zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2003, 22:57   #1
fisch
 
Registriert seit: 09.05.2003
Ort: 37***
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Härte durch schnecken senken?

Hallo!

Ich habe mir gerade so überlegt, dass z.B. Babyapfelschnecken zum Aufbau ihres Gehäuses Kalk benötigen. Also müsste es doch auch theoretischerweise möglich sein, dass man, wenn man zu hartes Wasser hat, einfach ein paar Babyschnecken reintut und daurch der Gh- Wert gesenkt werden könnte, oder irre ich mich da?


Grüße, Teresa
fisch ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.11.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.11.2003, 23:23   #2
4zap
 
Registriert seit: 28.08.2003
Beiträge: 426
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Irren nicht direkt. Die Schnecken ziehen beim Wachstum des Hauses die KH aus dem Wasser. Also die Magnesium und Carbonatanteile.
Das hat nichts mit der GH, also den Salzen im Wasser zu tun. Ich bin eigentlich dagegen, Ursachen mit Tieren zu bekämpfen. Ist die URsache dann irgendwann weg, sterben die Tiere.......

siehe Prachtschmerle vs. Schnecken
siehe Fische vs. Algen
siehe Kugelfische vs. Schnecken.....


es gibt da viele Beispiele. Dein Denkansatz an sich stimmt schon, aber wenn du weicheres Wasser auf Dauer haben willst, solltest du dich über die technischen Möglichkeiten informieren, die man mit einer Osmoseanlage oder einem Vollentsalzer erreichen kann.
4zap ist offline  
Alt 18.11.2003, 01:10   #3
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ein paar schnecken werden da nicht ausreichen, da sollten dann schon Horden reinkommen, damit man einen Effekt bemerkt, aber das hat auch Nachteile, hier ein Vergleich:

Ich habe einen Bekannten,d er Apfelschnecken züchtet, das Wasser, das er wöchentlich zum WW hernimmt hat ca. eine GH von 40, vor dem Wasserwechel eine GH von ca. 7.

Damit die Schnecken dauerhaft überleben, muss er mit so hohen Wasserwerten Wasser wechseln, da sonst das Gehäuse zerfällt und die schnecken sterben würden.

Den Fischen wird ein solches hin- und her mit Sicherheit nicht gut tun, also ist es keine Lösung, das Wasser weich zu machen.
Wolfgang ist offline  
Alt 18.11.2003, 11:27   #4
Gerd Kassebeer
 
Registriert seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Härte durch schnecken senken?

Hallo Teresa!

Zitat:
Ich habe mir gerade so überlegt, dass z.B. Babyapfelschnecken zum Aufbau ihres Gehäuses Kalk benötigen. Also müsste es doch auch theoretischerweise möglich sein, dass man, wenn man zu hartes Wasser hat, einfach ein paar Babyschnecken reintut und daurch der Gh- Wert gesenkt werden könnte, oder irre ich mich da?

Du irrrst Dich nicht! Mir ist das ohne Absicht passiert, als ich viele kleine Apfelschnecken bekam. Beim Analysieren fand ich keine KH und eine sehr geringe GH. Beim Versuch, Kalzium zu messen, fand ich nichts! Also war da wohl noch etwas Mg!
Soweit ich weiß, nehmen die Schnecken Ca(HCO3)2 aus dem Wasser, d. h. sowohl GH als auch die zugehörige KH.
Ob man das zum Enthärten nutzen kann, weiß ich nicht. Ich nehme Salzsäure! Das ist einfacher!
Schnecken habe ich gern, und ich habe viele. Sie vertilgen mein Fischfutter. Das muß ja weg!

Grüße

Gerd
Gerd Kassebeer ist offline  
Alt 18.11.2003, 14:22   #5
fisch
 
Registriert seit: 09.05.2003
Ort: 37***
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ja, ich wollte das ja auch nicht ausprobieren, mir ist das nur gerade so eingefallen... brauchen erwachsene Schnecken eigentlich auch noch so viel Kalk, wie junge, oder ist das da anders?

Grüße, Teresa
fisch ist offline  
Alt 18.11.2003, 14:31   #6
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Teresa,

ich schliesse mich der Frage mal an, interssiert mich auch brennend :wink:
Würde es denn was bringen, wenn ich einen Kalksteinbrocken ins Aq lege? Noch sind die Schnecken, es sind Apfelschnecken, ziemlich winzig, aber die wachsen sehr schnell muss ich sagen.

Muss ich eben öfter ww machen, jeden Tag etwas Wasser tauschen macht ja auch nichts.

Ciao Diana
 
Alt 18.11.2003, 16:22   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Diana,

Apfelschnecken kann man eine Freude machen, in dem man ihnen einen abgekauten Hühnerknochen ins Wasser gibt. So kommen sie "oral" an die Aufbaustoffe für ihr Gehäuse ran.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 18.11.2003, 16:30   #8
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Roland,

Zitat:
Zitat von Roland Bauer
Hi, Diana,

Apfelschnecken kann man eine Freude machen, in dem man ihnen einen abgekauten Hühnerknochen ins Wasser gibt. So kommen sie "oral" an die Aufbaustoffe für ihr Gehäuse ran.

gruss, roland
Meinst du das im Ernst jetzt? *grins* Ganz was neues, wenn der Besuch fragt, was ich da tolles im Aq liegen hab. Naja, halten mich eh alle für nicht ganz normal, weil ich mehr als ein Aq habe.

Ich werd es aber trotzdem nur aufhärten, nen Knochen, ich weiss nicht..... *g*

Ciao Diana
 
Alt 18.11.2003, 22:27   #9
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Roland Bauer
Apfelschnecken kann man eine Freude machen, in dem man ihnen einen abgekauten Hühnerknochen ins Wasser gibt. So kommen sie "oral" an die Aufbaustoffe für ihr Gehäuse ran.

gruss, roland
Hi Roland,

hätte der Knochen größere Auswirkungen auf die Wasserchemie (KH u.ä.)?

Viele Grüße aus der Eifel
Dirk
Dirk Neidhardt ist offline  
Alt 18.11.2003, 22:51   #10
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

das ist ein Tipp, den Joachim Mundt mal vor Urzeiten hier oder in einer Vorläuferversion des Forums gab.

An sich dürfte sich die KH nicht besonders ändern, da das Calzium ja als wasserunlösliches Calziumphosphat vorliegt und nur äusserst langsam sich in weichen Wasser lösen wird. Da werden dann die Apfelschnecks (hat einer eigentlich auch Birnenschnecks?) wohl mit Mampfen schneller sein.

Tja, und Hühnerknochen kann man ja auch an Stellen des Aqs anbringen, wo der Besuch das nicht sofort sieht.

Ich selber halte noch keine Apfels - deshalb kann ich da nur von der Theorie her antworten.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.11.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH senken durch Co2-Düngung? jawe Archiv 2004 4 12.02.2004 08:52
KH senken durch erhitzen Sadine Archiv 2002 12 11.12.2002 10:56
Nitrat senken durch Wurzeln?? simos Archiv 2002 2 03.08.2002 16:10
Können Schnecken die Härte und den pH-Wert senken? Joe H. Archiv 2002 8 25.01.2002 03:41
Nitritwert senken durch Wasserwechsel? Birgit Archiv 2001 14 08.11.2001 19:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:19 Uhr.