zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.10.2003, 14:58   #1
Akex
 
Registriert seit: 01.03.2003
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Verkrüppelungen zum Ansehen

Auf diesem Bild möchte ich nochmals auf meinen verkrüppelten Wurf von Leoparbärblingen hinweisen, den ich vor ca. 1/2 Jahr schon mal angesprochen hatte.
Jetzt sieht man die FOLGEN klar und deutlich.

Wie kann so etwas vorkommen??
Die Eltern waren kräftig und schön.

Click the image to open in full size.

Alex
Akex ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.10.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.10.2003, 09:42   #2
Akex
 
Registriert seit: 01.03.2003
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Meine Frage:

Wie kann so etwas vorkommen?? :-?

Die Eltern waren nahezu "perfekt" gebaut!

Alex
Akex ist offline  
Alt 26.10.2003, 09:48   #3
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

also ich kann mir das nur vom Logischen her so erklären, dass da Generationen davor etwas war - Gendefekte/Inzucht?, so wie es bei Menschen auch vorkommt.

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 26.10.2003, 09:54   #4
Akex
 
Registriert seit: 01.03.2003
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja das wäre eine Erklärung!!

Alex
Akex ist offline  
Alt 26.10.2003, 10:25   #5
Cessi
 
Registriert seit: 21.09.2002
Ort: Landkreis Traunstein-100km südl von München
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
Schließe mich an,kenne eigentlich nur diesen Grund für derartige Verkrüpplungen.Bei Guppys kann das auch passieren,wenn das Wasser zu weich ist,ich kenn diese Fische aber nicht und weiß somit auch nicht ob das bei ihnen der Fall sein kann,außerdem würde man dann ja auch bei den Eltern was merken.

:-kiss Cessi
Cessi ist offline  
Alt 26.10.2003, 15:01   #6
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Alex,

ich habe vor ein paar Wochen beim BSSW einen Vortrag über Oreichthys sp. "Highfin" von Achim Werckenthin gehört und erinnere mich daran, daß er über solche Verkrüppelungen im Zusammenhang mit der Ernährung der Brut mit Trockenfutter sprach. Es scheind wichtig zu sein, die Tiere mit feinem Lebendfutter zu ernähren.

Habe sogar noch einen Artikel gefunden

http://www.ostariophysi.net/public/a...p?lang=de&id=7

Kannst ihn ja mal anmailen.

Gruß Gitta
Gitta ist offline  
Alt 26.10.2003, 19:32   #7
Akex
 
Registriert seit: 01.03.2003
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Was muss ich denen denn geben??

Artemia finde ich immer so aufwendig!!

Hat die denn schon mal einer erfolgreich nachgezücht mit Trockenfutter?? :-?

Alex
Akex ist offline  
Alt 26.10.2003, 23:57   #8
Frontosa
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: München
Beiträge: 1.163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn Du vermeiden willst, dass sich DIESE Fische fortpflanzen, gib sie an jemanden ab, der sie als Futtertiere verwendet.
Frontosa ist offline  
Alt 27.10.2003, 01:23   #9
Achim W.
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 228
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Akex,

wie Gitta schon erwähnt hat, hatte ich genau das Problem mit O. sp. "highfin". Die Missbildungen sahen ähnlich aus. Wie bei Dir war der Schwanz teilweise "abgeknickt", von oben sahen die Tiere seitlich verbogen aus. Auch am Kopf gab es Missbildungen, bei mir vor allem verkrüppelte Kiefer, die Tiere konnten ihr Maul nicht mehr richtig schließen. Ich hatte die Tiere damals aus Unwissenheit (das "versuchsweise" in meinem Artikel im Netz sollte besser in Anführungszeichen stehen, ich hab da keine Versuchsreihen gemacht ) praktisch nur mit Flockenfutter ernährt (alle paar Tage etwas zerrieben und in das Becken gegeben) und aufgezogen, da ich dachte das würde schon gehen, sie in einem dichtbepflanzten Beckenteil (Daueransatzbecken) saßen und von den Alttieren hin und wieder etwas Futter zu ihnen kam. Nachdem die Elterngeneration an Alterschwäche eingegangen war hatte ich nur noch diese missgebildete Generation. Die folgenden Generationen die ich danach mit abwechslungsreicher und vor allem mehrmals täglicher Fütterung aufzog, war wieder "normal", ebenso alle Folgegenerationen (inwischen schätzungsweise die vierte).
Was genau da "fehlt" weiß ich nicht, vielleicht gibt da eine ausführlichere Literatursuche Auskunft, neu ist dieses "Phänomen" nicht, da ist schon öfters drüber berichtet worden (auch wenn ich jetzt keine Literaturstellen parat habe)
Versuch einfach mal mehrmals täglich abwechslungsreich Lebend- oder kleines/geschabtes Frostfutter zu füttern. Ich denke Artemia müssen nicht unbedingt sein, allerdings ist es wirklich nicht umständlich welche anzusetzen

Wens interessiert: Im nächsten BSSW Report ist ein (etwas ausführlicherer als der im Netz) Bericht von mir über O. sp. "highfin".

Grüße,

Achim
Achim W. ist offline  
Alt 27.10.2003, 09:40   #10
Akex
 
Registriert seit: 01.03.2003
Beiträge: 283
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI,

Haste die Jungfische wieder "verpaart"??
und da sind dann normale draus geworden??

Alex
Akex ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.10.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Netzschmerlenvermehrung?? ! Büdde Ansehen ! Chichlid Archiv 2003 7 28.10.2003 15:22
Fossenfäule? bitte mal ansehen.... Dirk_deluxe Archiv 2003 17 13.06.2003 14:34
Welches musical sollen wir uns ansehen? fröschlein Archiv 2003 18 13.04.2003 12:11
"Antwort ansehen" Roland Bauer Archiv 2001 2 22.09.2001 23:18
Fehlerkorrektur - Ansehen vor dem Abschicken?- Frank Behrens Archiv 2001 1 20.06.2001 02:53


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.