zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.08.2003, 12:22   #1
mecosa
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Rottweil
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Umstellung auf Sand

Hallo,

nachdem ich mein kleines Becken auf Sand umgestellt habe, möchte ich es beim Großen auch wagen!

Jetzt habe ich aber 3 kleine Fragen:

1. Was mache ich mit dem HMF so lange?? Einfach in das Wasser mitsamt den Fischen, Pflanzen und Wurzeln schmeißen, und eine Sauerstoffpumpe anschließen??

2. Im Becken tummeln sich unendlich viele kleine Antennenwelse. Wie bekomme ich die am Besten raus??

3. Das gleiche gilt für die Schnecken, hauptsächlich die TDS, da diese ja im Bodengrund sitzen.
Mit Gemüse locken hilft bei denen nichts, auch Trockenfutter reizt sie nicht. Hat da jemand eine Idee??

Grüßle,
Melanie
mecosa ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.08.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.08.2003, 13:19   #2
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,
erstmal herzlichen Glückwunsch zur nächsten Umstellung und der familiären Zustimmung!
Ich hab meinen HMF in Wasser gelagert und später wieder eingesetzt, war kein Problem.
Guppy und Platy-Babys habe ich einfach mit dem Gartenschlauch abgesaugt, manche wollten zwar nicht, aber jede Menge hat geklappt. Einige habe ich sicher übersehen. Ich weiß nicht wie große deine kleinen Antennenwelse sind, aber wenn der Schlauch dick genug ist, sollte das klappen.
Ich hab versucht den Kies erstmal feucht zu halten und zu schauen, was sich an Schnecken retten kann und dann abgesammelt, waren nicht all zu viele. Eine andere Idee habe ich auch nicht, außer: Meist kommen die ja nachts aus ihren Löchern, vielleicht doch vorher absammeln?

Viel Erfolg

Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Alt 14.08.2003, 16:11   #3
mecosa
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Rottweil
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus-Dieter,

ja, er war gestern Abend,als er heim gekommen ist, so begeistert, daß er gleich gefragt hat, ob ich das große Becken jetzt dann auch mache!! Konnte ich natürlich nicht nein sagen, und habe mir heute gleich nochmal Kies besorgt! Heute Abend nach dem Essen geht es los! Sollte ja in etwa 5 Stunden über die Bühne gehen (beim Kleinen waren es 4 Stunden).

Ich werde einfach den Kies grob durchschauen beim Rausschöpfen, und hoffen, daß ich zumindest die größeren rausgefischt bekomme.

Die Antennenwelse sind noch nicht allzu groß, ich würde mal sagen, Komplettlänge vielleicht 2-4 cm. Naja, immerhin das große Männchen werde ich problemlos raus bekommen!! Bambusrohr schnappen und fertig!!

Grüßle,
Melanie

PS: Und drück mir die Daumen, daß alles so glatt läuft wie beim Kleinen!!
mecosa ist offline  
Alt 14.08.2003, 16:23   #4
tino02
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

wenn Du die Schnecken überführen willst ins neue Becken geht es ganz einfach!

Denn Alten Kies einfach im Eimer (trocken ohne Wasser) lassen und immer mal wieder beobachten!

Die Schnecken liegen nach einiger zeit auf dem Kies hat bei mir super geklappt!

Das ganze machst Du so 4 mal (immer wieder nachsehen) und Du wirst sehen es lohnt sich !

Erklären kann ich es aber auch nicht warum die von Allein hochkommen ( evt. wegen Sauerstoff)

Versuchs mal und gib bescheid ob es auch bei Dir geklappt hat!

Gruss Tino
tino02 ist offline  
Alt 14.08.2003, 16:49   #5
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,
5 Stunden hab ich für mein großes 100cm Becken auch gebraucht, sollte also in der Zeit klappen.
Ich dachte du hast junge Antennenwelse (Nachwuchs), deshalb die Idee mit dem Absaugen. Aber eigentlich kriegt man die ganz gut, wenn das Becken erst mal leer ist, so ohne Pflanzen und Wurzeln, und natürlich in ihren Lieblingshöhlen.
Also drück ich dir die Daumen, dass alles klappt!

Klaus-Dieter

P.S.: Alle Pflanzen irgendwie komplett unter Wasser halten, sonst welken die Blätter wie blöd (falls es bei euch auch noch immer über 32 Grad hat, so wie bei uns ... 8) )
kd.kaeser ist offline  
Alt 14.08.2003, 22:59   #6
mecosa
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Rottweil
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus-Dieter,

FERTIG!!! (Ich und das Becken).
Ziemlich genau 5 Stunden inkl. einigermaßen Aufräumen und Küche/Esszimmer wieder sauber machen!!

Raus bekommen habe ich die Welse alle, aber rein noch nicht!! Momentan sitzen sie noch in ihrem Mörtelkübel mit einer Sauerstoffpumpe, und warten auf meinen Mann!
Der hat da irgendwie mehr Geduld! Aber er ist heute Abend lieber zu seinen Kumpels gegangen.
Also müssen sie wohl oder übel die Nacht im Kübel (ui, das reimt sich ja) verbringen.

Die Schnecken, die ich erwischt habe, sitzten im anderen Mörteleimer inkl. restliche Pflanzen (was, die waren tatsächlich alle in dem Becken??? Kann nicht sein!!!)
Die werde ich dann morgen in ihr neues Heim überführen!!

So, und jetzt sitz ich hier mit nem Bier (das reimt sich ja schon wieder!), schau, was es hier Neues gibt, und dann ab ins Bett für heute!

Grüßle,
Melanie

PS: Bei uns hatte es heute nur noch 32°C! Aber unser Esszimmer ist noch relativ kühl, ich schätze mal, so 25 Grad maximal!
mecosa ist offline  
Alt 15.08.2003, 09:28   #7
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,
und wie war die erste Nacht im neuen Becken? :lol:
Spaß beiseite: alles gut gegangen, hoffe ich, und die Antennenwelse auch wieder im angestammten Heim?
Ich hatte ja einmal Probleme bei der Umstellung, das war dann am Tag danach, die erste Nacht war gut, dann gabs irgendwie zuviel CO2 oder Nitrit, das werde ich leider nie klären können. Also messe jedenfalls ein paar Tage den Nitritwert.
Mir geht es auch so, dass bei jeder Umräumaktion was übrig bleibt, weil irgendwo ist dann kein Platz mehr. Jede Menge Steine sind schon raus, die Pflanzen kriege ich ja schon immer wieder unter, aber vorher sah's irgendwie normal aus, und nach der Umräumaktion denkt man, dass kann doch nicht sein, so voll gepackt... Aber dann gibt es ja die anderen Becken, da passt immer noch was rein.

Gute Zeit

Klaus-Dieter
der jetzt ein Pflanzen-Care-Paket in seinem großen Becken unterbringen wird
kd.kaeser ist offline  
Alt 15.08.2003, 12:34   #8
mecosa
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Rottweil
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus-Dieter,

jo, jetzt sind alle Welse wieder eingezogen!! Heute Morgen hatte ich die Gedult, die armen Tierchen aus ihrem schwarzen Kübel ins neue Heim umzusiedeln. Ich denke, ich habe alle erwischt. Hab gerade nochmal geschaut, aber nichts gefunden.

Leider hat sich der "Nebel des Grauens" im großen Becken noch nicht ganz gesetzt (im kleinen war es binnen 2 Stunden wieder klar), aber ich denke, das liegt daran, daß der HMF einfach eher ein biologischer Filter ist, und deßhalb Partikel nicht ganz so gut rauszieht. Naja, wird schon wieder werden.

So, und jetzt wird noch in beiden Becken Nitrit gemessen.

Grüßle,
Melanie, die auch gerade ihr Care-Paket untergebracht hat
mecosa ist offline  
Alt 16.08.2003, 21:21   #9
mecosa
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Rottweil
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wie lange Nitrit im Auge behalten??

Hallo,

eine Frage habe ich noch:

Wie lange muß/sollte ich den Nitrit-Gehalt im Auge behalten?? Sprich, täglich messen?

Grüßle,
Melanie
mecosa ist offline  
Alt 16.08.2003, 23:01   #10
kd.kaeser
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,
wenn was kommt, kommt es die nächsten 2 oder 3 Tage, da denke ich täglich messen. Ansonsten merkst du schon wenn es heftiger wird, dass die Fische den Kopf aus dem Wasser strecken... Aber was erzähl ich dir.

Klaus-Dieter
kd.kaeser ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.08.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstellung auf Sand & HMF Sergate Archiv 2004 19 26.01.2004 18:26
Antennenwels bei Umstellung auf Sand Mike089 Archiv 2003 6 17.12.2003 21:22
Umstellung auf Sand bei Nitratbelastung? gela Archiv 2003 7 29.08.2003 19:18
Umstellung auf Sand Jinidog Archiv 2003 7 19.07.2003 12:06
Umstellung auf Sand Tschibo Archiv 2002 2 18.09.2002 09:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:17 Uhr.