zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2003, 13:22   #1
CorinnaK.
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Mörfelden-Walldorf
Beiträge: 100
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Haltung von Schmetterlingsbuntbarschen?

Hallo!

Ich habe bereits ein kleines 54-Liter-Becken und möchte mir jetzt noch ein größeres Bechen einrichten (80x40x40cm).

Jetzt zu meiner Frage: Ich würde sehr gerne Schmetterlingsbuntbarsche halten, und möchte gerne wissen, welche Fische ich noch mit ihnen halten könnte. Leider bin ich noch nicht so gut über diese Fische informiert, und deshalb wäre ich über jeden Tipp zur Haltung von Schmetterlingsbuntbarschen dankbar!

Dankeschön
LG Corinna
CorinnaK. ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.10.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.10.2003, 13:36   #2
kai havaii
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 999
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo corinna!

sie brauchen sehr sehr saures wasser und sehr weiches auch!

sie sind mimosen und mögen gesellschaft nicht so sehr.

sie werden gerne krank, sterben aber auch gesund schon bald.

sie brauchen viele verstecke und ein dicht bepflanztes aq.

im handel findet man oft nicht sehr robuste tiere.

willst du wirklich?

viele grüße, kai
kai havaii ist offline  
Alt 30.10.2003, 13:40   #3
CorinnaK.
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Mörfelden-Walldorf
Beiträge: 100
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

oh, das hört sich ja wirklich nicht so toll an... ist es denn wirklich so schlimm? wäre schade, denn ich finde es sind sehr schöne tiere. weisst du ob andere buntbarsche einfacher zu halten und unkomplizierter sind? oder ist das typisch für buntbarsche??

liebe grüße
corinna
CorinnaK. ist offline  
Alt 30.10.2003, 14:10   #4
Carrero
 
Registriert seit: 01.01.2002
Ort: Zürich
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöle Corinna,

mit welchen Wasserwerten kannst du denn dienen?

Ciao, Carrero
Carrero ist offline  
Alt 30.10.2003, 14:11   #5
steev
 
Registriert seit: 18.09.2003
Ort: Nottuln
Beiträge: 386
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,
ich habe bolivianische Schmetterlingsbuba,
und die sind nicht gerade Mimosen....
Die haben schon 3tage Filterausfall,ne schimmelnde wurzel überlebt.l
steev ist offline  
Alt 30.10.2003, 14:12   #6
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Corinna,

um Amerikanische Schmetterlingsbuntbarsche erfolgreich zu pflegen, solltest du einige Erfahrung haben. Abgesehen davon müssen die Wasserwerte passen. Es wäre gut, wenn du sie zur Bewertung posten würdest (PH, KH, GH, T).

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Alt 30.10.2003, 14:13   #7
Gast2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
nicht alle Zwergbubas sind so "anspruchsvoll" keine Angst.
Mit Wasserwerten kann dir hier garantiert weiter geholfen werden.
Gruß Roland
 
Alt 30.10.2003, 16:01   #8
CorinnaK.
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Mörfelden-Walldorf
Beiträge: 100
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich habe das neue becken leider noch nicht, kann also die wasserwerte noch nicht sagen... oder werden die ungefähr so sein wie in meinem derzeitigen becken? dann könnte ich die werte schonmal posten. aber wahrscheinlich werden die wasserwerte in dem neuen becken aufgrund der unterschiedlichen größe usw anders ausfallen oder?

@steev: bolivianische schmetterlingsbuba? sind die den "normalen" sehr ähnlich?

@dragstar: naja, einige erfahrung wäre bei mir wohl übertrieben gesagt, habe mein becken seit über einem jahr und das klappt auch ganz gut, aber ob das reichen würde?


viele grüße
corinna[/quote]
CorinnaK. ist offline  
Alt 30.10.2003, 17:24   #9
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Corinna,

um mal etwas Licht in die Sache zu bringen:

Normalerweise wird dieses Tier als Schmetterlingsbuntbarsch bezeichnet: http://cichlidae.netliberte.org/CICH...amirezi_m2.jpg

Dieses Tier ist eng mit dem oben genannten verwandt und wird als Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch bezeichnet: http://www.cichlidae.com/gallery/Mic...spinosa-01.jpg

Zu allem Überfluss wird dieses Tier als Afrikanischer Schmetterlingsbuntbarsch bezeichnet: http://aquadex.info/fish/images/Anom...is_thomasi.jpg

Der erste ist m.E. der schönste und in der Haltung mit Sicherheit der anspruchsvollste. Das Wasser sollte unter 4°dGH und einen pH-Wert zwischen 4,5 und 6,0 haben, es sollte Nitrat- und Phosphatfrei sein und mit Huminstoffen angereichert. Unter diesen Umständen ist eine Pflege sinnvoll. In der Natur kommt er häufig mit Roten Neons zusammen vor, im Aquarium kann er gut mit ihnen vergesellschaftet werden, dann ist aber an Nachzucht nicht zu denken.
Der Zweite ist nicht ganz so anspruchsvoll, Härten bis etwa 8°dGH und pH-Werte um 7 werden akzeptiert, drunter ist besser. Er ist auch etwas temperamentvoller, aber ein Pärchen in einem 80er Becken geht grad noch gut.
Der Letzte ist noch weniger anspruchsvoll, aber auch er mag gerne weiches, leicht saures Wasser. Bis etwa 12°dGH und pH 7,2 sind akzeptabel, 4°dGH und pH 6,5 sind besser.
In Sachen Vergesellschaftung ist er unproblematisch, nur bei durchsetzungsfähigeren Fischen wie größere Barben und anderen Cichliden zieht er schon mal den Kürzeren.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 30.10.2003, 18:11   #10
Maneater
 
Registriert seit: 23.09.2003
Ort: Marburg
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Corinna:

Wenn Du Ramis halten willst, dann musst Du Dir vorher schon ein paar Gedanken machen. Ich habe selber auch ein Paar Ramis. Leider wurde ich vom "Fachverkäufer" als blutiger Anfänger etwas ins kalte Wasser geworfen aber mit viel Geduld und Spucke kann man Ramis ein zuhause geben.
Du hast leider noch keine Wasserwerte gepostet - aber Ramis haben es gerne sauer (ungefähr PH 5,5 bis 69 und mögen sehr weiches Wasser (KH von 3-4° aktzeptabel).
Diese Wasserwerte kannst Du je nach Ausgangswasser mit Torfgranulat, Buchenlaub, Erlenzäpfchen usw. erreichen.

Das Becken sollte sehr gut bepflanzt sein (auch Schwimmpflanzen) und verschieden Steine (Schieferplatten) als "Laichplätze bieten. Ramis sind monogame Offenbrüter. Das heißt, sie bilden ein Paar und benötigen keine Höhle.
Eine Wurzel sollte auf jeden Fall auch im Becken sein, damit diese Huminsäuren und Tannin ans Wasser abgeben kann. Ramis lieben bernsteinfarbenes Wasser (mein zumindest)

Für diese Wasserwerte gibt es verschieden Beifische - ich persönlich halte Glühlichtsalmler (sehr ruhige Artgenossen). Neons bevorzugen ebenso dieses Wasserwerte.

Wie auch immer, wenn Du Ramis haben willst, dann must Du ihnen schon einiges bieten :wink:
Aber wenn Du dann erst mal ein harmonisierendes und vor Allem stabiles Päärchen beim Händler bekommen hast :-kiss sind es wunderschöne Tiere :wink:
Maneater ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.10.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zucht bei Schmetterlingsbuntbarschen marmic90 Archiv 2004 3 30.01.2004 17:46
Paarbildung bei Schmetterlingsbuntbarschen Herr Asterix Archiv 2002 4 26.12.2002 14:53
Nachwuchs bei Schmetterlingsbuntbarschen UlrikeB Archiv 2002 6 23.06.2002 18:55
Haltung von Schmetterlingsbuntbarschen UlrikeB Archiv 2002 12 12.05.2002 07:33
Haltung von Schmetterlingsbuntbarschen Carlos Archiv 2001 1 13.09.2001 06:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.