zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2003, 02:28   #1
AquafanAC/DU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie wichtig sind die Wasserwerte?

Tolleranz der Wasserwerte

Hi,
Ich habe mal ne Frage zu der Toleranz der Fische zu den Wasserwerten. Ich habe mich in zwei Arten verliebt, die gar nicht zu meinen Wasserwerten bzw. von den Wasserwerten nicht zueinander passen. Zum einen Kirschflecksalmer mit Kakaduzwergenbubas, zum anderen finde ich Prinzessinen von Burundi super schön. Allerdings kommen die FeenbuntBarsche aus dem Tangalikasee (oder so :-) ). Wie tollerant sind solche Fische? Würden die es auch in mittelhartem Wasser (Wert kenne ich noch nicht genau) und nem pH von 7 bis 7,5 aushalten?

Außerdem wollte ich mal generell wissen, wie andere Fische auf Abweichungen der optimalen Wasserwerte reagieren. ICh kann mir nicht vorstellen, das es so enorm ist. Und was hat das für Auswirkungen?
 
Sponsor Mitteilung 21.11.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.11.2003, 05:26   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Abweichungen von den Wasserwerten führen in der Regel zu einer geringeren Lebenserwartung der Tiere und im Einzelfall - je nach individueller Toleranz der Fisch-Gattung zu einer Schwächung des Immunsystems mit einem relativen schnellen Ableben nach Ausbruch diverser Schwächekrankheiten.

Auf Dauer kommen zwei verschiedene Aquarien billiger als der dauernde Neukauf verstorbener Fische und der damit verbundene Kummer auf Seite der "Gastfamilie".

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 22.11.2003, 14:22   #3
AquafanAC/DU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ist esdenn schlimm, wenn man bei pH einen unter Optimum liegt? Oder statt Hartes eher mittelhartes Wasser hat? Wenn ein Fisch der 10 Jahre lebt, deswegen nur 7 Jahre schafft, ist das glaub ich recht akzeptabel.
 
Alt 22.11.2003, 19:52   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von AquafanAC/DU
Wenn ein Fisch der 10 Jahre lebt, deswegen nur 7 Jahre schafft, ist das glaub ich recht akzeptabel.
Nö. ist es nicht

Aber bring mal Deine Wasserwerte, dann sieht man weiter.

Grundsätzlich ist von der Vergesellschaftung von Tanganjika ind Malawibarschen mit südamerikanischen Barschen abzusehen. Die Kommunikationsformen sind zu unterschiedlich.

Eine Vorname wäre nett und erhöht die Chancen auf Antworten mehr als ein Fanclub.
 
Alt 22.11.2003, 20:01   #5
cat
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: 41236 moenchengladbach
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,

kennst du die taucherkrankheit? also, wenn ein taucher in nullkommanix auftaucht? oder ein bergsteiger in sekunden vom gipfel ins tal kommen würde? die lunge, der kreislauf etc. schafft das nicht.

beim fisch findet eine osmose statt, kommt er in falsche WW, verkraftet sein organismus das nicht so leicht, wie du dir das vorstellst.

es ist also nicht nur so, dass seine lebenserwartung verkürzt wird, er leidet auch. also bitte nicht so lax auf die leichte schulter nehmen. dann lieber KEIN AQ

gruss, inge
cat ist offline  
Alt 23.11.2003, 05:49   #6
AquafanAC/DU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So schade ich das auch finde, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, doch auf Prinzessinen von Burundi zu verzichten. Aber ich bin ja noch jung. Die kriege ich irgendwann. Finde die traumhaft. Den Namen Prinzessin haben sie verdient.
 
Alt 28.11.2003, 11:41   #7
AquafanAC/DU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Eins habe ich noch:
Im Zoogeschäft haben die Fische auch nicht extra Becken. Die schwimmen in dem selben Wasser, was durch die gesamte Anlage fließt. Das ist bei meinem Aachener Händler z.B. 8 Grad KH und pH7. Die Leben da drin auch ne Zeit.
 
Alt 08.12.2003, 17:49   #8
Schwertträger-Girl
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 279
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Beim Händler ist das was völlig anderes!Da gehet der händler davon aus dass sie bald gekauft werden.Auserdem ist es dir schonmal aufgefallen dass nach einiger Zeit die Fische nicht mehr in ihren Becken sind sondern andere?Bei einer Tierhandlung werden den tieren aber auch viel mehr als nur das zugemutet:tote fische werden nur gelegentlich rausgeholt und bei Krankheiten werden die Kranken tiere nicht isoliert und wer Pech hat bekommt ein kranken Fisch...da ist das ja noch das geringste Problem
Schwertträger-Girl ist offline  
Alt 09.12.2003, 10:23   #9
Claus
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Essen
Beiträge: 242
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich wollte zu diesem Thema nur zwei Beispiele nennen, die
aus eigener Erfahrung stammen.

In Essen haben wir recht weiches Wasser, kH=4, GH=7.
In den Aquarien pendelt der pH Wert zwischen 6,8 und 7,4.

Wir hielten in einem kleinen Becken 11 Neons, von denen nach
drei Jahren nur noch 5 leben. Die anderen sind ohne erkennbare
Krankheit gestorben. Immer mal wieder einer. Alle paar Monate.
Da ich von anderen Aquarianern ähnliches gehört habe, würde
ich heutzutage sagen, daß man Neons nicht in so hartem Wasser
halten sollte, d.h. Neons nur in Wasser mit kH<<5.

Zweites Beispiel ist der friedliche Kampffisch (Betta Imbellis).
Davon hatte ich einen ganzen Trupp (knapp 20) in einem
kleinen Aquarium. Eigentlich geht man davon aus, dass die
Fische kein Problem mit einer solchen Karbonathärte
haben sollten, aber leider wurden meine und die Fische
einiger IGL Kollegen nicht sehr alt. Sie kränkelten alle an
TBC ähnlichen Krankheitsbildern. Die Lösung kam bei mir
leider zu spät. Meine Tiere starben alle, aber der Stamm konnte
glücklicherweise bei anderen erhalten bleiben. Notwendig
war hier kH=0.

Ich denke, das sind nur zwei Beispiele und andere hier könnten
viele weitere aufzählen. Interessant ist vielleicht noch anzumerken,
dass der pH Wert bei beiden Fischen wohl eher eine
untergeordnete Rolle spielt, solange er nicht extrem wird.

Gruß,

Claus
Claus ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.12.2003   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wichtig sind die Haltungsrichtlinien? Sini333 Archiv 2004 7 24.03.2004 08:50
Welche Tropfentests sind noch wichtig? Parkwächterin Archiv 2003 8 30.07.2003 22:04
Sind Apfelschnecken wichtig?? Nina R. Archiv 2003 9 30.06.2003 22:42
Welche Wassertest sind wichtig?? Markus_Frick Archiv 2003 3 12.01.2003 16:28
Wichtig Wasserwerte seb-merz Archiv 2002 3 04.04.2002 19:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:40 Uhr.