zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.11.2003, 02:04   #1
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was fressen afrikanische Schmetterlingsbarsche

Hallo ihr,
Seit zwei wochen läuft jetzt das gebrauchte 112l Becken auf das ich sehnsüchtig wartete. Eigentlich wollte ich es als Zucht(-auchzuchts-)becken für meine Salmler zu nutzen. Ich habe es mit benutzem Filtermaterial aus dem großen Becken angeimpft und eigentlich wollte ich es noch ein paar Wochen leer laufen lassen damit die Pflanzen gut anwachsen und die werte stabil sind....
Aber wie heißt es so schön, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...Eine Bekannte von mir hat ein Pärchen A. thomasi (afr. Schmetterlingsbuntbarsch) gekauft (auf anregen ihres Händlers gegen ihr Schneckenproblem :evil: ) stellte sich aber als Fehlkauf (gab mord und Totschlag im Becken) heraus... Wenn ich sie nicht genommen hätte wären sie im Klo gelandet...Ich teste natürlich jeden morgen und Abend den Nitritwert, falls trotz angeimpftem Material ein Nitritpeak eintritt.

Da ich bisher nur Welse, Bettas, jede Menge Salmer und Garnelen halte wollte ich mich mal informieren was sie so fressen, ich hab ihnen heute ein paar weiße Mückenlarven (lebend) vor die Nase gesetzt die rühren sie nicht an...Habt ihr tipps mit denen ich sie zum Fressen bekomme? Wäre schade wenn sie verhungern würden jetzt wo ich sie vor der Toilette gerettet habe.

Leider sitzen sie die meiste Zeit im Gebüsch aber wenn sie sich mal blicken lassen sind sie wunderschön gefärbt...

Achja hier noch die WW (etwas weicher, saurer und wärmer als im großen Becken da eigentlich für Zucht geplant, werte können falls nötig in alle Richtungen geändert werden)

KH 2-3
GH 4
PH 6,2- 6,4 (je nach Tageszeit)
Temp: 26 °C
Nitrit und Nitrat 0
KathrinH. ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.11.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.11.2003, 02:05   #2
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Habe noch was vergessen:

Ich freue mich über jeden Tipp und jede Info.

Liebe Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 01.11.2003, 03:40   #3
Fischibo
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Ostrach
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kathrin

Also meine 2 sind da eigentlich nicht so wählerisch...
Trockenfutter (Flocken, Tabletten, Tubifex, Daphnien) und Frostfutter (schwarze und rote Mückenlarven, Artemia) wird alles gern genommen. Lebendfutter natürlich auch.
Und dann eben noch Schnecken, kann in meinem Becken kaum noch welche sehen.
Das einzige was sie bei mir bis jetzt nicht gefressen haben war Mysis.

Gruß Thomas
Fischibo ist offline  
Alt 01.11.2003, 04:19   #4
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,
Weiße Mückenlarven gehen sie wiegesagt nicht dran...Könnte aber auch noch der Umsetzstress sein....
Flocken füttere ich ungern, weil sie die unangenehme Eigenschaft haben Schnecken und Planarien zur Plage werden zu lassen und FD-Futter, Frostfuter, Lebendfutter sowie Gemüse sowieso viel gesünder ist.
Tubifex geh ich am Montag mal holen (hab ich nicht da, meine Salmler fressen lieber Mückenlarven und Artemia) und ausprobieren... Frostfutter gibts morgen....Ich hoffe sie rühren bald Futter an. Sind nämlich wirklich hübsche Kerlchen.
Falls es der Umsetzstress ist, wie lange brauchen sie denn etwa zum Eingewöhnen?

Liebe Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 01.11.2003, 11:01   #5
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Du hast ja super Wasserwerte für diese Fischart, freu dich . Ich vermute, die Thomasis sind deswegen so scheu, weil sie die einzigen Fische im Becken sind. Setze ein paar kleinere Beifische (ich verwende da immer Wildguppys) hinzu, und schon werden sie zutraulicher, und gehen auch besser ans Futter. Wählerisch sind sie im Bezug auf das Futter eigentlich nicht, probiere anfangs doch mal gefrostete Artemia (zuvor aber bitte auftauen), die müssten sie sicherlich fressen, und später kannst du ja dann mal vorsichtig austesten, was ihnen so alles schmeckt. Da es sehr schwierig ist, ein Becken mit zwei Fischen zu füttern, würde ich es echt empfehlen, ein paar kleinere Beifische mit einzusetzen, bei mir leisten auch hinsichtlich der Futter-Restverwertung die Wildguppys im Zwergbuntbarschbecken wertvolle Dienste.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 01.11.2003, 14:15   #6
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,
Hallo ihr....
Leider ist heute der Größere der beiden (das Männchen?) verstorben, er war als ich ihn fand ganz blass (fast weiß) und hatte komische rote Flecken am Bauch. Der andere steht nurnoch in der hintersten Ecke und frisst nicht und rührt sich auch nicht. Aber Atmung und so ist normal.
Wegen dem alleine im Becken... Ich wollte erstmal in ruhe abwarten... Ich habe ein sehr gut laufendes 200l becken in das sie nach einer Quarantänezeit hätten umziehen dürfen...
Jetzt weiß ich das es besser war sie erstmal alleine zu halten... So schade... das sind so hübsche und tolle Tiere...
Hat jemand vielleicht ne Idee was das Männchen gehabt hat? Hab vorsichtshalber nochmal Nitrit, Nitrat, Cu und Fe gemessen aber die ersten drei nicht nachweisbar und Fe war gerade noch so nachweisbar <0,025
Traurige Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 01.11.2003, 14:16   #7
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,
Hallo ihr....
Leider ist heute der Größere der beiden (das Männchen?) verstorben, er war als ich ihn fand ganz blass (fast weiß) und hatte komische rote Flecken am Bauch. Der andere steht nurnoch in der hintersten Ecke und frisst nicht und rührt sich auch nicht. Aber Atmung und so ist normal.
Wegen dem alleine im Becken... Ich wollte erstmal in ruhe abwarten... Ich habe ein sehr gut laufendes 200l becken in das sie nach einer Quarantänezeit hätten umziehen dürfen...
Jetzt weiß ich das es besser war sie erstmal alleine zu halten... So schade... das sind so hübsche und tolle Tiere...
Hat jemand vielleicht ne Idee was das Männchen gehabt hat? Hab vorsichtshalber nochmal Nitrit, Nitrat, Cu und Fe gemessen aber die ersten drei nicht nachweisbar und Fe war gerade noch so nachweisbar <0,025
Traurige Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 01.11.2003, 19:53   #8
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Die Todesursache kann nur sehr schwierig festgestellt werden. Vermutlich spielten aber auch der Stress und die fremde Umgebung eine Rolle.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 03.11.2003, 01:27   #9
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Sie frisst! Habe heute rote Mückenlarven gefüttert und sie hat gefressen. Danach hat sie bisschen im Sand und Mulm gepickt... Ich hoffe jetzt ist sie übern Berg....
Soll ich ihr denn wenn sie sich eingelebt hat nen neuen Partner gönnen?

Liebe Grüsse und danke fürs daumen drücken

Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 03.11.2003, 21:45   #10
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Wenn sie nicht schon ein "abgemagertes Urgestein" ist, sondern noch gut in Kondition ist, dann solltest du ihr schon einen Partner gönnen, zumal du ja der Art ideale Bedingungen bieten kannst, nur würde ich ein paar ruhige, kleinere Beifische mit einsetzen, weil sie den Buntbarschen etwas die Scheu nehmen.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.11.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
afrikanische Felsengarnele ? L18 Archiv 2004 2 14.05.2004 18:52
fütter für schmetterlingsbarsche juli2000 Archiv 2003 1 23.12.2003 13:47
afrikanische pflanzen Archiv 2003 6 04.08.2003 21:05
Afrikanische Buntbarsche bak Archiv 2002 5 10.03.2002 01:29
Schmetterlingsbarsche laichen, Hilfe erbeten! Martin H Archiv 2002 12 12.02.2002 21:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.