zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2003, 15:51   #1
molly*
 
Registriert seit: 29.08.2003
Ort: berlin
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard wie entsteht eine mooskugel?

Hallo ,
ich bin bestimmt nicht dumm,aber ich möchte gerne einmal wissen, wie eine Mooskugel entsteht?
Wächst sie von allein oder wird sie irgendwie "gebunden" o.ä.?
Ich habe in meinem Fröschlibecken sehr viel Javafarn und auch Javamoos und fand vorhin beim Wasserwechsel nämlich zwei kleine ovale "Dinger" ,wunderschön,ebend wie eine Mooskugel (nur nicht rund) .Drinnen etwas fester, aber alles sehr schön "knuffig" und dunkelgrün.
Würde mich mal sehr interessieren,ob die einfach so wachsen:
Oder aber: was wächst denn da bei mir!!!!! :-?

Würde mich freuen,wenn mich jemand "aufklären" würde.

Danke und lieben Gruß

Molly :-kiss
molly* ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.10.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.10.2003, 17:27   #2
Wuschel1967
 
Registriert seit: 22.08.2003
Ort: Kehl
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo molly

ich interessiere mich auch sehr für krallis, klappt es mit der haltung, schreibe doch bitte ein bisschen darüber

Zu der mooskugel:

die kannst du glaube ich zu hause nicht vermehren, dauert jahre ( über 7) bis sie so gross ist, wie im laden, entsteht glaube ich durch ableger

gruss

wuschel
Wuschel1967 ist offline  
Alt 17.10.2003, 17:45   #3
molly*
 
Registriert seit: 29.08.2003
Ort: berlin
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Wuschel,
aber was wächst dann in meinem Becken??
Sieht wirklich wie zwei Minimooskugeln aus,obwohl ich garkeine besitze...
Darum dachte ich,die bilden sich aus dem normalen Moos???!!!

Zu den Zwergies kann ich leider auch nicht allzuviel berichten.
Es "klappt " zwar prima mit der Liebe, habe von meinen 7 Stück zwei wirklich aktive Pärchen,die ich beinahe täglich am Morgen beobachten kann,aber Nachwuchs ist mir leider noch nicht gelungen.
Mal habe ich die Eltern aus dem Becken entfernt,mal die klitzekleine Eier rausgefischt.
Das Schlimmst bei der Aufzucht ist wohl die Ernährung.Sie Kleinen sollen praktisch im Futter schwimmen,aber ob sie auch fressen??
Ich hatte mal 12 Stück schon so groß,das ich die kleinen Äuglein erkennen konnte,aber war dann ganz traurig ,als eines nach dem anderen tot im Becken schwamm.
Ich sehr schwierig,dabei hätte ich schon gerne ne ganze "Hucke" voll von den kleinen Kobolden....
Konnte ich Dir ein wenig helfen?
Wie kommst Du mit ihnen klar`?

Lieben Gruß
Molly
molly* ist offline  
Alt 17.10.2003, 18:30   #4
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Mooskugeln bestehen nicht, wie es der Name sagt, aus Moos, sondern es sind Algen. Vermehren kann man sie über Ableger, das heißt, man kann zum Beispiel eine Kugel in der Mitte durchtrennen und hat dann 2 kleinere. Ihr Wachstum ist allerdings sehr gering. Meine habe ich jetzt bestimmt bald 2 Jahre und konnte noch keine nennenswerte Vergrößerung feststellen.
Was das in Deinem Aquarium ist, kann ich Dir ehrlich gesagt auch nicht wirklich sagen, vielleicht irgendetwas rundes veralgtes oder vermoostes!? Nen Foto würd vielleicht weiterhelfen.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 17.10.2003, 18:31   #5
Wuschel1967
 
Registriert seit: 22.08.2003
Ort: Kehl
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo molly,

ich habe leider keine zwergmollies, aber ich will mit vielleicht grosse krallis anschaffen.

gruss

wuschel
Wuschel1967 ist offline  
Alt 17.10.2003, 18:35   #6
molly*
 
Registriert seit: 29.08.2003
Ort: berlin
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sandra,
ja, das mit einem Foto habe ich schon probiert,aber digital will es nicht so richtig werden...Ich versuche es aber weiter.
Danke für den Tip.

Es sieht nämlich richtig hübsch aus.

Gruß
Molly
molly* ist offline  
Alt 17.10.2003, 18:41   #7
molly*
 
Registriert seit: 29.08.2003
Ort: berlin
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Wuschel,

was sind denn zwergmollies??? *grins*

Ich hatte es so verstanden,das Du auch Krallies hast,sorry.
Was möchtest Du denn für "große Krallies" kaufen.
Zwergkrallenfrösche sind doch nicht so groß.
Oder meinst Du die Krallenfrösche?
Die hat mein Sohn....lustige Dinger.Werden aber sehr groß.Seine sind jetzt handtellergroß,sehr verfressen und die weißen quaken sogar in der Nacht.
Die Schwarzen sind mir pérsönlich lieber,aber die "sagen" nichts.
Sind auch nicht so hektisch...

Alles Gute
Molly :wink:
molly* ist offline  
Alt 17.10.2003, 19:36   #8
Wuschel1967
 
Registriert seit: 22.08.2003
Ort: Kehl
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo molly


das war ein schreibfehler, sollte nicht zwergmolly, sondern zwergkralli heissen

aha,

dein sohn hält die grossen albinoxenopus?

wie gross ist denn das becken und wie viele hat er, habe sie schon gepaart?

was füttert der kleine?


gruss

wuschel
Wuschel1967 ist offline  
Alt 18.10.2003, 11:32   #9
molly*
 
Registriert seit: 29.08.2003
Ort: berlin
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Wuschel,

ja die Xenopus hat mein Junge.
Insgesamt 3 Stück in einem 60 Becken.
Wovon der eine extrem groß ist, wie ich schon schrieb,und das ist auch der,der quakt.
Die anderen sind noch kleiner,sodaß wir nicht wissen (noch nicht) ,ob nun ein Mädel dabei ist .
Also kann ich Dir zur Paarung leider noch nichts bereichten.
Es sind aber lustige Gesellen,die man sogar streichel kann,die schwarzen lassen sich sogar für längere Zeit aud die Hand nehmen.

An Futter mögen sie mit Wonne : Goldfischpellets!!
Klingt lustig,aber ist wirklich wahr...
Sie "schaufeln" ja alles nur so in sich hinein...bis zum platzen.
Manchmal liegt "Bino" am Boden mit solch einem dicken Bauch,man könnte glauben, er käme nicht mehr an die Oberfläche...
Ansonsten nehmen sie auch Lebendfutter,die roten Mücken,die weißen nicht,die sehen sie nicht.
Es passiert aber auch öfters, wenn man kleinere Fische zusetzt,das sie schnell verschwinden.Mit großen Fischlies gibt es keine Probleme....

Konnte ich Dir helfen?

Gruß
Molly.
molly* ist offline  
Alt 18.10.2003, 13:49   #10
Wuschel1967
 
Registriert seit: 22.08.2003
Ort: Kehl
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo molly

schön das du geantwortet hast

ist das wahr dein sohn hält die frösche in einem 54 liter becken

ralf rombach sagte das ist viel zu klein

ich glaub die werden riesig

der schwarze ist das ein zwergkralli oder grosser kralli

gruss

wuschel
Wuschel1967 ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.10.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mooskugel Thorsten-1 Archiv 2004 4 04.06.2004 10:29
Mooskugel im Aquarium? Rosen-Herz Archiv 2003 27 02.02.2003 13:59
Lohnt sich eine Mooskugel`???? muxbur Archiv 2002 9 21.12.2002 19:25
Mooskugel ... Dunkelzahn Archiv 2002 4 25.04.2002 13:02
Parasiten an/in Mooskugel Raziel Archiv 2002 4 03.02.2002 00:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.