig Einzelhändler ihre Aquarien mit diesen "Ladenhütern vollstopfen" wollen kann ich allerdings nicht sagen... Weiß da jemand mehr?

Ich hätte aber auch kein Problem damit wenn die Fische das doppelte oder mehr gekostet hätten. Ein hoher Preis hat ja für die Fische auch Vorteile. Ist hier ja schon gesagt worden.

Viele Grüße

Thomas
Galgo ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum machen Welse das? jey Archiv 2003 2 23.10.2003 15:07
Warum sind große Welse so billig? sk.sina Archiv 2003 24 11.10.2003 22:38
Warum sind Tropheus so teuer? Fitze Archiv 2003 3 30.06.2003 23:34
L-Welse,Warum Einzeltiere? Sylvia m Archiv 2002 12 13.11.2002 10:34
wie teuer sind die ebay-kosten?? cooper Archiv 2001 13 08.11.2001 02:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.