zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2003, 19:31   #1
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Haltungsbedingungen Apistogramma spec. "Inka"?

Hallo,

kann mir hier jemand näheres zu den Haltungsbedingungen der o. g. Art sagen? Also mind. Beckengröße, Wasserwerte, Fütterung, Vergesellschaftung usw... Wenn man andere Beiträge liest, sieht man, dass die meisten bei sehr weichem Wasser gehalten werden. Ist das Bedingung?

Und wie alt werden sie?

Habe sie bei einem Händler gesehen, der 29 Euro für ein Paar haben wollte. Ist dieser Preis normal?

Hoffe, es kann mir jemand Infos geben, denn im Internet sind sie ja sonst sehr rar.

Viele Grüße

Anni
Anni ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.11.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.11.2003, 21:41   #2
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Laut der mir zur Verfügung stehenden Fachliteratur mag es der A. sp. "Inka" weich und sauer von den Wasserwerten her. Ich denke, in einem Becken mit den Maßen 80 x 40 x 40 cm (Minimum) kannst du ein Pärchen pflegen. Als Beifische für Apistogramma empfehle ich Wildguppys oder kleinere, oberflächenorientierte Salmler. Auf Panzerwelse würde ich im Apistogramma-Aquarium verzichten, da Apistos und Panzerwelse den gleichen Lebensraum besiedeln, die Panzerwelse gegenüber den Apistos aber nahezu wehrlos sind. Die Vergesellschaftung mit anderen Zwergcichliden (beispielsweise Laetacara-Arten) erfordert ein größeres Becken, rund 120 cm Kantenlänge. Von der Ernährung her würde ich sagen, dass sie genauso wie andere Apisto-Arten zu behandeln ist, kleine Krebstiere sind zu empfehlen. Apistogramma-Arten werden im Allgemeinen nicht so alt, ca. 3 Jahre, aber genaue Infos zu dem "Inka" liegen mir bezüglich des Alters nicht vor. Als Bodengrund würde ich Sand empfehlen, da Apistos zur Geophagus-Verwandtschaft gehören, den Sand also gerne mal durchkauen. Den Preis von 29 Euro fürs Pärchen finde ich ehrlich gesagt zu hoch.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 20.11.2003, 22:17   #3
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

danke für deine Antwort. Nur kommen Sie dann wahrscheinlich nicht in Frage, da ich in meinem Becken (100X40X50) 13 Corydoras halte. Allerdings sind diese bereits an 4 halbwüchsige Geophagus gewöhnt, die interessieren sich eigentlich nicht füreinander? Diese muss ich allerdings wahrscheinlich abgeben, daher kam meine Frage zu den Inkas. Ist es bei allen Apistos so, dass sie nicht mit Panzerwelsen vergesellschaftet werden sollten?

Das der Preis überzogen ist, habe ich mir auch schon gedacht. Der Händler ist einfach sau teuer, aber dafür hat er wenigstens einigermaßen Qualität....

Grüße

Anni
Anni ist offline  
Alt 20.11.2003, 22:28   #4
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass brutpflegende Apistos die Corydoras heftigst attackieren, und Corydoras sind ja friedliche und nicht sehr schwimmgewandte Fische, daher empfehle ich eine Vergesellschaftung von Apistos mit Corydoras nicht, man kann es zwar ausprobieren, aber ich sage, dass es in den meisten Fällen nicht funktionieren wird.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 21.11.2003, 00:16   #5
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

habe gerade ein 80er geschenkt bekommen, dass würde ja passen . Dann wäre das Panzerwelsproblem gelöst....

Also wer noch Infos hat, nur her damit.

Grüße und Gute Nacht

Anni
Anni ist offline  
Alt 21.11.2003, 00:55   #6
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anni
Ist es bei allen Apistos so, dass sie nicht mit Panzerwelsen vergesellschaftet werden sollten?

Das der Preis überzogen ist, habe ich mir auch schon gedacht. Der Händler ist einfach sau teuer, aber dafür hat er wenigstens einigermaßen Qualität....

Grüße

Anni
Hi Anni,

25 Euro wäre ein guter Preis für ein Paar. Darunter wirst Du sie nicht bekommen. Zumindest nicht in den Läden die ich kenne und in denen ich kaufen würde. Ein schlecht gehaltener Inka bringt Dir auch nix...
Von Corys und Apistos bin ich auch nicht richtig überzeugt, aber eher aus dem Grund, weil sie die Tiere permanent bei der Brutpflege stören. Bei mir gibt es die unglückliche Kombination A. sp. "Harlekin" (klein und friedlich) mit C. sterbai (groß und trottelig) mit dem Ergebnis, dass bereit etwa 10 Bruten hops gegangen sind.

Gruß Gitta
Gitta ist offline  
Alt 21.11.2003, 06:13   #7
molchilein
 
Registriert seit: 06.10.2003
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn man das so liest schein ich ja richtig glück zu haben das sich in meinem 150cm Becken die 10 panzerwelse und 5 paar Apistogramma nicht gegenseitig killen sondern artig miteinander leben.
Zum Thema Infos hab ich auch vor 4-6 Wochen gesucht und es ist noch fast nichts über sp. "inka" zu finden.

Zum Preis auch wenns teuer klingt, aba ich hab sie hier in Nürnberg in 2 verschiedenen Läden gesehen und der Preis lag bei 14 und 15 Euro pro Stück, also scheinbar normal da sie ja noch ziemlich neu sind.
molchilein ist offline  
Alt 21.11.2003, 15:10   #8
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für eure Antworten. Wie ich schon oben geschrieben habe, müssen die Panzerwelse nicht sein, da ich evtl. ein weiteres Becken aufstellen werde.

Wie sieht es denn mit Strömung aus?

Bei der Brutpflege, sind die dann im ganzen Becken unterwegs (also auch oben) oder nur im unteren Bereich?

Welche Fische, außer Guppies würdet ihr als Gesellschaft empfehlen?

Grüße

Anni
Anni ist offline  
Alt 21.11.2003, 16:35   #9
Eric1968
 
Registriert seit: 03.10.2001
Ort: 55218 Ingelheim (Rheinlandpfalz)
Beiträge: 348
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anni
... Welche Fische, außer Guppies würdet ihr als Gesellschaft empfehlen? ...
Hallo Anni,
von (Wild-)Guppys würde ich Dir, sofern Du die Apistogramma nachzüchten willst, abraten.
Ich konnte unsere Endler-Guppys dabei beobachten wie sie den A. Borellii Nachwuchs dezimierten.
Die Endlers waren schneller aus dem AQ verschwunden (umgezogen) als sie auch nur noch ein einziges Junges fressen konnten.
Die "Biester" waren aber auch äuserst gemein, sie sind zu dritt von verschidenen Seiten auf die Brut zugeschwommen,
die A.Borellii-Mama konnte nur einen verjagen, die anderen 2 haben dann zugeschnappt.
Bisher konnte ich unser Otocinclus afinsis (?) und seit 2 Wochen Beilbauchsalmer als "gute" Mitbewohner beobachten.
Ich denke Vegitarier eignen sich im Allgemeinen gut als Mitbewohner.

Grüße Eric
Eric1968 ist offline  
Alt 21.11.2003, 16:44   #10
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eric,

danke für deine Antwort. Habe in einem 72 L Becken noch ein paar Japan Blau Guppies. An die hatte ich gedacht. Bei Otocinclus hatte ich irgendwie immer nur Pech, bei mir hat noch keiner länger als ein Jahr gelebt. Daher wollte ich von denen eigentlich keine mehr holen.

Wie siehts eigentlich mit Ancistren aus? Wie sind denn da die Erfahrungen? Gehen die sehr an den Nachwuchs?

Grüße

Anni
Anni ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.11.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apistogramme sp. "Inka" 1/4 Cocker Archiv 2004 2 17.03.2004 22:22
Apistogramma spec. Inka;Apistogramma spec. Harlequin? M.kaiser Archiv 2003 11 03.03.2003 13:27
s: Infos zu Apisto spec. "inca" u. "rio acre& Dirk O. Archiv 2003 13 19.01.2003 02:43
"Cichlasoma" spec. "großer Grüner" Dennis Furmanek Archiv 2002 5 21.11.2002 00:20
Apistogramma sp. "wangenfleck"/"gillspot" little_kio Archiv 2002 4 17.05.2002 13:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.