zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.08.2003, 23:37   #41
Blackyy
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 1.154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

An Florine:

Du bist heute schon Aussenseiter, wenn du aus der "deutschen Stadt" aufs "deutsche Land" fährst. Vielleicht gehörst du nach 10 Jahren Mitgliedschaft im Gesangsverein und Schützenverein so halbwegs dazu.

An Kaz.

Der grösste Brüller ist doch der , dass deutsche Kindergärtnerinnen türkisch lernern sollen, damit türkische Kinder kein deutsch lernen brauchen.
So viel zu Thema Bildung und Integration!
Blackyy ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.08.2003   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.08.2003, 13:28   #42
Arki2k
Standard

Zitat:
Zitat von Blackyy
Der grösste Brüller ist doch der , dass deutsche Kindergärtnerinnen türkisch lernern sollen, damit türkische Kinder kein deutsch lernen brauchen.
Wie bitte ? Ich glaube ich spinne!!!! Wenn das echt so sein sollte, was haben die Leute dann in Deutschland zu suchen? Sorry, aber was soll das denn? Wieso machen sie nict gleich ihren eigenen Staat auf. Man sollte sich anpassen an das Land und nicht anderes rum! Oh, man ich wandere aus, aber das habe ich schon länger beschlossen. Ich gewinne im Lotto und hoffe das die Schweiz mich aufnimmt und wenn nicht lerne ich die Landessprache mein Zieles und passe mich dort an. So schwer ist das nun echt nicht.....
Arki2k ist offline  
Alt 05.08.2003, 14:20   #43
Rebel
 
Registriert seit: 22.08.2002
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

was für ein Thema...

Ich wohne in Duisburg - Hochfeld oder auch "Klein - Istanbul"..naja, etwas übertrieben.
Unsere Einkaufsstrasse wird immer "türkischer" - dt.Geschäfte schliessen, türkische kommen.
So kann man hier recht preiswert gutes Obst und Gemüse, Efes (türk.Bier), Sucuk usw. kaufen.
Mittlerweile sanieren die ausländischen Hausbesitzer ihre Häuser - meist "schwarz" aber immerhin.
Was nervt, ist das dauernde ausländische Gebrabbel - Türken, Spanier, die seit 20 Jahren hier leben und nur bruchstückhaft der dt.Sprache mächtig sind.
Wenn ich mich dafür entscheide, mein "Glück" auf Dauer im Ausland zu versuchen, muss ich die Landessprache lernen, mich an die dortigen Gesetze halten, mich dementsprechend "anpassen".
Und genau DAS machen viele Türken - auch die hier geborenen - leider NICHT !
Wie ist es möglich, dass türk.Kinder in den Kindergarten/Grundschule kommen, ohne der dt.Sprache mächtig zu sein ?
Kinder von Eltern, die bereits in Deutschland geboren wurden, die wirklich gut Deutsch sprechen können?
Sie schotten sich von der dt.Gesellschaft ab und bilden ihre eigene -
aufgebaut auf kulturellen Vorstellungen von vor 40 Jahren !
Diese Menschen haben auch in der Türkei nur in den abgelegenen Bundesländern wie Anatolien und "Schwarze Meer-Region" ihre "Heimat" - in Istanbul, Ankara, runter bis Marmaris sind sie heute "zurückgebliebene" Fremde.
In Istanbul - nähe "altem Basar" - zeigten die Menschen (Türken) mit Finger auf eine schwarz - vermummte Frau, auch Frauen in der hier "normalen" türkischen Frauen-Tracht - langer Mäntel und Kopftuch - wurden schief angeschaut...
Selbst auf den türk.Dörfern - z.B. Hendek - kleiden sich die Frauen recht modisch, nur die "Omas" tragen auch bei schönem Wetter Kopftuch.
Unsere türk.Bekannten waren mal bei uns zu Besuch.
Ihr Urteil über die hier lebenden Türkei:
"Ihr habt hier unseren "Abschau.m", den wollen wir auch nicht. Die sind vor 40 Jahren stehen geblieben, als sie aus Anatolien kamen" .

Und was macht unsere Politik?
Die Polizei darf Türkisch-Sprach-Kurse besuchen - wegen der Verständigung.
Das Gleiche gilt für Lehrer und Kindergärtner (innen).
Moscheen dürfen gebaut werden.
Mittlerweile mit Ruf-Gesang....Antrag auf Lautsprecher läuft.
Koranschulen werden beantragt und 1 ist auch bis dato genehmigt + gebaut worden. Dort werden die Kinder noch mehr deintregiert, Doktrinen + Parolen eingebläut - jawohl, mit Gewalt!

Mir reichts.
Wir leben hier in Deutschland und nicht in Kurdistan und in der "vor 40 Jahren" Türkei.
Wer sich nicht anpassen, intergrieren WILL, hat hier NICHTS zu suchen !

Diese Aussagen sind nicht angelesen sondern gelebt !

Bis denne

aso...ich spiele mit einem 20jährigen Türken zusammen Dart, auch in meinem Kundenkreis sind Türken, in meinem Haus wohnen auch Türken und Italiener, ich habe italienische und mazedonische Mitarbeiter - ich habe keine Vorurteile gegen ausländische Mitbürger - aber Urteile......
Rebel ist offline  
Alt 05.08.2003, 15:31   #44
:Melanie
 
Registriert seit: 25.06.2003
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

[quote="Gerda

<Entschuldige mal bitte - das sehe ich genau andersherum. Wenn es sich <hier jemand einfach macht, dann doch wohl eher jemand, der lieber alle <bösen Ausländer rauswerfen würde, als jemand, der vielleicht bestrebt ist, <irgendeinen gangbaren und friedlichen Weg für ein Miteinander zu finden <:wink:

Gerade Olaf hat betont das man nicht alle über einen Kamm scheren darf

<Ich bedauere auch, dass das Haus deiner Tante nicht den erwünschten <Preis erzielt hat, weil die Türken der Umgebung die Preise kaputtmachen. <Das gleiche Problem haben Leute, die Häuser in Flughafen-Nähe, <Kneipennähe, Hochwasser-Gefahrenzonen verkaufen wollen, was beim <Bau vielleicht noch nicht der Fall war.

Ja nur das diese letztgenannten Veränderungen alle einen tieferen sinn haben und der Gesellschaft dienlich sind, das Verhalten einiger Ausländer hier in Deutschland allerdings gehört nicht in diese Sparte, du wirfst dinge in einen Topf die nichts miteinander zu tun haben.

<Das Problem bei eurem Haus ist
<wiedermal die Ghetto-Bildung - egal, wer dafür verantwortlich ist. Da kann <man auch pallavern drüber, wie man will - es ist nunmal da das Ghetto <und das wird es die nächsten Jahre oder Jahrzehnte auch bleiben!

Natürlich kann das nicht die Schuld der asozialen sein die dort wohnen und die Umgebung terrorisieren, das sind alles Opfer der Gesellschaft oder wie ? Da gibt es nicht viel zu palavern drüber, fakt ist wenn ich teil einer gesellschaft werden will ( und das will man ja offensichtlich wenn man in ein anderes Land zieht ), muss ich mich bis zu einem gewissen grad anpassen und mich den dort geltenden Gesetzen fügen. Allerdings lässt das Verhalten einiger darauf schliessen das sie nicht das geringste interesse daran haben ein teil von Deutschland und unserer Gesellschaft zu werden, und solche Leute haben meiner Meinung nach nichts hier verloren. Das es auch kriminelle und asoziale Deutsche gibt bestreitet niemand.

<Hier gibt's keine Ghetto-Bildung und dafür bin ich dankbar. Hier klappt <das Miteinander auch mit wenigen Ausnahmen und ich kenne deutlich <mehr Streitigkeiten mit einheimischen als mit ausländischen Nachbarn <(um mal endlich von den dauernd angeführten Türken wegzukommen).
<Schon dein Satz "nur weil ein Teil der Ausländer zweifellos lieb und nett <ist, kann die andere HÄLFTE nicht wilde Sau spielen" spricht Bände. Und <sprichst bei mir noch von "Propaganda"...

Vielleicht solltest du mal für eine Zeit lang in eines dieser Ghettos ziehen, und uns dann ein Statement zu den dortigen Einwohnern und ihr verhalten geben. Niemand bestreited das man gut mit Ausländern auskommen kann, genausowenig wird behaupted das alle deutschen liebe brave Menschen sind. Bis jetzt wurde nur gesagt das, bei einigen Ausländergruppen, eine Verhältnismässig höhere kriminalitätsrate zu verzeichnen ist.
Welche Bände der Satz sprechen soll den du zitiert hast, würde mich interessieren, ich kann aus diesem Satz nichts falsches oder propagandahaftes lesen.

<Immer die Ausländer vorzuschieben für alle deutschen Probleme finde ich <echt ganz prima einfach!!!

Genauso einfach wie alle Probleme die tatsächlich entstehen komplett abzustreiten, so wie du es tust. Das eine ist genauso falsch wie das andere, objektivität ist gefragt. Und mir ist auch niemand in diesem Thread aufgefallen der alle Probleme Deutschlands auf Ausländer abschiebt.

<Übrigens finde ich die in Deutschland stattfindende Amerikanisierung <wesentlich störender, als eine Moschee, die hier irgendwo steht. Es ist <doch lediglich ein Zeichen, dass es genügend Moslems hier gibt, die <eine eigene Kirche unterhalten können.

Niemand hat etwas gegen eine Moschee, dagegen hat sich niemand geäussert, warum du das jetzt ansprichst ist mir schleierhaft, aus dem Hut gezaubert ? Es wurden genug probleme von anderen geschildert, die als störend empfunden werden.


<Ich finde den Islam alles andere als gut, aber Zeugen Jehovas oder <Scientology finde ich allemal erheblich schlimmer und die dürfen auch <öffentlich auf der Straße stehen und ihren Wachturm verkaufen (erstere <natürlich). Die klingeln sogar immer wieder mal an meiner Tür um mir ihr <Evangelium zu verkünden :evil:

Du scheinst dich nicht besonders gut mit dem Islam auszukennen, meine Kentnisse darüber sind auch nur beschränkt. Allerdings ist der Koran an sich wenn man ihn mit der Bibel vergleicht, keinen deut schlechter oder besser. Das problem ist immer die Interpretation des ganzen, die eng mit der Kultur und den geistlichen gütern der Gesellschaft zusammenhängen, also die Einstellung der Menschen.
Und ja wir haben freie glaubenswahl in Deutschland, das schliesst auch den Islam nicht aus, ebensowenig die von dir genannten Sekten, gegen die man leider keine handhabe hat.

mfg
Melanie
:Melanie ist offline  
Alt 05.08.2003, 16:35   #45
Rebel
 
Registriert seit: 22.08.2002
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf, Gerda und andere,

mal ne Frage:

Woher nehmt ihr eure Argumente?
Lebt ihr in einer Stadt, Stadtviertel, Strasse mit ausländischen Mitbürgern?
Habt ihr jede Minute, wenn ihr eure Wohnung, Haus verlasst Kontakt, Sichtkontakt mit ausländischen Mitbürgern?
Fährt an euch ein türkischer Fahrradfahrer vorbei, der euch anschreit: "Scheiss Deutsche"
....der ist dann leider mit dem Rad umgefallen...Reaktion ist alles...

Oder sind eure "Argumente" aus dem Bekanntenkreis, aus dem türkischen,italienischen, griechischen usw. Restaurant, aus der Zeitung, TV, Kneipe oder wird da nur das hohle Geplapper unserer unfähigen Politiker wiederholt?

Lasst diese Politiker mal 1 Jahr in Stadtvierteln wohnen, in denen der Ausländeranteil 30% und mehr ist.
Wohnt mal 1 Jahr selber da.

Auf die Aussagen nach diesem Jahr wäre ich gespannt.

Es gibt zuviele asoziale Deutsche, aber es gibt prozentual viel zu viele Ausländer, die uns ihre Lebensart aufzwingen wollen, sich sogar gegen unsere Verfassung und ausserhalb des Miteinander Lebens stellen.

Bis denne
Rebel ist offline  
Alt 05.08.2003, 17:22   #46
Rebel
 
Registriert seit: 22.08.2002
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

Zitat:
Was außerdem auffällig ist, ist die Tatsache, dass eben nur gewisse Ausländer aus gewissen Ländern auffallen und andere aus anderen Ländern nicht. Es muss also schon mit der Mentalität der Leute zu tun haben und nicht purer Zufall sein, wie es manch einer hinzustellen versucht. Auf die Mentalität aber können wir hier keine Rücksicht nehmen.
Volltreffer !
Sehe ich genauso!
Und diese Leute passen einfach nicht hier hin !
Genau wie wir wohl nicht in deren Heimat leben könnten.

Bis denne
Rebel ist offline  
Alt 05.08.2003, 17:46   #47
naked lunch
 
Registriert seit: 11.06.2002
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gerda

Zitat:
etwa weniger schlimm, als deines, nur weil es in der Disco war?
Ich habe nur meine Erfahrungen erzählt.

Zitat:
Das ist z.B. für meine Begriffe typisch Deutsch, wenn ich mal so polemisch sagen darf: Vorgarten und Auto immer propper und sauber, die Lady wie aus dem Ei gepellt, damit es nur ja nicht auffällt, wenn Papi sie abends volltrunken aufmischt, vergewaltigt oder sich sogar noch heimlich an seinen Kindern austobt.
Ich habe ein anderes Bild von Deutschland

Zitat:
Wieviele Fälle von Kindesmissbrauch kennst du denn mit Türken? Oder Fälle von Kindesmisshandlungen? Wie sieht denn da die Kriminalstatistik aus??? Dir fallen halt die Sachen aus der Disco auf, weil das mehr deinem persönlichen Umfeld entspricht.
Genau, das ist es auch was mich interessiert, weil es mich direkt betrifft.

Zitat:
Hier hat es allerdings schon 2 Vorfälle in den vergangenen Monaten gegeben, in denen Skinheads Schwarzafrikaner verfolgt und verprügelt haben.
Gewaltbereite Rassisten sind Ar*chlö*cher - überall.

Zitat:
Von Polemik angeheizt Ausländer nutzen uns doch alle aus, wollen nur unser Geld, wir müssen wieder zahlen, die benehmen sich sowieso nicht hier wie Deutsche und machen nur mit deutschen Frauen rum, um sie dann doch nicht zu heiraten".
Was ist das denn? Wieder nur meine realen Erlebnisse und keineswegs Polemik.
Ich habe wie gesagt Türken in meinem Bekanntenkreis.
Und Respekt Frauen gegenüber habe ich dort kaum gesehen.

Zitat:
Ich denke, ich habe lieber türkische Freunde als Skin-Freunde.
Das ist ja wohl kein Thema.

Ich frag dich aber, wieso kommen bei uns in der Gegend i.A. keine Türken (türkisch aussehenden Menschen) in die etwas besseren Discos.
Ich habe es schon öfter erlebt, dass dann Sätze fielen, wie „heute nur mit Clubausweis“
Selbst in die kleineren Bauerndiscos (z.B.Mausefalle in Geilenkirchen)-hast du ja bestimmt auch mal von gehört kommt kein Ausländer mehr rein.
Und dort sind dann auch nur noch sehr selten Prügeleien.
Wenn ich dann in die anderen Discos gehe, wird alle paar Stunden das Licht abgemacht und schau dann mal wer da mit Sicherheit wieder beteiligt ist.

Da komme ich mit Asiaten wesentlich besser aus.
Frag doch mal die normalen Türken, z.B. mein Bekannten, die halten ja selber die meisten anderen Türken für assige Proleten.

Gruß
Frank
naked lunch ist offline  
Alt 05.08.2003, 17:55   #48
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallihallo Jan Arki,

was ist denn nun am 1.Mai 2004?

Und viel Glück beim Lotto.

Gruß Katharina
kuki ist offline  
Alt 05.08.2003, 20:50   #49
Rebel
 
Registriert seit: 22.08.2002
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gerda,

Ghettos?
Die schaffen sie doch heute selber !
Sie ziehen in einen Bezirk und machen sich breit.
Und die deutschen Türken ziehen dann dort weg, in eine noch recht deutsche Gegend.
Tatsache!
Komm nach Duisburg, unterhalte dich mit dt.Türken/Italiener, die vor 10 Jahren nach Wanheim gezogen sind, weil dort kaum Türken waren.
Jetzt ziehen sie wieder um - Richtung City, weil Wanheim Grenze Hochfeld zu türkisch geworden ist.

Wer sich nicht anpasst, hat hier nichts zu suchen.

Bis denne
Rebel ist offline  
Alt 05.08.2003, 20:56   #50
Iris02
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 227
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Bildung

Hallo *kazita*,

generell fand ich Deinen Beitrag nicht schlecht... Im Gegenteil.
Aber folgendes stößt mir ganz kräftig auf:

Zitat:
Zitat von *kazita*
Was für ein ekliger Egoismus, keine Kinder zu bekommen!
Ist das Dein Ernst?? Jetzt erkläre ich Dir mal, war um ich keine Kinder habe: Ich kann es mir nicht leisten!!!!!!!!! So einfach ist das!!! Denn da fängt es doch an: Ich setze Kinder in die Welt, kann ihnen nichts bieten und spätestens in der Schule geht es los.... :"Mama, ich will die und die Hose.....Die haben alle!" Wenn ich es meinem Kind dann nicht bieten kann, wird es schnell zum Außenseiter.... Und komm` mir jetzt keiner mit Erziehung oder so...

Klar, dadurch, das mein Freund ich ich keine Kinder haben (wir verdienen beide), können wir uns vielleicht ein bisschen was leisten. Aber das steht in keiner Relation dazu, was wir einem Kind NICHT bieten könnten, wäre eines da. Mein Gehalt wäre weg.... (ich habe eine Vollbeschäftigung!!!) ... aber das Kind da. Und wenn sich eine Mutter das recht rausnimmt zu sagen, dass sie drei Jahre zu Hause bleibt wegen dem Nachwuchs, wird doch direkt behauptet, sie sei zu faul zum Arbeiten!

Ich könnte das jetzt noch ewig fortführen..... Aber Fakt ist: Ich will mich nicht dafür entschuldigen müssen, KEINE Kinder zu haben!!!!!
Jeder ist seines Glückes Schmied.... Und wer sich Sorgen um seine Zukunft als Rentner macht, soll gefälligst selber Vorsorge treffen!!!!
Bitte versteh` das nicht falsch, ich liebe Kinder... Aber ich will keine Eigenen und erst recht werde ich keine Kinder in die Welt setzen, nur um meine (und anderer Leute) Rentnerdasein zu finanzieren!

Hatte jetzt nicht wirklich was mit dem ursprünglichen Thema zu tun, musste aber raus...!
Iris02 ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.08.2003   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ordnung in Deutschland Martin Krüger Archiv 2003 13 26.10.2003 21:19
Was isst man in Deutschland? Pizku Archiv 2003 46 26.04.2003 19:53
Deutschland s. den Superstar- Umfrage Jacqueline Archiv 2003 38 01.03.2003 18:39
guppypopulationen in deutschland aaron Archiv 2002 5 03.11.2002 14:30
Hallo Deutschland!!! Marvin Archiv 2002 6 10.08.2002 03:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.