zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2003, 11:20   #1
Franz K.
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Steinaufbauten

hi leute
ich habe mir ein 450l Becken relativ günstig ersteigert und möchte es nun zum Barschbecken machen. Zur Deko und natürlich als Versteck/Brutplatz kam mir die idee, selber Steinaufbauten zu erstellen. Allerdings kann man ja nicht jeden X-beliebigen Stein ins Becken tun, und sie auch nicht mit jedem X-beliebigen Stoff verbinden (Silikon/Schrauben.. vielleicht hat ja noch jemand eine idee).
Nun meine Fragen:
1) wie finde ich heraus ob ich den stein ins Becken tun kann bzw inwiefern er die WW beeinflusst?
2) wie soll ich die steine am besten verbinden? (es sollen große steinaufbauten werden, die vom bodengrund bis an die wasseroberfläche reichen)

mfg
Franz k.
Franz K. ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.08.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.08.2003, 11:34   #2
Florine K.
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Franz

Du testest die Steine auf Kalk mit Salzsäure um zu testen ob sie das Wasser aufhärten.

Wenn es schäumt - nicht gut
Wenn es nicht schäumt - gutttttttt

Verkleben : Sorgfältig mit Silikon und gut trocknen lassen.

Nochmal alles testen.

Lieben Gruß, florine
Florine K. ist offline  
Alt 10.08.2003, 11:39   #3
sk.sina
 
Registriert seit: 17.06.2003
Ort: Odenwald
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,

Also Florine, wenn er ein Barschbecken drauss machen will dann ist eine Aufhärtung des Wassers machmal sogar erwünscht :P

lg diana
sk.sina ist offline  
Alt 10.08.2003, 11:47   #4
Florine K.
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana, da kenn ich mich wieder nicht aus



gruß, florine
Florine K. ist offline  
Alt 10.08.2003, 11:53   #5
Franz K.
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin
danke erstmal für die antworten
@Florine
Bist du dir sicher das bei Steinaufbauten die halt wie gesagt sehr groß sind und wo auch mehrere Schwere Steinschichten aufeinanderliegen Silikon ausreicht?wenn das ganze auseinanderbricht und gegen die scheibe knallt...
gibt es vielleicht schrauben/steckstifte die man verwenden kann um den steinen vielleicht noch mehr halt zu geben?
mfg
Franz K.
Franz K. ist offline  
Alt 10.08.2003, 12:04   #6
Florine K.
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, also bei mir hat's gehalten.....

Musste eben doll verkleben.

Wie willste ne Schraube in einen Stein Stecken :-?

Lieben Gruß, florine
Florine K. ist offline  
Alt 10.08.2003, 12:08   #7
seshi
 
Registriert seit: 15.03.2003
Ort: 72, nähe tübingen
Beiträge: 238
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo

die frage hatte ich selbst vor ein paar tagen.

man gab mir 2 tips:

- gar nicht verbinden, nur stabil stapeln (geht gut). argument: du musst auch mal ausräumen. um nen fisch zu fangen etc.
- kabelbinder bei lochgestein

ich ziehe die stapel-version vor.
unter den steinen liegt bei mir übrigens ne plexiglas-platte (die idee hab ich auch aus nem forum), damit die steine das aq nicht verkratzen usw... dann die erste etage steine, dann sand/bodengrund, dann die zweite etage steine usw...
seshi ist offline  
Alt 10.08.2003, 12:21   #8
Franz K.
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Florine K.
Hallo, also bei mir hat's gehalten.....

Musste eben doll verkleben.

Wie willste ne Schraube in einen Stein Stecken :-?

Lieben Gruß, florine
Mit Steinbohrer vorbohren , dann (nicht unbedingt schrauben..)
nicht rostende Stahlstifte reinstecken, in den stein der aufgestapelt werden soll auch n loch bohren, auf den stift stecken und so verbinden..
@seshi
bei den steinaufbauten die mir vorschweben, wäre Stapeln keine gute idee... ausserdem würde ich dann keine ruhige minute mehr haben .. aus angst das einer der steine runterfällt und die scheibe einschlägt..
mfg
Franz K. ist offline  
Alt 10.08.2003, 13:30   #9
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Ich könnte mir auch gut Holzverbindungen vorstellen.
Löcher vorbohren, Holzzapfen reinstecken.
Die Holzzapfen sollten unter Wasser aufquellen und eine stabile Verbindung ohne Klebung herstellen.

Das wird zwar nicht für die Ewigkeit halten, aber von der Konstruktion vielleicht eine Möglichkeit.
 
Alt 14.08.2003, 09:06   #10
milan8888
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: München
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.

leg auf jeden Fall ne Styroporplatte auf den Boden. Wenn man die Steine vernünftig stapelt (wie ne Pyramide) fällt allerdings auch nichts um, höchstens mal beim Fische fangen.

Gruß Milan
milan8888 ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.08.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Steinaufbauten im Malawibecken??? Christiane2 Archiv 2002 12 23.07.2002 00:24
Künstliche Steinaufbauten?! Toby Archiv 2001 2 17.11.2001 17:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:22 Uhr.