zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.08.2003, 01:59   #1
seeraeuberjenny
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nu sagt mir doch mal bitte: soll ich oder soll ich nicht?

Hallo Hilfreiche,

mich plagt etwas. Ich könnte evt. für 120 € an ein gebrauchtes 120er-Becken kommen, samt Unterschrank, Eheim-Außenfilter, Beleuchtung, viel Zubehör etc.

Das Becken ist entweder 8 oder 5 Jahre alt (hab ich mir leider nicht richtig aufgeschrieben), die Technik ebenso. Es läuft momentan noch voll eingerichtet. Den Besatz könnte ich auch übernehmen, sind aber wohl Barsche und die werden sich in unseren Härtegraden wohl nicht zurechtfinden und kommen somit nicht in Frage. Ich kann das Becken aber auch ohne Fische bekommen.

Das Teilchen müßte über ca. 200 km hierher transportiert werden.

Nun zur Plagefrage: dort, wo wir gerne ein größeres AQ hätten, paßt es leider nicht hin, weil die Tiefe 50 cm ist und da stünde es mit einer Breite von 120 ziemlich im Weg.

Ich könnte allerdings mein Zimmer ummöbeln, dort könnte ich einen Platz finden. Das ist allerdings ein größerer Akt, außerdem müßte das Ding samt Unterschrank (und der ist schwer) die Treppe rauf.

Kann man ein älteres AQ überhaupt noch gefahrlos transportieren? Und wenn es an einer Naht undicht würde - kann man es mit AQ-Silikon einfach wieder abdichten oder ist es dann hin? Und wie sieht's mit der Technik aus? Wieviel Jahre hält die denn so im Durchschnitt?

Mir scheint das Angebot einfach auf den ersten Blick sehr günstig (und gut sieht das AQ auf dem Foto auch aus) und jetzt bin ich in mittelschweren Gewissensnöten. Mein Mann ist auch nicht ganz so begeistert, wie ich mir das wünschen würde... :roll:

Ich wollte niemals ein Aquarium. <seufz>

Bis morgen abend muß ich mich entscheiden. Hilft mir vielleicht jemand auf die Sprünge? Für alle, die es noch nicht wissen: ich habe bisher ein 60l-Becken, bei dem der Besatz nicht gerade optimal ist und ein kleines Quarantänebecken.

Jetztunzufriedeninsbettentschwindende,
Bine
seeraeuberjenny ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.08.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.08.2003, 02:15   #2
Reinwald
 
Registriert seit: 26.07.2001
Ort: 30952 Ronnenberg
Beiträge: 1.020
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Bine ,

schlag zu ! Unser 180cm-Becken ist 7 Jahre alt , und das haben wir dieses Jahr gebraucht geholt . Da das Becken noch in Betrieb ist ,
müßte das Silicon noch ok sein . Unseres haben wir über 30km transportiert , 200km machen da mE keinen großen Unterschied .
Also , freu dich über das Angebot und lang zu .
Reinwald ist offline  
Alt 13.08.2003, 07:53   #3
Plobb
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 186
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin zu meinem Aquarium auch eher unfreiwillig gekommen, da ich es spontan von einer Bekannten übernommen habe die aus ihrer alten Wohnung ausziehen musste.

Wenn das AQ jetzt noch läuft dann wird es ja wohl aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch dicht sein :wink: Und falls es an einer kleineren Stelle mal undicht sein sollte könnte man das immer noch im AQ-Silikon kleben.

Beim Transport würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass das Becken mit der ganzen Bodenfläche aufsteht (nicht dass man dann bei einer kleinen Bodenwelle sein blaues Wunder erlebt :wink: )

Und wegen der Technik würde ich mir auch keine Sorgen machen. Wenn die Beleuchtung Leuchstoffröhren sind dann frag mal nach wie lang die schon im Betrieb sind. Allgemein sagt man, dass man die jedes Jahr tauschen sollte.
Plobb ist offline  
Alt 13.08.2003, 07:56   #4
kai havaii
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 999
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

leuchtstoffröhren muß man NICHT jedes jahr ersetzen, das will uns die industrie nur gerne glauben machen. die können benutzt werden, bis sie ihren geist aufgeben.

viele grüße, kai
kai havaii ist offline  
Alt 13.08.2003, 08:31   #5
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bine,
wenn du durchrechnest merkst du, dass der Preis in Ordnung ist.
Becken Neupreis Schüren (dann ist noch nicht bei dir) ca. 80 EUR
Unterschrank, Material bei Selberbau, min 80 EUR
Filter, Heizung, Abdeckung, Lampen und wahrscheinlich noch Kescher, Futter, und ähnlicher Kram ---> selbst gebraucht mindestens 150 EUR
200 km fahren, okay.
Wenn du den Besatz nicht nimmst, was du ja nicht willst, hast du auch keinen Zeitstreß, so von wegen schnell wieder aufbauen (vielleicht solltest du trotzdem den Außenfilter ins 60er Becken hängen, wenn du wieder daheim bist, um die Bakterien am Leben zu erhalten für die Zeit, wenn das 120er bei dir ins laufen kommt, das verkürzt dann die Einlaufzeit gewaltig).
Dicht muss es sein, wenn es jetzt läuft.
Beim Transport: Entweder in einen Kombi reinstellen auf den Boden (wenn er wirklich eben ist, keine Steinchen) oder/und ein Holzbrett 120X50 mitnehmen, wo du es draufstellst.
Ich denke mal, das Becken ist schwerer zu tragen als die meisten Unterschränke, es sei denn, es wäre eine Stahlrohr Konstruktion, dann reichen aber sicher auch 2 Leute. Und es wird ja jetzt wieder kühler.

Also: Zuschlagen, der Beckenvermehrungsvirus muss doch wieder mal erfolgreich sein!

Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Alt 13.08.2003, 12:40   #6
seeraeuberjenny
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ... und der Besatz?

Hallo Hilfreiche,

schon mal vielen lieben Dank für Eure Antworten! Heute morgen hab ich mich mit meinem lieben Mann noch einmal über den Kauf (oder Nichtkauf) unterhalten und wir haben eine Lösung gefunden, das AQ in meinem Zimmer gut aufzustellen, ohne das ganze Haus auf den Kopf zu stellen...

Mein Mann ist dabei! "Mach es!" sagte er! :-kiss

Da ich aber nicht schon wieder völlig blauäugig in ein weiteres Becken stolpern möchte, habe ich jetzt eine weitere Frage: wir haben sehr hartes Wasser hier - welcher Besatz würde denn passen?

Meine Werte im 60er Becken, wenn ich das Wechselwasser nicht mit Aqua dest. verschneide:

GH 10
KH 18
pH 8

Ich möchte mir keine Osmoseanlage anschaffen. Ich habe hier schon nach "besatz hartes wasser" gesucht und mir einige Arten von Fischen rausgeschrieben - bin mir aber trotzdem unsicher, was ein guter Besatz für 270l wäre.

Unsere beiden Antennenwelse sollten auf jeden Fall aus dem 60er Becken später in das potentielle große Becken umziehen, ebenfalls die 3 siamesischen Rüsselbarben (wenn ich die nicht überhaupt abgeben muß).

Ich möchte Wasserpflanzen in meinem AQ. Und bitte keine furchtbar empfindlichen Fischarten, denn ich bin immer noch Anfänger.

Platies haben wir im 60er, die kindeln, was das Zeug hält. Mit Guppies habe ich schlechte Erfahrungen, die kamen vermutlich aus direkt aus der Arzneisuppe.

Gibt es Corydora-Arten, die hartes Wasser vertragen?

Wäre nett, wenn ihr mir hier auch noch helfen könntet,
Bine
seeraeuberjenny ist offline  
Alt 13.08.2003, 13:02   #7
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bine,
einige Corys habe ich hier gefunden, die scheinen durchaus mit solchen Wasserwerten klar zu kommen:
http://www.zierfischverzeichnis.de/namenlatein/c.htm

So einfach mal zur Vorabinformation. Vielleicht mußt aber doch was am PH-Wert versuchen nach unten zu drehen.

Guppies könntest du hier über Suche-Forum oder Biete-Forum bekommen, wenn du wolltest. Da gibt´s ja immer wieder Ableger genug. Besonders "echte" Endler-Guppies haben ihren Reiz, im Vergleich zum Wald- und Wiesenguppy.

Und dann natürlich: Viel Spaß


Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Alt 13.08.2003, 13:55   #8
Birgit
 
Registriert seit: 02.07.2001
Ort: Ronnenberg
Beiträge: 376
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bine,

kann es sein, dass Du die Werte für GH und KH verwechselt hast?
Zitat:
Gibt es Corydora-Arten, die hartes Wasser vertragen?
Nein, bei PH 7,5 ist meiner Meinung nach die Grenze und das auch nur noch für einige wenige Arten.
Nichts gegen das Zierfischverzeichnis, aber die Werte, die dort für Corys angegeben sind, halte ich nicht für empfehlenswert. Teilweise schreiben sie GH bis 30, dabei ist GH 20 schon die Höchstgrenze.
Birgit ist offline  
Alt 13.08.2003, 14:00   #9
seeraeuberjenny
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Birgit,

Zitat:
kann es sein, dass Du die Werte für GH und KH verwechselt hast?
Nein, leider nicht - so widersinnig es sich anhört, bei uns ist KH>GH.
Ich hatte hier schon mal einen Fred dazu aufgemacht, weil ich meinen eigenen Messungen nicht traute, aber es ist tatsächlich so. Es kann sein, daß meine Pagodensteine das Wasser zusätzlich aufhärten...

Zitat:
Gibt es Corydora-Arten, die hartes Wasser vertragen?
Nein, bei PH 7,5 ist meiner Meinung nach die Grenze und das auch nur noch für einige wenige Arten.

Das sagt mein Aquarienatlas auch, aber da man einer Quelle alleine nicht trauen kann...

Alternativensindweiterhinsehrwillkommenbei,
Bine
seeraeuberjenny ist offline  
Alt 14.08.2003, 08:56   #10
milan8888
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: München
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
bei den Wasserwerten solltest Du dich vieleicht doch ein bißchen bei den Malawi-Barschen umschauen.
Gruß Milan
milan8888 ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.08.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DRINGEND !!! eSHa 2000 - soll ich oder soll ich nicht???? Seesternchen Archiv 2004 26 17.01.2004 10:43
Soll man, oder soll man nicht? big-daddy Archiv 2004 6 03.01.2004 16:55
Soll ich oder soll ich nicht? Rebecca Archiv 2002 2 31.12.2002 06:31
Soll ein Innenfilter sprudeln oder nicht? Thomas P. Archiv 2002 2 08.02.2002 19:08
Soll ich oder soll ich nicht??? Ricola Archiv 2001 10 10.06.2001 20:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.