zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2003, 18:26   #1
Sonnenbarsch
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was gegen einen "rebellierenden" Barsch tun?

Hallo liebe Boardgemeinde,

bin neu hier Muss mich aber leider gleich mit einem Problem an euch wenden.

Und zwar geht es um meine Lieblings-Barsche, genauergesagt um Sonnenbarsche. Da das Verhalten aber dem der Warmwasser-Buntbarsche sehr ähnelt, hoffe ich mir hier Lösungsansätze zu erhalten die mir bisher nicht in den Sinn gekommen sind. Bin nervlich ziemlich angespannt.

Ich habe in einem 200 Liter-Becken mehrere Sonnenbarsche ( Länge zwischen 5 - 7 cm ), die ohne besondere Probleme seit Jahren sehr homogen zusammenleben. Zwar gab es immer wieder ein paar "Grenzstreitigkeiten" bezüglich ihren Revieren, vor allem während der Laichzeit, aber nichts was jetzt besonders tragisch wäre.

In letzter Zeit rege ich mich aber fürchterlich über einen Neueinkauf auf, der mit Abstand der grösste "Rowdy" ist denn ich je als Fisch hatte. Er kam zusammen mit zwei anderen Sonnenbarschen (die sich normal verhalten!) vor 4 Wochen ins Becken.
Nach der normalen Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause (1-2 Wochen) wurde dieser eine Sonnenbarsch sehr aggressiv.

Er tyrannisiert die anderen Barsche ständig, er kommt mir vor wie ein Einzelkämpfer der durch die Vorgärten schleicht und die Anwohner stresst.
Das zeigt sich zum einem daran das er es nicht lassen kann ständig andere Sonnenbarsche quer durchs Aquarium zu jagen, zum anderen durch oft auftretente Bissattacken, die fast allen anderen Barschen schon Schuppen gekostet haben. Einige Flossen sind auch schon schwer lidiert!!

Der Sonnenbarsch ( ich nenn ihn "Rowdy", nie war ein Name passender...Click the image to open in full size.) scheint wirklich auf alle Regeln unter den Fischen zu pfeiffen, "Reviere anderer Fische?? Was ist das?? "...
Respektloser geht es nicht.

Heute morgen dann die nächste Überraschung: FAST ALLE BARSCHE sitzen auf einem Eck in einem Haufen mit ihren ledierten Schuppen"fell" und den gerissenen Flossen! Fast alle!! Dabei sind Barsche sonst so aggressiv und unverträglich wenn sie nahe beisammen sind wg. dem Revier!!

Und was machte "Rowdy"??? Er schwamm wie ein König quer durchs Aquarium, er hatte allen Platz der Welt. Putzmunter....so ein "Sack".

Ich hab mir schon überlegt ihn auf "Einzelhaft" ins Quarantänebecken zu setzen, also in ein kleines 20 Liter-Becken mit Grund, Sprudelstein, Pflanze und Blumentopf. Allerdings hab ich das schon mal bei einem anderen Fisch gemacht, und es tat mir leid...weil so ganz allein in einem kleinem Aquarium fühlt sich der Fisch ja auch nicht wohl. Man will ja kein Unmensch sein. Ich will ihn ja nicht bestrafen, aber so kann es nicht weitergehen...

An was kann das Verhalten liegen??? Ist es nur eine "Phase"?? Inzwischen mach ich mir um die Gesundheit der anderen Barsche Sorgen, sie sind schon ziemlich angeschlagen. Wieso wehren sich die anderen Barsche nicht gegen die Attacken...so "körperlich überlegen" ist Rowdy ja auch nicht.

Was soll ich tun?

PS: Ja mein Posting hört sich vielleicht lustig an weil ich etwas von der "humorvollen" Schreibweise gewählt habe, aber so "easy" ist es wirklich nicht, die anderen sind angeschlagen.
Sonnenbarsch ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.08.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.08.2003, 18:31   #2
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sonnenbarsch,
mit Barschen kenne ich mich nicht aus, aber was du noch nachlegen kannst ist etwas über die Inneneinrichtung deines Beckens, Barrieren für die Revierabgrenzung, Wieviele Barsche und / oder sonstigen Besatz du hast, vielleicht hast du ja auch ein Foto, das du reinstellen kannst?
Bei 200 Liter Becken denke ich an 100 cm Beckenlänge?

Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Alt 06.08.2003, 18:46   #3
Sonnenbarsch
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus-Dieter!

Erstmal danke für deine Antwort.

Nun, die Inneneinrichtung meines Beckens besteht aus grobkörnigem Kies (5-7mm), zwei umgekippten Blumentöpfen sowie einem großen Lava-Felsen im Hintergrund, hinzu kommen noch einige Hölzer auf dem Boden. Die Bepflanzung ist recht dezent gehalten, es überwiegt die "Wasserpest". Andere Pflanzen lebten nicht lange weil die Barsche nichts besseres zu tun hatten als dauernd die Blätter anzunagen...
Ausserdem gibt es natürlich noch einen passenden Aussenfilter sowie ein paar "Blubberbläschen" die für die Wassenoberflächenbewegung sorgen.

Barrieren bzgl. der Reviere habe ich eigentlich keine, diese Barrieren zogen die Barsche bisher selbst, und respektierten sie auch untereinander. So haben zum Beispiel zwei Barsche die zwei Blumentöpfe "besetzt", während ein anderer in der Nähe des Lavafelsen lagert. Diese Reviere haben aber keine Gültigkeit mehr seitdem dieser "Rowdy" im Becken ist.

Ich besitze 8 Sonnenbarsche. 5 Weibchen und 3 Männchen, die Weibchen also in der Überzahl. Das handle ich immer so da Weibchen nicht so aggressiv sind. "Rowdy" ist allerdings definitiv ein Männchen. Die Laichzeit ist jedoch schon längst vorbei, sie war im Frühjahr.
Sonstigen Besatz hab ich nicht mehr im Aquarium. 100 cm Beckenlänge kommt hin, +/- 5 cm.

Mich würde vor allem auch die Ursache für das aggressive Verhalten interessieren. Klar gibt es bei Fischen, wie bei Menschen auch, mal besonders "böse" Charaktere. Aber das sich die anderen Fische nicht wehren macht mich stutzig. Sonst kam es immer zu beidseitig geführten Kämpfen um Reviere, während die Barsche diesmal scheinbar ohne Gegenwehr ihr Revier an Rowdy abgaben.

Ich habe schon überlegt ob Rowdy ein besonders dominantes Männchen ist, das "glaubt" das aktuell Laichzeit herrscht, ich kann mir jedoch nicht vorstellen woher diese "Desorientierung" liegen könnte.
Sonnenbarsch ist offline  
Alt 06.08.2003, 18:55   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Was gegen einen "rebellierenden" Barsch tun?

Hi,

machen wir es kurz.

Einzige Möglichkeit: Diesen Fisch entfernen, denn

Zitat:
Zitat von Sonnenbarsch
Der Sonnenbarsch ( ich nenn ihn "Rowdy", nie war ein Name passender...Click the image to open in full size.) scheint wirklich auf alle Regeln unter den Fischen zu pfeiffen, "Reviere anderer Fische?? Was ist das?? "...
Er hält sich eindeutig an die Regeln der Barsche, er ist Boß und das ganze AQ ist SEIN revier. Fertig.

Die anderen werden sterben, wenn Du ihn nicht entfernst.
 
Alt 06.08.2003, 18:59   #5
Sonnenbarsch
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

?? Du meinst er nimmt sich das GANZE Aquarium zum Revier??? Ein 200 Liter-Becken für einen 7cm großen Barsch??? Hat der einen Knall?

Das kann es doch nicht geben!? Das erklärt aber auch nicht wieso die anderen Barsche ihr Revier kampflos überlassen? Normalerweise müsste doch ein Revierkampf entscheiden wer der Boss ist!?

Hmm...falls es stimmt muss ich wohl wirklich den Barsch in ein Einzelbecken setzen. Sehr schade.
Sonnenbarsch ist offline  
Alt 06.08.2003, 19:03   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo und Gruß gehören hier zum guten Umgangston.

Hallo

> ?? Du meinst er nimmt sich das GANZE Aquarium zum Revier???

Ja.

> Ein 200 Liter-Becken für einen 7cm großen Barsch???

Och, da kenne ich noch andere, die das schaffen. Thiorichthys meeki ist grade im Forum in, der braucht noch mehr.


> Das kann es doch nicht geben!?

Doch.


> Das erklärt aber auch nicht wieso die anderen Barsche ihr Revier
> kampflos überlassen? Normalerweise müsste doch ein
> Revierkampf entscheiden wer der Boss ist.

Der war schon da und ist entschieden und zwar nicht als Kampf, sondern als drohendes Auftreten und zwar fanz früh, evtl. in der ersten Nacht. Die anderen haben verloren.

In der Natur könnten sie ausweichen, im AQ nicht, und genau das beschreibst Du und erleben Deine Fische. Stress und in die Ecke drängen im Zweifel bis zum Tod.

> Hmm...falls es stimmt muss ich wohl wirklich den Barsch in ein
> Einzelbecken setzen. Sehr schade.

Ist so. Aber ein 20 l Becken ist recht knapp.
 
Alt 06.08.2003, 19:12   #7
Sonnenbarsch
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf Rombach, (in einem anderen Forum war es nicht die Regel das Gegenüber bei jedem Reply zu grüssen, daher "Entschuldigung", werde mich an die hier gängigen Regeln schnellstmöglich anpassen! )

dann nochmal vielen Dank für deine Auskunft. Ich kann mir nur schwer vorstellen das dieser Fisch sich auf einen Schlag gegen 7 andere Barsche durchsetzt und ein 200 Literbecken für sich in Anspruch nimmt, aber scheinbar ist es wirklich so. Sehr tragisch. Da der Zustand der anderen Barsche nicht mehr der Beste ist bleibt mir keine andere Wahl.

Ich werde dann wohl noch heute das Quarantänebecken für den Neuankömmlig vorbereiten. Ich plane jedoch nicht ein neues Aquarium samt Einrichtung nur für diesen Barsch zu kaufen. Er muss wohl oder übel in dem 20 Liter-Becken leben. Es ist nur schade, denn ich weiss recht viel Spass wird er dort nicht haben.

Trotzdem noch mal vielen Dank euch allen für die Auskunft!
Sonnenbarsch ist offline  
Alt 06.08.2003, 19:18   #8
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Michale,

bringe ihn doch die Tage dem Händler zurück und schenke ihn ihm notfalls. Ist besserf für das Tier.

Nochmals, ist zwar bei Sonnenbarschen eigentlich eher selte, so eine ausgeprägte Aggressivität, sie kommt aber auch dort ab und an vor.
 
Alt 06.08.2003, 19:22   #9
amazona
 
Registriert seit: 15.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.218
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hallo....

lieber sonnenbarsch,
dann es sein, dass george bush meint, die ganze welt sei sein revier und alle lassen ihn gewähren?????

du hast dir wohl einen kleinen bush ins aquarium geholt. scherz beiseite, kannst du ihn nicht wieder abgeben, wenn 20 l zu klein sind?

ich hab so ein ähnliches problem mit einem grossen black molly, der kleine zweite darf nicht in seine nähe kommen, aber immerhin wird er dann weitgehend in ruhe gelassen. ist also nicht so krass wie bei dir. der kleine wächst aber auch nicht grossartig, vielleicht ist es öfter so, dass sich ein fisch als king aufspielt.

habe aber nicht viel ahnung, bin auch noch neu hier.

gruss heidi
amazona ist offline  
Alt 06.08.2003, 19:48   #10
macrofoto
 
Registriert seit: 05.05.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Michael,

gib das Monster doch einfach einem Teicbesitzer ab, da kann er (der Barsch) sich austoben.
Ich habe in meinem Teich seit Generationen Sonnenbarsche, die überstehen auch den Winter sehr gut.

Die Laichzeit: Von Mai bis Juni ist auch noch nicht solange um, möglicherweise hat den Exemplar ja nur das Ende der Saison verpast.
[/b]
macrofoto ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.08.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Wels hat "einen an der Waffel" Roula + Kurt Archiv 2004 10 05.06.2004 17:34
Hat jemand ein Rezept gegen "Welsbuddeln"? Kräma Archiv 2004 10 05.01.2004 23:37
"Praziquantel" - Heilmittel gegen Kiemenwürmer? HPKrug Archiv 2003 15 20.01.2003 13:12
Enchinodorus "Kleiner Bär" entwickelt einen Ablege Bernhard Neumeier Archiv 2002 3 26.07.2002 23:01
Ich suche einen "Fisch-Hüter" Doc_EV Archiv 2002 3 11.05.2002 21:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:02 Uhr.