zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.08.2003, 19:29   #1
FipDT
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Borstendorf
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Auf Sand umstellen. Was tun?

Hallo zusammen,
ich möchte vielleicht mein 112 Ltr. Becken auf Sand umstellen und weiß aber gar nich wo ich anfangen sollte. :-?
Könnt ihr mir mal ne Liste machen was ich der Reihe nach machen müsste!? Und wie viel kg Sand benötige ich ca.?
Danke
FipDT ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.08.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.08.2003, 19:35   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Fip,

pro Quadratmeter brauchst du ungefähr 150 kg Sand, also rechnest du bei 80 x 35 cm Grundfläche:

0,8 m x 0,35 m x 150 g/m² = 42 kg

Mit einem 40 kg-Sack müsstest du also gut bedient sein.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 09.08.2003, 19:41   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ach so, die Liste:

1. Sand und einen 90 l-Speiskübel besorgen (Baumarkt, zusammen etwa 12 Euro)

2. Pflanzen und Deko aus dem Aquarium nehmen und in den Kübel legen. Wasser aus dem Aquarium in den Kübel füllen und die Fische dorthin setzen, Aquarienfilter an den Kübel anschließen.

3. Kies aus dem Aquarium entfernen

4. Sand reinschmeißen und 2 mal mit Leitungswasser durchspülen, dann die Deko und die Pflanzen wieder einsetzen.

5. Wasser aus dem Kübel ins Becken pumpen und Fische einsetzen

6. freuen

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 10.08.2003, 13:31   #4
FipDT
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Borstendorf
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tobias Möser
Sand reinschmeißen und 2 mal mit Leitungswasser durchspülen
Wie mach ich das am Besten?
Das dreckige Wasser muss ja irgendwie auch wieder raus!?
FipDT ist offline  
Alt 10.08.2003, 13:35   #5
Dancer
 
Registriert seit: 03.08.2003
Ort: Neustadt / Wied
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hiho....

Naja am besten mit nem schlauch direkt in den abfluss. Wenn der Standort des AQ das zuläst.
Dancer ist offline  
Alt 10.08.2003, 13:39   #6
Ritschie
 
Registriert seit: 04.06.2003
Ort: Norderstedt
Beiträge: 124
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

das hat Tobias etwas vereinfacht dargestellt. Am Besten liest du dir das hier durch: http://www.******-ing.de/Bodengrund/Quarzsand.htm. Da steht unten alles beschrieben. Ich habe es in einem 10 Liter Eimer gemacht.

Die Menge des Sandes hängt übrigens von der Höhe des Bodens ab. Ich bin für 112l mit 25 kg Aquariensand ausgekommen, bei Quartzsand könnte es mehr sein.

Übrigens, warum stellst du dabei nicht auf HMF um? Steht auch auf Olafs Seite: http://www.******-ing.de/Filtertechnik/Mattenfilter.htm
Du kannst ja ein paar Wochen hinter der Matte mit dem Außenfilter absaugen und davor wieder einleiten. Dann sollte die Matte die Filterung übernehmen können. Steht auch kurz bei Olaf in der FAQ.

Viele Grüße
Richard
Ritschie ist offline  
Alt 11.08.2003, 19:38   #7
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo FipDT,
ich hab das so gemacht, wie oben beschrieben.
Mit Glas und AQ-Silikon noch die Halterungen für den HMF eingebaut, für 2 Stunden den Fön eingeschaltet und dann langsam den Sand und dann das Wasser eingefüllt (umgekehrt geht es aber besser, weil es dann keine Blasen im Sand gibt). Das Ausspülen des Sandes habe ich mir in allen Fällen gespart (200 und 112 Liter), das Wasser war auch so nach 2 oder 3 Stunden fast und nach 12 Stunden völlig klar. Das Silikon härtet dann auch unter Wasser weiter aus und viel Druck lastet ja nicht drauf. Die Alternative im großen Becken: dort habe ich den HMF mit Doppelsaugnäpfen, in die sonst Plastikrohre eingeklemmt werden, befestetigt, hält jetzt auch 2 Monate etwa ohne Probleme.
Wichtig scheint mir: Becken komplett leer machen und nochmal ausspülen, bevor du wieder ans Befüllen gehst, damit alle Bakterien aus den tieferen Kiesschichten aus dem Becken raus sind.

Dauer der Aktion incl. einkleben: ca. 8 Stunden, ohne war´s in 5 Stunden erledigt (mit einigen fischspezifischen Problemen beim Fangen, sonst wär´s schneller gegangen).

Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.08.2003   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AQ auf Sand umstellen?! Paige Archiv 2003 3 29.11.2003 16:03
Umstellen auf Sand - ph-Wert und Schnecken brillenbaer Archiv 2003 6 15.05.2003 20:28
Auf Sand umstellen ( Neuling) Mimix Archiv 2002 6 21.11.2002 20:58
Von Kies auf Sand umstellen. wie? Boom Archiv 2002 1 26.08.2002 16:29
Becken auf Sand umstellen? Pasti Archiv 2002 1 20.08.2002 00:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.