zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.10.2003, 00:17   #1
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ein paar Fragen

Hallo ihr,

Erstmal ganz großes Lob das Forum ist super spitze, dank euch hatte ich bis jetzt im AQ weder Todesfall noch Algenpest noch sonstige Probleme.

So jetzt zu meinen Fragen. Ich habe ein gut bepflanztes, mit Holz und mehreren Höhlen ausgestattetes 200 l Becken seit Juni laufen mit folgenden Wasserwerten:

Temperatur: 24 °C
GH: 5
KH: 4
pH schwankt zwischen 6,8 und 7,0
Nitrit nicht nachweisbar
Nitrat 20

Im Becken habe ich folgenden Besatz:

10 Glühlichtsalmler
20 Diamantneonsalmler ( Zuchtform des Neonsalmlers mit besonders vielen Glanzschuppen)
1m/1w kurzflossige Betta splendens, aus eigener Zucht (Jungtiere)
1 adultes Antennenwels Weibchen sowie 1 Jungtier
8 Armanogarnelen
Einige diverse Schnecken

So jetzt zu meinen Fragen:
1. Ich habe zwar (fast) keine Algen im Becken aber seit einigen Wochen ein immer größer werdendes Gebilde an der Frontscheibe. Es sieht grün und komisch verzweigt aus und wie Fäden. Es sammel sich futterreste dran die am nächsten Morgen weg sind. Alle Fische, Schnecken etc. machen einen Bogen darum. Was ist es? Ist es gefährlich? Sollte ich es wegmachen?

2. Ist der Besatz und die Wasserwerte so ok? Sollte ich etwas aufstocken? Oder kann ich noch etwas dazusetzen?
Habe die Bettas und die Welse von meinem Ex aus unserem früheren gemeinsamen 160l Becken mitgenommen als er es auf Kufi- und Krebshaltung umstellen wollte. Die Bettas sind bei 24°C geschlüpft und großgeworden sind sehr schön und ca. 3 Monate alt. Sie haben ungefähr 2/3 der adulten Größe und sind sehr agil. Ich weiß das man sie eigentlich wärmer halten sollte aber sie scheinen sich wohl zu fühlen, das Männchen beginnt sogar Schaumnestbau und beide sind sehr prächtig gefärbt.

3. Meine Glühlichtsalmler verhalten sich seit dem letzten großen TWW vor 3 Tagen komisch... Da sind 3 die sind erheblich runder und sie werden von den restlichen schlankeren verfolgt und angestupst. Ist das Laichansatz und balzen die? Wäre zu schön um wahr zu sein. Mein Händler sagte nähmlich die seien extrem schwer zu vermehren....

Vielen Dank für eure Mühen
Liebe Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.10.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.10.2003, 20:05   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kathrin,

bevor ich zum Antworten komme, ein kleiner Tip:
Wenn du mehrere Fragen hast, mach mehrere Threads draus und nimm dir jeweils eine Überschrift, die zum Thema passt. Hier rennen viele "Spezialisten" herum, die sich nur Themen raussuchen, die zu ihren Bereichen passen. Überschriften wie "Hilfe", "Ein Problem", "mal ne Frage" oder so fallen durch das Suchraster.
Bitte nimm es als gutgemeinten Tip und nicht als zwingende Aufforderung oder so.

zu deinen Fragen:

1. keine Ahnung, das kann alles mögliche sein. Ich schieße ins Blaue und behaupte, daß es ein kleines Stück Teichlebermoos sein könnte, aber wenn wir das wirklich beantworten sollen, müsstest du versuchen, es zu fotografieren und das Bild hier zeigen.
Im technischen Hilfsforum steht, wie das geht.

2. Die Wasserwerte sind gut bis sehr gut. Du solltest über längere Zeit den Nitratwert im Auge behalten, nach einigen Monaten bis eineinhalb Jahren Aquarienlaufzeit sollte er quasi auf Null sinken, sonst ist irgendwas nicht okay.

3. Die Glühlichter sind bereits über den Status des Balzens heraus. Die Laichen.
Dein Händler hat dennoch Recht, es ist schwer, sie zu vermehren, da es mit dem laichen nicht getan ist.
Die Eier sind sehr klein, gegen Wasserhärte sehr empfindlich. In deinem Wasser werden sie sich wahrscheinlich nicht richtig entwickeln. Die anderen Fische werden den Larven nachstellen, man muß die Larven mit Einzellern anfüttern.
Salmlerzucht ist ziemlich aufwändig, es lohnt sich allerdings, das einmal gemacht zu haben.
Wenn du Interesse dran hast, gibts hier Spezis, die dir helfen können.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 11.10.2003, 00:00   #3
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tobias,

Erstmal danke für die Tipps. Welche werte bräuchte ich denn damit der Laich ne reele Chance hat? Bekomme in ein paar Wochen ein kleines Becken von meinem Cousin, der auf ein größeres umgestigen ist (ist 56l oder 112l war so ein einsteigerset, genaueres wenn es da ist) das könnte ich doch als ablaich- und aufzuchtbecken einfahren, oder?

Liebe Grüße Kathrin
KathrinH. ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.10.2003   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen. JensO. Archiv 2004 3 15.05.2004 21:22
hi paar fragen AdamWeishaupt Archiv 2003 2 05.12.2003 15:29
Ein paar Fragen. Totto Archiv 2003 14 24.01.2003 13:11
Hab da mal ein paar Fragen Stedri Archiv 2002 3 27.08.2002 10:13
Ein paar Fragen... Josephine Archiv 2002 36 05.02.2002 04:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:56 Uhr.