zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2003, 18:37   #61
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Gerda hat nirgends geschrieben "alle Männer", und warum trotzdessen ihre persönliche Meinung hier nichts zu suchen hat, ist mir schleierhaft, hier schreibt doch jeder seine Meinung, nur manche sollen nicht dürfen?

Und die Polizei ist so unfehlbar wie der Papst.
Auffällig ist man schon, egal ob Ausländer oder Deutscher, wenn man auf die falschen Kundgebungen (z.B. 1.Mai) geht, und in anderen Zeiten wär das schon eine Straftat. Das glaub ich gern, daß die Polizei darüber seitenlange Listen hat.

Gruß Katharina
kuki ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.08.2003   #61 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.08.2003, 20:05   #62
silvi-p
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: münchen
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo zusammen,

üüübrigens.... hat diese ganze sache nicht vielleicht auch was hiermit zu tun?

Angst vor dem schlechten Image

Ein rein deutsches Problem, bestätigt Professor Klaus Boehnke. Nur hierzulande gebe es den Zusammenhang zwischen guten Noten und Unbeliebtsein, zwischen Leistung und negativer Sanktionierung. Nicht in den USA, nicht in Kanada, nicht in Israel. Die Angst, als Streber diffamiert zu werden, lasse die Schulleistungen einiger Kinder deutlich sinken. Vor allem leistungsstarke Mädchen blieben etwa in Mathematik oft weit unter ihren Möglichkeiten; ohne diesen Effekt hätten Mädchen heute im Schnitt bessere Mathenoten als Jungen.

Einen Grund für die Angst, als Streber zu gelten, sieht der Forscher in der Notengebung. "In den USA oder Israel kommt fast jeder Schüler irgendwann mal in den Genuss der Bestnote", sagt Boehnke, "in Deutschland sind Lehrer viel zurückhaltender mit Einsen." Und die wenigen, die eine bekommen, bleiben Außenseiter.


bildung ist eben auch nicht gerade "in"!!
http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...259335,00.html

grüßle,
silvia
silvi-p ist offline  
Alt 06.08.2003, 22:49   #63
Blackyy
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 1.154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Katharina,
ich werde die Zitate nicht wiederholen.
Ich finde sie völlig deplaziert in einer Diskussion gegen oder für Ausländer in Deutschland.
Ich wehre mich gegen die Verallgemeinerung gegen Männer.
Wenn hier zwei ihren Ringkampf austragen wollen ist es mir gelinde gesagt schei.. egal, aber ich werde nicht zusehen, wie die Männer an sich mies gemacht werden.
Wie würde es dir den gefallen, wenn hier so Argumente auftauchen, wie"Schau dir im Sommer die Frauen an, laufen alle rum wie die Nu..en, sind doch selber schuld wenn sie von Kerlen verge........ werden."
Was so eine Aussage mit dem ursprünglichen Posting zu tun hat würde mir ein Rätsel bleiben.
Blackyy ist offline  
Alt 06.08.2003, 22:51   #64
Blackyy
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 1.154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

PS:
Macht die nächsten 14 Tage was ihr wollt, ich bin ab morgen auf Sylt und lass mir die Sonne auf den Pelz scheinen!
Blackyy ist offline  
Alt 07.08.2003, 01:10   #65
Holger W
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Flo.

Mit 14 bist du um die Uhrzeit noch online? :roll: :wink:

Tststststststs :wink:

Ich gehe mit meinen fast 38 Jahren jetzt ins Bett, Nacht.

Schlaft gut

Holger
 
Alt 07.08.2003, 02:02   #66
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nur mal kurz 2 comments zu einem der angesprochenen Punkte:

Wenn hier von 'Asylanten' gesprochen wird, sind dies in 9x% der 'Fälle' Asyl'bewerber'. Will sagen: Von 9x% der in diesem Lande Asyl beantragenden Menschen bekommt nur ein ganz kleiner Teil auch Asyl bewilligt. Die anderen 9x% werden über kurz oder lang abgeschoben.

Es wurde behauptet, dass 'die Afrikaner' 'den Drogenhandel' 'in Händen halten'.
Korrektur: Die (oft minderjährigen) Jungs aus Gambia, Ghana und/oder Sierra Leone, die hier beim Endverkauf von Drogen auf der Strasse erwischt werden, sind keinesfalls die Profiteure dieses Geschäftes, sondern Handlanger. Die dicke Knete geht an Weisse (Albaner/Russen/Türken/Deutsche).
Abgeschoben werden hingegen 'nur' die Afrikaner.

Viele dieser Jungs kommen per Schiff oder LKW nach Europa (und auf dem Wege gehen viele 'hopps'), um zu versuchen, hier irgendwie der Armut zu entgehen oder ihre (und der ihrer Familie) Lebenssituation zu verbessern. Da sie hier - wie auch in andern 'satten' - sprich Europäischen - Ländern keine Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung bekommen, wenn sie nicht heiraten oder nachweisen können, dass sie persönlich politisch verfolgt werden, machen sie die Jobs, die auf dem Markt - für Afrikaner wohlgemerkt - angeboten werden. Und das sind:
a) Drogenhandel und
b) Putzen/Küchenjobs (schwierig, da der Markt gesättigt ist).

Afrikanerinnen, die in diesem unseren Land leben, arbeiten in der Regel
a) als Prostituierte (der Markt ist immer offen) oder
b) als Putzfrau.

Frage: kennt Ihr eine/n AfrikanerIn, die in der Politik/Behörde oder in einem Firmenbüro arbeitet bzw. eine gute Position hat?

Einige dieser Menschen sind Christen, andere Muslime, andere gehören zu weiteren Religionsgruppen.

Das beeeinflusst aber nicht ihren Status, geschweige denn den Respekt, den ihre deutschstämmigen Mitbewohner ihnen entgegenbringen. Afrikaner sind schwarz.
Und nur gut für Musik ('cool, wie die sich bewegen!'), Sport ('gazellengleich, animalisch, schlank, schnell'), Sex (Geiler Arsch! Die Lust am Fremden) und NIKE (etc.)-Werbung. Und natürlich fürs Verkaufen von Coke & co.

Haben wir also - seit Anno Nazi - etwas dazugelernt?

P.S.: Nachdem ich hier so einige Meinungen mit dem Tenor 'macht Schluss und schmeisst die Leute raus!' gelesen habe, wundert es mich doch, wie schnell und wie weit sich so der eine oder die andere hier im Forum aus dem Fenster lehnt.
To me it smells fishy....

Gruss, Indina
Indina ist offline  
Alt 07.08.2003, 03:13   #67
naked lunch
 
Registriert seit: 11.06.2002
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Zitat:
Wenn hier von 'Asylanten' gesprochen wird, sind dies in 9x% der 'Fälle' Asyl'bewerber'. Will sagen: Von 9x% der in diesem Lande Asyl beantragenden Menschen bekommt nur ein ganz kleiner Teil auch Asyl bewilligt. Die anderen 9x% werden über kurz oder lang abgeschoben.
Es darf doch nicht vergessen werden, dass Deutschland so viele Asylanten aufnimmt, wie der Rest Europas zusammen.
Das nur ein sehr kleiner Teil auch wirklich Asyl bekommt zeigt doch gerade, dass die anderen 90% keine trifftigen Gründe für ein Asyl vorbringen können.
Es gibt doch auch immer noch genug, die ihre Papiere wegwerfen sich als Jugendlich hinstellen und nicht mehr wissen wo sie eigentlich herkommen….

Zitat:
Es wurde behauptet, dass 'die Afrikaner' 'den Drogenhandel' 'in Händen halten'.
Korrektur: Die (oft minderjährigen) Jungs aus Gambia, Ghana und/oder Sierra Leone, die hier beim Endverkauf von Drogen auf der Strasse erwischt werden sind keinesfalls die Profiteure dieses Geschäftes, sondern Handlanger. Die dicke Knete geht an Weisse (Albaner/Russen/Türken/Deutsche).
Abgeschoben werden hingegen 'nur' die Afrikaner.
Sollen wir deshalb Mitleid mit ihnen haben, weil sie nicht noch dabei die große Kohle einstecken?
Die anderen werden ebenfalls abgeschoben oder kommen in den Knast, wenn sie erwischt werden.

Zitat:
Viele dieser Jungs kommen per Schiff oder LKW nach Europa (und auf dem Wege gehen viele 'hopps'), um zu versuchen, hier irgendwie der Armut zu entgehen oder ihre (und der ihrer Familie) Lebenssituation zu verbessern. Da sie hier - wie auch in andern 'satten' - sprich Europäischen - Ländern keine Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung bekommen, wenn sie nicht heiraten oder nachweisen können, dass sie persönlich politisch verfolgt werden, machen sie die Jobs, die auf dem Markt - für Afrikaner wohlgemerkt - angeboten werden. Und das sind:
a) Drogenhandel und
b) Putzen (schwierig, da der Markt gesättigt ist).
Afrikanerinnen, die in diesem unseren Land leben, arbeiten in der Regel
a) als Prostituierte (der Markt ist immer offen) oder
b) als Putzfrau.
Das ist eh eine Sache, die ich nicht verstehe. Wenn Menschen in ihrem Land verfolgt werden, warum gehen sie nicht ins nächstgelegene sichere Land, sondern reisen rund um den Erdball um nach hier zu kommen?
Und warum müssen sie arbeiten? Sie erhalten doch schon Geld vom Staat und müssen/dürfen doch gar nichts weiter arbeiten.

Zitat:
Frage: kennt Ihr eine/n AfrikanerIn, die in der Politik/Behörde oder in einem Firmenbüro arbeitet bzw. eine gute Position hat?
Nein. Hängt aber vor allem an der fehlenden oder unzureichenden Ausbildung, Sprachprobleme,….

Zitat:
Einige dieser Menschen sind Christen, andere Muslime, andere gehören zu weiteren Religionsgruppen.
Die Religion ist doch dabei vollkommen egal.

Zitat:
Das beeeinflusst aber nicht ihren Status, geschweige denn den Respekt, den ihre deutschstämmigen Mitbewohner ihnen entgegenbringen. Afrikaner sind schwarz.
Und nur gut für Musik ('cool, wie die sich bewegen!'), Sport ('gazellengleich, animalisch, schlank, schnell'), Sex (Geiler ***! Die Lust des Fremden) und NIKE (etc.)-Werbung. Und natürlich Coke & co.
Wieder dieses Deutschenbild. Sag mal mit was für Deutschen gebt ihr euch eigentlich ab?

Zitat:
Haben wir also - seit Anno Nazi - etwas dazugelernt?
Jetzt 50 Jahre später kann man öffentlich über solche Themen sprechen ohne gleich in die rechte Ecke gedrängt zu werden.
Oder meinst du, daß der heutige Zustand mit dem von früher in irgendeiner Hinsicht auch nur Annäherungsweise vergleichbar ist - ich nicht.

Zitat:
P.S.: Nachdem ich hier so einige Meinungen mit dem Tenor 'macht Schluss und schmeisst die Leute raus!' gelesen habe, wundert es mich doch, wie schnell und wie weit sich so der eine oder die andere hier im Forum aus dem Fenster lehnt.
Krimininelle Ausländer gehören ab einer gewissen Schwere der Tat abgeschoben, weil sie ihr Besuchsrecht verwirkt haben.
Es hat hier niemand soweit ich es gelesen habe gefordert unkriminelle Asylbewerber oder Ausländer rauszuschmeißen.
Nicht immer alles so drehen wie es passt.

Zitat:
To me it smells fishy...
Die Realität stinkt halt etwas

MfG
Frank
naked lunch ist offline  
Alt 07.08.2003, 03:20   #68
naked lunch
 
Registriert seit: 11.06.2002
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Zitat:
Wenn hier von 'Asylanten' gesprochen wird, sind dies in 9x% der 'Fälle' Asyl'bewerber'. Will sagen: Von 9x% der in diesem Lande Asyl beantragenden Menschen bekommt nur ein ganz kleiner Teil auch Asyl bewilligt. Die anderen 9x% werden über kurz oder lang abgeschoben.
Es darf doch nicht vergessen werden, dass Deutschland so viele Asylanten aufnimmt, wie der Rest Europas zusammen.
Das nur ein sehr kleiner Teil auch wirklich Asyl bekommt zeigt doch gerade, dass die anderen 90% keine trifftigen Gründe für ein Asyl vorbringen können.
Es gibt doch auch immer noch genug, die ihre Papiere wegwerfen sich als Jugendlich hinstellen und nicht mehr wissen wo sie eigentlich herkommen….

Zitat:
Es wurde behauptet, dass 'die Afrikaner' 'den Drogenhandel' 'in Händen halten'.
Korrektur: Die (oft minderjährigen) Jungs aus Gambia, Ghana und/oder Sierra Leone, die hier beim Endverkauf von Drogen auf der Strasse erwischt werden sind keinesfalls die Profiteure dieses Geschäftes, sondern Handlanger. Die dicke Knete geht an Weisse (Albaner/Russen/Türken/Deutsche).
Abgeschoben werden hingegen 'nur' die Afrikaner.
Sollen wir deshalb Mitleid mit ihnen haben, weil sie nicht noch dabei die große Kohle einstecken?
Die anderen werden ebenfalls abgeschoben oder kommen in den Knast, wenn sie erwischt werden.

Zitat:
Viele dieser Jungs kommen per Schiff oder LKW nach Europa (und auf dem Wege gehen viele 'hopps'), um zu versuchen, hier irgendwie der Armut zu entgehen oder ihre (und der ihrer Familie) Lebenssituation zu verbessern. Da sie hier - wie auch in andern 'satten' - sprich Europäischen - Ländern keine Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung bekommen, wenn sie nicht heiraten oder nachweisen können, dass sie persönlich politisch verfolgt werden, machen sie die Jobs, die auf dem Markt - für Afrikaner wohlgemerkt - angeboten werden. Und das sind:
a) Drogenhandel und
b) Putzen (schwierig, da der Markt gesättigt ist).
Afrikanerinnen, die in diesem unseren Land leben, arbeiten in der Regel
a) als Prostituierte (der Markt ist immer offen) oder
b) als Putzfrau.
Das ist eh eine Sache, die ich nicht verstehe. Wenn Menschen in ihrem Land verfolgt werden, warum gehen sie nicht ins nächstgelegene sichere Land, sondern reisen rund um den Erdball um nach hier zu kommen?
Und warum müssen sie arbeiten? Sie erhalten doch schon Geld vom Staat und müssen/dürfen doch gar nichts weiter arbeiten.

Zitat:
Frage: kennt Ihr eine/n AfrikanerIn, die in der Politik/Behörde oder in einem Firmenbüro arbeitet bzw. eine gute Position hat?
Nein. Hängt aber vor allem an der fehlenden oder unzureichenden Ausbildung, Sprachprobleme,….

Zitat:
Einige dieser Menschen sind Christen, andere Muslime, andere gehören zu weiteren Religionsgruppen.
Die Religion ist doch dabei vollkommen egal.

Zitat:
Das beeeinflusst aber nicht ihren Status, geschweige denn den Respekt, den ihre deutschstämmigen Mitbewohner ihnen entgegenbringen. Afrikaner sind schwarz.
Und nur gut für Musik ('cool, wie die sich bewegen!'), Sport ('gazellengleich, animalisch, schlank, schnell'), Sex (Geiler ***! Die Lust des Fremden) und NIKE (etc.)-Werbung. Und natürlich Coke & co.
Wieder dieses Deutschenbild. Sag mal mit was für Deutschen gebt ihr euch eigentlich ab?
Schmilzt da gerade jemand?
Und was ist das mit Coke&Co?

Zitat:
Haben wir also - seit Anno Nazi - etwas dazugelernt?
Jetzt 50 Jahre später kann man öffentlich über solche Themen sprechen ohne gleich in die rechte Ecke gedrängt zu werden.
Oder meinst du, daß der heutige Zustand mit dem von früher in irgendeiner Hinsicht auch nur Annäherungsweise vergleichbar ist - ich nicht.

Zitat:
P.S.: Nachdem ich hier so einige Meinungen mit dem Tenor 'macht Schluss und schmeisst die Leute raus!' gelesen habe, wundert es mich doch, wie schnell und wie weit sich so der eine oder die andere hier im Forum aus dem Fenster lehnt.
Krimininelle Ausländer gehören ab einer gewissen Schwere der Tat abgeschoben, weil sie ihr Besuchsrecht verwirkt haben.
Es hat hier niemand soweit ich es gelesen habe gefordert unkriminelle Asylbewerber oder Ausländer rauszuschmeißen.
Nicht immer alles so drehen wie es passt.

Zitat:
To me it smells fishy...
Die Realität stinkt halt etwas


Ich bin für Zuwanderungspolitik, aber für eine, die dem Land nützt.

Wir können ganz einfach nicht für die ganze Welt sorgen.

Eine Abgrenzung ist absolut natürlich. Das was du für deine Familie machst würdest du auch nicht für Gäste/Bekannte/Fremde machen.
Und wenn einer deiner Gäste dich beklaut schmeißt du ihn doch auch raus- oder?

MfG
Frank
naked lunch ist offline  
Alt 07.08.2003, 09:28   #69
ALF
 
Registriert seit: 26.09.2001
Ort: 71154 Nufringen, 25 km s/w Stgt.
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hai
moin,

also ich lese erst morgen genauer nach ... die letzten 3 Postings reichen mir ... zur Stunde ...

ad) Die Mutter ist mir egal.

Zitat: Hurra Deutschland!

ad) An der Kasse strahlt mich eine bildschöne Türkin an.

Zitat: Hurra Deutschland!

ad) Wer in ein anderes Land will, der sollte sich mit den Gepflogenheiten des Landes vertraut machen und diese respektieren

Zitat: Hurra Deutschland!

ad) Ich fände es trotzdem gut, wenn diese Kinder dann auch immer noch den christlichen Unterricht besuchen würden.

Zitat: Hurra Deutschland!

ad) Stichwort Nächstenliebe, toleranz, hilfsbereitschaft etc.

Zitat: Hurra Deutschland!
Da ich Gefahr laufe, hier w.g. Unflätigkeit gesperrt zu werden, schreibe ich nicht wozu es mich eigentlich mit Macht drängt!

Nur soviel:
Kein anderer Poster ist mit seinen Beträgen derartig destruktiv und so unter der Gürtellinie wie du. Hast du eigentlich schon einmal einen vernünftigen Betrag zum Thema Fisch oder Aquarium geschrieben?
Der Sarkasmus, in dem du dir offensichtlich so sehr gefällst, ist kindisch, lächerlich und erinnert mich an die pubertierenden Launen meiner 14-jährigen Tochter.

Und egal welchen fäkalen Erguss du dir jetzt einfallen lässt, **PLONK** forever.
ALF ist offline  
Alt 07.08.2003, 09:47   #70
Florine K.
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hey !

Ich bin auch 14 und pubertiere auch !

Beleidige mich nicht ! :x

verärgerten gruß über die pubertäts niveau witze florine
Florine K. ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.08.2003   #70 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ordnung in Deutschland Martin Krüger Archiv 2003 13 26.10.2003 21:19
Was isst man in Deutschland? Pizku Archiv 2003 46 26.04.2003 19:53
Deutschland s. den Superstar- Umfrage Jacqueline Archiv 2003 38 01.03.2003 18:39
guppypopulationen in deutschland aaron Archiv 2002 5 03.11.2002 14:30
Hallo Deutschland!!! Marvin Archiv 2002 6 10.08.2002 03:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:07 Uhr.